Startseite » News » PDC Q-School 2016: Bowles, Parsons, Williams & Stevenson durch - Smith wirft...

PDC Q-School 2016: Bowles, Parsons, Williams & Stevenson durch - Smith wirft 9-Darter! - Dart News von dartn.de

Mittwoch, 13. Januar 2016 23:17

Die Gewinner der ersten Pro Tour Cards 2016

Heute startete in der Robin Park Arena im englischen Wigan die Qualifying School 2016, also jenes Turnier bei dem sich jeder Dartspieler eine der begehrten Tourcards sichern kann, welche zur Teilnahme an den Events der PDC Pro Tour für die kommenden 2 Jahre berechtigen. Im kommenden Jahr gibt es gleich 20 "normale" Players Championships, welche in diesem Jahr mit 75.000 £ Preisgeld pro Turnier (statt bisher 60.000 £) ausgestattet sind. In diesem Jahr konnte die Q-School eine Rekord Teilnehmerzahl von 400 Teilnehmern verzeichnen - so viele wie noch nie zuvor (im letzten Jahr waren es 376 Teilnehmer). Insgesammt werden bis zum 16.01. vier Turniere gespielt, wobei jeweils die besten 4 Spieler jedes Tages automatisch eine Pro Tour Card erhalten (=16 Stpck). Die restlichen Tour Cards (vermutlich werden in diesem Jahr 29 Tourcards vergeben -> also die restlichen 13 Stück) werden am Ende an die höchst plazierten Spieler der Q-School Order of Merit vergeben. Hierbei gilt folgende Punkteregelung:

Verlierer Letzte 128: 1 Punkt
Verlierer Letzte 64: 2 Punkte
Verlierer Letzte 32: 3 Punkte
Verlierer Achtelfinale: 5 Punkte
Verlierer Viertelfinale: 9 Punkte

Wir gehen zum aktuellen Zeitpunkt und nach der Erfahrung der letzten paar Jahre davon aus daß am Ende 12 Punkte in der Q-SChool Order of Merit reichen dürften um eine Tour Card zu erhalten.

Im folgenden die Q-School Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum:

Deutschland (13): Swen Gewalt, Fabian Herz, Jörg Hofmann, Lars Reinecke, René Eidams, Michael Uxa, Christian Bober, Kai Gotthardt, Tomas Seyler, Bernd Roith, Mick Hasse, Karsten Kornath, Marvin Wehder, Robert Marijanovic (startet aber für Kroatien)

Österreich (4): Michael Ganz, Zoran Lerchbacher, Michael Rasztovits, Roxy-James Rodriguez

Schweiz (1): Raymond Balbach

Bemerkenswert war heute sicherlich wieder das durchgängig hohe Niveau der Spieler, bereits im letzten Jahr fielen einige 9-Darter - und auch dieses Jahr war es direkt am ersten Tag Jeff Smith, welcher bei seinem 5:0 Sieg über Ryan de Vreede ein perfektes Leg werfen konnte. Aus deutscher Sicht sehr positiv überraschen konnte der in Kassel wohnhafte Marvin Wehder, der bei seiner Premiere bei der Q-School gleich mal das Achtelfinale erreichen konnte, wo er dann erst in einem Entscheidungsleg gegen den späteren Tourcard Gewinner Ricky Williams ausgeschieden ist.

 

Ergebnisse Tag 1 Q-School 2016 (ab letzte 128):

Letzte 128
John Bowles 5-2 Fabian Herz
Colin Fowler 5-0 Antonio Alcinas
Harry Robinson 5-2 Dyson Parody
Robert Marijanovic 5-2 Kevin Lane
Bernd Roith 5-3 Jack Hill
Ricky Sudale 5-4 Jeffrey de Graaf
Dick van Dijk 5-1 Daniel Smith
Nigel Lamb 5-4 Ben Adams
Paul Rowley 5-3 Jay Murphy
Mark Oosterhuis 5-2 Duvaan Ata
Ian Withers 5-1 Alex Chubb
Brian Woods 5-4 Marko Kantele
Paul Bettney 5-2 Dave Ladley
Zoran Lerchbacher 5-3 Ryan Harrington
Mark Thorne 5-3 Ian Lever
Steve Hine 5-3 Robert McKenzie
Mark Walsh 5-2 Jay Foreman
Pete Dyos 5-4 James Hajdar
Jon Jukes 5-0 Thom Humphrey
Brett Claydon 5-2 Mark Hylton
Gary Stone 5-3 Sam Head
Simon Stevenson 5-2 Peter Walford
Ted Evetts 5-1 Jason Tarry
Jason Marriott 5-2 Chris McTernan
Mick Todd 5-1 Daniel Ayres
Ian Moss 5-4 Jamie Bain
Kirk Shepherd 5-0 Matthew Golding
Lee Shewan 5-1 Shane Reidy
Robert Owen 5-2 Tony Newell
Sven Groen 5-3 Steve Brown
Allan Candlish 5-1 Les Marson
Ray Campbell 5-4 Ernie Brown
Peter Hudson 5-0 Tony Oak
Kevin Simm 5-2 Dennis Smith
Michael Beal 5-3 David Fatum
Ross Smith 5-0 Ryan de Vreede - Ross Smith wirft 9-Darter!
Colin Littlecott 5-4 Michael Barnard
Andy Parsons 5-3 Michael Dawson
Joey Palfreyman 5-2 Karl Forrington
Jamie Kelling 5-2 Nick Jones
Kevin Thomas 5-3 Ron Schouten
Mark Barilli 5-1 Joey ten Berge
Michael Power 5-2 Andrew Wood
Paul Boyle 5-4 Michael Pearson
Robert Rickwood 5-1 James Young
Chris Hartrey 5-0 Ben Ward
Bradley Williams 5-3 Ross Rimmer
Steven Smith 5-2 Lee Watts
Stephen Gallimore 5-3 Michael Baynham
Yuji Eguchi 5-4 Ryan Meikle
Michael Burgoine 5-4 Tommy Legius
Rhys Hayden 5-1 Mark Stephenson
Yuki Yamada 5-1 Ciaran Sullivan
Ritchie Edhouse 5-3 Vincent Kamphuis
Martyn Turner 5-3 Carl Moorhouse
Terry Temple 5-2 Diogo Portela
Stephen Limer 5-4 David Simpson
Mark Dudbridge 5-2 Steve Atkinson
Rhys Griffin 5-1 Mark Baxter
Ricky Williams 5-1 Peter Martin
Dave Honey 5-2 Anthony Brown
Tony Randell 5-3 Adam Huckvale
Marvin Wehder 5-4 Michael Blake
Stephen Gow 5-1 Karl Merchant
-Verlierer 1 Punkt für OoM-

Letzte 64
John Bowles 5-2 Colin Fowler
Harry Robinson 5-1 Robert Marijanovic
Ricky Sudale 5-4 Bernd Roith
Dick van Dijk 5-1 Nigel Lamb
Mark Oosterhuis 5-3 Paul Rowley
Brian Woods 5-2 Ian Withers
Zoran Lerchbacher 5-2 Paul Bettany
Steve Hine 5-1 Mark Thorne
Mark Walsh 5-3 Pete Dyos
Brett Claydon 5-3 Jon Jukes
Simon Stevenson 5-4 Gary Stone
Ted Evetts 5-2 Jason Marriott
Ian Moss 5-2 Mick Todd
Lee Shewan 5-4 Kirk Shepherd
Robert Owen 5-1 Sven Groen
Alan Candlish 5-0 Ray Campbell
Peter Hudson 5-3 Kevin Simm
Ross Smith 5-2 Michael Beal
Andy Parsons 5-2 Colin Littlecott
Joey Palfreyman 5-3 Jamie Kelling
Mark Barilli 5-3 Kevin Thomas
Michael Power 5-0 Paul Boyle
Chris Hartrey 5-4 Robert Rickwood
Steven Smith 5-2 Bradley Williams
Yuji Eguchi 5-1 Stephen Gallimore
Rhys Hayden 5-3 Michael Burgoine
Ritchie Edhouse 5-4 Yuki Yamada
Martyn Turner 5-3 Terry Temple
Mark Dudbridge 5-2 Stephen Limer
Ricky Williams 5-4 Rhys Griffin
Dave Honey 5-4 Tony Randell
Marvin Wehder 5-4 Stephen Gow
-Verlierer 2 Punkte für OoM-

Letzte 32
John Bowles 5-1 Harry Robinson
Dick van Dijk 5-4 Ricky Sudale
Brian Woods 5-4 Mark Oosterhuis
Steve Hine 5-2 Zoran Lerchbacher
Brett Claydon 5-3 Mark Walsh
Simon Stevenson 5-1 Ted Evetts
Ian Moss 5-1 Lee Shewan
Robert Owen 5-1 Alan Candlish
Ross Smith 5-1 Peter Hudson
Andy Parsons 5-2 Joey Palfreyman
Mark Barilli 5-4 Michael Power
Steven Smith 5-4 Chris Hartrey
Rhys Hayden 5-1 Yuji Eguchi
Ritchie Edhouse 5-2 Martyn Turner
Ricky Williams 5-2 Mark Dudbridge
Marvin Wehder 5-3 Dave Honey
-Verlierer 3 Punkte für OoM-

Letzte 16
John Bowles 5-3 Dick van Dijk
Brian Woods 5-1 Steve Hine
Simon Stevenson 5-1 Brett Claydon
Robert Owen 5-1 Ian Moss
Andy Parsons 5-3 Ross Smith
Mark Barilli 5-1 Steven Smith
Rhys Hayden 5-0 Ritchie Edhouse
Ricky Williams 5-4 Marvin Wehder
-Verlierer 5 Punkte für OoM-

Finalrunde
John Bowles 5-2 Brian Woods
Simon Stevenson 5-4 Robert Owen
Andy Parsons 5-4 Mark Barilli
Ricky Williams 5-4 Rhys Hayden
-Verlierer 9 Punkte für OoM-

Tour Card Gewinner
John Bowles
Simon Stevenson
Andy Parsons
Ricky Williams

 

Diskussion & weitere Informationen:

An der aktuellen Diskussion zur PDC Q-School könnt ihr bei uns im Dart Foum unter dem folgenden Thread gerne teilnehmen: PDC Q-School 2016
Die Informationen zur Pro Tour findet ihr auf der folgenden Info Seite: PDC Pro Tour

 

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed