Anzeige

Players Championship Finals 2017 - Vorschau

Mittwoch, 22. November 2017 18:45 - Dart News von dartn.de

Players Championship Finals 2017 Michael van Gerwen und Rob Cross

Die Players Championship Finals sind traditionell das letzte Major-Turnier vor der bald anstehenden PDC-Weltmeisterschaft in London. Die besten 64 Spieler der diesjährigen Players Championship Turniere kämpfen im Butlins Resort in Minehead vor mehr als 4.000 Fans von Freitag bis Sonntag um den letzten TV-Titel des Kalenderjahres 2017. Neben Titelverteidiger und Topfavorit Michael van Gerwen sind mit Mensur Suljovic und Zoran Lerchbacher auch zwei Österreicher mit dabei.

Seit dem letzten Jahr qualifizieren sich die besten 64 Spieler der Players Championship Order of Merit für die Players Championship Finals, es kann also als Endturnier der in diesem Jahr 22 Players Championship Turniere angesehen werden. Mit dem Butlins Resort in Minehead, bekannt auch von den UK Open, hat man für dieses Event wohl den perfekten Standort gefunden. Gespielt wird bis zum Sonntag-Abend auf zwei Bühnen, in diesem Jahr wird es auch erstmals Live-Bilder von der Nebenbühne geben.

Los gehts am Freitag ab 13:45 Uhr. Dort werden dann in 2 Sessions (13:45 und 20 Uhr MEZ) verteilt auf 2 Bühnen alle Erstrundenspiele ausgetragen. Am Samstag werden am Nachmittag wieder verteilt auf zwei Bühnen alle Zweitrundenspiele gespielt, ehe es am Abend ab 20 Uhr bereits in das Achtelfinale geht. Am Sonntag, dem Finaltag, wird nur noch die Hauptbühne verwendet. Da gibt es dann um 13:45 Uhr die Viertelfinalspiele ehe es am Abend ab 20 Uhr Halbfinale und Finale zu sehen gibt. Zwischen Halbfinale und Finale findet dann auch noch das Endspiel der diesjährigen World Youth Championship zwischen Dimitri van den Bergh und Josh Payne statt.

Aus Deutschland konnte sich wie auch schon in den letzten Jahren kein Spieler für diese WM-Generalprobe qualifizieren. Die einzigen deutschsprachigen Vertreter sind die beiden Österreicher Zoran Lerchbacher, der sich unter anderem mit seinem Finale bei einem Players Championship Turnier für diese Veranstaltung qualifiziert hat, sowie Mensur Suljovic, der sogar eines dieser Turniere gewinnen konnte und nun als Nummer 5 gesetzt ist. Lerchbacher bekommt es in der ersten Runde mit Steve Lennon zu tun. Ein Duell auf Augenhöhe mit völlig offenem Ausgang. "The Hypercane" hat sein Erstrundenmatch gleich zu Turnierbeginn am Freitag um 13:45 Uhr. Sollte der Steirer dieses Match gewinnen, wartet aller Voraussicht nach ein Duell mit dem Topgesetzten Rob Cross. Klarer Favorit in Runde 1 ist "the Gentle" Mensur Suljovic im Match gegen Andy Boulton. Gewinnt er, würden dann aber mit Stephen Bunting oder Benito van de Pas deutlich schwierigere Aufgaben warten.

Als Topfavorit startet einmal mehr Michael van Gerwen in das Turnier. Der Niederländer kommt nach einer für seine Verhältnisse eher durchwachsenen Jahresmitte nun rechtzeitig zur Weltmeisterschaft immer besser in Fahrt und konnte erst vor wenigen Tagen mit beeindruckenden Leistungen den Titel beim Grand Slam of Darts einfahren. Er ist ebenso der Titelverteidiger dieses Turniers. Im Vorjahr deklassierte er im Finale den Engländer Dave Chisnall mit 11-3. Auch ein Gary Anderson, der einen guten Grand Slam spielte, kommt langsam in WM-Form und mit ihm muss bei diesem Turnier ebenso gerechnet werden wie mit seinem Landsmann Peter Wright. Als Nummer 1 gesetzt ist aber ein anderer Spieler, nämlich Rob Cross. Der Newcomer des Jahres 2017 besticht durch Powerscoring mit dem er sogar zuletzt in Wolverhampton einen Michael van Gerwen an den Rand einer Niederlage gebracht hat. Auch ihn muss man durchaus auf der Rechnung haben, wenn man über die möglichen Finalisten dieses Turniers spricht.

Das Turnier wird auf DAZN und kurzfristig auch von Sport1 live übertragen. DAZN zeigt alle Spiele, die Übertragungszeiten von Sport1 gibt es hier: [Dart im TV]

 

Spielplan Players Championship Finals 2017:

Freitag, 24. November:

1.Runde:
Nachmittags-Session: (13:45 - 18:00 Uhr MEZ)
Hauptbühne:
Darren Webster - Antonio Alcinas
Robert Thornton - James Richardson
Joe Cullen - Jamie Caven
Dave Chisnall - Joe Murnan
Stephen Bunting - Benito van de Pas
Kim Huybrechts - Chris Dobey
Adrian Lewis - Mike de Decker

Nebenbühne:
Steve Lennon - Zoran Lerchbacher
Justin Pipe - Mark Webster
Richard North - Peter Hudson
Mervyn King - Brendan Dolan
Steve Beaton - Ronny Huybrechts
Steve West - Ryan Searle
Jermaine Wattimena - Keegan Brown
Peter Jacques - Cristo Reyes
James Wade - Kevin Painter

Abend-Session: (20:00 - 00:00 Uhr MEZ)
Hauptbühne:
Ian White - Raymond van Barneveld
Mensur Suljovic - Andy Boulton
Rob Cross - Robert Owen
Daryl Gurney - Jeffrey de Zwaan
Gary Anderson - Mickey Mansell
Michael van Gerwen - Paul Nicholson
Peter Wright - Steve Hine

Nebenbühne:
Simon Whitlock - Christian Kist
Gerwyn Price - Jimmy Hendriks
James Wilson - William O'Connor
John Henderson - Darren Johnson
Vincent van der Voort - Robbie Green
Jonny Clayton - Jeffrey de Graaf
Kyle Anderson - Ron Meulenkamp
Michael Smith - Jan Dekker
Alan Norris - Jelle Klaasen

Samstag, 25. November:

2.Runde:
Nachmittags-Session: (13:45 - 18:00 Uhr MEZ)
Hauptbühne:
Chisnall/Murnan - Wilson/O'Connor
Suljovic/Boulton - Bunting/van de Pas
Gurney/de Zwaan - van der Voort/Green
Cross/Owen - Lennon/Lerchbacher
G.Anderson/Mansell - Wattimena/Brown
van Gerwen/Nicholson - West/Searle
Wright/Hine - Jacques/Reyes

Nebenbühne:
D.Webster/Alcinas - King/Dolan
K.Huybrechts/Dobey - Thornton/Richardson
Clayton/de Graaf - Price/Hendriks
North/Hudson - Lewis/de Decker
K.Anderson/Meulenkamp - Pipe/M.Webster
Norris/Klaasen - Beaton/R.Huybrechts
Cullen/Caven - Wade/Painter
Smith/Dekker - Whitlock/Kist
White/van Barneveld - Henderson/Johnson

Achtelfinale:
Abend-Session: (20:00 - 00:00 Uhr MEZ)
Hauptbühne:
Cross/Owen/Lennon/Lerchbacher - North/Hudson/Lewis/de Decker
G.Anderson/Mansell/Wattimena/Brown - Norris/Klaasen/Beaton/R.Huybrechts
van Gerwen/Nicholson/West/Searle - D.Webster/Alcinas/King/Dolan
Wright/Hine/Jacques/Reyes - Smith/Dekker/Whitlock/Kist

Nebenbühne:
Chisnall/Murnan/Wilson/O'Connor - K.Anderson/Meulenkamp/Pipe/M.Webster
Suljovic/Boulton/Bunting/van de Pas - Clayton/de Graaf/Price/Hendriks
Cullen/Caven/Wade/Painter - White/van Barneveld/Henderson/Johnson
Gurney/de Zwaan/van der Voort/Green - K.Huybrechts/Dobey/Thornton/Richardson

Sonntag, 26. November:

Viertelfinale:
Nachmittags-Session: (13:45 - 18:00 Uhr MEZ)


Halbfinale:
Abend-Session: (20:00 - 00:00 Uhr MEZ)


Finale:

 

Modus 2017:

1.Runde : Best of 11 Legs
2.Runde: Best of 11 Legs
Achtelfinale: Best of 19 Legs
Viertelfinale: Best of 19 Legs
Halbfinale: Best of 21 Legs
Finale: Best of 21 Legs

Preisgeldverteilung 2017:

Sieger: £100.000
Runner-Up: £40.000
Halbfinale: £23.000
Viertelfinale: £12.500
Achtelfinale: £8.000
2.Runde: £5.000
1.Runde: £2.500

Gesamt: £460.000

TV-Übertragung:

Sport1 überträgt die Players Championship Finals LIVE im Free TV. Es werden fast alle Sessions komplett und in voller Länge übertragen.

24.11. Freitag: 14:00 - 18:00 und 21:45 - 00:30
25.11. Samstag
: 14:00 - 16:55 und 18:45 - 00:00
26.11. Sonntag: 15:00 - 16:55 und 20:15 - 00:00

Weiters werden es alle Spiele LIVE auf DAZN übertragen und man verpasst mit dem offiziellen, kostenpflichtigen Livestream der PDC unter www.livepdc.tv ebenfalls keinen Dart. Dort kann man ebenso wie auf der Facebookseite der PDC auch alle Spiele der Nebenbühne verfolgen.

Weitere Informationen:

Alle Infos zu den Players Championship Finals gibt's auf unserer [Turnierseite]
Einen Turnierbaum gibt es [hier]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: LawrenceLustig/PDC

[ds/mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed