Startseite » News » PDC Q-School 2016 - Tag 3: Campbell, de Graaf , Newell und Woods schlagen zu

PDC Q-School 2016 - Tag 3: Campbell, de Graaf , Newell und Woods schlagen zu - Dart News von dartn.de

Freitag, 15. Januar 2016 19:32

PDC Q-School 2016 in Wigan

Bewerbstag Nummer 3 heute im Robin Park Arena im englischen Wigan bei der Qualifying School 2016, dem Turnier, über das man sich für die PDC Pro-Tour qualifizieren kann. Wie auch schon an den ersten beiden Tagen verläuft auch der heutige Freitag für die deutschsprachigen Spieler sehr enttäuschend, lediglich Roxy-James Rodriguez (2 Punkte) und Rene Eidams (3 Punkte) schaffen es unter die letzten 128 Spieler. Leider befindet sich kein Spieler aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz auch nur in der Nähe einer Tour-Card. Alle Spieler aus dem deutschsprachigen Raum müssten sich Morgen schon zumindest bis ins Finale der letzten 8 kämpfen oder die Tour-Card direkt gewinnen. Dies wird aber auf Grund der sehr starken Spieler die dieses Jahr teilnehmen mehr als schwierig. Besser verlief der Tag für Jeffrey de Graaf. Der erst vor wenigen Tagen von der BDO zur PDC gewechselte Niederländer schaffte den Durchmarsch und sicherte sich als bisher erster und einziger Nicht-Brite die Tourcard. Die weiteren Cards gingen heute an Ray Campbell aus Nordirland sowie Tony Newell und Brian Woods aus England. Über die Rangliste haben sich bereits John Michael, Harry Robinson, Mark Barilli und Vincent Kamphuis die Card geholt, diese Spieler können nicht mehr vom Tour-Card Platz in der Order of Merit (siehe unten) verdrängt werden. Weiter geht es am morgigen Samstag ab 13 Uhr MEZ mit dem 4. und damit auch letzten Turniertag.

 

Deutschsprachige Teilnehmer:

Hier die Q-School Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum:

Deutschland (13): Swen Gewalt, Fabian Herz, Jörg Hofmann, Lars Reinecke, René Eidams, Michael Uxa, Christian Bober, Kai Gotthardt, Tomas Seyler, Bernd Roith, Mick Hasse, Karsten Kornath, Marvin Wehder, Robert Marijanovic (startet aber für Kroatien)

Österreich (4): Michael Ganz, Zoran Lerchbacher, Michael Rasztovits, Roxy-James Rodriguez

Schweiz (1): Raymond Balbach

 

Ergebnisse Tag 2 der Q-School 2016 (ab letzte 128):

Letzte 128
Mark Hylton 5-2 Michael Baynham
Jamie Landon 5-3 Aaron Stevens 
Colin Littlecott 5-1 Peter Martin 
Nick Fullwell 5-0 Darren Place
Lee Cusworth 5-2 David Fatum 
Dave Ladley 5-4 Ryan Short
Vincent Kamphuis 5-1 Rhys Jackson
Ryan Harrington 5-2 Sam Hamilton
Mark Dewsbury 5-3 Matt Clark
Glen Fitzpatrick 5-2 Richie Howson
Ray Campbell 5-2 Ron Schouten
Jason Marriott 5-4 David Simpson
Rene Eidams 5-1 Harry Ward
Lee Moffat 5-3 John Newland
Ian Walters 5-2 Sean Ryan
Kurt Parry 5-4 Tommy Legius 
Scott Dale 5-3 Rob Modra
Karl Forrington 5-4 Ricky Sudale
Jamie Bain 5-1 Manuel Vilerio
Jeffrey de Graaf 5-2 Lee Shewan
Ryan De Vreede 5-1 Dick van Dijk
Mark Walsh 5-4 Peter Hudson 
Sven Groen 5-2 Robert Owen
Keith Rooney 5-2 Mike Norton  
Daniel Smith 5-3 Kevin Dowling
Joey Palfreyman 5-4 Danny Pinhorne
Simon Preston 5-1 Dave Copley
Eddie Dootson 5-4 Sam Head
Mareno Michels 5-3 Jamie Guilfoyle
Terry Temple 5-4 Luke Woodhouse 
Darron Brown 5-4 Dennis Smith
Kevin Thomas 5-1 Steven Smith
Nigel Lamb 5-3 Karl Merchans
Ewan Hyslop 5-2 Terry Roach 
Michel van der Horst 5-4 Mark Barilli
Trevor Burkhill 5-3 Dyson Parody 
Les Marson 5-1 Coni Singh Nagi
Tony Newell 5-2 Chris McTernan 
Mark Golding 5-4 Dave Place
Michael Burgoine 5-3 Stephen Gow 
John Michael 5-1 Michael Dawson 
Roxy-James Rodriguez 5-2 Daniel Ayres 
Andrew Johnson 5-1 Michael Malone
Matt Padgett 5-1 Sam Pennington 
Per Laursen 5-0 Wayne Crossley
Michael Power 5-4 Craig Lewis
Pete Dyos 5-3 Michael York 
Gary Stone 5-2 Darren Weaver
Joey Ten Berge 5-2 Anthony Brown
Arron Fairweather 5-4 Michael Beal
Brian Woods 5-4 Aden Kirk
Steve Hine 5-2 James Young
Thanawat Gaweenuntawong 5-0 Jeff Bekema
Colin Osborne 5-4 Steve Brown 
Paul Barham 5-1 Mike Symes
Nigel Daniels 5-3 Chris Hill
Arron Monk 5-3 Paul Osmotherley
Ross Smith 5-3 Michel Furlani 
Antonio Alcinas 5-0 Jerry Hendricks
Steve Atkinson 5-4 Yuki Yomada
Thom Humphrey 5-2 Carl Moorhouse
Jon Jukes 5-3 Rhys Hayden
Steve Turner 5-3 Mark Forman
Harry Robinson 5-1 Kirk Shepherd
-Verlierer 1 Punkt für OoM-

Letzte 64
Jamie Landon 5-3 Mark Hilton 
Colin Littlecott 5-3 Nick Fullwell
Dave Ladley 5-4 Lee Cusworth
Vincent Kamphuis 5-2 Ryan Harrington
Mark Dewsbury 5-4 Glen Fitzpatrick
Ray Campbell 5-0 Jason Marriott
Rene Eidams 5-3 Lee Moffat
Ian Walters 5-3 Kurt Parry
Scott Dale 5-2 Karl Forrington 
Jeffrey de Graaf 5-3 Jamie Bain
Mark Walsh 5-3 Ryan De Vreede
Sven Groen 5-4 Keith Rooney
Joey Palfreyman 5-3 Daniel Smith 
Simon Preston 5-4 Eddie Dootson
Terry Temple 5-3 Marino Michels
Kevin Thomas 5-1 Darron Brown
Nigel Lamb 5-4 Ewan Hyslop
Trevor Burkhill 5-4 Michel van der Horst
Tony Newell 5-2 Les Marson
Matthew Golding 5-2 Michael Burgoine
John Michael 5-1 Roxy-James Rodriguez
Matt Padgett 5-2 Andrew Johnson
Per Laursen 5-0 Michael Power
Gary Stone 5-2 Pete Dyos 
Joey Ten Berge 5-2 Arron Fairweather
Brian Woods 5-4 Steve Hine
Thanawat Gaweenuntawong 5-3 Colin Osborne 
Nigel Daniels 5-3 Paul Barham
Arron Monk 5-1 Ross Smith
Antonio Alcinas 5-0 Steve Atkinson 
Thom Humphrey 5-2 Jon Jukes
Harry Robinson 5-3 Steve Turner
-Verlierer 2 Punkte für OoM-

Letzte 32
Colin Littlecott 5-3 Jamie Landon 
Vincent Kamphuis 5-0 Dave Ladley
Ray Campbell 5-4 Mark Dewsbury
Ian Walters 5-1 Rene Eidams
Jeffrey De Graaf 5-2 Scott Dale 
Mark Walsh 5-3 Sven Groen
Simon Preston 5-4 Joey Palfreyman
Terry Temple 5-0 Kevin Thomas
Trevor Burkhill 5-3 Nigel Lamb 
Tony Newell 5-0 Matt Golding
John Michael 5-1 Matt Padgett
Per Laursen 3-5 Gary Stone
Brian Woods 5-1 Joey Ten Berge
Nigel Daneils 5-4 Thanawat Gaweenuntawong
Antonio Alcinas 5-2 Arron Monk 
Harry Robinson 5-1 Thom Humprehys
-Verlierer 3 Punkte für OoM-

Letzte 16
Vincent Kamphuis 5-2 Colin Littlecott 
Ray Campbell 5-4 Ian Walters
Jeffrey de Graaf 5-2 Mark Walsh
Simon Preston 5-1 Terry Temple
Trevor Burkhill v Tony Newell
John Michael 5-3 Gary Stone
Brian Woods 5-3 Nigel Daniels
Harry Robinson 5-3 Antonio Alcinas
-Verlierer 5 Punkte für OoM-

Finalrunde
Ray Campbell 5-3 Vincent Kamphuis 
Jeffrey de Graaf 5-1 Simon Preston
Tony Newell 5-2 John Michael
Brian Woods 5-4 Harry Robinson
-Verlierer 9 Punkte für OoM-

Tour Card Gewinner
Ray Campbell
Jeffrey de Graaf
Tony Newell
Brian Woods

 

Q-School-Weltrangliste (Order of Merit): 

Die jeweiligen Tagessieger (4 pro Tag) haben ihre Tour-Card bereits fix und werden in dieser Liste nicht mehr geführt

1. John Michael 14
2. Harry Robinson 13
3. Mark Barilli 13
4. Vincent Kamphuis 12
5. Darron Brown 11
6. Dennis Smith  11
7. Terry Temple 10
8. Rhys Hayden 10
9. Robert Owen 10
10. Simon Preston 9
11. Mark Walsh  9
12. Jason Marriott 9
13. Ross Smith 9
14. Peter Hudson 9
15. Matthew Dennant  9
16. Yordi Meeuwisse  9
17. Nigel Lamb 8
18. Kevin Thomas 8
19. Joey Palfreyman 8
20. Dick van Dijk 8

21. Ian Walters 7
21. Nigel Daniels 7
21. Gary Stone 7
21. Colin Littlecott 7
21. David Ladley 7
21. Michael Power 7
21. Steve Hine 7
21. Steve Brown 7
21. Steven Smith 7

30. Antonio Alcinas 6
30. Marc Dewsbury 6
30. Ryan de Vreede 6
30. Aden Kirk 6
30. Kirk Shepherd 6
30. Brett Claydon 6

36. Robert Marijanovic 5
36. Marvin Wehder 5
50. Zoran Lerchbacher 4
72. René Eidams 3
72. Roxy-James Rodriguez 3
72. Bernd Roith 3

Weiters:
Tomas Seyler 1
Kai Gotthart 1
Fabian Herz 1
Lars Reinecke 1

max. 13 Spieler werden (zusätzlich zu den 16 Tagessiegern) über diese Rangliste eine Tour-Card bekommen. Etwa 12 Punkte (mit etwas Glück auch schon 11) werden für eine Tour-Card reichen. Bei Punktegleichheit zählt ein sogenannter "Countback". Das bedeutet, der Spieler der am 4.Bewerbstag am Meisten Punkte geholt hat, kommt dann weiter, ist auch das gleich, wird der 3. Tag genommen usw.

 

Punktevergabe:

Verlierer Letzte 128: 1 Punkt
Verlierer Letzte 64: 2 Punkte
Verlierer Letzte 32: 3 Punkte
Verlierer Achtelfinale: 5 Punkte
Verlierer Viertelfinale: 9 Punkte


Diskussion & weitere Informationen:

An der aktuellen Diskussion zur PDC Q-School könnt ihr bei uns im Dart Foum unter dem folgenden Thread gerne teilnehmen: PDC Q-School 2016
Die Informationen zur Pro Tour findet ihr auf der folgenden Info Seite: PDC Pro Tour

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed