Anzeige

World Series Finals: Max Hopp erhält Wildcard

Montag, 9. Oktober 2017 23:21 - Dart News von dartn.de

Max Hopp

Heute fand im englischen Barnsley das Qualifikationsturnier für die World Series of Darts Finals 2017 statt. 88 Spieler versuchten sich für das TV Turnier, welches Anfang November über die Bühne geht, zu qualifizieren. Am Ende setzten sich Rob Cross, Dimitri van den Bergh, Chris Dobey, Justin Pipe, Jonny Clayton, Mark Webster, Jan Dekker und Simon Stevenson gegen die Konkurrenz durch.

Die deutschsprachigen Teilnehmer hatten am heutigen Tag allesamt mit einer harten Auslosung zu kämpfen. Der junge Österreicher Rowby-John Rodriguez gewann in der ersten Runde überraschend gegen Kevin Painter, scheiterte aber dann in Runde 2 mit 3-5 gegen Vincent van der Voort. Der Deutsche Martin Schindler bekam in Runde 1 ein Freilos und musste sich dann in der zweiten Runde hauchdünn im Entscheidungsleg mit 4-5 gegen Ian White geschlagen geben

Bereits einige Stunden vor dem Start der Qualifier wurden die Wildcards für dieses Turnier bekanntgegeben. Neben Michael Smith, Corey Cadby und Simon Whitlock hat auch die deutsche Nummer 1 Max Hopp eine solche Wildcard bekommen. Dadurch musste er beim Qualifikationsturnier nicht mehr an den Start gehen. Nicht am Start sein wird Phil Taylor, der seine Teilnahme an diesem Turnier auf Grund des anstehenden Karriereendes abgesagt hat. Er wird nur noch bei den German Darts Masters in Düsseldorf, beim Grand Slam of Darts und bei der Weltmeisterschaft an den Start gehen.

Die World Series of Darts Finals 2017 werden von 03. bis 05. November in der Breahead Arena in Glasgow ausgetragen. Das Teilnehmerfeld besteht aus 24 Spielern und setzt sich aus folgenden Teilnehmern zusammen: Die Top 8 der World Series Turniere, die Top 4 der Order of Merit, 4 Wildcards der PDC sowie 8 Spieler, die sich beim heutigen Qualifier durchgesetzt haben. Insgesamt ist die Veranstaltung mit 250.000 Pfund dotiert, der Sieger darf sich über 50.000 Pfund Preisgeld freuen.

Ergebnisse Qualifier

Runde 1:
Benito van de Pas - Freilos
Antonio Alcinas - Freilos
Richie Burnett - Freilos
Ryan Meikle 5-0 Wes Newton
Rob Cross - Freilos
Andy Boulton 5-1 Mickey Mansell
Ted Evetts - Freilos
Robert Owen 5-3 Keegan Brown
Kim Huybrechts - Freilos
John Michael - Freilos
Dimitri van den Bergh - Freilos
Andy Hamilton 5-4 Dirk van Duijvenbode
Brendan Dolan - Freilos
John Bowles 5-2 Brian Woods
Darren Johnson - Freilos
Ritchie Edhouse 5-4 Jimmy Hendriks
Alan Norris - Freilos
James Richardson - Freilos
Vincent Kamphuis - Freilos
Chris Dobey 5-3 Ron Meulenkamp
Vincent van der Voort - Freilos
Rowby-John Rodriguez 5-3 Kevin Painter
Jeffrey de Zwaan - Freilos
Josh Payne 5-1 Mick McGowan
Ian White - Freilos
Martin Schindler - Freilos
John Norman Jnr - Freilos
Robbie Green 5-1 Lee Bryant
Justin Pipe - Freilos
Richie Corner 5-3 Sven Groen
Ryan Searle - Freilos
Mike De Decker 5-2 Jamie Bain
Joe Cullen - Freilos
Ronny Huybrechts - Freilos
Matthew Dennant - Freilos
Ricky Evans 5-3 Jim Brown
John Henderson - Freilos
Kirk Shepherd 5-2 Devon Petersen
William O'Connor - Freilos
Jonny Clayton 5-0 John Part
Stephen Bunting - Freilos
Jamie Caven - Freilos
Richard North - Freilos
Terry Temple 5-1 Joe Murnan
Mark Webster - Freilos
Scott Taylor 5-1 Jonathan Worsley
Ross Twell - Freilos
Steve West 5-2 Ryan Palmer
Steve Beaton - Freilos
Paul Nicholson - Freilos
Jan Dekker - Freilos
James Wilson 5-3 Andrew Gilding
Cristo Reyes - Freilos
Jermaine Wattimena - Freilos
Christian Kist - Freilos
Steve Hine 5-1 Stephen Burton
Robert Thornton - Freilos
Simon Stevenson - Freilos
Yordi Meeuwisse - Freilos
Jeffrey de Graaf 5-1 Steve Lennon
Darren Webster - Freilos
Chris Quantock - Freilos
Andy Jenkins - Freilos
Jamie Lewis 5-0 Berry van Peer

Runde 2:
Benito van de Pas 5-1 Antonio Alcinas
Ryan Meikle 5-3 Richie Burnett
Rob Cross 5-2 Andy Boulton
Robert Owen 5-1 Ted Evetts
Kim Huybrechts 5-3 John Michael
Dimitri van den Bergh 5-3 Andy Hamilton
Brendan Dolan 5-1 John Bowles
Darren Johnson 5-4 Ritchie Edhouse
Alan Norris 5-1 James Richardson
Chris Dobey 5-4 Vincent Kamphuis
Vincent van der Voort 5-3 Rowby-John Rodriguez
Jeffrey de Zwaan 5-1 Josh Payne
Ian White 5-4 Martin Schindler
John Norman Jnr 5-1 Robbie Green
Justin Pipe 5-3 Richie Corner
Mike De Decker 5-2 Ryan Searle
Joe Cullen 5-4 Ronny Huybrechts
Ricky Evans 5-2 Matthew Dennant
John Henderson 5-2 Kirk Shepherd
Jonny Clayton 5-4 William O'Connor
Stephen Bunting 5-2 Jamie Caven
Richard North 5-0 Terry Temple
Mark Webster 5-1 Scott Taylor
Ross Twell 5-4 Steve West
Paul Nicholson 5-1 Steve Beaton
Jan Dekker 5-3 James Wilson
Jermaine Wattimena 5-1 Cristo Reyes
Steve Hine 5-4 Christian Kist
Simon Stevenson 5-3 Robert Thornton
Yordi Meeuwisse 5-4 Jeffrey de Graaf
Chris Quantock 5-3 Darren Webster
Andy Jenkins 5-3 Jamie Lewis

Halbfinale:
Ryan Meikle 5-2 Benito van de Pas
Rob Cross 5-3 Robert Owen
Dimitri van den Bergh 5-1 Kim Huybrechts
Brendan Dolan 5-4 Darren Johnson
Chris Dobey 5-4 Alan Norris
Jeffrey de Zwaan 5-3 Vincent van der Voort
Ian White 5-4 John Norman Jnr
Justin Pipe 5-4 Mike De Decker
Ricky Evans 5-2 Joe Cullen
Jonny Clayton 5-4 John Henderson
Stephen Bunting 5-3 Richard North
Mark Webster 5-2 Ross Twell
Jan Dekker 5-2 Paul Nicholson
Steve Hine 5-1 Jermaine Wattimena
Simon Stevenson 5-2 Yordi Meeuwisse
Andy Jenkins 5-3 Chris Quantock

FINALE:
Rob Cross 5-1 Ryan Meikle
Dimitri van den Bergh 5-3 Brendan Dolan
Chris Dobey 5-4 Jeffrey de Zwaan
Justin Pipe 5-3 Ian White
Jonny Clayton 5-2 Ricky Evans
Mark Webster 5-3 Stephen Bunting
Jan Dekker 5-3 Steve Hine
Simon Stevenson 5-4 Andy Jenkins

Teilnehmer:

Folgende 24 Spieler werden bei den World Series of Darts Finals 2017 an den Start gehen:

World Series Order of Merit: (gesetzte Spieler)
1. Gary Anderson
2. Michael van Gerwen
3. Peter Wright
4. Raymond van Barneveld
5. James Wade
6. Daryl Gurney
7. Kyle Anderson
8. Gerwyn Price

PDC Order of Merit Qualifier:
Adrian Lewis
Mensur Suljovic
Dave Chisnall
Jelle Klaasen

Wildcards:
Simon Whitlock
Corey Cadby
Michael Smith
Max Hopp

World Series Qualifier:
Rob Cross
Dimitri van den Bergh
Chris Dobey
Justin Pipe
Jonny Clayton
Mark Webster
Jan Dekker
Simon Stevenson

Weitere Informationen:

Die World Series of Darts Finals 2017 werden im deutschsprachigen Raum nur über die Streaming-Dienste DAZN und livepdc.tv übertragen.

Alle Informationen zum Turnier findet ihr auf der [Turnierseite]
Infos zu allen World Series Turnieren gibt es hier: [World Series]

Foto Credits: LawrenceLustig/PDC

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed