Anzeige

Dartprofis - Rusty-Jake Rodriguez - "Dartterminator Junior"

Rusty-Jake Rodriguez
Rusty-Jake Rodriguez wurde am 24. Dezember 2000 in Wien geboren. Bereits mit einem Jahr hielt er zum ersten Mal Dartpfeile in der Hand. Wie auch seine Brüder Roxy-James und Rowby-John kam er durch seinen Vater Sonny zum Dartsport. Bereits in jungen Jahren war sein großes Talent zu erkennen. 2013 feierte er beim Europe Cup Youth in Ungarn sein Debüt in der österreichischen Jugend-Nationalmannschaft. 2014 erzielte Rodriguez international erste gute Resultate. So ging es beim Europe Cup Youth in Wien mit dem Nationalteam bis ins Halbfinale. Beim Winmau World Masters wurde Rusty Neunter und bei den Czech Open war es ebenfalls das Halbfinale.

2015 konnte sich der "Dartterminator Junior" spielerisch weiter steigern und das machte sich auch durch Erfolge bemerkbar. So konnte er beim Jugendturnier der Austrian Open seinen ersten internationalen Titel feiern. Bei den Czech Open folgte ein paar Monate später gleich der nächste Turniererfolg. Beim WDF World Cup der Jugendlichen in der Türkei erreichte Rusty im Einzel das Endspiel, wo er sich trotz eines 86er Averages dem Niederländer Maikel Verberk mit 3:6 geschlagen geben musste. National gab es außerdem beim Darts-Control Cup den ersten Titel in einer Herrenkonkurrenz.

2016 hatte es ebenfalls in sich für den drittältesten der Rodriguez-Brüder. So stürmte er beim sehr gut besetzten Jugendbewerb der German Open in Bochum bis ins Endspiel. Dort unterlag er dem niederländischen Supertalent Justin van Tergouw mit 4:5. Einen Tag später nahm er am Herrenturnier des German Masters teil, wo er mit dem Erreichen des Achtelfinals ein tolles Resultat vorweisen konnte. Im Sommer gelang dann die Titelverteidigung bei den Austrian Open in Wien. Gleich drei Titel brachte Rodriguez Anfang November aus Ungarn mit. Bei den Jugendlichen konnte er sowohl das Hungarian Classic als auch das Hungarian Masters gewinnen. Einen Meilenstein schaffte er beim Hungarian Masters der Herren. Ihm gelang auch dort der Turniersieg und das als einer der jüngsten Spieler in der Geschichte des Dartsports.

Im Jahre 2017 nahm Rusty-Jake an der PDC Q-School teil, trotz guten Leistungen reichte es aber nicht zu einer Tourkarte. Anfang des Jahres unterschrieb der Österreicher einen langjährigen Managementvertrag bei ZWA Sports. Bei den German Open 2017 in Bochum holte sich der zweitjüngste der Rodriguez-Brüder einen weiteren Titel im Juniorenbereich bei der WDF. Seinen ersten Sieg bei der PDC sicherte sich Rodriguez Ende Mai beim Development-Turnier in Hildesheim. Kurz darauf konnte er sich bei den Austrian Darts Open zum ersten Mal für ein European Tour Event qualifizieren und gewann gleich bei seinem Debüt sein erstes Spiel auf der Bühne gegen Ritchie Edhouse mit 6:2. In der zweiten Runde unterlag Rodriguez dann Kim Huybrechts mit 3:6, konnte aber auch hier sein großes Talent unter Beweis stellen.

[zurück zur Auswahl]

Fakten zur Person:

Name: Rusty-Jake Rodriguez
Spitzname: Dartterminator Junior
Geburtstag: 24.12.2000
Geburtsort: Wien
Nationalität: Österreich
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: 2003
Profi seit: 2017
Händigkeit: Rechtshänder
Darts: -
Sponsoren: Dartprofi.com und Management ZWA Sports
Verein: DC Darts-Control
Einlaufmusik: -
9-Darter: -
Offizielle Website: -
Twitter: @Rodriguez_Rusty

Gewonnene Titel und Leistungen:

PDC-Turniere:
European Tour: 2.Runde Austrian Darts Open 2017
Development Tour: Sieger Hildesheim 2017

Weitere Turniere:
Austrian Open Youth: Sieger 2015 und 2016
Czech Open Youth: Sieger 2015
German Open Youth: Sieger 2017
Hungarian Classic Youth: Sieger 2016
Hungarian Masters: Sieger 2016
Hungarian Masters Youth: Sieger 2016
World Cup Youth: Runner-Up 2015


Foto Credit: DC Darts Control

[zurück zur Auswahl]