Anzeige

Dart Profis - Ricardo Pietreczko - "Pikachu"

Ricardo Pietreczko - "Pikachu"

Ricardo Pietreczko ist ein deutscher Dartspieler, der zurzeit vornehmlich auf Turnieren des DDV zu finden ist. Der in Berlin geborene Pietreczko begann im Alter von 16 Jahren mit dem Dartspielen, nachdem sein Vater ihm ein Dartboard ins Zimmer gehängt hat und Pietreczko vor und nach der Schule fleißig trainierte. Richtig ernsthaft versucht es der Deutsche seit 2015 mit dem Dartsport, bereits 2014 nahm er an einigen Qualifiern für die European Tour Events der PDC teil, konnte sich bisher aber noch für kein Turnier dieser Spielserie qualifizieren. 2015 schaffte es Pietreczko ins Hauptfeld der Super League Darts Germany, 2016 musste er nach zwei verpassten Spieltagen aufgrund berufsbedingter Verpflichtungen diese Serie wieder verlassen. 2016 nahm er zum ersten Mal für das deutsche Nationalteam beim 4-Nations-Cup teil und erreichte dort im Einzel das Halbfinale, wo er mit 3:5 an Wesley Harms scheiterte. Bei der EDU E-Dart-Europameisterschaft im kroatischen Porec belegte "Pikachu" im Cricket-Wettbewerb den 2. Platz, zudem wurde er bayrische E-Dart-Meister. Anfang 2017 ging es bei den Dinslaken Open ins Finale, was er gegen seinen Landsmann Daniel Zygla verlor. Als Nr.3 der "Road to Japan" wird Pietreczko erstmals die deutschen Farben beim WDF World Cup im japanischen Kobe vertreten, außerdem wird er auch zum ersten Mal bei den Winmau World Masters mit dabei sein.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Ricardo Pietreczko
Spitzname: Pikachu
Geburtstag: 20.10.1994
Geburtsort: Berlin
Heimatort:
Nürnberg
Nationalität: Deutschland
Familienstand: Ledig
Kinder: -
Spielt Dart seit: 2011
Profi seit: -
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
-
Sponsoren:
Winsport
Einlaufmusik:
-
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

Weitere Turniere:
4-Nations-Tournament: Halbfinale 2016
Bayrische E-Dart-Meisterschaft: 2x Sieger
DDV Road to Japan: 3.Platz
Dinslaken Open: Runner-Up 2017
E-Dart Europameisterschaft: Runner-Up Cricket 2016

[zurück zur Auswahl]