Anzeige

Dart Profis - Eric Bristow - "The Crafty Cockney"

Unser Buch-Tipp:

Eric Bristow ist eine von den wenigen noch lebenden Dart Legenden. Unvergessen sind seine verbalen und

Eric Bristow
  - The Crafty Cockney
Eric Bristow - The Crafty Cockney
spielerischen Auseinandersetzungen mit anderen Dart Legenden wie Bobby George oder John Lowe. Eric war schon immer für sein loses Mundwerk und seine arrogante Art berühmt. Er galt immer schon zu gleichen Teilen als arrogant und brilliant. Unvergessen für viele Leute auch sein Wurfstil bei dem er den kleinen Finger der Wurfhand vor dem Wurf extrem weit nach außen abspreizt.

Zum erste Mal spielte er mit 17 Jahren für das englische Nationalteam. Und nachdem er mehr als ein Jahrzehnt den Dartsport regelrecht dominiert hat und dabei jeden erdenklichen Titel gewonnen hat, den es zu gewinnen gab (die meisten sogar mehrmals), trat bei ihm 1987 während des Swedish Open die Krankheit auf, die Psychologen seitdem als "Dartitis" bezeichnen. Das Krankheitsbild besteht

Der junge Bristow beim Wurf
Der junge Bristow beim Wurf
darin, das man Probleme hat die Pfeile loszulassen und sich daher den ganzen Wurf versaut. Nachdem dieses festgestellt wurde war er zwar nie wieder so gut wie früher, konnte jedoch 1990 noch einmal Platz Nr. 1 der Weltrangliste belegen.

1989 wurde ihm Aufgrund seiner Verdienste um den englischen Dartsport sogar durch Queen Mum persönlich der Titel eines MBE (Member of the British Empire) verliehen.

Im Jahre 1993 gehörte er zusammen mit 15 weiteren Dartprofis zu den Spielern welche sich im Zuge des Darts-Split von der BDO losgesagt haben um kurz darauf zusammen mit Tommy Cox als Gründungsmitglieder an der Entstehung der die PDC mitzuwirken.

Inzwischen arbeitet Eric die meiste Zeit als Dart Reporter für Sky Sports und verdient

Dartlegende
  Eric Bristow beim Wurf
Dartlegende Eric Bristow beim Wurf
sich auf Exhibitions etwas nebenher. Seinen Spitznamen hat er durch die Kneipe "Crafty Cockney" erhalten, welche ihm einmal gehört hat, und in der er auch das riesen Talent von Phil Taylor entdeckt hat, welchen er, wie die meisten Leute wissen werden, am Anfang seiner Karierre mit 10.000 Pfund unterstützt hat, damit sich Phil voll und ganz auf das Dartspielen konzentrieren konnte. Das war vermutlich die beste Investition seines Lebens, auch wenn sie ihn im Finale der Weltmeisterschaft 1990 seinen 6. WM Titel gekostet hat, denn dieses Finale verlor er seinerzeit sensationell gegen eben jenen Phil Taylor.

2008 musste Bristow aus der von ihm mit gegründeten PDC austreten um zusammen mit 7 weiteren Dart Legenden an der neu ins Leben gerufenen League of Legends teilnehmen zu können.

Seit neuestem haben wir auch auf unserer Webseite ein einzigartiges Zeitdokument über den Crafty Cockney für euch bereitgestellt: Die Dokumentation "Arrows" aus dem Jahre 1979 begleitete den jungen Bristow an den Anfängen seiner Karriere und zeichnet ein einzigartiges Bild von einem außergewöhnlichen Dartspieler.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person:

Name: Eric Bristow
Spitzname: The Crafty Cockney (der fleißige Cockneyer)
Geburtstag: 27.04.1957
Geburtsort: Hackney, London
Nationalität: Engländer
Familienstand:
Kinder:
Spielt Dart seit: 1969
Profi seit: -
Darts: -
Einlaufmusik: "Crazy Nights" - Kiss oder "London Calling" - Clash
Offizielle Webseite: www.legendsofdarts.com

 

Gewonnene Titel & Auszeichnungen:

(lediglich ein Auszug der Wichtigsten)

Embassy World Championship: 1980, 1981, 1984, 1985, 1986
Runner-up Embassy World Champion: 1983, 1987, 1989, 1990, 1991
Winmau World Masters:
1977, 1979, 1981, 1983, 1984
World Matchplay: 1985, 1988
British Open: 1978, 1981, 1986
World Cup Singles: 1983, 1985, 1987

BDO Player of the Year: 1988
PDC Hall of Fame:
2005

1989 ist Eric Bristow wegen seiner Verdienste um den Dartsport durch Queen Mum zum "Member of the British Empire" ernannt worden.


[zurück zur Auswahl]