Anzeige

Dart Turniere - Hungarian Open

Von 1999 bis 2015 wurden die Hungarian Open jährlich in Budapest ausgetragen und waren aus dem Dartkalender nicht wegzudenken. Mit Franz Thaler, Mensur Suljovic, Dietmar Burger und Aaron Hardy gab es gleich vier österreichische Sieger bei den Herren. Auch bei den Damen war das Event aus deutschsprachiger Sicht sehr erfolgreich, siegte 2003 die Schweizerin Lisa Huber, bevor es 2010 und 2011 mit Stefanie Lück und Irina Armstrong zwei deutsche Siegerinnen hintereinander gab. Trotzdem blieb der Titel bei den Frauen auch oft in einheimischer Hand, alleine Veronika Ihàsz gewann insgesamt vier Ausgaben, bei den Herren konnte der Engländer Dave Prins als einziger Akteur zweimal das Turnier für sich entscheiden. 2016 wurde das Event dann von den Hungarian Classic/Hungarian Masters abgelöst.

Fakten:

Ausrichtender Verband: WDF/BDO
Veranstaltet: 1999-2015
Location:
Goya Eto Park, Élményközpont, Budapest
frühere Bezeichnungen:
-
Häufigste Titelträger: Dave Prins (2x), Veronika Ihàsz (4x)
Ranglisten Punkte für: WDF/BDO
Preisgeld:
-
9-Darter:
-
Offizielle Homepage:
-

Gewinner Hungarian Open der letzten Jahre:

Herren:
2015: Aaron Hardy
2014: Paul Coughlin
2013: Zdravko Antunovic
2012: Dave Prins
2011: Dave Prins
2010: Willy van de Wiel
2009: Ad van Haaren
2008: Mareno Michels
2007: Remco van Eijden
2006: Veijo Viinikka
2005: Dietmar Burger
2004: Tamas Turi
2003: Mensur Suljovic
2002: Franz Thaler
2001: Anders Larsson
2000: Rudi Minnebach
1999: Levente Szekely


Damen:
2015: Veronika Ihàsz
2014: Veronika Ihàsz
2013: Veronika Ihàsz
2012: Anca Zijlstra
2011: Irina Armstrong
2010: Stefanie Lück
2009: Veronika Ihàsz
2008: Marketa Abadzievova
2007: Rachna David
2006: Rachna David
2005: Nora Fekete
2004: Nora Kautzky
2003: Lisa Huber
2002: Nora Fekte
2001: Karin Krappen
2000: Vicky Pruim
1999: Kristina Pruim-Korpii

 [zurück zur Turnier Übersicht]