Anzeige

PartyPoker.net Las Vegas Desert Classics

Das Las Vegas Classics Turnier wird von der PDC seit 2002 veranstaltet, um den Dartsport in den USA zu promoten. Ursprünglich wurde das Turnier von Fox Sports live ausgestrahlt, inzwischen wird das Turnier immerhin noch als Zusammenfassung für die amerikanische Dart Gemeinde gesendet. Wegen der Zeitverschiebung wird das Turnier in den USA zu früher Morgenstunde gespielt, damit Sky Sports das Turnier zur Primetime in England live senden kann.

Im Jahr 2007 konnte sich Raymond van Barneveld für seine Niederlage im Jahr zuvor gegen John Part revanchieren und somit seinen 3 Major Titel in Folge einheimsen.

Momentan (Stand 2009) qualifizieren sich die Top 16 der PDC Order of Merit sowie vier Spieler der North American Order of Merit. Diese 20 Teilnehmer werden um jene 12 Teilnehmer ergänzt, welche sich an den zwei Qualifikationsturnieren (mit jeweils 6 Qualifikanten) an den ersten beiden Tagen des Turniers qualifizieren können.

Nach dem aktuellen Stand der Dinge wird es wohl im Jahr 2010 keine Las Vegas Desert Classics in der altbekannten Form geben, zumindest wurde von der PDC das Turnier im Turnierkalender des Jahres 2010 nicht mehr erwähnt. Allerdings soll in Las Vegas Ende Juni 2010 eine Woche lang eine Veranstaltung mit der Bezeichnung World Series of Dart Festival veranstaltet werden. Bisher sind jedoch dazu noch keine genaueren Daten bekannt.

 

Fakten:

Ausrichtender Verband: PDC
Veranstaltet seit: 2002
Location:
Las Vegas, Nevada, USA
frühere Bezeichnungen:

Häufigste Titelträger: Phil Taylor (4 Mal)
Ranglisten Punkte für: PDC Order of Merit
Preisgeld:
200.000 £ (2009)
9-Darter:
-
Offizielle Homepage: zu den Infos bei der PDC

 

Gewinner der letzten Jahre:

2010: -
2009: Phil Taylor (gegen Raymond van Barneveld)
2008: Phil Taylor (gegen James Wade)
2007: Raymond van Barneveld (gegen Terry Jenkins)
2006:
John Part (gegen Raymond van Barneveld)
2005: Phil Taylor (gegen Wayne Mardle)
2004: Phil Taylor (gegen Wayne Mardle)
2003: Peter Manley (gegen John Part)
2002: Phil Taylor (gegen Ronnie Baxter)

 

Auslosung, Spielplan & Ergebnisse Las Vegas Desert Classics 2009:

Hier die Auslosung inklusive der gesetzten Plätze (in Klammern):

Phil Taylor (1) - Jamie Caven
Dennis Priestley - Colin Monk
Alan Tabern (8) - Wes Newton
Wayne Mardle - Gary Anderson
John Part (4) - Scott Burnett
Ronnie Baxter - Jelle Klaasen
Terry Jenkins (5) - Simon Whitlock
Colin Lloyd - Peter Wright
James Wade (2) - Phillip Hazel
Andy Hamilton - Chris White
Adrian Lewis (7) - Vincent van der Voort
Mark Walsh - Peter Manley
Raymond van Barneveld (3) - Bill Davis
Colin Osborne - Co Stompe
Mervyn King (6) - Louis Blundell
Kevin Painter - Darin Young

 

Und hier der (bisher) veröffentlichte Spielplan der Las Vegas Desert Classics 2009:

Erste Runde, Mittwoch 1. Juli - Best of 11 Legs:
Dennis Priestley 6-1 Colin Monk
Alan Tabern 3-6 Wes Newton
Colin Lloyd 6-3 Peter Wright
Ronnie Baxter 2-6 Jelle Klaasen
Terry Jenkins 6-1 Simon Whitlock
Phil Taylor 6-3 Jamie Caven
Wayne Mardle 2-6 Gary Anderson
John Part 6-2 Scott Burnett

Erste Runde, Donnerstag 2. Juli - Best of 11 Legs:
Mervyn King 6-3 Louis Blundell
Andy Hamilton 6-1 Chris White
Mark Walsh 4-6 Peter Manley
Colin Osborne 4-6 Co Stompé
Raymond van Barneveld 6-2 Bill Davis
James Wade 6-3 Phillip Hazel
Adrian Lewis 6-5 Vincent van der Voort
Kevin Painter 6-2 Darin Young

Zweite Runde, Freitag 3. Juli - Best of 15 Legs:
Phil Taylor 8-0 Dennis Priestley
Wes Newton 3-8 Gary Anderson
John Part 8-7 Jelle Klaasen
Terry Jenkins 8-3 Colin Lloydt
James Wade 8-4 Andy Hamilton
Adrian Lewis 8-1 Peter Manley
Raymond van Barneveld 8-2 Co Stompé
Mervyn King 8-7 Kevin Painter

Viertelfinale, Samstag 4. Juli - Best of 19 Legs:
Phil Taylor 10-6 Gary Anderson
John Part 10-8 Terry Jenkins
James Wade 10-6 Adrian Lewis
Raymond van Barneveld 10-1 Mervyn King

Finalspiele, Sonntag 5. Juli
Halbfinale (Best of 21 Legs)
Phil Taylor 11-1 John Part
James Wade 6-11 Raymond van Barneveld

Finale (best of 25 legs)
Phil Taylor 13-11 Raymond van Barneveld

 

Qualifizierte Teilnehmer im Jahr 2009:

01. Phil Taylor
02. James Wade
03. Raymond van Barneveld
04. John Part
05. Terry Jenkins
06. Mervyn King
07. Adrian Lewis
08. Alan Tabern
09. Dennis Priestley
10. Ronnie Baxter
11. Colin Lloyd
12. Wayne Mardle
13. Colin Osborne
14. Kevin Painter
15. Andy Hamilton
16. Mark Walsh

17. Darin Young (USA)
18. Scott Burnett (USA)
19. Chris White (USA)
20. Bill Davis (USA)

21. Jamie Caven (1. Qualifikationsturnier)
22. Jelle Klaasen (1. Qualifikationsturnier)
23. Peter Wright (1. Qualifikationsturnier)
24. Simon Whitlock (1. Qualifikationsturnier)
25. Vincent van der Voort (1. Qualifikationsturnier)
26. Co Stompé (1. Qualifikationsturnier)
27. Peter Manley (2. Qualifikationsturnier)
28. Phillip Hazel (2. Qualifikationsturnier)
29. Colin Monk (2. Qualifikationsturnier)
30. Gary Anderson (2. Qualifikationsturnier)
31. Wes Newton (2. Qualifikationsturnier)
32. Louis Blundell (2. Qualifikationsturnier)

 

Preisgeldverteilung im Jahr 2009:

Sieger: 30.000 £
Runner-Up: 15.000 £
Halbfinalisten: 10.000 £
Viertelfinalisten: 7.250 £
Verlierer 2. Runde: 5.000 £
Verlierer 1. Runde: 3.000 £
Summe Qualifikanten: 18.000 £
Summe: 200.000 £

Turnier Archiv:

An dieser Stelle haben wir für euch noch einmal die Teilnehmer und Ergebnisse der vergangenen Jahre zusammengestellt:

 

[zurück zur Dart Turnier Übersicht]