Anzeige

Dart Turniere - WDF World Cup

Der World Cup wird von der WDF alle zwei Jahre veranstaltet. Es handelt sich Logo WDFum den größten internationalen Teamwettbewerb, den es im Dart gibt. Das Turnier beinhaltet eine Teamwertung für die Herren (4er Herren-Team), einen Herren Einzelwettbewerb, einen Damenwettbewerb (seit 1983) sowie seit 1999 auch ein Jugendturnier. Die eigentliche "Krone" dieses World Cups ist jedoch der Sieg in der Gesamtwertung der Nationen.

Der World Cup Darts wird deswegen nur alle zwei Jahre veranstaltet, da er sich mit dem WDF Europe Cup, dem Americas Cup sowie dem Asia/Pacific Cup abwechselt. Der WDF World Cup findet immer in den ungeraden Jahreszahlen statt, die jeweiligen kontinentalen Cups in den geraden Jahreszahlen.

Den einzigen deutschen Titel bei diesem Event konnten im Jahr 2015 im türkischen Antalya die beiden deutschen Mädchen Christina Schuler & Nina Puls einfahren, als sie den Titel im Mädchen-Doppel gewinnen konnten. Seit diesem Jahr wird auch bei den Damen im Team gespielt und die Jungen und Mädchen tragen einen Doppelwettbewerb aus.

Der DDV hat sich bereits diverse Male um die Ausrichtung dieses Turniers beworben, leider bisher immer ohne Erfolg. Wollen wir hoffen, dass wir vielleicht auch einmal in den Genuss eines solch großartigen Länderwettkampfes im eigenen Land kommen können. Im Jahr 2017 findet das Turnier im japanischen Kobe statt. Dazu hat der DDV die "Winmau Road to Japan" ausgerufen, eine Turnierserie, nach der die besten Spieler vom DDV für den WDF World Cup nominiert werden.

Eric Bristow ist mit insgesamt zehn Titeln (4x Einzel + 6x Doppel) Rekordträger bei den Herren, während Trina Gulliver mit drei Einzelsiegen und fünf Doppeltitel bei den Damen bei diesem Turnier bis heute am erfolgreichsten ist.

 

Fakten:

Ausrichtender Verband: WDF
Veranstaltet seit: 1977
Location:
diverse
frühere Bezeichnungen:
-
Häufigste Titelträger: Eric Bristow (4x Einzel + 6x Doppel), Trina Gulliver (3x Einzel + 5x Doppel)
Ranglisten Punkte für: BDO/WDF
Preisgeld:
-
9-Darter: -
Offizielle Homepage: -

 

Austragungsorte der letzten Jahre:

  • 2017: Kobe, Japan
  • 2015: Antalya, Türkei
  • 2013: St. John's, Kanada
  • 2011: Castlebar, Irland
  • 2009: Charlotte, USA
  • 2007: Rosmalen, Niederlande
  • 2005: Perth, Australien
  • 2003: Epinal, Frankreich
  • 2001: Kuala Lumpur, Malaysia
  • 1999: Durban, Südafrika
  • 1997: Perth, Australien
  • 1995: Basel, Schweiz
  • 1993: Las Vegas, USA
  • 1991: Zandvoort, Niederlande
  • 1989: Toronto, Kanada
  • 1987: Kopenhagen, Dänemark
  • 1985: Brisbane, Australien
  • 1983: Edinburgh, Schottland
  • 1981: Nelson, Neuseeland
  • 1979: Las Vegas, USA
  • 1977: London, England

 

Gewinner der letzten Jahre:

Herren Gesamtsieger: Herren Team:
2017: - 2017: -
2015: England 2015: England
2013: England 2013: Schottland
2011: England 2011: England
2009: Niederlande 2009: Niederlande
2007: Niederlande 2007: England
2005: Niederlande 2005: Finnland
2003: England 2003: USA
2001: England 2001: England
1999: England 1999: England
1997: Wales 1997: Wales
1995: England 1995: England
1993: Wales 1993: England
1991: England 1991: England
1989: England 1989: Kanada
1987: England 1987: England
1985: England 1985: USA
1983: England 1983: England
1981: England 1981: England
1979: England 1979: England
1977: Wales 1977: Wales
   
Herren Einzel: Herren Doppel:
2017: - 2017: -
2015: Jim Williams (WAL) 2015: Wesley Harms & Richard Veenstra (NED)
2013: Wesley Harms (NED) 2013: Stephen Bunting & Tony O'Shea (ENG)
2011: Scott Waites (ENG) 2011: Martin Adams & Tony O'Shea (ENG)
2009: Tony O'Shea (ENG) 2009: Anthony Fleet & Geoff Kime (AUS)
2007: Mark Webster (WAL) 2007: Mario Robbe & Joey ten Berge (NED)
2005: Dick van Dijk (NED) 2005: Raymond van Barneveld & Vincent van der Voort (NED)
2003: Raymond van Barneveld (NED) 2003: Martin Adams & Mervyn King (ENG)
2001: Martin Adams (ENG) 2001: Andy Fordham & John Walton (ENG)
1999: Raymond van Barneveld (NED) 1999: Ritchie Davies & Richie Herbert (WAL)
1997: Raymond van Barneveld (NED) 1997: Sean Palfrey & Martin Phillips (WAL)
1995: Martin Adams (ENG) 1995: Martin Adams & Andy Fordham (ENG)
1993: Roland Scholten (NED) 1993: John Part & Carl Mercer (CAN)
1991: John Lowe (ENG) 1991: Keith Sullivan & Wayne Weening (NZL)
1989: Eric Bristow (ENG) 1989: Eric Bristow & John Lowe (ENG)
1987: Eric Bristow (ENG) 1987: Eric Bristow & John Lowe (ENG)
1985: Eric Bristow (ENG) 1985: Eric Bristow & John Lowe (ENG)
1983: Eric Bristow (ENG) 1983: Eric Bristow & John Lowe (ENG)
1981: John Lowe (ENG) 1981: Cliff Lazarenko & Tony Brown (ENG)
1979: Nicky Virachkul (USA) 1979: Eric Bristow & John Lowe (ENG)
1977: Leighton Rees (WAL) 1977: Eric Bristow & John Lowe (ENG)
   
Damen Gesamtsieger: Damen Team:
2017: - 2017: -
2015: England 2015: England
2013: England  
2011: England  
2009: England  
2007: Wales  
2005: England  
2003: England  
2001: Niederlande  
1999: England  
1997: USA  
1995: England  
1993: USA  
1991: Neuseeland  
1989: England  
1987: USA  
1985: England  
1983: England  
   
Damen Einzel: Damen Doppel:
2017: - 2017: -
2015: Lisa Ashton (ENG) 2015: Lisa Ashton & Claire Brookin (ENG)
2013: Deta Hedman (ENG) 2013: Trina Gulliver & Deta Hedman (ENG)
2011: Trina Gulliver (ENG) 2011: Trina Gulliver & Deta Hedman (ENG)
2009: Stacy Bromberg (USA) 2009: Lisa Ashton & Karen Lawman (ENG)
2007: Jan Robbins (WAL) 2007: Anastasia Dobromyslova & Irina Armstrong (RUS)
2005: Clare Bywaters (ENG) 2005: Trina Gulliver & Clare Bywaters (ENG)
2003: Trina Gulliver (ENG) 2003: Trina Gulliver & Clare Bywaters (ENG)
2001: Francis Hoenselaar (NED) 2001: Francis Hoenselaar & Mieke de Boer (NED)
1999: Trina Gulliver (ENG) 1999: Trina Gulliver & Apylee Jones (ENG)
1997: Noeline Gear (NZL) 1997: Stacy Bromberg & Lori Verrier (USA)
1995: Mandy Solomons (ENG) 1995: Deta Hedman & Mandy Solomons (ENG)
1993: Kathy Maloney (USA) 1993: Valery Maytum & Francis Hoenselaar (NED)
1991: Jill MacDonald (NZL) 1991: Sandra Greatbatch & Rhian Speed (WAL)
1989: Eva Grigsby (USA) 1989: Sharon Colclough & Sue Edwards (ENG)
1987: Valery Maytum (NED) 1987: Kathy Karpowich & Kathy Maloney (USA)
1985: Linda Batten (ENG) 1985: Linda Batten & Sharon Kemp (ENG)
1983: Sandy Reitan (USA) 1983: Maureen Flowers & Audrey Derham (ENG)
   
Jungen Einzel: Jungen Doppel:
2017: - 2017: -
2015: Maikel Verberk (NED) 2015: Maikel Verberk & Justin van Tergouw (NED)
2013: Jamie Rundle (AUS)  
2011: Jimmy Hendriks (NED)  
2009: Jamie Lewis (WAL)  
2007: Tibor Tax (HUN)  
2005: Jonny Nijs (NED)  
2003: Jerry Hendriks (NED)  
2001: Stephen Bunting (ENG)  
1999: Kim Viljanen (FIN)  
   
Mädchen Einzel: Mädchen Doppel:
2017: - 2017: -
2015: Tayla Carolissen (RSA) 2015: Christina Schuler & Nina Puls (GER)
2013: Casey Gallagher (ENG)  
2011: Fallon Sherrock (ENG)  
2009: Aliisa Koskivirta (FIN)  
2007: Linda Odén (SWE)  
2005: Carla Molema (NED)  
2003: Kate Dando (ENG)  
2001: Venus Johnson (NZL)  
1999: Harrena Williamson (NZL)  
   
Jugendliche Mixed:  
2017: -  
2015: Maikel Verberk & Kyana Frauenfelder (NED)  
2013: Dawson Murschell & Alicia Looker (CAN)  
2011: Jake Jones & Fallon Sherrock (ENG)  
2009: Tuomas Tikka & Ailisa Koskivirta (FIN)  
2007: Maarten Pape & Thea Kaaijk (NED)  
2005: Jonny Nijs & Carla Molema (NED)  
2003: Kyle Anderson & Kathleen Logue (AUS)  
2001: Markus Korhonen & Johanna Ehn (SWE)  
1999: Beau Anderson & Harrena Williamson (AUS)  


 

[zurück zur Dart Turnier Übersicht]