Anzeige

Toni's Kolumne Nr. 5 - Vierter Rang in Freising- zwei knappe Niederlagen

Nichts wurde es mit dem ersten Turniersieg in dieser Saison, wobei beim

Zum Trost gab es zwei Küßchen
Zum Trost gab es zwei Küßchen
Einladungsturnier in Freising im Finale mit Ronnie Baxter (der das Turnier gewann) eine hochinteressante wie schwere Aufgabe auf mich gewartet hätte.

Leider schied ich gegen Mannschaftskollegen wie Dauerkonkurrenten Mensur Suljovic hauchdünn im Semifinale aus (9:10), wobei ich beim Stand von 9:9 zwei Matchdarts vergab. Damit brachte ich mich selbst um das Duell mit dem symphatischen Engländer, auch das Spiel um Platz drei gegen Tomas Seyler ging mit 6:7 denkbar knapp verloren. Diesmal vergab ich gar 3 Matchdarts. So blieb mit dem 4. Platz „Blech“ als Ausbeute, bei einem Turnier bei dem es wohlgemerkt nicht um Ranglistenpunkte ging. Dieses Ergebnis war sicher nicht schlecht, angesichts der Umstände bin ich aber nicht restlos zufrieden.

Ein Wort noch zum Turnier selbst - die Veranstalter sorgten für einen reibungslosen sportlichen Ablauf, leider aber nicht für eine tolle Atmosphäre. Der Zuschauerzuspruch hielt sich in Grenzen, irgendwie schade denn einen Baxter sieht man nicht jedes Wochenende in der deutschen Turnierszene aufspielen.

Nächstes Wochenende geht’s weiter mit dem GDC-Ranking und dort will ich mir meinen ersten Stockerplatz in dieser Saison realisieren. Wie es mir dabei ergangen ist, lest ihr wieder an dieser Stelle.

Bis nächste Woche also -

Euer Toni

 

[Zurück zur Startseite der Kolumne]

 

Info: Mehr über Anton Pein gibt es auf seiner Webseite: www.peinanton.com