Anzeige

Dart Profis - Warren Parry - "Wazza"

Warren Parry

Der Neuseeländer Warren Parry wurde von den meisten international erst so richtig wahrgenommen, als er 1999 beim WDF World Cup Darts in Durban, Südafrika völlig überraschend das Finale erreichen konnte, nachdem er sich zuvor u.a. gegen Marko Kantele und Andy Fordham durchgesetzt hatte. Im Finale erwies sich jedoch dann Raymond van Barneveld als zu stark für ihn. Da Parry hauptberuflich als LKW-Fahrer arbeitet und niemals als Full-Time Profi am Circuit teilgenommen hat, beschränken sich seine weiteren Erfolge vor allem auf den ozeanisch-asiatischen Bereich. So konnte er im Jahr 2000 den WDF Asia Pacific Cup (das Pendant zum WDF Europe Cup) gewinnen sowie bisher bereits dreimal die New Zealand Open auf seinen Namen schreiben lassen.Warren Parry beim Wurf im Ally Pally 2009

Seine Titel bei den Oceanic Masters im Jahre 2005, 2007 und 2009 ermöglichten ihm bereits zweimal die Teilnahme an der PDC Dart WM. 2006 unterlag er noch in der Circus Tavern mit 0:3 in der ersten Runde gegen Mark Walsh, 2008 machte er seine Sache auf der großen Bühne im Alexandra Palace schon wesentlich besser als er sich nur sehr knapp mit 2:3 Sätzen gegen Alex Roy geschlagen geben musste. 2010 nahm er dann zum dritten Mal an der PDC-Weltmeisterschaft teil, war aber in seinem Erstrundenspiel gegen Raymond van Barneveld chancenlos. 2010 vertrat Parry dann zusammen mit Philipp Hazel Neuseeland beim World Cup of Darts und schaffte es ins Achtelfinale, 2015 wiederholte er dies zusammen mit Rob Szabo. Parry ist auch immer wieder bei den Turnieren der World Series am Start und schaffte bei den Sydney Darts Masters 2014 die große Sensation, als er Michael van Gerwen mit 6:5 in der ersten Runde besiegen konnte. In der zweiten Runde war er dann jedoch gegen James Wade chancenlos und verlor mit 2:8. Im Juli 2016 gewann Parry das neuseeländische Qualifying-Event und konnte sich somit zum vierten Mal in seiner Karriere für die PDC-WM qualifizieren. Dort traf "Wazza" in der Vorrunde auf den Niederländer Jerry Hendriks, dem er mit 0:2 unterlag.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Warren Parry
Spitzname: Wazza
Geburtstag: 09.01.1964
Geburtsort: Wrey's Bush (Neuseeland)
Heimatort: Invercargill (Neuseeland)
Nationalität: Neuseeländer
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: 1987
Profi seit: -
Darts:
-
Einlaufmusik:
"Bad To The Bone" von George Thorogood & The Destroyers
Offizielle Webseite: -
Twitter: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM: 1.Runde 2006, 2008 und 2010
World Cup of Darts: Achtelfinale 2010 und 2015

PDC-Turniere:
World Series: Viertelfinale Sydney Masters 2014

BDO-Major:
WDF Asia-Pacific Cup Singles: Sieger 2000
WDF World Cup Singles: Runner-up 1999

Weitere Turniere:
Alan King Memorial: Sieger 2014
DPNZ Porirua Club Inc Open: Sieger 2014
DPNZ Wainuiomata Open: Sieger 2013
New Zealand Masters: Sieger 2007
New Zealand Open: Sieger 1999, 2000 und 2005
Oceanic Masters: Sieger 2005, 2007 und 2009
PDC World New Zealand Qualifying Event: Sieger 2016
South Island Masters: Sieger 2013 und 2016
Sydney Masters DPNZ Qualifier: Sieger 2013
Sydney Masters Qualifier: Sieger 2015


Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[zurück zur Auswahl]