Anzeige

Dart Turnier Archiv - World Cup of Darts 2010

World Cup of Darts 2010

Im Jahre 2010 veranstaltete die PDC zum ersten Mal in ihrer Geschichte den World Cup of Darts. Ausgetragen wurde der Wettbewerb vom 03. - 05. Dezember 2010 in Newcastle in der dortigen Rainton Meadows Arena. Und bereits bei der ersten Ausgabe hatte der World Cup of Darts eine große Sensation parat, als sich das spanische Duo Carlos Rodriguez und Antonio Alcinas in der zweiten Runde mit 6-5 gegen die Nr. 1 und 2 der Weltrangliste Phil Taylor und James Wade durchsetzen konnten.

Am Ende holte sich die Niederlande mit Co Stompé und Raymond van Barneveld den Turniersieg. Im Finale setzten sich die Beiden gegen Wales durch.

 

Spielplan & Ergebnisse 2010:

Im Folgenden der Spielplan, die Ergebnisse sowie Erklärungen zum jeweiligen Modus der Spielrunden in der Übersicht:

Erste Runde, Freitag 03.12.2010, Mittags-Session (14-18 Uhr MEZ)
8 Erstrundenspiele zwischen den Teams, welche an 9-24 gesetzt wurden:

Finnland 2-6 Belgien
Österreich 6-4 Dänemark
Neuseeland 6-2 Polen
Russland 6-4 Gibraltar
Schweden 6-2 Slowenien
Spanien 6-3 Japan
Irland 6-3 Slowakei
Deutschland bye Tschechien * Tschechien konnte nicht antreten, da ihr Flug aufgrund des schlechten Wetters gestrichen wurde.
Best of 11 Legs, EIN Spiel 501 Doppel, Loser Throws First

Zweite Runde, Freitag 03.12.2010, Abend-Session (20-24 Uhr MEZ)
8 Spiele zwischen Siegern des Nachmittags und den an 1-8 gesetzten Teams (die Zuordnung wurde vorher ausgelost):

Kanada 6-5 Belgien
USA 6-4 Schweden
Nord Irland 3-6 Österreich
Wales 6-4 Neuseeland
Schottland 6-2 Russland
Niederlande 6-2 Deutschland
England 5-6 Spanien
Australien 6-5 Irland
Best of 11 Legs, EIN Spiel 501 Doppel, Loser Throws First

Gruppe A, Samstag 04.12.2010, Mittags-Session (14-18 Uhr MEZ)
Vier Sieger der zweiten Runde spielen eine Runde Round Robin (Jeder gegen Jeden), die beiden Einzel zählen 1 Punkt, das Doppel 2 Punkte, alle Spiele werden für die Tabelle gewertet, bei Gleichstand zählen die Anzahl der Legs:

Gruppe A:
Niederlande 3-1 Kanada (van Barneveld 3-0 MacNeil, Stompé 2-3 Part, van Barneveld/Stompé 3-2 Part/MacNeil)
Österreich 0-4 Australien (Suljovic 2-3 Nicholson, Langendorf 1-3 Whitlock, Suljovic/Langendorf 2-3 Whitlock/Nicholson)
Niederlande 3-1 Österreich (van Barneveld 3-2 Langendorf, Stompé 2-3 Suljovic, van Barneveld/Stompé 3-2 Suljovic/Langendorf)
Kanada 1-3 Australien (Part 2-3 Nicholson, MacNeil 3-1 Whitlock, Part/MacNeil 1-3 Whitlock/Nicholson)
Niederlande 3-1 Australien (van Barneveld 3-1 Nicholson, Stompé 0-3 Whitlock, van Barneveld/Stompé 3-2 Whitlock/Nicholson)
Kanada 3-1 Österreich (Part 3-0 Langendorf, MacNeil 1-3 Suljovic, Part/MacNeil 3-1 Suljovic/Langendorf)


Tabellenendstand Gruppe A:

Platz Land Spiele Siege Remis Niederlagen Legs Punkte
1 Niederlande 3 3 0 0 22:18 9
2 Australien 3 2 0 1 22:17 8
3 Kanada 3 1 0 2 18:19 5
4 Österreich 3 0 0 3 16:24 2

 

Gruppe B, Samstag 04.12.2010, Abend-Session (20-24 Uhr MEZ)
Gleiche Regeln wie bei Gruppe A:

Gruppe B:
Spanien 3-1 USA (Rodriguez 3-2 Davis, Alcinas 1-3 Young, Rodriguez/Alcinas 3-1 Young/Davis)
Wales 3-1 Schottland (Webster 3-0 Thornton, Bates 2-3 Anderson, Webster/Bates 3-2 Anderson/Thornton)
Spanien 1-3 Wales (Rodriguez 3-1 Bates, Alcinas 1-3 Webster, Rodriguez/Alcinas 0-3 Webster/Bates)
USA 0-4 Schottland (Young 2-3 Thornton, Davis 0-3 Anderson, Young/Davis 2-3 Anderson/Thornton)
Spanien 3-1 Schottland (Rodriguez 0-3 Thornton, Alcinas 3-2 Anderson, Rodriguez/Alcinas 3-1 Anderson/Thornton)
USA 3-1 Wales (Young 3-2 Bates, Davis 1-3 Webster, Young/Davis 3-1 Webster/Bates)


Tabellenendstand Gruppe B:

 Platz Land Spiele Siege Remis Niederlagen Legs Punkte
1 Wales 3 2 0 1 21:16 7
2 Spanien 3 2 0 1 17:19 7
3 Schottland 3 1 0 2 20:18 6
4 USA 3 1 0 2 17:22 4

 

Halbfinale, Sonntag 05.12.2010, Mittags-Session (14-18 Uhr MEZ)
Die Teams ermitteln die beiden Finalisten, gespielt werden 4 "Best of 11 Legs" Einzel (Wertung 1 Punkt) und anschließend (falls noch nötig) ein "Best of 11 Legs" Doppel (Wertung 2 Punkte), bei weiterem Gleichstand wird ein Sudden Death Leg Doppel gespielt:

Niederlande 4-0 Spanien
Raymond van Barneveld 6-2 Antonio Alcinas
Co Stompé 6-3 Carlos Rodriguez
Raymond van Barneveld 6-4 Carlos Rodriguez
Co Stompé 6-5 Antonio Alcinas
van Barneveld/Stompé - Rodriguez/Alcinas - Match wurde nicht benötigt

Wales 3-3 Australien
Mark Webster 6-5 Paul Nicholson
Barrie Bates 4-6 Simon Whitlock
Mark Webster 4-6 Simon Whitlock
Barrie Bates 3-6 Paul Nicholson
Webster/Bates 6-5 Whitlock/Nicholson
Wales gewinnt das entscheidende Sudden Death Leg

Finale, Sonntag 05.12.2010, Abend-Session (20-24 Uhr MEZ)
Die beiden Finalisten spielen 4 "Best of 15 Legs" Einzel (Wertung 1 Punkt) und anschließend (falls noch nötig) ein "Best of 15 Legs" Doppel (Wertung 2 Punkte), bei weiter bestehendem Gleichstand wird ein Sudden Death Leg Doppel gespielt:

Niederlande 4-2Wales
Raymond van Barneveld 8-4 Barrie Bates
Co Stompé 6-8 Mark Webster
Raymond van Barneveld 6-8 Mark Webster
Co Stompé 8-5 Barrie Bates
van Barneveld/Stompé 8-5 Webster/Bates

Qualifizierte Teams im Jahre 2010:

Bei der Premiere im Jahr 2010 haben sich 24 Teams für die Endrunde qualifiziert, die sich aus den folgenden Spielern zusammensetzen (gesetzte Positionen in Klammern hinter dem Land):

England (1) - Phil Taylor & James Wade
Niederlande (2) - Raymond van Barneveld & Co Stompé
Australien (3) - Simon Whitlock & Paul Nicholson
Schottland (4) - Gary Anderson & Robert Thornton
Wales (5) - Mark Webster & Barrie Bates
Nord Irland (6) - Brendan Dolan & John MaGowan
Kanada (7) - John Part & Ken MacNeil
USA (8) - Darin Young & Bill Davis
Irland (9) - Mick McGowan & William O'Connor
Deutschland (10) - Jyhan Artut & Andree Welge
Spanien (11) - Carlos Rodriguez & Antonio Alcinas
Finnland (12) - Jarkko Komula & Marko Kantele
Neuseeland (13) - Phillip Hazel & Warren Parry
Österreich (14) - Mensur Suljovic & Maik Langendorf
Schweden (15) - Magnus Caris & Par Riihonen
Russland (16) - Anastasia Dobromyslova & Roman Konchikov
Gibraltar (17) - Dylan Duo & Dyson Parody
Slowenien (18) - Osmann Kijamet & Sebastijan Pecjak
Dänemark (19) - Per Laursen & Vladimir Andersen
Polen (20) - Krzysztof Kciuk & Krzysztof Ratajski
Belgien (21) - Patrick Bulen & Rocco Maes
Japan (22) - Haruki Muramatsu & Taro Yachi
Tschechei (23) - Martin Kapucian & Pavel Drtil
Slovakei (24) - Peter Martin & Oto Zmelik


Preisgeld 2010:

Sieger: pro Spieler £20.000
Runner-Up:
jeweils £10.000
Halbfinale:
jeweils £6.500
Viertelfinale:
jeweils £3.000
Achtelfinale:
jeweils £1.500
1.Runde:
jeweils £1.000
Summe
: £150.000 

 [zurück zum aktuellen World Cup of Darts]