Anzeige

Dart Interview - Gerwyn Price - European Darts Open 2017

European Darts Open 2017 Interview Gerwyn Price

Der Waliser Gerwyn Price konnte bei den  European Darts Open 2017 in Leverkusen im Achtelfinale gegen Dimitri van den Bergh gewinnen. Nach seinem Sieg konnten wir die Stimme des "Iceman" für euch einfangen:

Hier die deutsche Übersetzung:

Dartn.de: Ein Viertelfinale auf der European Tour durch diesen 6:3 Erfolg gegen Dimitri van den Bergh. Der entscheidende Moment war wohl dein guter Start, du warst schnell 4:1 vorne.

Price: Ich habe das erste Leg ziemlich schlecht angefangen mit einer 24, da hat Dimitri glaube ich ein paar Chancen vergeben, um mich früh zu bestrafen. Ich habe das erste Leg dann doch noch geholt und hatte danach mehr Selbstvertrauen.

Dartn.de: Du spielst mit viel Aggression auf der Bühne. Hilft dir das, ist das ein Faktor in deinem Spiel?

Price: Ich denke, die Aggression kommt, wenn ich entsprechend gut spiele. Wenn ich hohe Scores und Finishes treffe mag ich es einfach, zu feiern und aggressiv zu sein. Wenn ich nicht gut spiele, scheint die Aggression nicht vorhanden zu sein.

Dartn.de: Du warst Ende Mai zum ersten Mal bei einem World Series Event dabei, warst in Dubai im Halbfinale und dann auch noch im Finale beim World Cup. Schau doch für uns mal ein bisschen darauf zurück.

Price: Es war eine große Freude und Ehre, zur World Series eingeladen zu sein und dann auch noch James Wade dort zu schlaen. Ich weiß, dass er nicht so gut gespielt hat, wie in vergangenen Jahren, aber es bedeutet mir viel, ihn auf einem so großen Event zu bezwingen. Das Finale beim World Cup zu erreichen war absolut großartig, aber ich habe mich möglicherweise noch mehr für Mark Webster gefreut. Ich habe ihn an der Hand genommen und ihm zu einer Teilnahme am Grand Slam verholfen. Ich hatte viel Spaß dort und hoffe, dass wir das nächstes Jahr wiederholen können.

Dartn.de: Wie weit kann es für Mark Webster in nächster Zeit gehen? Er hatte jetzt dieses Finale beim World Cup, diesen gemeinsamen Erfolg mit dir.

Price: Er braucht noch ein bisschen Selbstvertrauen. Er hatte mit Dartitis zu kämpfen, aber er scheint jetzt wieder ganz gut zu spielen und versucht, darüber hinweg zu kommen. Das Selbstvertrauen vom World Cup sollte ihm helfen und hoffentlich kann er so weitermachen.

Dartn.de: Das World Matchplay kommt bald und es ist das erste Mal, dass du bei einem TV-Turnier ein Viertelfinale zu verteidigen hast. Bereitest du dich da anders vor?

Price: Ich bin selbstbewusst genug, glaube an meine eigenen Fähigkeiten. So lang ich gut spiele weiß ich, dass ich jeden schlagen kann. Ich schaue nicht wirklich auf das Geld, denn ich habe mir wohl zu Beginn des Jahres da schon eine gute Ausgangslage geschaffen. Danach kommen auch noch viele andere Ranglistenturniere, also ist es jetzt nichts besonderes.

 

[zurück zur Auswahl]