Anzeige

Dart Interview - Dave Chisnall - European Darts Open 2017

European Darts Open 2017 Interview Dave Chisnall

Dave Chisnall behält in der zweiten Runde der European Darts Open mit einer starken Vorstellung gegen James Wade die Oberhand und gewinnt dieses hochkarätige Duell mit 6:2. Beim Interview mit unserem Redakteur Kevin Barth sprach „Chizzy“ über seine Erfahrungen vom World Cup. Er verriet außerdem, warum er regelmäßig Probleme gegen die ganz großen Namen hat.

 

Hier die deutsche Übersetzung:

Dartn.de: Gutes Scoring, gutes Finishing, war das Chizzy in Bestform?

Chisnall: Es war gut auf die Doppel, eine der besten Leistungen, die ich je hatte. Nicht das beste Scoring, aber ich habe genug getan, um durchzukommen.

Dartn.de: Du hast Anfang Juni zum ersten Mal beim World Cup gespielt. Wie war diese Erfahrung für dich?

Chisnall: Es war eine große Sache, denn ich wollte immer mal beim World Cup spielen und dieses Jahr habe ich die Chance bekommen. Ich hatte auch einen guten Partner mit Adrian Lewis, der mir viel geholfen hat und ein guter Kapitän war.

Dartn.de: Du hattest Probleme zu Beginn der Premier League, aber dann kamen die Ergebnisse plötzlich. Was hat sich verändert und wie bist du wieder erfolgreich geworden?

Chisnall: Ich habe einfach wieder mehr Zeit ins Spiel investiert. Ich bin faul geworden zu Beginn des Jahres, wie ich es jedes Jahr mache. Aber es wurde besser, als ich wieder mehr getan habe. Training bringt Perfektion wie man so schön sagt.

Dartn.de: Du scheinst Schwierigkeiten gegen die ganz großen zu haben. Ich denke da zum Beispiel an dein Match geggen Michael van Gerwen im Halbfinale von Sindelfingen. Da hattest du ihn, wo du ihn wolltest, aber hast es wieder aus der Hand gegeben. Um einen großen Titel zu gewinnen, wirst du wohl auch mal so einen schlagen müssen.

Chisnall: Das sind einfach Konzentrationsschwächen bei mir. Du gehst gegen diese Jungs in Führung und denkst dir, dass du jetzt vorne bleiben musst, aber dann geht die Konzentration verloren. Ich werde es weiter versuchen, nie aufgeben und mich ein Bisschen mehr konzentrieren, wenn ich vorne liege.

Dartn.de: Dein Ziel für den Rest des Jahres sind die top vier der Welt?

Chisnall: Ja, das habe ich vor. Du weißt nie, was in diesem Spiel kommt, es geht auf und ab. Ob du vierter, fünfter oder sechster bist, das ist eigentlich egal. Die top zehn sind wichtig. Ich möchte dennoch gerne unter die besten vier und hoffe, dass ich ein Bisschen besser werde und hoch genug im Ranking komme.

[zurück zur Auswahl]