ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Grand Slam: Sherrock schickt Suljovic erneut nach Hause

Freitag, 19. November 2021 00:09 - Dart News von dartn.de

Fallon Sherrock
Der Grand Slam of Darts und Fallon Sherrock das passt auch nach dem Achtelfinale noch gut zusammen. Die "Queen of the Palace" bescherte einem strauchelnden Mensur Suljovic ein schmerzhaftes Déjà-vu und steht nach einem klaren Sieg im Viertelfinale. Michael van Gerwen wurde von Altmeister Gary Anderson gefordert, blieb aber standhaft. Titelverteidiger José de Sousa scheiterte in einer verkrampften Partie knapp an Peter Wright, während auch Michael Smith nicht ohne Probleme eine Runde weiter kam.

Smith gewinnt das Duell der verpassten Chancen

44 Pfeile wurden in dieser Partie am gewünschten Doppel vorbeigeworfen. Michael Smith hatte das bessere Scoring und verteilte seine Fehler nicht auf das gesamte Spiel. So triumphierte er mit 10:5 über Joe Cullen. Der wird am Ende ganz genau wissen, dass er wieder einmal eine gute Gelegenheit auf einen TV-Run nicht ergreifen konnte. Zumal er die Begegnung eigentlich lange offen hielt.

Smith checkte zu Beginn 80 und erhöhte mit einem 16-Darter auf 2:0, Cullen hatte bereits im ersten Leg auf die Doppel Probleme. Dafür kam er anschließend in 14 Darts aufs Scoreboard, nur um gleich darauf eine Ausgleichschance liegen zu lassen und Smith löschte eiskalt 76. Im fünften Leg setzten beide Spieler dann gemeinsam insgesamt 13 Versuche auf den äußeren Ring daneben, ehe Cullen doch noch zumindest verkürzte. Nach der Pause mussten beide jeweils einmal ihr Service abgeben, wobei die Doppel ein Problem blieben. Einen 13-Darter von Smith beantwortete Cullen durch ein 77er-Checkout, woraufhin der "Bully Boy" einen 11-Darter zum 6:4 im Angebot hatte. Weitere Doppelschwächen ermöglichten Cullen ein 66er-Finish, doch Smith korrigierte gut in 15 Darts zum 7:5. Die nächsten Aussetzer vom "Rockstar" beim Checkout führten dazu, dass Smith auch die nächsten beiden Legs gewann und sich dafür jeweils sechs Aufnahmen leisten konnte. Mit diesem beruhigenden Vorsprung gab es nun noch acht perfekte Darts und einen 12-Darter zum Matchgewinn.

Wright müht sich ins Viertelfinale

Es war beiden Spielern anzumerken, dass sie sich nicht in ihrer besten Verfassung befinden. Am Ende setzte sich Peter Wright ohne groß zu glänzen mit 10:9 durch und holte dabei unter anderem einen 4:6-Rückstand auf. De Sousa hatte seine Möglichkeiten, zum Beispiel für eine 9:7 Führung, machte aber zu wenig daraus.

Wright eröffnete in 16 und 12 Darts, de Sousa hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits einmal kostbar verrechnet. Dafür meldete er sich mit einem 14-Darter und einem 76er-Finish im Spiel an. In 15 Darts ging "The Special One" erstmals in Führung, bevor Wright sich zwei der nächsten drei Legs sicherte und dabei jeweils ein verfehltes Doppel des Kontrahenten bestrafte. Zwei 16-Darter bescherten de Sousa einen 6:4 Vorsprung, doch "Snakebite" egalisierte in 12 und 18 Darts erneut. Nach einem 80er-Finish lag er vorne, doch de Sousa drehte die Partie in 14 und 13 Pfeilen erneut. Im Anschluss verwarf der Titelverteidiger jedoch Gelegenheiten zur möglichen Vorentscheidung, Wright reichte ein 20-Darter zum Rebreak und ein 82er-Finish ließ ihn in die Nähe des Sieges kommen. Im 18. Leg patzten zunächst beide dreimal auf das gewünschte Doppel, bei Wright kamen drei weitere vergebliche Versuche dazu und schließlich verwandelte de Sousa zum 21-Darter. Es ging also doch noch in einen Decider, de Sousa hatte den Anwurf, aber Wright dominierte und checkte 62 für einen 15-Darter.

Sherrock schnappt auch ohne Gala-Form erneut zu

Bei einem Blick auf die Statistiken dieses Spiels fällt auf, dass Fallon Sherrock in jeder relevanten Kategorie die Nase vorne hatte. So ist es nicht verwunderlich, dass sie Mensur Suljovic deutlich mit 10:5 hinter sich ließ. Dabei geriet sie zunächst 0:2 ins Hintertreffen, doch sobald sie ein wenig Fahrt aufnahm, war Österreichs Nummer Eins nur noch Beifahrer. Sherrock hatte deutlich mehr Aussetzer, als in ihren beiden vorherigen Partien, doch sie konnte auch immer wieder starke Nadelstiche setzen und sich wieder einmal auf eine gute Doppelquote verlassen. Suljovic blieb deutlich unter seinen Möglichkeiten und musste spätestens nach der zweiten Pause entscheidend abreißen lassen. So schreibt die Siegerin der Womens Series weiter Geschichte.

Suljovic nutzte einen schwachen Start seiner Herausforderin für eine 2:0 Führung, begleitet von einem 80er-Finish. Sherrock checkte als Antwort 100 für einen 11-Darter und 124 zum 12-Darter, sie war also jetzt hellwach. Es folgte jeweils ein Hold in der siebten Aufnahme, bevor Sherrock etwas glücklich ein Leg mit vielen verpassten Doppeln überstand und danach 90 zumachte. Ein 13-Darter bedeutete bereits das 6:3, bevor Suljovic in 14 dazwischen ging. Die "Queen of the Palace" hielt ihn aber auch nach der zweiten Pause in 16, 15 und 17 Darts in Schach. Suljovic sendete mit einem 106er-Check noch einmal ein Lebenszeichen, doch Sherrock machte in 13 Darts ihren nächsten Triumph perfekt.

Van Gerwen meistert Härtetest

Michael van Gerwen hat an diesem Abend vieles richtig gemacht, denn Gary Anderson setzte ihm einiges entgegen und trotzdem schaltete er ihn mit 10:7 aus. Letztlich konnte der schottische Altmeister sein Niveau aus der ersten Spielhälfte am Ende nicht mehr konstant genug abrufen und van Gerwen war wie aus dominanteren Zeiten gewohnt zur Stelle. Die Tatsache, dass beide nicht fehlerlos waren, aber trotzdem einen dreistelligen Average zu Buche stehen haben zeigt, dass es ein Spiel auf absolutem Topniveau war. Es könnte der Härtetest sein, den "Mighty Mike" auf dem Weg zurück zu alter Stärke gebraucht hat.

Los ging es ohne große Abtastphase: Ein 11-Darter von van Gerwen wurde von Anderson mit einem 124er-Finish zum 12-Darter gekontert. Anderson fixierte in 13 Darts den ersten Hold der Partie, MvG tat es ihm in 14 gleich. Ein 12-Darter vom "Flying Scotsman" war das letzte Highlight vor der Pause, ehe er eine Breakchance liegen ließ und sich van Gerwen zum 3:3 rettete. Es folgte ein 15-Darter auf beiden Seiten, darunter ein 116er-Finish von van Gerwen. Der niederländer war es auch, der in 14 und 15 Darts die nächsten beiden Legs einsackte und damit erstmals etwas Abstand zwischen sich und den Kontrahenten brachte.

Anderson blieb in 13 Darts auf Tuchfühlung, war dann aber mit zwei Ausgleichschancen zu ungenau und der alte Abstand wurde wieder hergestellt. Der nächste 13-Darter ließ den Schotten auf 6:7 herankommen, doch van Gerwen legte mit einem 11-Darter wieder großartig nach. Ein 60er-Finish setzte Andersons Aufholjagd fort, doch er scheiterte kurz darauf an der Doppel-10 und MvG finishte trotz eines schwächeren Legs noch 82 zum 9:7. Der dreifache Weltmeister setzte im Folgenden vier Matchdarts daneben, so dass Anderson in 20 Darts im Spiel blieb. Auch ein Leg später bekam er noch eine Gelegenheit, doch diesmal verwertete er sie nicht und van Gerwen traf die siegbringende Doppel-8.

Morgen werden ab 20:00 Uhr MEZ die ersten beiden Viertelfinals ausgetragen, mit dem Highlight Gerwyn Price gegen Jonny Clayton. Sport1, DAZN und PDC.TV übertragen live.

Ergebnisse Donnerstag:

Donnerstag, 18.11.2021:
Abend-Session
Achtelfinale:

Michael Smith 10-5 Joe Cullen (95,13 - 92,04)
Peter Wright 10-9 José de Sousa (90,41 - 93,21)
Mensur Suljovic 5-10 Fallon Sherrock (84,18 - 90,58)
Michael van Gerwen 10-7 Gary Anderson (100,43 - 100,68)

Vorschau Freitag:

Freitag, 19.11.2021:
Abend-Session:
(ab 20:00 Uhr MEZ)
Viertelfinale:

James Wade - Rob Cross
Gerwyn Price - Jonny Clayton

TV-Übertragung 2021:

Auch im Jahr 2021 wird Sport1 vom Grand Slam of Darts insgesamt wieder sehr viele Stunden Live-Dart im deutschen Free-TV zeigen. Beim Streaming-Anbieter DAZN verpasst man ebenso wie auf PDC.TV keinen einzigen Dart. DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Preisgeldverteilung 2021:

Sieger: £125.000
Runner-Up: £65.000
Halbfinale: £40.000
Viertelfinale: £20.000
Achtelfinale: £10.000
Bonus Gruppensieger: £3.500
Gruppe Platz 3: £7.500
Gruppe Platz 4: £4.000

Insgesamt: £550.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig/PDC

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed