ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dartn.de Newsflash - Ausgabe Nr. 79

Sonntag, 2. Mai 2021 15:12 - Dart News von dartn.de

Dartn.de Newsflash

Die 79. Ausgabe des Newsflashs beinhaltet das aktualisierte Teilnehmerfeld der World Senior Darts Championship. Die PDC unterstützt aktuell den internationalen Social Media Boykott, in diesem Zusammenhang äußerte sich Rob Cross über den Hate auf den Plattformen. Paul Nicholson sprach über mögliche Änderungen im Order of Merit System, Dirk van Duijvenbode redete über Auberginen und Trina Gulliver äußerte sich zu ihrem Alkoholproblem. Die WDF hat sämtliche Cups für dieses Jahr abgesagt, derweil erzielten Boris Koltsov und Dmitriy Gorbunov Erfolge in Russland. Auch einige Infos zu Vertragsänderungen gibt es.

World Senior Darts Championship Teilnehmerfeld nimmt Formen an

Das Teilnehmerfeld der World Senior Darts Championship 2022 nimmt langsam Formen an. Mittlerweile ist bekannt, dass 24 Spieler an diesem Event teilnehmen werden, 22 werden davon eine Wildcard erhalten, die restlichen zwei Plätze werden in einem Qualifikationsturnier im November 2021 ausgespielt. In den letzten Tagen wurden u.a. die Teilnahmen von Kevin Painter, Tony O'Shea und Terry Jenkins bestätigt. Alle Infos zum Event gibt es auch auf unserer [Turnierseite].

PDC unterstützt Social Media Boykott

Die PDC und die PDPA unterstützen den Social-Media-Boykott am Wochenende gegen Online-Missbrauch und Diskriminierung. Eine Reihe von Sportarten, darunter Fußball, Rugby, Cricket und Tennis sowie Sender wie Sky Sports und talkSPORT veröffentlichen seit Freitag-Nachmittag bis Montag um 23:59 Uhr keine Posts in den sozialen Medien. Die PDC und die PDPA werden diese Initiative unterstützen, die Social-Media-Unternehmen auffordert, weitere Maßnahmen zur Verhinderung von Online-Missbrauch zu ergreifen. "Wir stehen im Kampf gegen Rassismus und Missbrauch in jeder Sportart mit anderen Sportlern, Rundfunkveranstaltern und anderen Partnern zusammen", sagte Matthew Porter, Chief Executive der PDC. "Die Entwicklung der sozialen Medien in den letzten zehn Jahren hat eine viel breitere Interaktion zwischen Sport und Fans weltweit ermöglicht, aber dies hat auch eine Plattform für Diskriminierung und Missbrauch geschaffen, die keinen Platz in der Gesellschaft hat. Wir unterstützen die Aktion, die darauf drängt, dass Social-Media-Unternehmen mehr tun, um Online-Hass zu verhindern, sowie das Online-Sicherheitsgesetz der britischen Regierung zu stärken." Die PDPA startete 2020 eine Anti-Missbrauchs-Initiative "ThinkDARTS" zur Unterstützung von Mitgliedern, die Online-Missbrauch erhalten haben. "Viele unserer Spieler werden Online-Missbrauch erhalten haben und erhalten", sagte Alan Warriner-Little, Chief Executive der PDPA. "Indem wir uns an diesem Wochenende dem vielfach publizierten Social-Media-Boykott anschließen, stehen wir gemeinsam mit unseren Spielern, der PDC und anderen Sport- und Rundfunkanstalten gegen den diskriminierenden Missbrauch und unterstreichen die Bedeutung der Aufklärung der Menschen im laufenden Kampf gegen Diskriminierung. Als Kollektiv erkennen alle Sportarten die beträchtliche Reichweite und den Wert der sozialen Medien für unseren Sport, seiner Fans und die Medien an. Die Konnektivität und der Zugang, insbesondere zu Fans, die im Mittelpunkt des Sports stehen, bleiben von entscheidender Bedeutung."

Rob Cross zum Social Media Hate

Im Gespräch mit Oche äußerte sich Rob Cross zu seinen Erfahrungen mit erfahrenem Hate auf den Social Media Kanälen. "Ich bekomme viel in den sozialen Medien ab, zurzeit wegen meiner Form und meiner Pause, bevor ich meinen dritten Pfeil werfe. Ich hatte Morddrohungen in Richtung der Familie und vieles mehr, es ist abscheulich. Ich habe nichts von diesem Hate bekommen, als ich Michael van Gerwen und Phil Taylor geschlagen habe, bevor ich 2018 die Weltmeisterschaft gewann und ich habe auch da vor meinem letzten Dart eine Pause eingelegt. Die Experten haben mich damals im Fernsehen nicht kritisiert, sie sagten, ich sei unter Druck extrem cool! Das Problem ist, es wird gesagt, ich werde analysiert und ich verstehe, wofür Experten bezahlt werden. Es hat natürlich niemand etwas gegen konstruktive Kritik. Aber manchmal ist es nicht konstruktiv, es ist einfach respektlos. Aber wenn Spieler kritisiert werden, entsteht online der Missbrauch. Jeder Spieler fühlt sich gleich. Social Media ist giftig, das wissen wir alle. Vieles davon, das weiß ich, ist nur ein Teil meines Jobs. Es liegt in meiner Verantwortung, soziale Medien auf niedrigem Niveau zu nutzen und den Missbrauch nicht zu lesen. Aber die Leute müssen verstehen, dass manchmal das, was sie sagen, Probleme verursachen kann. Es ist so schade, weil die große Mehrheit der Fans großartig ist. Mit ihnen zu kommunizieren macht Spaß und ich liebe einige der Scherze. Ich denke, jeder Spieler liebt dieses Element der sozialen Medien. Leider ruinieren es einige für den Rest. Ich stehe voll und ganz zu allen Fußballern, die rassistisch missbraucht wurden. Ich stehe zu den Fußballvereinen Rangers, Birmingham und Swansea, die eine Woche lang nicht bei Twitter waren, um ein Statement zu setzen. Social Media muss von den Benutzern überprüft werden, damit Missbrauch erkannt werden kann. Dies ist eine so einfache Antwort wie ein Führerschein für die Online-Nutzung. Man wundert sich, warum es nicht so gehandhabt wird. Ich hatte ein wirklich hartes Jahr abseits von Dart mit familiärem Kummer und allem möglichen. Es ist schwierig, wenn man ständig mit neuen Problemen zu tun hat, die anderswo entstehen!"

Danny Lauby unterschreibt bei Target

Mit Danny Lauby Jnr hat Target einen neuen Spieler an Land gezogen. Auf Seiten von Target heißt es: "Wir freuen uns, unseren neuesten Neuzugang bei Team Target, Danny Lauby, bekannt zu geben. Danny ist eines der besten Talente Amerikas, das so früh in seiner Dartkarriere eine Menge erreicht hat, einschließlich der Vertretung seines Landes beim World Cup of Darts 2020 sowie seines Debüts bei der PDC-WM im Jahr 2021. Danny hat auch im Inland viel erreicht, er gewann 2019 den CDC Continental Cup und triumphierte bei mehreren ADO-Events. James Tattersall, Managing Director von Target Darts, freut sich, Danny in das Team aufzunehmen: "Danny ist ein großartiges Talent mit so viel Potenzial. Es ist fantastisch, einen weiteren amerikanischen Spieler im Team willkommen zu heißen." "Es ist wirklich aufregend, ich wollte schon lange ein Teil von Target sein", schrieb Lauby Jnr auf seinem Twitter-Kanal.

Koltsov erneut russischer Meister, Gorbunov vor World Cup Teilnahme

Bei den russischen Meisterschaften konnte sich Mitte April erneut Boris Koltsov durchsetzen. Im Finale gab es ein knappes 6:5 gegen Evgeny Izotov. Im Halbfinale zuvor konnte Koltsov Dmitriy Gorbunov mit 5:1 ausschalten. Natalya Aleksandrova, Dmitriy Gorbunov und Evgeny Demidenko gewannen zusammen im Mixed. Gorbunov war es dann auch, der auf der kurze Zeit später stattfindenden EADC Tour die Pro Tour Events 5 und 6 gewinnen konnte und damit höchstwahrscheinlich auch der World Cup Partner von Koltsov sein wird. Das vierte Turnier ging an Evgeny Izotov. Im Qualifier für die World Youth Championship konnte sich Artem Klyuev im Finale mit 6:5 gegen Maxim Aldoshin durchsetzen.

Dirk van Duijvenbode zu seiner Liebe zu Auberginen

Dirk van Duijvenbode erklärte in einem Interview mit AD. NL., wie es zu seinem neuen Spitznamen "Aubergenius" kam und woher seine Liebe zu Auberginen entstand. "Dan Dawson hat mich plötzlich so genannt, weil ich manchmal über Auberginen gesprochen habe. Als ich anfing als Dartspieler besser aufzutreten, haben andere diesen Namen angenommen. Es ist wirklich mein Spitzname geworden. Wenn ich glücklich bin, denke ich automatisch an Auberginen. Ich weiß nicht warum, es macht mich einfach nur glücklich. Ich würde mich nicht als Auberginenbotschafter bezeichnen, aber weil ich auf diese Weise damit verbunden bin, ist es ein bisschen so. Es ist wunderbar, dass ein solches Produkt aus der Region stammt und dass es eine niederländische Auberginensaison gibt. Ich denke, es ist ein wunderbar leckeres Produkt und wenn es auch aus der Region stammt, kann ich es noch mehr schätzen." 


Paul Nicholson plädiert für Änderungen im Order of Merit System

Der ehemalige Players Champion und TV-Experte Paul Nicholson hat sich in seiner Kolumne auf Sporting Life über mögliche Änderungen im Order of Merit System geäußert. "The Asset" sagt, dass das Rankingsystem die Top 10 und die Major-Turniersieger zu stark bevorzuge: "Ich denke, es ist an der Zeit, das gesamte Ranglistensystem zu optimieren, da es sich bei bestimmten Turnieren einseitig anfühlt und es für die Top 10 sehr schwer macht, nach unten zu rutschen und für diejenigen außerhalb der Top 10 ist es schwer, sich signifikant zu verbessern. Die Weltmeisterschaft hat so viel Verantwortung dafür, wo sich die Spieler in den Rangliste befinden und das nächste größere Ereignis, das World Matchplay, bringt für den Sieger £350.000 weniger. Die Order of Merit hat perfekt funktioniert als der Weltmeister £100.000 bekam, jetzt bekommen sie aber 500.000 Pfund. Die Beträge in früheren Runden sind ebenfalls weitaus höher als früher. Mehr Geld ist in die anderen Veranstaltungen geflossen, aber eben nicht in gleichem Maße. Meiner Meinung nach war das System in den letzten Jahren ungenau." Als Verbesserungsvorschlag redet Nicholson von der Einführung eines Punktesystems: "Ich möchte ein punktebasiertes System einführen, welches dem Tennis ähnelt, alle Turniere werden dann also einer bestimmten Kategorie zugeordnet, ohne dabei von der Preisgeldstruktur abzuweichen. Dabei sollte es drei Kategorien geben: Eine Kategorie für die Majors, die noch klarer definiert werden müssen, eine weitere Kategorie für die European Tour und die niedrigste Kategorie für die Players Championships." Die Punkte für die Players Championships sollten laut Nicholson nicht zu gering sein, denn im Moment wären diese Turniere aktuell mit zu wenig Einfluss ausgestattet. Die verschiedenen Qualifikationswege möchte Nicholson aber beibehalten, um Leistungen auf bestimmten Touren zu belohnen.


WDF Cups 2021 abgesagt

Die World Darts Federation hat ihre großen Major-Turniere für dieses Jahr abgesagt. In Absprache mit den Veranstaltern in Dänemark und Ungarn wurde diese Entscheidung aufgrund der Corona-Pandemie getroffen. Der World Cup fällt dementsprechend aus, 2023 soll er dann in Dänemark stattfinden, so wie es geplant war. Der Europe Cup Youth sollte in diesem Jahr in Ungarn stattfinden, wurde aber ebenfalls abgesagt und soll nun 2022 stattfinden. Somit finden dann im nächsten Jahr der Europe Cup und der Europe Cup Youth statt.

Gibraltar Open sollen im Juni stattfinden

Die WDF hat in Absprache mit der Gibraltar Darts Association bekanntgegeben, dass die Gibraltar Open in diesem Jahr stattfinden sollen. Eigentlich wollte man diese an die Torremolinos Open knüpfen, diese fallen aber aus. Um dennoch möglichst viele Spieler nach Gibraltar zu bringen, sollen die Gibraltar Open nun im Juni parallel zum JDC Festival stattfinden.

Köhnlein verlängert bei Evo und spricht von Dartitis

Thomas Köhnlein hat auf seiner Facebookseite bekanntgegeben, dass er sehr glücklich ist, den Vertrag mit Evolution Darts zu verlängern. Er bedankte sich für das große Vertrauen, gerade weil er aktuell Probleme mit Dartitis habe, was die Leistungen bei der Super League erklären würde. Dazu schrieb Köhnlein: "Durch Dartitis hat sich mein Griff verändert. EVOlution reagiert prompt und optimiert das Barrel in der Länge und mit neuen Gripzonen. Wild Thing 2.0 wurde kreiert. Hier merkt man, dass ihr nicht nur ein Ausrüster seid, sondern echte Freunde. Mit euch als Partner an meiner Seite, mit eurem Support und eurem Know-how, bin ich mir sicher, dass ich diese schwere Zeit bald hinter mir habe und wieder an alte Leistungen anknüpfen kann."

Trina Gulliver über Alkoholproblem

Trina Gulliver hat mit Phill Barrs von Winmau TV ein längeres Interview geführt und darin über ihr Alkoholproblem erzählt. Gulliver sagte, sie hätte den Tiefpunkt erreicht als sie sich von der BDO-Weltmeisterschaft abmelden musste: "Ich fühlte mich lange Zeit schrecklich, ich wusste nur nicht wie. Ich habe mich daran gewöhnt, ich habe mich daran gewöhnt, Schmerzen zu haben. Ich war physisch einfach nicht stark genug. Ich warf auf das Board und konnte es nichtmal erreichen. Ich konnte die Triple 20 einfach nicht erreichen, ich hatte keine Kraft in mir. Ich wurde ins Krankenhaus gebracht und hatte das Glück zu überleben." Auch über ihre Zeit im Krankenhaus redete "The Golden Girl" im Interview mit Winmau TV offen: "Zuerst haben die Ärzte gesagt, dass ich Glück hatte, jetzt hier zu sein. Ich habe seit dem 03. Dezember 2019 nichts mehr getrunken, nicht dass ich zählen würde. Ich habe über Weihnachten und Neujahr einen Monat im Krankenhaus verbracht. Ich konnte nicht laufen, ich konnte nicht aufstehen. Im schlimmsten Fall hatte ich früher wahrscheinlich jeden Tag 3-4 Flaschen Wein getrunken. Es hat mich wirklich gepackt. Es war, als ich mich damals von meinem Ehemann trennte. Ich habe damals getrunken, aber nicht nur das normale Getränk. Ich würde sagen, als ich mich von meinem Ehemann trennte und mich mit meiner Sexualität befasste, war das wichtig. Ich habe mich versucht, von allen abzuschotten." Gulliver gab zu, dass sie zu dieser Zeit vor allem Angst vor dem Verlust ihrer Familie und ihrer Sponsoren hatte. Mittlerweile gäbe es für Gulliver gute und schlechte Tage und das Ziel ist nun ein Comeback im Darts, wobei sie sicher nicht mehr an ihre Leistungen und Intensität der früheren Jahre herankäme.

Painters Vertrag mit Winmau ausgelaufen

Auf Twitter hat Kevin Painter verkündet, dass sein langjähriger Ausrüster-Vertrag mit Winmau beendet wurde. Sechs Jahre lang war "The Artist" Teil des Winmau-Teams, nach seinem offiziellen Karriereende ist der Vertrag nun ausgelaufen. Painter bedankte sich im sozialen Netzwerk für die gute Zusammenarbeit und schaut positiv in die Zukunft.

https://twitter.com/devon_petersen/status/1355093430951682050?s=20

ht

tps:https://twitt.com/dartingp/tatus/1352700301267136517?s=20//twitter.com/dartingp/status/1352700301267136517?s=2Nach

Weitere Informationen:

Alle Ausgaben des Newsflashs findet ihr [hier]
Diskussionen zu all diesen Themen sind in unserem [Forum] jederzeit erwünscht

Foto-Credit: dartn.de

[ks/mvdb]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed