ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Grand Slam: Barney steht im Viertelfinale

Mittwoch, 16. November 2022 23:51 - Dart News von dartn.de

Raymond van Barneveld beim Grand Slam of Darts 2022

Raymond van Barneveld steht erstmals seit 3 Jahren wieder im Viertelfinale eines Major-Turniers. Am heutigen ersten Achtelfinaltag beim Grand Slam of Darts in Wolverhampton bezwang der fünffache Weltmeister im Legenden-Duell Simon Whitlock mit 10-8. An einem hochklassigen Dart-Abend schafften auch Gerwyn Price, Michael Smith und Joe Cullen den Sprung in die Runde der letzten Acht.

Barney gewinnt Legenden-Duell gegen Whitlock

Zu Beginn des Abends gab es beim Duell von Raymond van Barneveld und Simon Whitlock eine kleine Zeitreise. Zwei echte Dart-Legenden standen sich gegenüber. Am Ende war es Raymond van Barneveld, der dieses hochklassige Duell knapp mit 10-8 für sich entscheiden konnte. Whitlock erwischte einen großartigen Start und gewann mit 14 und 12 Darts die ersten beiden Legs. Mit einem 13-Darter kam dann auch „Barney“ im Spiel an und verkürzte. Daraufhin gab es je einen 15-Darter, wodurch es mit 3:2 für den Australier in die erste Pause ging.  Nach der Pause drehte Whitlock weiter auf und ging in 13 und 14 Darts mit 5-2 in Führung.

Van Barneveld konnte sich aber mit 16, 15, 14 und 12 Darts ins Spiel zurück kämpfen und sogar mit 6-5 in Führung gehen. Dann verpasste der fünffache Weltmeister zwei Darts auf Doppel, wodurch der „Wizard“ den Lauf seines Gegners beendete und zum 6-6 ausglich. Anschließend schaukelte sich das Spiel immer mehr zu einem echten Thriller hoch. Die folgenden vier Legs wurden mit den Darts gewonnen. Barneveld in 13 und 14 Darts, Whitlock mit zwei 112-Finishes nach jeweils 15 Darts.  Dann zeigten beide Spieler erstmals Nerven und verpassten einige Doppel. Van Barneveld konnte dann aber die Doppel 4 zum 9-8 treffen. Im 18. Leg des Spiels ließen Beide nicht locker. Whitlock verpasste ein 130-Finish hauchdünn, wodurch Van Barneveld einen ersten Matchdart auf das Bullseye bekam und diesen direkt verwertete. Damit steht der Niederländer erstmals seit 3 Jahren wieder im Viertelfinale eines TV Turniers.

Michael Smith bezwingt Landsmann Rob Cross

Michael Smith beim Grand Slam of Darts 2022

Michael Smith konnte sich im rein englischen Achtelfinalduell gegen seinen Landsmann Rob Cross knapp mit 10-8 durchsetzen. Der Bullyboy startete gut und gewann die ersten beiden Legs. Dann grätschte Cross mit einem 12-Darter dazwischen, ehe Smith mit 17 und 16 Darts auf 4-1 stellte. Nach zwei Legs, die bei eigenem Anwurf gewonnen wurden, kam Cross mit einem 14-Darter und einem 12-Darter auf 4-5 heran. Das Match war zu diesem Zeitpunkt auf allerhöchstem Niveau. Einem 14-Darter von Smith folgte ein 13-Darter von Cross, den Smith wieder mit einem 12-Darter konterte. Dann das nächste Break für den „Bullyboy“, der eine kurze Schwächephase von Cross nutzte und auf 8-5 stellte. Cross gab aber noch nicht auf und konnte in 2x 15 und 1x 14 Darts zum 8-8 ausgleichen. „The Voltage“ brachte aber anschließend seinen Anwurf nicht durch und Smith breakte mit einem14-Darter zum 9-8. Dies ließ sich der 32-Jährige dann nicht mehr nehmen und spielte mit 18 Darts das 10-8 nach Hause.

Price dank starkem Endspurt weiter

Gerwyn Price beim Grand Slam of Darts 2022

Obwohl er fast das gesamte Spiel einem Rückstand nachlaufen musste, konnte sich Gerwyn Price mit einem furiosen Endspurt ebenfalls in die Runde der letzten Acht spielen. Der Weltranglisten-Erste bezwang Danny Noppert mit 10:8. Eröffnet wurde das Spiel mit einem 150-Finish von Price. Dann gewann Noppert in 15 und 2x 14 Darts 3 Legs in Serie. Diesem Break musste der Waliser dann fast dem gesamten Spiel nachlaufen. Es folgten dann 6 Legs mit den Darts (Noppert in 17, 14 und 16 Darts, Price mit 14, 13 und 11 Darts). Dann gelang Noppert mit einem 14-Darter das zweite Break, wodurch er mit 7-4 in Führung ging. Mit dem Rücken zur Wand setzte Price aber zu einem furiosen Endspurt an. In 13 und 15 Darts verkürzte er auf 6-7, ehe Noppert mit einem 16-Darter auf 8-6 stellte. Dann konnte Price mit 18 Darts sowie einem 164-Finish nach 12 Darts zum 8-8 ausgleichen. Ein weiterer 13-Darter brachte den „Iceman“ in Führung, der denn mit einem Break (ebenfalls 15 Darts) für die Entscheidung sorgte.  

Joe Cullen mit einer souveränen Vorstellung

Joe Cullen beim Grand Slam of Darts 2022

Das letzte Spiel des Abends war eine klare Angelegenheit für Joe Cullen. Der "Rockstar" konnte sich mit souveränen Vorstellung gegen Dirk van Duijvenbode klar mit 10:4 durchsetzen. Die ersten beiden Legs gingen mit 16 und 13 Darts an Cullen, ehe sich Van Duijvenbode mit einem 15-Darter sein erstes Leg sicherte. In 18 und 10 Darts gingen dann erneut zwei Legs an den Engländer. Der „Titan“ konnte in 18 Darts auf 2-4 stellen, ehe Cullen sein ohnehin bereits starkes Level nochmal nach oben schrauben konnte. Mit einem 104-Finish nach 15 Darts, einem 14-Darter, einem 129-Checkout nach 12 Darts, einem 17-Darter und einem 14-Darter zog der „Rockstar“ auf und davon und baute seine Führung auf 9-2 aus. Dann grätschte der Niederländer nochmal dazwischen und konnte mit einem Break auf 3-9 verkürzen. Das Break bestätigte er mit einem 14-Darter zum 4-9, ehe Cullen dann mit den Darts für den 10-4 Endstand sorgte.

Morgen ab 20:00 Uhr MEZ wird das Achtelfinale komplettiert. Unter anderem wird dann Topfavorit Michael van Gerwen auf der Bühne stehen. Sport1 und DAZN übertragen jeweils live.

Die Bühne beim Grand Slam of Darts 2022

Ergebnisse Mittwoch:

Mittwoch, 16.11.2022:
Abend-Session:
Achtelfinale:

Raymond van Barneveld 10-8 Simon Whitlock (97,40 - 101,14)
Michael Smith 10-8 Rob Cross (96,01 - 97,02)
Gerwyn Price 10-8 Danny Noppert (100,10 - 98,04)
Joe Cullen 10-4 Dirk van Duijvenbode (95,46 - 93,47)

Vorschau Donnerstag:

Donnerstag, 17.11.2022:
Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Achtelfinale:

Nathan Aspinall - Jermaine Wattimena
Jonny Clayton - Alan Soutar
Michael van Gerwen - Josh Rock
Luke Humphries - Ross Smith

 

Die Stats zur Session - Presented by Darts Orakel:

  • Simon Whitlock startete gegen Raymond van Barneveld fulminant: Einen Average von 108,51 stellte er in den ersten fünf Legs auf, über diesen Zeitraum warf er im Durchschnitt 122 Punkte mit den ersten sechs Darts. Seine ersten fünf Legs gewann der Australier in 14, 12, 15, 13 und 14 Darts, dennoch reichte es am Ende nicht zum Sieg gegen van Barneveld.
  • Raymond van Barneveld erreichte am heutigen Abend zum ersten Mal seit 2016 das Viertelfinale beim Grand Slam of Darts und ist damit nach Phil Taylor der zweitälteste Grand Slam Viertelfinalist in der Geschichte des Turniers. Vor allem sein Finishing wusste zu überzeugen, bis zur zweiten Pause verpasste er nur ein Dart auf Doppel und checkte alle Finishes von unter 80 Punkten, die er versuchte.
  • Gegen Rob Cross gewann Michael Smith zum erst zweiten Mal bei einem TV-Ranglistenturnier, allerdings gewann er nach dem Grand Slam Sieg im Jahr 2020 das zweite Duell im TV in Folge, womit beide Siege auch bei diesem Turnier kamen. Vier Breaks kassierte Michael Smith in der Partie, dabei konnte er zweimal direkt mit einem 14-Darter antworten.
  • Rob Cross hat nach der heutigen Niederlage sechs seiner acht K.o.-Spiele beim Grand Slam of Darts verloren. Insbesondere die Konstanz war der entscheidende Faktor: Bis zum 12. Leg erzielte Cross gar keine 100er-Aufnahme im Scoring, dagegen verbuchte der Engländer ab dem siebten Leg einen First 9 Average von 128,56 Punkten für die nächsten sechs Legs.
  • Auf seinem Weg in das Viertelfinale traf Gerwyn Price 76,92% seiner Darts auf Doppel gegen Danny Noppert, nach der zweiten Pause ließ er nur einen Versuch auf die Doppelfelder liegen. Nur Raymond van Barneveld hat im Viertelfinale 2015 ein K.o.-Spiel beim Grand Slam mit einer höheren Doppelquote gewonnen.
  • Gerwyn Price erzielt mit dem dritten Dart gar eine Doppelquote von 83,33%, nur im siebten Leg fand einmal sein letzter Dart auf das Doppel nicht sein Ziel. Vier der letzten fünf Legs gewann er mit dem letzten Dart in der Hand, so auch das 164er-Finish zum 12-Darter. Mit diesem Checkout warf er sein 36. Bullfinish in diesem Jahr und hat damit einen neuen Rekord für ein Kalenderjahr aufgestellt.
  • Lange Zeit lag Danny Noppert gegen Gerwyn Price vorne, das lag vor allem an seiner Konstanz bei eigenem Anwurf. Der Niederländer gewann seine ersten fünf Legs mit dem Anwurf in 76 Darts, ohne bis zu diesem Zeitpunkt überhaupt Breakdarts gegen sich zu haben. Ab dem elften Leg verlor der Niederländer jedoch drei seiner vier Legs, die er begann und erzielte dabei nur noch einen 89,69 Average.
  • Mit seinem Sieg über Dirk van Duijvenbode hat Joe Cullen nun bei jedem TV-Ranglistenturnier abgesehen von der WM mindestens das Viertelfinale erreicht. Zwischenzeitlich gewann Cullen vier Legs hintereinander gegen den Anwurf mit 10, 15, 12 und 14 Darts, insgesamt betrug sein Average gegen die Darts 103,91 - über zehn Punkte mehr, als van Duijvenbode.

 

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele des Grand Slam of Darts LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019. In 2022 wird auch Sport1 wieder den Grand Slam of Darts übertragen. Alle TV-Übertragungszeiten von Sport1 könnt ihr [hier] einsehen.

Preisgeldverteilung 2022:

Sieger: £150.000
Runner-Up: £70.000
Halbfinale: £50.000
Viertelfinale: £25.000
Achtelfinale: £12.250
Bonus Gruppensieger: £3.500
Gruppe Platz 3: £8.000
Gruppe Platz 4: £5.000

Insgesamt: £650.000

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum].

Foto-Credits: Taylor Lanning/PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed