ANZEIGE
DAZN

Dartn.de Newsflash - Ausgabe Nr. 98

Dienstag, 28. September 2021 16:20 - Dart News von dartn.de

Dartn.de Newsflash

In der 98. Ausgabe vom Newsflash sind die Teilnehmerfelder für die European Championship und den World Grand Prix enthalten, die seit dem Ende der European Tour feststehen. Der Spielplan vom World Grand Prix wurde bekanntgegeben. Aussagen gibt es zum indischen WM-Qualifier, Aileen de Graaf hat sich zu ihren Problemen mit der Lakeside WM geäußert. Vincent van der Voort hofft auf gute Ergebnisse von Michael van Gerwen, ein Interview gibt es mit Colin Lloyd zur Women's Series. Trina Gulliver hat ihren Vertrag mit Winmau verlängert, ein WDF-Turnier wurde gespielt.

Teilnehmerfelder für World Grand Prix und European Championship fixiert

Nach Abschluss der Gibraltar Darts Trophy stehen die Teilnehmerfelder für den World Grand Prix und die European Championship nun fest. Während beim World Grand Prix die Top 8 der PDC Order of Merit gesetzt sind und die restlichen Starter [siehe hier] zugelost werden, wird bei den European Championship in Salzburg im Draw Bracket der European Tour Order of Merit gespielt, so dass die Paarungen für die erste Runde bereits feststehen und [hier] eingesehen werden können. Aus deutscher Sicht bekommt es Florian Hempel mit Peter Wright zu tun, Gabriel Clemens spielt gegen Damon Heta. Der erste Gegner des Österreichers Mensur Suljovic ist Adam Hunt.

Spielplan für den World Grand Prix bekanntgegeben

Der Spielplan für den World Grand Prix wurde seitens der PDC bekanntgegeben. Demnach werden Martijn Kleermaker und Mervyn King das Auftaktspiel am Sonntag um 19 Uhr bestreiten. Am selben Abend gehen auch der Titelverteidiger Gerwyn Price und Mensur Suljovic ins Rennen. Gabriel Clemens spielt am Montag gegen 20 Uhr gegen Vincent van der Voort. Den gesamten Spielplan gibt es [hier

North Queensland Classic

In Townsville hat ein weiteres WDF-Turnier auf Down Under stattgefunden. Bereits am vergangenen Wochenende sicherte sich Raymond Smith den Titel mit 6:1 gegen Donovan Lottering. Bis ins Halbfinale schafften es Ryan Smith und Jeremy Fagg, weitere namhafte Spieler waren bei dem Turnier der Kategorie Silber nicht am Start. Bei den Damen setzte sich Maureen Homer mit 5:3 gegen Eva Dilger durch, ins Semifinale kamen Kathleen Martin und Seini Vakanofiti.

De Graaf kein Fan von Lakeside

Aileen de Graaf war beim Inside The WDF Podcast zu Gast und hat dort über ihre Nicht-Teilnahme an den England Open und über die Lakeside WM gesprochen. De Graaf sagte, dass sie es sich nicht leisten könne, aktuell Turniere in England zu spielen: "Ich wollte unbedingt fahren, aber wenn ich nach England gehe, muss ich zuerst einen Test in den Niederlanden machen und dann muss ich meinen zweiten Tagestest machen und dann, wenn ich zurückkomme, muss ich erneut einen Test machen. Wenn ich in den Niederlanden bin, dann muss ich auch einen Test machen und zehn Tage zu Hause bleiben. Also kann ich es mir nicht leisten, auch mit den Kindern, ich kann nicht zehn Tage zu Hause bleiben. Normalerweise fahre ich immer nach Selsey, aber ich konnte es nicht." Gleichzeitig war das auch die Begründung für die Absage der Women's Series im späteren Verlauf des Podcasts. De Graaf äußerte sich auch zu ihrer Teilnahme im Lakeside 2022: "Es nimmt ein bisschen Druck weg, so zeitig qualifiziert zu sein, aber du willst in der Rangliste oben sein, um gesetzt zu sein. Also musst du die Turniere spielen, weil ich nicht gegen Fallon oder Deta in der ersten Runde spielen will. Ich mag Lakeside nicht. Es ist der Name, du hast viel Druck im Lakeside. Man sieht, Deta hat jedes Turnier gewonnen, an das du denken kannst und das Lakeside hat sie nicht gewonnen. Ich mag das Lakeside nicht, den Druck, du willst das Turnier gewinnen."


Kay zielt auf Gewinn der Tourkarte

In der Darts Show der PDC war Keelan Kay dabei und er sprach über seine Beginne im Dartsport: "Ich habe begonnen mit 9 Jahren Dart zu spielen. Ich habe meine Eltern buchstäblich um eine Dartscheibe gebeten, angefangen zu spielen und zu üben und einfach mein Bestes zu geben und plötzlich wurde ich eingeladen, gegen Eric Bristow bei einer Exhibition zu spielen und es gelang mir ihn zu schlagen. Er war ein bisschen schockiert, ich bin einfach auf ihn zugegangen und habe ihn zerschmettert. 2015 spielte ich gegen MvG bei einer Exhibition und wurde eingeladen, in einer lokalen Liga zu spielen und von da an spielte ich regelmäßig, auch im Youth County. Im Jahr danach spielte ich JDC, die Development Tour und da habe ich gemerkt, dass ich es schaffen kann." Über seine Zukunft sagte Kay: "Wenn ich eine Tour Card gewinnen würde, wäre ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich würde gerne sagen, dass ich in den nächsten 2-3 Jahren auf der Pro Tour bin und wenn nicht, dann hoch oben bei der Challenge Tour und Development Tour. Aber es ist letztlich geplant, in naher Zukunft auf die Pro Tour zu kommen." 

Van der Voort hofft auf Run von van Gerwen

Vincent van der Voort, bekanntlich der beste Freund von Michael van Gerwen, ordnete die Szenen auf der Bühne nach dem Ende des Nordic Darts Masters bei RTL 7 ein. "Es scheint in Mode zu sein, nach einem Sieg zu weinen. Peter Wright hat es beim World Matchplay getan, John Henderson beim World Cup of Darts und jetzt Michael. Aber es ist verständlich, für Michael war es eine große Last, die von seinen Schultern abgefallen ist. Jahrelang wurde er herumgetragen, hat alles gewonnen und war unglaublich gut. Aber plötzlich blieb die Maschine stehen und er wurde viel kritisiert. Natürlich hat er das teilweise auf sich selbst bezogen, aber man konnte sehen, wie tief er manchmal drin steckte. Das ist ein sehr wichtiger Sieg für Michael in einem Turnier, dem er vor ein paar Jahren nicht viel Wert beigemessen hätte. Für sein Selbstbewusstsein war dieses Turnier großartig. Hoffentlich passt jetzt wieder alles zusammen und er wird wieder große Turniere gewinnen."


Lloyd apelliert an Damen an Women's Series teilzunehmen

Im Darts Show Podcast äußerte sich Colin Lloyd zur PDC Women's Series: "Man muss sich nur die Series des letzten Jahres ansehen, es war absolut fantastisch. Es gab eine fabelhafte Beteiligung an Damen. Damen, die bereits Erfahrung mit dem Spielen großer Matches haben und jungen Damen, die etwas von dem wollen, was die Etablierten in den letzten Jahren gemacht haben. Ja, es ist nicht billig in dieser Series zu spielen, aber es gibt gutes Geld zu gewinnen und es gibt einen WM-Platz und einen Grand Slam Platz zu gewinnen. Da bietet sich die Gelegenheit, auf der größten Bühne der Welt und beim Grand Slam zu spielen, es ist eine fantastische Gelegenheit für das Damen-Dart. Hätte ich persönlich vor Jahren diese Möglichkeiten gehabt, hätte ich versucht, das Geld dafür irgendwo aufzutreiben. Letztendlich muss ein Individuum aber das tun, was es für sich selbst als nützlich empfindet, aber wenn die Dinge dann nicht funktionieren, ist die PDC am Ende immer eine Firma. Sie können sich umdrehen und sagen: 'Hör zu, wir haben es versucht. Es hat nicht geklappt, wir lassen es jetzt sein.' Das kann passieren. Es liegt in der Natur der Sache, man schaut sich die Anmeldung an und fragt sich: 'Ist es mir wirklich wert, dorthin zu gehen?' Wenn die Spielerinnen Träume und Wünsche haben eine professionelle Dartspielerin zu werden und die Welt zu bereisen und Dart zu spielen, an TV-Events teilnehmen, ja, dann ist es das!"

Wohl kein indischer Qualifier für PDC-WM 2022

Laut dem indischen Topspieler Nitin Kumar wird es dieses Jahr keinen organisierten indischen WM-Qualifier geben. "Es sieht nicht so aus, als ob Indien einen PDC World Championship Qualifier ausrichten würde. Der zuständige Verwaltungsrat hat seit dem Debakel im letzten Jahr nichts angekündigt. Selbst wenn dies passiert, wäre es eine Last Minute Geschichte, trauriges Zeug", hieß es auf seinem Twitter-Channel. Trotzdem ist es natürlich möglich, dass die PDC einen indischen Spieler für die WM nominiert.

Gulliver verlängert bei Winmau

Trina Gulliver hat ihren Vertrag mit Winmau erneut verlängert, dies gab der Hersteller auf seiner Facebookseite bekannt: "Winmau freut sich, die Vertragsverlängerung der 10-fachen Weltmeisterin Trina Gulliver bekannt zu geben! Die erfolgreichste Spielerin in der Geschichte des Damendarts hat einen neuen Deal unterschrieben und ihre Beziehung zu Winmau verlängert." Gulliver sagte, dass Winmau immer an ihrer Seite war, auch in der schweren Zeit in den letzten Jahren und sie sich auf die gemeinsame Zukunft freut. Als Priorität nennt sie dabei unter anderem die World Senior Darts Championship.

https://twitter.com/devon_petersen/status/1355093430951682050?s=20

ht

tps:https://twitt.com/dartingp/tatus/1352700301267136517?s=20//twitter.com/dartingp/status/1352700301267136517?s=2Nach

Weitere Informationen:

Alle Ausgaben des Newsflashs findet ihr [hier]
Diskussionen zu all diesen Themen sind in unserem [Forum] jederzeit erwünscht

Foto-Credit: dartn.de

[ks/mvdb]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed