Anzeige

Michael van Gerwen erstmalig Champions League Sieger

Sonntag, 20. Oktober 2019 22:48 - Dart News von dartn.de

Champions League of Darts 2019 - Siegerbild - Michael van Gerwen

Der Bann ist gebrochen, im vierten Anlauf hat Michael van Gerwen zum ersten Mal die Champions League gewonnen. Es war jedoch auch Glück dabei, denn Peter Wright vergab im Endspiel drei Matchdarts und wurde nach einer 10:7 Führung noch 11:10 geschlagen. Zuvor hatte "Mighty Mike" Gerwyn Price ebenfalls in einem echten Krimi ausgeschaltet.

Van Gerwen spielte ein rundum gelungenes Wochenende mit hohen Averages. Alleine die Tatsache, dass er in den K.O. Spielen zweimal große Herausforderungen überwinden konnte zeigt, dass er wieder voll da ist. Für Wright war es das zweite Finale in Folge bei diesem Turnier. Auf den Titel muss er noch mindestens ein weiteres Jahr warten. Auch sein Final-Fluch gegen van Gerwen bleibt bestehen. Elf Mal bestritten die beiden ein Endspiel im TV und jedes Mal hatte Wright das schlechtere Ende. Diese Partie erinnerte stark an das Aufeinandertreffen in der Premier League, als der schottische Publikumsliebling gleich sechs Siegchancen nicht verwandelte. Er hat einen starken Eindruck in den letzten zehn Tagen hinterlassen, doch wie sehr wird diese erneut bittere Niederlage dieses Bild für ihn selbst trüben?

Halbfinale:

Starker Wright siegt dank Blitzstart

Sieben Leggewinne nacheinander haben Peter Wright zum Einzug ins Finale verholfen. 11:5 bezwang er Michael Smith, erzielte dabei einen Schnitt von über 103 Punkten und traf 55 Prozent seiner Doppel. Smith kam zwar ab der zweiten Session besser in Fahrt, der anfängliche 0:7 Rückstand war allerdings eine zu große Hypothek. Es ist das dritte Mal in diesem Jahr, dass der Mann aus St. Helens die Anfangsphase in einem TV-Match komplett in den Sand gesetzt hat.

Champions League of Darts 2019 - Halbfinale - Peter Wright

Wright eröffnete durch ein 128er-Finish und breakte nach verpassten Doppeln auf beiden Seiten zum 2:0. In 14 und 15 Darts verdoppelte der Schotte seinen Vorsprung, ein 16-Darter bescherte ihm bereits das 5:0. Weiter ging es in 14 Darts, ehe auch noch ein 161er-Finish zum 7:0 gelang (12-Darter). Smith verhinderte in 13 Darts den Whitewash, doch Wright blieb durch einen 92er-Check in der Spur. Es folgte sein zweiter 12-Darter, während Smith in 11 Darts zumindest auf 2:9 verkürzte.

Anschließend checkte der "Bully Boy" 76 und nachdem Wright drei Möglichkeiten ausließ, hieß es plötzlich nur noch 9:4. Ein 12-Darter sinnvoll ergänzt von einem 121er-Finish ließ den amtierenden WM-Finalisten weiter aufholen, doch Wright brachte seinerseits 116 für den nächsten 12-Darter auf null. In 14 Darts schloss er die Partie zu seinen Gunsten ab.

Van Gerwen meistert Härtetest

Michael van Gerwen bleibt im Duell mit Gerwyn Price weiterhin ohne Niederlage. Dieses Mal triumphierte er in einer großartigen und hochklassigen Partie nach 9:10 Rückstand noch mit 11:10. Es ist der insgesamt 18. Sieg für "Mighty Mike" gegen den amtierenden Grand Slam Champion. Price setzte dem großen Titelfavoriten einiges entgegen, erzielte einen 102er Average und hatte eine Doppelquote von fast 60 Prozent vorzuweisen. Van Gerwen checkte ebenso sicher und hatte beim Durchschnitt noch drei Punkte mehr zu bieten.

Champions Leage of Darts 2019 - Halbfinale - Gerwyn Price

Van Gerwen erwischte in 10 und 15 Darts einen Auftakt nach Maß, Price holte sein erstes Leg in 17 Darts. Van Gerwen hielt ihn durch ein 88er-Checkout auf Distanz, doch der "Iceman" finishte 76 und schien nun im Spiel zu sein. Das zeigte sich auch, als er zwei Legs später sein Service in 14 Darts hielt und damit auf 3:4 verkürzte. Der dreifache Weltmeister gab sich wenig später in 12 Darts weiter keine Blöße, während sich Price auf der Doppel 2 zum 4:5 rettete. Dafür war sein 12-Darter zum Ausgleich umso besser und ein 13-Darter sorgte für seine erste Führung.

Van Gerwen schlug durch ein 106er-Finish für einen 12-Darter zurück und als der Gegner eine Gelegenheit liegen ließ, warf er auch noch 72 aus. Price breakte in 14 Darts zurück, doch MvG ging fantastisch in 11 Darts zum 8:7 dazwischen. Ein verpasstes Doppel verhinderte einen höheren Vorsprung, Price checkte 74 und holte sich in 13 Darts die Führung zurück. Van Gerwen erhöhte die Spannung in 12 Darts, doch der walisische Herausforderer ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und kam in 14 Darts zum 10:9. Ein 13-Darter fixierte das Entscheidungsleg, das Price beginnen durfte. Weil er jedoch mit den ersten zwölf Pfeilen nur zwei Triple traf, war die Chance auf den Sieg dahin. Van Gerwen war zur Stelle und nutzte den ersten Matchdart für einen 14-Darter.

 

Finale:

Wright mit nächster dramatischer Pleite

Peter Wright nutzte die Fehler von van Gerwen über weite Strecken, führte dank vier Leggewinnen nacheinander 6:3 und später sogar 10:7. Dann ließ er jedoch nach und erlaubte es dem besten Spieler der Welt, sich doch noch mit 11:10 durchzusetzen. Los ging es schwungvoll: Van Gerwen hielt sein Service in 11 Darts, Wright checkte im Gegenzug 156. Weiter ging es exakt so, denn van Gerwen machte 154 zu und Wright spielte einen 13-Darter zum 2:2. In 13 Darts krallte sich der Branchenprimus sein drittes Leg, verwarf dann aber drei Breakchancen und sein schottischer Herausforderer erlangte in 14 Darts erneut Gleichstand. Ein weltklasse 11-Darter bedeutete das erste Break für Wright und er bestätigte es nach neuerlichen Patzern seines Kontrahenten zum 5:3. Ein 100er-Finish ließ ihn weiter davonziehen, doch van Gerwen blieb mit Hilfe eines 13-Darters in der Partie. Schottlands Nummer Zwei intervenierte ebenfalls in 13 Darts zum 7:5 und bestrafte weitere verpasste Chancen des Favoriten durch das nächste Break.

Champions League of Darts 2019 - Finale - Peter Wright

Nun ließ auch der WM-Finalist von 2014 auf die Doppel federn und sein Vorsprung schrumpfte auf 8:6. Van Gerwen erhöhte den Druck mit einem 136er-Finish weiter, doch Wright checkte 76 und hielt so vorerst stand. In 14 Darts brachte sich der 49-jährige 10:7 in Front, konnte jedoch seine ersten drei Matchdarts nicht verwerten. Van Gerwen staubte in 15 Darts ab und kam in 14 Darts auf 9:10 heran. Ein schwach gescortes Leg vom führenden ermöglichte dem Niederländer das 10:10 in 17 Darts und mit einem 14-Darter hatte er die Partie endgültig gedreht.

Champions League of Darts 2019 - Sieger - Michael van Gerwen

 

Ab kommenden Donnerstag bis Sonntag geht es mit den European Darts Championship in der Lokhalle von Göttingen mit dem nächsten TV-Turnier weiter. DAZN und PDC.TV übertragen auch dieses Event live.

 

Ergebnisse Finalsession:

Sonntag, 20.10.2019:
Abend-Session: (ab 19:30 Uhr MEZ)
Halbfinale:
Peter Wright 11-5 Michael Smith (103,52 - 97,88)
Michael van Gerwen 11-10 Gerwyn Price (105,54 - 102,49)

Finale:
Michael van Gerwen
11-10 Peter Wright (100,87 - 97,42)

Preisgeld 2019:

Sieger: £100.000
Runner-Up:
£50.000
Halbfinale:
£25.000
Gruppe Platz 3:
£15.000
Gruppe Platz 4:
£10.000

Gesamt: £250.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zur Champions League of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: PDC/Lawrence Lustig

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige