Anzeige

Michael van Gerwen schlägt in Hamburg zurück

Sonntag, 1. Juli 2018 23:17 - Dart News von dartn.de

European Darts Matchplay 2018 - Michael van Gerwen - Sieger

Nach seinem kleinen Ausrutscher letzte Woche in Kopenhagen ist Michael van Gerwen zurück in der Spur und konnte seinen Titel beim European Darts Matchplay in Hamburg erfolgreich verteidigen. Für den Niederländer ist es dank seinem 8:2-Finalsieg über William O'Connor, den vor dem Turnier niemand so richtig auf der Rechnung hatte, bereits der dritte Titel bei diesem Turnier. Zuvor siegte der Weltranglistenerste im Halbfinale mit 7:4 gegen Stephen Bunting.

Viertelfinale:

Mensur Suljovic hat seinen zweiten Titel in Folge auf der European Tour verpasst. Der Wiener unterlag William O'Connor trotz eines Averages von über 100 Punkten. Suljovic ging zunächst in Führung, O'Connor antwortete mit einem 70er und einem 68er-Finish. Es folgte der Ausgleich von "The Gentle" in 13 Darts, doch O'Connor spielte im Gegenzug zwei 15-Darter, darunter ein 112er-Checkout zum 4:2. In 13 Darts kam der Ire der Überraschung ganz nah, doch Suljovic wehrte sich noch einmal mit einem 14-Darter. Ein 15-Darter ließ ihn dann aber endgültig ausscheiden.

Mit einer sehr überzeugenden Leistung hat Michael van Gerwen die Vorschlussrunde erreicht. Er bezwang Ian White, der gut dagegenhielt, mit 6:4. White eröffnete mit einem 100er-Finish, van Gerwen reagierte anschließend mit zwei 12-Dartern. In 15, 13 und 14 Darts baute der niederländische Ausnahmekönner seinen Vorsprung aus, es hieß also bereits 5:1. Ein 121er-Finish zum 12-Darter erweckte White noch einmal zum Leben und als van Gerwen sechs Matchdarts ausließ, konnte "Diamond" noch auf 4:5 verkürzen. In 15 Darts beendete MvG aber die Aufholjagd des Herausforderers.

Mit Andy Boulton hat erstmals ein Spieler ohne Tourkarte ein Halbfinale auf der European Tour erreicht. Er setzte sich in einer sehr mäßigen Partie über die volle Distanz gegen Gerwyn Price durch. Price holte sich vier der ersten fünf Legs und finishte dabei 98. Boulton kam in zwei Mal 16 Darts heran, kassierte im Folgenden jedoch das 3:5. Der Underdog konnte dennoch ein Entscheidungsleg erzwingen, auch weil Price einen Matchdart auf dem Bullseye vergab. Dort durfte Boulton beginnen und er verwandelte im dritten Versuch für einen 15-Darter.

Nach langer Zeit steht Stephen Bunting wieder einmal im Halbfinale auf der European Tour. Dafür verantwortlich war sein 6:3 Erfolg über einen schwächelnden Justin Pipe. Bunting lag schnell 4:1 in Front und spielte auf dem Weg dorthin einen 13-Darter. Pipe verringerte den Rückstand mit Hilfe eines 15-Darters bis auf ein Leg, patzte dann aber mehrfach auf die Doppel und das Momentum war dahin. So traf Bunting mit seinem zweiten Matchdart wenig später die Doppel 10.

Halbfinale:

Obwohl er sich unsicher auf die Doppel zeigte, hat Michael van Gerwen erneut einen 100er Average fabriziert und Stephen Bunting mit 7:4 ausgeschaltet. Der ehemalige BDO-Weltmeister spielte eine gute Partie, ging aber zu verschwänderisch mit seinen Chancen um. Los ging es mit einem 14-Darter für van Gerwen, Bunting hielt sein Service durch ein 93er-Finish. Ein 12-Darter bedeutete die neuerliche Führung für die Nummer Eins der Welt, gefolgt von einem Break zum 3:1 nach verpassten Doppeln des Gegners. Bunting schlug allerdings sofort mit einem 107er-Finish zurück und sorgte gleich darauf für den Ausgleich. In 15 und 14 Darts sorgte van Gerwen wieder für klare Verhältnisse, Bunting vergab im achten Leg kostbare Möglichkeiten zum 4:4. In 11 Darts breakte "The Bullet" sofort zurück, setzte dann aber wieder einen Pfeil zum Ausgleich daneben und van Gerwen warf 74 aus. Als Bunting auch noch 170 auf dem Bullseye verpasste, war das Match vorbei.

William O'Connor hat das Duell der ungesetzten Underdogs gegen Andy Boulton mit 7:3 für sich entschieden und hat damit erstmals ein Endspiel auf der European Tour erreicht. Der Ire machte zwar immer wieder Fehler, aber Boulton konnte diese nicht bestrafen und verlor letztendlich verdient. O'Connor startete ideal mit einer 3:0 Führung, checkte dabei 82 und spielte einen 13-Darter. Boulton fand mit einem 15-Darter in die Partie, ließ dann aber auf die Doppel federn und es hieß 1:4 aus seiner Sicht. Die nächsten vier Legs wurden gerecht aufgeteilt, O'Connor führte also 6:3. Zu guter letzt setzte er mit einem 14-Darter einen starken Schlusspunkt.

Finale:

Mit einer Machtdemonstration hat sich Michael van Gerwen schlussendlich den Turniersieg gesichert. Gegen einen überforderten William O'Connor lag sein Average am Ende über 105 Punkten. O'Connor bestrafte gleich zu Beginn verpasste Doppel des Favoriten mit einem Break in 14 Darts, kassierte jedoch direkt im Anschluss das Rebreak. Nun schaltete van Gerwen mehrere Gänge höher und verschaffte sich in 10 und 12 Darts eine 3:1 Führung. Zwei 13-Darter später hatte der Dominator der Szene seinen Vorsprung bereits verdoppelt. Im Anschluss checkten beide Spieler 90, ehe van Gerwen viel zu unbedrängt auf 7:2 stellte. Als O'Connor dann noch zwei Möglichkeiten zum 3:7 verwarf, war der Titel für "Mighty Mike" in 14 Darts perfekt.

 

Für viele Spieler steht zunächst eine kleine Turnierpause an, für die Topstars der Szene geht es nun zu den World Series Turnieren nach Las Vegas und Shanghai. Anschließend findet ab Samstag, den 21.07.18, der diesjährige World Matchplay statt, für den das Teilnehmerfeld nun feststeht und mit Max Hopp und Mensur Suljovic auch zwei Spieler aus dem deutschsprachigen Raum beinhaltet.

 

Ergebnisse Finalsession:

Sonntag, 01.07.2018
Abend-Session:
(19.15-23 Uhr)
Viertelfinale:
Michael van Gerwen 6-4 Ian White (104,82 - 94,31)
Justin Pipe 3-6 Stephen Bunting (87,45 - 92,05)
Andy Boulton 6-5 Gerwyn Price (85,55 - 87,31)
Mensur Suljovic 3-6 William O'Connor (101,28 - 96,35)

Halbfinale:
Michael van Gerwen 7-4 Stephen Bunting (99,55 - 94,04)
Andy Boulton 3-7 William O'Connor (85,89 - 92,30)

Finale:
Michael van Gerwen 8-2 William O'Connor (105,17 - 93,92)

Preisgelder European Tour 2018:

Ausgespielt werden insgesamt £135.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £25.000 (knapp 30.000 €) nach Hause.
Sieger: £25.000
Runner-Up: £10.000
Halbfinale: £6.000
Viertelfinale: £4.000
Achtelfinale: £3.000
2.Runde: £2.000
1.Runde: £1.000

Gesamt: £135.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zum European Darts Matchplay [Turnierseite]
Alle Infos zur European Tour 2018 [European Tour]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC Europe/Stefan Strassenburg

[kb]

Quelle: PDC Europe

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige