Anzeige

Slovak Open: Harms, Martin, Dobromyslova und O'Brien gewinnen

Montag, 25. Februar 2019 14:27 - Dart News von dartn.de

https://images.dartprofis.de/news/2019/big/Slovak_Open_2019_Tony_Martin_Anastasia_Dobromyslova.jpg

In Samorin bei Bratislava fanden am Wochenende die Slovak Open 2019 statt. In der zweiten Auflage des Turniers der Kategorien A und B trugen Wesley Harms und Tony Martin die Siege in der stark besetzten Herren-Konkurrenz davon. Bei den Damen waren Maria O'Brien und Anastasia Dobromyslova erfolgreich. Der Münchner Michael Unterbuchner erreichte am Samstag das Viertelfinale.

Herren:

Bereits am Freitag stand mit der Premiere der Slovak Masters ein Turnier der Herren in der Kategorie B an. Der Engländer Tony Martin erwies sich hierbei als der stärkste Kontrahent und bezwang Dave Parletti, sowie Josef Dlab und Wouter Vaes, bevor er im Halbfinale Willem Mandigers klar mit einem Whitewash schlug. Auch Scott Mitchell marschierte bis dahin ungefährdet durch das Feld und verpasste Jeffrey van Egdom, Darryl Fitton und Chris Landman jeweils einen eindeutigen 5:0 Erfolg. Doch im Finale musste sich der BDO-Weltmeister von 2015 trotz des deutlich höheren Averages mit 1:6 geschlagen geben. Für Tony Martin ist es der erste Sieg bei einem BDO-Turnier. In dem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld kamen Scott Waites und Jamie Caven bis in die letzten 32, während der Topgesetzte Wesley Harms im Viertelfinale an seinem Landsmann Chris Landman scheiterte. Gabriel Pascaru aus Rumänien entschied das Warm-up Turnier für sich.

Einen Tag später wurden die Slovak Open in der Kategorie A ausgetragen. Nach seinem Sieg bei den Scottish Open in der Vorwoche, bestätigte dabei "Sparky" Wesley Harms seine gute Form und konnte erneut den Titel einheimsen. Doch bereits in den letzten 32 gegen Andrew Beeton wurde es sehr eng, erst im Decider setzte sich Harms durch, ehe er danach Patrik Kovacs und Anoop Ramdajal bezwingen konnte. Im Halbfinale hatte er nur wenig Probleme mit einem weiteren Niederländer, Richard Veenstra, den er mit 5:1 schlug. Auch für Michael Unterbuchner verlief das Turnier erfolgreich, in den letzten 32 konnte er im deutsch-deutschen Duell gegen Rupert Frauendienst mit 4:1 bestehen, bevor er durch einen Sieg gegen Gabor Petracs das Viertelfinale erreichte. Dort traf er auf Adam Smith-Neale, der zuvor Gary Robson und Owen Maiden aus dem Weg räumte. Smith-Neale konnte daraufhin mit 5:1 das Duell mit Unterbuchner zu seinen Gunsten entscheiden, anschließend bezwang er auch noch Tony Martin, sodass er Harms ins Endspiel folgte. Das Finale sollte sehr eng verlaufen, denn erst im Entscheidungsleg behielt Wesley Harms die Oberhand. Mit Dean Winstanley erreichte ein Ex-PDC-Profi die letzten 32, der Vorjahressieger Scott Waites dagegen musste schon davor die Segel streichen. Der Niederländer Willem Mandigers sorgte zudem für einen 9-Darter. James Beeton machte den Doppelschlag in der Jugend perfekt, das Doppel ging an Adrian Frim und Gabriel Pascaru, die im Decider des Halbfinals gegen das deutsche Duo Unterbuchner/Frauendienst siegten.

 

Damen:

Zu einem Novum in der BDO-Geschichte kam es am Freitag, denn vor dem Sieg von Tony Martin war seine Ehefrau Anastasia Dobromyslova erfolgreich. Dobromyslova schlug Laura Turner im Viertelfinale, bevor sie gegen Lisa Ashton die nächste Runde für sich entschied. Kirsty Hutchinson war ihre Finalgegnerin, da sie zuvor einen starken Run hinlegte und unter anderem Lorraine Winstanley, Corrine Hammond und Fallon Sherrock aus dem Turnier warf. Doch im Endspiel war "From Russia with Love" nicht aufzuhalten und gab kein einziges Leg gegen die Engländerin ab. Mit Deta Hedman scheiterte eine Favoritin im Achtelfinale an Laura Turner. Die WM-Starterinnen Casey Gallagher und Maria O'Brien waren gut aufgelegt und erreichten das Viertelfinale. Kristzina Csombok gewann hier das Warm-up Turnier, Denisa Feklova war bei den Mädchen sowohl am Freitag als auch am Samstag am stärksten.

Am Samstag ging Maria O'Brien völlig unbeschwert durch das Turnier und schlug Deana Rosenblom und Paula Jacklin, um das Viertelfinale zu erreichen. Dort sollte es für "OB" zum ersten Mal eng werden, denn gegen Fallon Sherrock musste das Entscheidungsleg das Ergebnis herbeiführen. Im Halbfinale überwand sie die Hürde in Form der Überraschungsspielerin Jitka Cisaiova für sich. In der anderen Turnierbaumhälfte befand sich die Topgesetzte Lisa Ashton und diese machte ihrem Namen alle Ehre und gab nur ein Leg bis zum Halbfinale ab, wo sie auf Vortagessiegerin im Rematch auf Anastasia Dobromyslova traf. Dort gelang der "Lancashire Rose" die Revanche, dieses Mal konnte sie mit 5:1 ins Finale einziehen. Ashton traf also im Endspiel auf O'Brien und spielte 85 im Average, was aber nicht reichte, um mehr als 2 Legs auf Null zu bringen. Damit schnappte sich Maria O'Brien ihren überhaupt erst zweiten Titel bei der BDO. Anastasia Dobromyslova trat zusammen mit Lorraine Winstanley im Doppel an und konnte im Endspiel gegen Paula Jacklin und Trina Gulliver mit 4:1 gewinnen.

 

Ergebnisse Slovak Masters 2019:

Herren Einzel (Kat. B)
Viertelfinale:
Chris Landman 5-3 Wesley Harms
Scott Mitchell 5-0 Darryl Fitton
Tony Martin 5-1 Wouter Vaes
Willem Mandigers 5-4 Pal Szekely

Halbfinale:
Scott Mitchell 5-0 Chris Landman
Tony Martin 5-0 Willem Mandigers

Finale:
Tony Martin 6-1 Scott Mitchell


Damen Einzel (Kat. B)
Halbfinale:
Anastasia Dobromyslova 5-2 Lisa Ashton
Kirsty Hutchinson 5-3 Fallon Sherrock

Finale:
Anastasia Dobromyslova 5-0 Kirsty Hutchinson


Finale Warm-up Herren:
Gabriel Pascaru 4-1 Richard Broer

Finale Warm-up Damen:
Krisztina Csombok 4-1 Mandy Smith

Finale Jungen:
James Beeton 4-1 Levente Sárai

Finale Mädchen
Denisa Feklova def. Nela Melicherová (Gruppenphase)

Ergebnisse Slovak Open 2019:

Herren Einzel (Kat. A)
Viertelfinale:
Wesley Harms 5-3 Anoop Ramdajal
Richard Veenstra 5-3 Ross Montgomery
Adam Smith-Neale 5-1 Michael Unterbuchner
Tony Martin 5-3 Sebastian Steyer

Halbfinale:
Wesley Harms 5-1 Richard Veenstra
Adam Smith-Neale 5-3 Tony Martin

Finale:
Wesley Harms 6-5 Adam Smith-Neale


Damen Einzel (Kat. A)
Halbfinale:
Lisa Ashton 5-1 Anastasia Dobromyslova
Maria O'Brien 5-1 Jitka Cisaiová

Finale:
Maria O'Brien 5-2 Lisa Ashton


Finale Herren-Doppel:
Adrian Frim/Gabriel Pascaru 4-1 Simon Stainton/Gabor Takacs

Finale Damen-Doppel:
Anastasia Dobromyslova/Lorraine Winstanley 4-1 Paula Jacklin/Trina Gulliver

Finale Jungen:
James Beeton 4-0 Vilem Sedivy

Finale Mädchen
Denisa Feklová 4-0 Veronika Krachová

Alle Ergebnisse im Überblick:

Alle Ergebnisse gibt es [hier]

Preisgeldverteilung 2019:

Slovak Masters:

Herren:
Sieger:
2.000€
Runner-Up: 1.000€
Halbfinale: 430€
Viertelfinale: 190€
Achtelfinale: 100€
Letzte 32: 40€

Gesamt: 6.060€

Damen:
Siegerin: 800€
Runner-Up: 400€
Halbfinale: 200€
Viertelfinale: 100€
Achtelfinale: 50€

Gesamt: 2.400€

Slovak Open:

Herren:
Sieger:
2.500€
Runner-Up: 1.500€
Halbfinale: 500€
Viertelfinale: 250€
Achtelfinale: 150€
Letzte 32: 50€

Gesamt: 8.000€

Damen:
Siegerin: 900€
Runner-Up: 560€
Halbfinale: 240€
Viertelfinale: 120€
Achtelfinale: 60€
Letzte 32: 40€

Gesamt: 2.400€

Weitere Informationen:

Alle Informationen zu den Slovak Open gibt es auf unserer [Turnierseite]

Foto-Credit: BDO Darts Facebook

[ks]

Quelle: BDO - British Darts Organisation

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige