ANZEIGE
DAZN

Dartn.de Newsflash - Ausgabe Nr. 90

Mittwoch, 28. Juli 2021 15:00 - Dart News von dartn.de

Dartn.de Newsflash

Die 90. Ausgabe des Newsflashs bringt Neuigkeiten zum PDC-Kalender, inklusive der diesjährigen Women's Series. 5 Teams haben ihre Spieler für den World Cup of Darts gefunden. Weiters fanden zwei WDF-Turniere statt, gespielt wurde auch bei der ModusDarts Live League und bei MAD. Die WDF hat ihre Turniere der Kategorie Gold und die Qualfikationskriterien für die WM bekanntgegeben, die Dutch Open wurden abgesagt. Ticket-Infos gibt es zu zwei PDC-Majors. Der Ex-Weltmeister Andy Fordham ist im Alter von 59 Jahren verstorben. Max Hopp und René Eidams haben News zu Sponsoren-Verträgen, Interviews gibt es mit Wayne Warren, Martin Adams und Ian White. Von Betfred wurde durch das World Matchplay eine Spende vollzogen.

Andy Fordham verstorben

Am 15.07.2021 verstarb Andy Fordham in Alter von 59 Jahren. "The Viking" krönte sich 2004 zum BDO-Weltmeister und gewann zuvor 1999 das World Masters. Der Engländer war in der Dartszene allseits beliebt und dementsprechend hoch war auch die Anteilnahme in den sozialen Medien. "Andy war während seiner gesamten Karriere einer der bekanntesten Spieler weltweit und auf der ganzen Welt äußerst beliebt", so Barry Hearn. "Sein Sieg 2004 in Lakeside wird immer als der größte Moment in Andys Karriere in Erinnerung bleiben und wir wussten alle, wie viel es ihm bedeutete, als er sich ein Jahrzehnt später für den Grand Slam of Darts qualifizierte. Er war eine großartige Persönlichkeit und ein liebenswerter Mann und unsere Gedanken sind in dieser Zeit bei seiner Familie und seinen Freunden." Fordhams Ehefrau Jenny bedankte sich auf Twitter für die große Anteilnahme: " Vielen Dank für eure freundlichen Worte, Andy war und wird immer mein Champion sein."

Tickets für PDC-WM 2022 im Verkauf

Seit Montag gibt es Tickets für die PDC-Weltmeisterschaft 2022 im Ally Pally zu erwerben. Alle Infos zum Ticketverkauf gibt es [hier]. Die PDC World Darts Championship 2022 wird vom 15.12.2021 bis zum 03.01.2022 stattfinden.

Veränderungen im PDC Kalender

Die PDC hat am vergangenen Samstag Änderungen im Kalender verkündet. Am Mittwoch, den 04. August wird im Rahmen der PDC Super Series 6 ein weiteres Players Championship Turnier ausgetragen, die eigentlich dort geplanten zwei Tourcardholder Qualifier für die European Tour wurden dafür abgesagt. Das 30. und letzte Players Championship des Jahres wird damit am 04. November stattfinden, am Tag danach steht nur noch der Grand Slam of Darts Qualifier an. Am 09. August werden im Rahmen der UK Challenge Tour nur zwei statt drei geplante UK Associate Member Qualifier ausgespielt, für die Hungarian Darts Trophy sowie die Gibraltar Darts Trophy. Ob dies nun bedeutet, dass die European Tour in diesem Jahr nur zwei Events enthält, ist fraglich. Allerdings wurden bereits für drei Turniere Qualifier ausgetragen. PDC Chief Executive Matthew Porter dazu: "Während sich die Beschränkungen in Großbritannien und einigen Ländern allmählich lockern, gibt es immer noch Probleme mit Reisen in und aus vielen Gebieten, die uns bisher daran gehindert haben, weitere Veranstaltungen der European Tour zu bestätigen. Wir arbeiten weiterhin mit unseren Partnern zusammen, aber dies hat uns die Möglichkeit gegeben, eine dritte Players Championship in die PDC Super Series im August aufzunehmen."

PDC Women's Series 2021 mit 12 Events

In diesem Jahr werden Damen so viele Möglichkeiten haben, sich für Major-Turniere zu qualifizieren wie nie zuvor. Zum zweiten Mal wird eine seperate Women's Series ausgetragen, welche allerdings von August bis Oktober läuft. Damit wurde auch das Turnierangebot deutlich erweitert, denn zwölf Events werden in diesem Jahr ausgespielt. Die Top 2 der Rangliste erhalten einen Startplatz bei der PDC-Weltmeisterschaft im Londoner Alexandra Palace. Außerdem darf die Siegerin im Ranking von den Turnieren 5-8, sowie der Turniere 9-12 zum Grand Slam of Darts. Zwei Damen werden damit in diesem Jahr beim Grand Slam an den Start gehen. Die Anmeldung ist für alle Damen ab 16 Jahren möglich, pro Turnier bezahlt man 25 Pfund Startgeld. Ausgeschüttet werden pro Turnier 5000 Pfund, die Siegerin erhält 1000 Pfund. Der Startschuss fällt vom 28.-29. August 2021 in Niedernhausen, bevor vom 25.-26. September in Milton Keynes gespielt wird. Abschließend fallen die Entscheidungen in Milton Keynes am 23./24. Oktober. Die Turniere lassen sich live auf PDC.TV verfolgen, Meldungen sind über das Spielerportal der PDC möglich.

Befred spendet £33,000 an die Stroke Association

Die Stroke Association erhält nach Abschluss des World Matchplay 2021 eine Spende in Höhe von £33.000 von Titelsponsor Betfred. Das Turnier sah insgesamt 301 geworfene 180er in 31 Spielen, wobei Dimitri van den Bergh mit 49 die meisten warf, während Sieger Peter Wright 41 erzielte. Pro geworfene 180 kamen 50 Pfund in den Pott, bei der Betfred Nine-Dart Charity Challenge wurde 1 Pfund pro erzielten Punkt nach neun geworfenen Darts gespendet, die von Spielern, Medienpersönlichkeiten, Prominenten und Funktionären bei der Veranstaltung geworfen wurden, wodurch insgesamt über £7.000 zusammenkamen. Betfred legt noch einen Bonus von £10.000 oben drauf, womit die Endsumme von £33.000 zu Stande kommt. "Ich freue mich, der Stroke Association eine so große Summe zu spenden", sagte Betfred-Chef Fred Done. "Es war ein wunderbares World Matchplay in diesem Jahr. Das Finale war eine großartige Gelegenheit vor einem ausverkauften Publikum in Blackpool und ich gratuliere Peter Wright zu seinem Sieg. Wir haben uns auch sehr gefreut, Rod Studd diese Woche während seiner anhaltenden Genesung von einem Schlaganfall und der lang erwarteten Rückkehr der Menschenmassen als Teil des Sky Sports-Kommentatorenrteams wiederzusehen. Die Unterstützung der Spieler, Medien und Mitarbeiter während des Turniers war entscheidend, um Geld für eine Wohltätigkeitsorganisation zu sammeln, die so viel großartige Arbeit leistet." Betfred hatte nach dem World Matchplay 2020 £32.000 an die Stroke Association gespendet und zuvor auch Parkinson's UK mit ihrer Wohltätigkeitsaktivität beim Turnier unterstützt. "Es ist fantastisch zu sehen, dass 33.000 Pfund an die Stroke Association gespendet werden und Betfreds Unterstützung für eine so lohnende Wohltätigkeitsorganisation wird einen großen Unterschied machen“, sagte PDC-Geschäftsführer Matt Porter. "Die Unterstützung unserer Spieler sowohl auf als auch außerhalb der Bühne während des Events war brillant und hat einer denkwürdigen Woche in Blackpool eine zusätzliche Dimension verliehen. Die Rückkehr von Rod Studd war ein weiterer Schub und wir haben es alle genossen, ihn in der Kommentarbox zu hören."

ModusDarts Live League

Bei der ModusDarts Live League wurde eine Finalgruppe am 17. Juli gespielt. Im Decider des Endspiels setzte sich hierbei Kevin Burness gegen Arron Monk im Duell zweier ehemaliger Tourcardhalter durch. Auf den dritten Rang schaffte es Chas Barstow, der ebenfalls mit 4:3 das Spiel um Bronze gegen Conor Heneghan gewann. Scott Williams und Robert Owen scheiterten vorher in der Gruppenphase. Die darauf folgende Woche gab es keine Ausgabe der ModusDarts Live League, da der Fokus voll und ganz auf dem World Matchplay lag.

Dutch Open 2021 abgesagt

Die Dutch Open werden 2021 nicht stattfinden. In den Niederlanden sind mehrtägige Veranstaltungen bis zum 13. August untersagt, daraufhin haben die Organisatoren entschieden, das eigentlich für den 03. - 05. September geplante Event in Assen abzusagen. Im nächsten Jahr soll das Turnier dann zum üblichen Termin im Februar (04. - 06.) wieder über die Bühne gehen. Das World Masters, das ebenfalls im Bonte Wever in Assen stattfindet, ist vom 02. - 05. Dezember aber weiterhin fest eingeplant.

WDF Gold Events für 2021 bestätigt

Die WDF hat die Termine und Events für die Kategorie Gold, also der höchsten Kategorie unter den großen Major-Turnieren, bekanntgegeben. Den Auftakt sollen die England Open vom 10.-12. September in Selsey machen, bevor die Denmark Open vom 01.-03. Oktober in Esbjerg folgen. Im Oktober gibt es außerdem noch die British Open (15.-17.10.), sowie die Welsh Open (22.-24.10.). Die Pacific Masters werden am 07. November in Moama gespielt. Den Abschluss bilden die Seacost Open und Irish Open, die parallel vom 12.-14. November gespielt werden. Insgesamt gibt es somit sieben Events in der Kategorie Gold, rund 15 Events gibt es in der Kategorie Silber. Insgesamt sollen außerdem 40 Turniere in der Bronze-Kategorie gespielt werden. Alle Infos gibt es auf der [WDF-Seite].

WDF gibt Qualikriterien für Lakeside bekannt

Neben dem Turnierplan gab es von der WDF außerdem neue Infos zu den Qualifikations-Kriterien für die WDF-Weltmeisterschaft im Lakeside. Insgesamt 48 Herren waren bei der WDF-WM an den Start gehen. Die Top 16 der WDF-Weltrangliste werden dabei gesetzt sein. Dazu gesellen sich alle Sieger von Turnieren der Platinum- und Gold-Kategorie. Außerdem sind noch die Top 2 Herren jeder regionalen WDF-Rangliste dabei. Das Teilnehmerfeld wird durch einen Qualifier komplettiert, der am 06. Dezember in Assen ausgetragen wird. Bei den Damen gehen 24 Spielerinnen an den Start und somit halbieren sich auch die Qualifizierten in den einzelnen Kategorien. Somit sind nur die Top 8 der Damen-Weltrangliste am Start, zusätzlich schaffen es auch hier alle Platinum-und Gold-Champions ins Hauptfeld. Die beste Dame jeder regionalen Rangliste und zwei Qualifikantinnen vom 06. Dezember werden ebenfalls dabei sein. Sollte die Liste weniger als 48 bzw. 24 Spieler/innen produzieren, dann wird über die jeweilige Weltrangliste weiter aufgefüllt. Sollten es mehr als 48 bzw. 24 Qualifizierte sein, dann gäbe es eine Vorrunde. Außerdem wird eine Extra-WM für Jungen und Mädchen ausgetragen, die Qualifier stehen erst nach dem Event am 06. Dezember fest.

Max Hopp mit neuem Sponsor

Der europäische Gebrauchtsoftware-Händler usedSoft erweitert sein Engagement im Dartsport, das Unternehmen sponsert ab sofort Max Hopp. "Mit seinen acht WM-Teilnahmen ist Max Deutschlands erfolgreichster Darts-Profi und eine tolle Bereicherung für unser usedSoft-Team“, so Peter Schneider, Gründer und Geschäftsführer von usedSoft. "Er ist aber nicht nur ein Top-Spieler, sondern als TV-Experte auch ein erstklassiger Botschafter seiner Sportart. Mit seiner authentischen Art und seiner Begeisterung passt er wirklich gut zu uns.“ usedSoft unterstützt bereits seit 2020 Fallon Sherrock, eine der besten Darts-Spielerinnen der Welt, sowie den dreimaligen Weltmeister und langjährigen Weltranglistenersten Michael van Gerwen. Im Frühjahr 2021 komplettierte sein niederländischer Landsmann Vincent van der Voort usedSofts Darts-Trio, aus dem nun ein Quartett wird.

René Eidams verlängert bei One80

René Eidams hat seinen Vertrag bei One80 um weitere fünf Jahre verlängert, dies gab der Hersteller auf seiner Facebook-Seite bekannt. One80 freute sich sehr über die Vertragsvelängerung mit dem ehemaligen WM-Teilnehmer und äußerte sich auf Facebook: "Noch fünf Jahre!!! Die Zusammenarbeit in den letzten fünf Jahren mit René Eidams war eine fantastische Erfahrung. Wir sind glücklich bekanntzugeben, dass René diese Woche für weitere 5 Jahre bei One80 unterschrieben hat. Herzlichen Glückwunsch René und auf geht's für weitere erfolgreiche fünf Jahre."

Martin Adams freut sich über Lakeside-Rückkehr

Im Gespräch mit Tungsten Tales hat sich Martin Adams erfreut über die Rückkehr der Weltmeisterschaft ins Lakeside gezeigt: "Ich bin sehr aufgeregt zurück ins Lakeside zu gehen, denn ich habe dort 25 Jahre lang gespielt und es ist wie zuhause. Die eine Sache, die ich immer mit dem Lakeside verbunden habe, war, dass da immer bekannte Gesichter im ganzen Hotel sind. Es ist nicht wie ein Premier Inn, wo du ein Jahr bist, wo viele andere ein weiteres Mal hinkommen, es ist ein bisschen wie zuhause. Die Onlinespiele, die wir im letzten Sommer machten, waren ziemlich gut, es entwickelte sich. Wir begannen mit nur einer Kamera, dann folgten zwei und vier Kameras und jetzt haben wir es zu einem Studio ausgebaut. Es bringt dich zum Spielen, es ist ein Wettkampf, das ist die Hauptsache. Wenn ich die nötigen Punkte zusammenbekomme und ich in einer guten Position im Ranking bin, dann liebe ich es dort zu spielen. Wenn ich es nicht schaffe, dann schaffe ich es nicht."

Isle of Man Darts Festival Datum für 2022 steht fest

Das Isle of Man Darts Festival ist für 2022 nun terminiert. Vom 10. - 13. März soll in der Villa Marina in Douglas gespielt werden, über 30.000 Pfund werden in diesen Tagen ausgespielt. Der Sieger im Männer-Einzel erhält 5.000 Pfund bei diesem Gold-Event der WDF.

World Cup Teams von China, Brasilien, Gibraltar, USA und den Philippinen stehen fest

In den letzten Tagen und Wochen haben sich einige Teams für den PDC World Cup of Darts formiert. Für Gibraltar werden dabei Sean Negrette und Justin Hewitt an den Start gehen, die beiden Youngsters setzten sich in einem offenen Qualifikationsturnier in ihrer Heimat durch. Für Negrette wird es das World Cup Debüt sein, derweil war Hewitt bereits im Vorjahr am Start. Viele werden vermutlich eher Dyson Parody als Qualifikant für Gibraltar erwartet haben, doch er hat sich vom Qualifikationsturnier zurückgezogen. Aufgrund von Verpflichtungen im Job könne er nicht zu 100% garantieren am World Cup teilnehmen zu können, dies teilte er dem Ausrichter des Qualifiers, der Gibraltar Darts Association per Brief mit.

Auch das Team USA steht mittlerweile fest, gesucht wurde der Partner an der Seite des Tourcardlers Danny Baggish. Eigentlich sollte Darin Young diesen Platz über die CDC Tour Order of Merit erhalten, doch aufgrund der Heirat seines Sohnes muss "Big Daddy" seinen Platz abgeben. Somit wird auch in diesem Jahr Danny Lauby dabei sein, der das erste CDC-Wochenende des Jahres dominierte.

Die Philippinen werden in diesem Jahr von Lourence Ilagen und Paolo Nebrida, der sein Debüt feiert, vertreten. Die beiden setzten sich in einem großen Qualifikationsturnier durch, außerdem gewann Lourence Ilagan noch das Finale gegen Nebrida, womit der "Gunner" auch in diesem Jahr an der WM teilnehmen wird. Brasilien wird erwartungsgemäß durch Diogo Portela vertreten, der außerdem Artur Valle an die Seite gestellt bekommt. Valle war bereits 2019 beim World Cup am Start. Das Quintett der bestätigten Teilnehmer bestätigte das Team China. Wenqing Liu und Jianfeng Lu sind bisher nicht weiter in Erscheinung getreten, nehmen aber nun zusammen an der Team-WM teil.


Tickets für World Cup of Darts erhältlich

Auch für den World Cup of Darts gibt es nun Tickets im freien Verkauf. Alle Infos gibt es [hier] bei der PDC Europe. Nachdem die Ticketinhaber des World Cup of Darts 2020 in Hamburg und den German Darts Open 2020 in Jena ein Vorverkaufsrecht bekommen haben, sind die restlichen Karten nun im freien Verkauf. Aktuell sind bis zu 500 Zuschauer pro Session zugelassen. "Der World Cup of Darts ist eines der ganz besonderen Events der PDC! Auch den Spielern merkt man jedes Mal an, wie viel es ihnen bedeutet, ihr Land vertreten zu dürfen. Daher sollen natürlich möglichst viele Darts-Fans in Jena mit von der Partie sein. Wir hoffen, dass die aktuell erlaubte Anzahl von 500 Personen noch erhöht werden kann", so Werner von Moltke, Präsident der PDC Europe. Es dürfen nur Zuschauer den World Cup of Darts 2021 besuchen, die vollständig geimpft, genesen oder getestet sind. Der negative Covid19-Test muss tagesaktuell sein. Die Fans, die in der Sparkassen-Arena dabei sind, müssen vor Ort eine Mund- und Nasenbedeckung tragen, die sie aber abnehmen dürfen, wenn sie an ihrem Platz sitzen. Ebenso können Interessierte auch zur Hungarian Darts Trophy nach Budapest, die Infos dazu gibt es [hier].


Slovenia Open

Die Slovenia Open haben am Wochennde vom 17.-18. Juli in der Hauptstadt Ljubljana stattgefunden. Dabei waren auch durchaus einige bekannte Spieler am Start. Das Event der Kategorie Bronze entschied Benjamin Pratnemer für sich, der bereits auf der WM-Bühne stand. Mit 7:2 setzte sich der Lokalmatador gegen Silvo Javornik im Endspiel durch. Zuvor scheiterten Patrik Kovacs und Mitja Habjan im Semifinale, die man von einigen Qualifikationsturnieren in Osteuropa kennt. Mit Pero Ljubic scheiterte ein Mitfavorit im Viertelfinale, für Gergely Lakatos war gegen den späteren Sieger sogar im Achtelfinale Schluss. Das Damen-Turnier gewann Mojca Muzic mit 6:5 gegen Branka Krcek, bis ins Halbfinale kamen Valentina Dolnicar und Sandra Grseta, nur Damen aus Slowenien standen also unter den letzten 4.

Apatin Open

Eine Woche später standen in Serbien die Apatin Open auf dem Programm, ebenfalls ein WDF-Turnier der Kategorie Bronze. Im Finale der Herren gewann der Rumäne Laszlo Kadar mit 6:5 gegen den BDO-WM-Teilnehmer Oliver Ferenc. Bis ins Semifinale kamen die beiden Ungarn Gabor Takacs und Janos Vegsö, im Viertelfinale war für Pero Ljubic Endstation. Der Sieger aus Slowenien, Benjamin Pratnemer erreichte das Achtelfinale. Bei den Damen setzte sich erwartungsgemäß die erfahrene Veronika Ihász durch, sie siegte mit 6:1 gegen Adrienne Vegsö. Mozhgan Rahmani und Tamara Kovavs kamen bis ins Halbfinale. Außerdem wurde ein Extra-Jugend-Turnier gespielt, welches Andras Borbely mit 5:1 gegen Balazs Pazonyi für sich entschied.

White kündigt Operation an

Im Rahmen des World Matchplay gab Ian White in einem Interview mit Online-Darts bekannt, dass er sich bald einer Operation unterziehen muss. "Ich muss am 04. August operiert werden, das macht mich ein bisschen fertig. Ich kann nicht viel tun, ich muss einfach weitermachen und aufgrund von Covid bin ich ohne viel dagegen tun zu können auch aus den Top 16 der Weltrangliste herausgefallen. Ich kann nichts dagegen tun, es ist einfach so, wie die Turniere gelaufen sind. Ich habe vor zwei Jahren auf der European Tour gut abgeschnitten und plötzlich wurde sie abgesetzt, da wir nicht reisen können, also hatte ich Probleme."

Jarred Cole neuer MAD Global Titelträger

Bei Modern Amateur Darts wurden die Contender Series Finals gespielt und zum ersten Mal waren auch einige Zuschauer im Saal. Bei der Contender Series versuchen Spieler ihren Titel gegen Herausforderer zu verteidigen, ähnlich wie beispielsweise beim Boxen. Bei den Super Regional Falcons gelang das Scott Taylor nicht, er musste den Titel an Stuart Wilson nach einer 5:7 Niederlage abgeben. Mit dem selben Ergebnis war Richard North bei den Super Regional Invaders gegen Rob Collins erfolgreich. Den englischen Titel verteidigte Darryl Fitton mit einem 8:7-Decider-Sieg gegen Ricky King. Mit 8:3 hielt auch Jim Williams seinen Titel in der Hand, er verwährte Jamie Lewis den Sieg für den Herausforderer. Das größte Event war allerdings das MAD Global Finale, welches der Titelverteidiger Wayne Warren mit 3:11 deutlich gegen den jungen Jarred Cole verlor. Mit 5:0 ging Cole früh in Führung, es folgten weitere Serien, sodass der "King of the Castle" der neue MAD Global Titelträger ist.

Wayne Warren zum Verlust seiner WM-Trophäe

Die zwischenzeitliche Wegnahme seiner WM-Trophäe stößt Wayne Warren immer noch sauer auf: "Des und Paula Jacklin sind null in meinem Leben, ganz einfach. Aber als die Polizei in mein Haus kam und ich meinen kleinen Jungen dort hatte, war er sechs. Als er anfing zu weinen, war er erschrocken und rannte die Treppe hoch, das tat mir weh. Des Jacklin und Paula Jacklin sind Schweine. Sie reisten etwa 450 Meilen von Lincolnshire hinunter nach Pontypridd und sie hatten Freunde, die ihnen halfen, den Pokal von der Polizeistation von Pontypridd abzuholen. Der Polizist sagte, dass sie mit mir in Kontakt bleiben werden, sie haben es nie getan. Als ich die Trophäe das nächste Mal gesehen hatte, war sie auf seinem Grundstück auf Facebook. So sind sie, Schweine. Ich weiß mit Sicherheit, dass John O'Shea versucht hat, sie zurückzubekommen, er kann es nicht. Keane Barry hat seine immer noch, Mikuru Suzuki ebenfalls. Von der Polizei bedroht zu werden, war erbärmlich."

https://twitter.com/devon_petersen/status/1355093430951682050?s=20

ht

tps:https://twitt.com/dartingp/tatus/1352700301267136517?s=20//twitter.com/dartingp/status/1352700301267136517?s=2Nach

Weitere Informationen:

Alle Ausgaben des Newsflashs findet ihr [hier]
Diskussionen zu all diesen Themen sind in unserem [Forum] jederzeit erwünscht

Foto-Credit: dartn.de

[ks/mvdb]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed