Anzeige

Bull's German Open 2019: Vandenbogaerde und de Graaf siegen

Samstag, 13. April 2019 23:10 - Dart News von dartn.de

German Open 2019 - Kalkar

Bei der 31. Ausgabe der Bull's German Open sicherte sich bei den Herren der Belgier Mario Vandenbogaerde mit 6:5 im Decider über Martijn Kleermaker seinen bisher größten Karrieresieg. Der Deutsche Florian Hempel erreichte das Halbfinale. Auch bei den Damen ging das Endspiel über die volle Distanz, hier konnte Aileen de Graaf ihren Titel aus dem Vorjahr gegen Fallon Sherrock verteidigen. In der Jugend siegten die Niederländer Owen Roelofs und Lerena Rietbergen, im Paradart der Belgier Vincent d'Hondt.

Herren:

Größter Erfolg für Mario Vandenbogaerde. Der Belgier, der letztes Jahr die Luxembourg Masters für sich entscheiden konnte und 2005 belgischer Meister war, behielt in einem spannenden Endspiel mit 6:5 über den Niederländer Martijn Kleermaker die Oberhand. Die ersten beiden Legs gingen mit den Darts, im dritten Leg checkte Vandenbogaerde 96 Punkte. Der Belgier sicherte sich in 14 Darts auch das erste Break der Partie, doch Kleermaker schlug mit einem 104er-Finish zurück und legte in 15 Darts nach. Der "Dutch Giant" gewann mit einem 68er-Check sein drittes Leg in Serie, doch Vandenbogaerde antwortete mit einem 100er-CO via S20-D20-D20. Kleermaker vergab dann vier Darts für ein weiteres Break, sein Gegenüber kam auf der D20 davon. Mit einem 18-Darter führte Kleermaker anschließend den Decider herbei, in dem "Super Mario" das Tempo vorgab und in 14 Darts seinen zweiten Matchdart auf der D18 verwandelte.

Vandenbogaerde gewann zuvor neun Spiele gegen Christian Bottaccio (4:0), Ralf Abelmann (4:0), Andy Lammens (4:0), Marvin van Velzen (4:1), Peter Biallas (4:0), Sebastian Pohl (4:1), Richard Veenstra (4:2), Chris Landman (5:2), und dem englischen Wunderkind Leighton Bennett (5:3). Die Opfer von Kleermaker hießen Mark Graham (4:2), Andy O'Callaghan (4:1), Christian Winter (4:0), Frank Kunze (4:0), Gary Stone (4:3), Brian Woods (4:2), Cody Harris (4:3), John Scott (5:3) und Florian Hempel (5:3).

Ein tolles Turnier spielte der Deutsche Florian Hempel. Als bester deutscher Akteur spielte sich der Kölner bis ins Halbfinale vor. Dafür bezwang Hempel Ronald Meysen (4:2), Carsten Ahlers (4:0), Michael Kuhne (4:1), Nicolas Dornbach (4:0), Marko Puls (4:1), Jitse van der Wal (4:1) und den amtierenden World Master Adam Smith-Neale (5:4), ehe er sich im Halbfinale mit 3:5 Kleermaker geschlagen geben musste. Neben Hempel und Marko Puls, schafften es mit Sebastian Pohl (1:4 gegen Vandenbogaerde), Danny Teßmann (3:4 gegen Smith-Neale) und Aaron Rahlfs (1:4 gegen John Scott) drei weitere Deutsche unter die besten 32 Spieler des Tages. Vorjahressieger Scott Mitchell war ebenso nicht am Start wie Deutschlands Michael Unterbuchner, die Nummer 2 der Setzliste Jim Williams schied in der Runde der letzten 64 aus, im Achtelfinale erwischte es auch die aktuelle Nr. 1 der BDO-Weltrangliste, Richard Veenstra.

Damen:

Aileen de Graaf hat ihren Titel bei den German Open erfolgreich verteidigt. Im Finale siegte die Niederländerin, die schon 2016 siegreich war, mit 5:4 im Decider über Fallon Sherrock. Die ersten beiden Legs wurden gerecht aufgeteilt, erst im vierten Leg gab es die erste Breakchance, doch de Graaf konnte 75 Punkte nicht checken. Im darauffolgenden Leg verpasste Sherrock dann ein 72er-Finish und de Graaf konterte mit einem 120er-Shanghaifinish. In 16 Darts kam Sherrock zum 3:3, verpasste dann die 115 knapp, brachte das Spiel dann aber in den Decider, nachdem de Graaf den ersten Matchdart auf dem Bullseye verpasste. Bei eigenem Anwurf machte de Graaf in 19 Darts auf der D12 ihren dritten Erfolg bei diesem Turnier perfekt.

Auf dem Weg ins Finale bezwang Sherrock Julie Thompson (4:0), Nina Puls (4:1), Line Kristiansen (4:0), Corrine Hammond (4:1), Deta Hedman (4:0) und im Halbfinale die topgesetzte Lisa Ashton (4:1). De Graaf war über Carolin Görke (4:0), Kathy Geeraerts (4:0), Conny Köster (4:0), Jo Clemens (4:1), Sharon Prins (4:1) und Anastasia Dobromyslova (4:2) erfolgreich. Das Turnier war sowieso nahezu komplett in Hand der gesetzten Spielerinnen. 15 der 16 Gesetzten kamen ins Achtelfinale, als einzige ungesetzte Akteurin schaffte es die Deutsche Irina Armstrong ins Achtelfinale, dazu nahm sie die Niederländerin Priscilla Steenbergen aus dem Turnier, die an Rang 14 gesetzt war. Im Achtelfinale war dann vor "Ice Baby" gegen die diesjährige WM-Finalistin Lorraine Winstanley mit 2:4 Endstation.

Weitere Konkurrenzen:

In den weiteren Konkurrenzen siegte bei den Jungen der Niederländer Owen Roelofs, der im Finale den Deutschen Oliver Pieper mit 5:3 bezwang. 2014 war es noch sein Bruder Colin, der sich in die Siegerliste eintragen lassen konnte. Das Endspiel bei den Mädchen war ein rein niederländisches zwischen Lerena Rietbergen und Rosanne van der Velde, das Rietbergen mit 4:2 für sich entschied. Christina Schuler, die 2016 und 2017 das Turnier gewinnen konnte, erreichte das Halbfinale. Bei den Paradartern war der Belgier Vincent d'Hondt erfolgreich. Das gestrige Warm-Up-Turnier ging an das deutsche Duo bestehend aus Philipp Hagemann und Aaron Rahlfs.

 

Ergebnisse Bull's German Open 2019:

Herren:

Letzte 32:
Richard Veenstra (1) 4-1 Kay Smeets
Mario Vandenbogaerde (16) 4-1 Sebastian Pohl
Chris Landman (9) 4-2 Jeffrey Sparidaans (24)
Andrew Beeton 4-3 Danny van Klompenburg
Leighton Bennett 4-1 Gary Stafford (28)
Justin van Tergouw 4-1 Darryl Fitton
Nick Kenny (13) 4-1 Kevin Wensink
Gary Robson (4) 4-0 Wesley Plaisier
Bjarne Iversen 4-1 Michael Warburton
Adam Smith-Neale (19) 4-3 Danny Teßmann
Jitse van der Wal 4-1 Niels Jorgen Hansen
Florian Hempel 4-1 Marko Puls
John Scott 4-1 Aaron Rahlfs
Bent Otto deaf. Ross Montgomery (10)
Martijn Kleermaker (15) 4-2 Brian Woods
Cody Harris 4-0 Roemer Mooijman

Achtelfinale:
Mario Vandenbogaerde (16) 4-2 Richard Veenstra (1)
Chris Landman (9) 4-1 Andrew Beeton
Leighton Bennett 4-2 Justin van Tergouw
Nick Kenny (13) 4-3 Gary Robson (4)
Adam Smith-Neale (19) 4-3 Bjarne Iversen
Florian Hempel 4-1 Jitse van der Wal
John Scott 4-3 Bent Otto
Martijn Kleermaker (15) 4-3 Cody Harris

Viertelfinale:
Mario Vandenbogaerde (16) 5-2 Chris Landman (9)
Leighton Bennett 5-4 Nick Kenny (13)
Florian Hempel 5-4 Adam Smith-Neale (19)
Martijn Kleermaker (15) 5-3 Cody Harris

Halbfinale:
Mario Vandenbogaerde (16) 5-3 Leighton Bennett
Martijn Kleermaker (15) 5-3 Florian Hempel

Finale:
Mario Vandenbogaerde (16) 6-5 Martijn Kleermaker


Damen:

Achtelfinale:
Lisa Ashton (1) 4-1 Margaret Sutton (16)
Maria O'Brien (9) 4-1 Trina Gulliver (8)
Fallon Sherrock (5) 4-1 Corrine Hammond (12)
Deta Hedman (4) 4-2 Kirsty Hutchinson (13)
Lorraine Winstanley (3) 4-2 Irina Armstrong
Anastasia Dobromyslova (6) 4-2 Paula Jacklin (11)
Sharon Prins (10) 4-2 Laura Turner (7)
Aileen de Graaf (2) 4-1 Jo Clements (15)

Viertelfinale:
Lisa Ashton (1) 4-1 Maria O'Brien (9)
Fallon Sherrock (5) 4-0 Deta Hedman (4)
Anastasia Dobromyslova (6) 4-2 Lorraine Winstanley (3)
Aileen de Graaf (2) 4-0 Sharon Prins (10)

Halbfinale:
Fallon Sherrock (5) 4-1 Lisa Ashton (1)
Aileen de Graaf (2) 4-2 Anastasia Dobromyslova (6)

Finale:
Aileen de Graaf
(2) 5-4 Fallon Sherrock (5)

Jungen:

Viertelfinale:
Kevin Lasker 4-2 Calvin Taron
Oliver Pieper 4-2 Magnus Larsen
Pim van Bijnen 4-3 Danny Jansen
Owen Roelofs 4-0 Sam Coenders

Halbfinale:
Oliver Pieper 4-3 Kevin Lasker
Owen Roelofs 4-2 Pim van Bijnen

Finale:
Owen Roelofs 5-3 Oliver Pieper

Mädchen:

Finale:
Lerena Rietbergen 4-2 Rosanne van der Velde

Paradart:

Finale:
Vincent d’Hondt deaf. Bjorn Schiweck

Preisgeld Bull's German Open 2019:

Herren Bull's German Open (WDF Major, BDO A):
Sieger: 2.400€
Runner-Up: 1.200€
Halbfinale: 480€
Viertelfinale: 240€
Achtelfinale: 120€
Letzte 32: 60€
Letzte 64: 30€

Damen Bull's German Open (WDF 1, BDO B):
Siegerin: 800€
Runner-Up: 400€
Halbfinale: 200€
Viertelfinale: 100€
Achtelfinale: 50€

Weitere Informationen:

Alle weiteren Informationen zu den German Open gibt es auf unserer [Turnierseite].

Foto-Credit: dartn.de/Patrick Exner

[mvdb]

Quelle: D.D.V. - Deutscher Dart-Verband e.V.

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige