ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

World Cup of Darts: Wales lässt Deutschland keine Chance

Sonntag, 19. Juni 2022 16:12 - Dart News von dartn.de

Gerwyn Price aus Wales beim World Cup of Darts 2022

Am heutigen Sonntag-Nachmittag standen alle vier Viertelfinal-Duelle des PDC World Cup 2022 in Frankfurt auf dem Spielplan. Das Team aus Deutschland musste sich gegen die starken Titelkandidaten aus Wales mit 0-2 geschlagen geben. Gerwyn Price spielte dabei in seinem Einzel einen Average von knapp 118 Punkten. Weiters warf England die Titelverteidiger aus Schottland raus, Australien bezwang Belgien im Entscheidungsdoppel und Niederlande setzte sich gegen Nordirland durch. 

Deutschland gegen starke Waliser chancenlos

Gegen die Titelkandidaten aus Wales hatte das deutsche Team am heutigen Nachmittag keinen Chance und musste sich mit 0-2 geschlagen geben. Mit einem Average von knapp 118 Punkten konnte ein entfesselter Gerwyn Price gegen den Deutschen Martin Schindler (der ebenfalls einen 101-Average spielte) mit 4-0 gewinnen. Der „Iceman“ startete mit einem 120-Finish nach 15 Darts und legte einen 10-Darter zum Break nach. Mit einem 170-Finish nach 12 Darts sorgte er für das 3-0 und ein 14-Darter beendete das Match. Mit 117,88 war es der höchste Average, den Gerwyn Price jemals bei einem TV-Turnier gespielt hat.

Das zweite Match konnte Jonny Clayton konnte gegen Gabriel Clemens mit 4-2 gewinnen und damit den Halbfinaleinzug fixieren. Der Waliser war direkt im ersten Leg mit einem Break nach 13 Darts zur Stelle, welches er dann mit einem 18-Darter zum 2-0 bestätigte. Ein starker 13-Darter brachte Gabriel Clemens dann zurück ins Spiel und er schrieb zum 1-2 erstmals an. Danach wechselten sich beide Spieler ab. Zuerst checkte Clayton nach 18 Darts, dann Clemens nach 15 Darts zum 2-3. Anschließend brachte Clayton aber seinen Anwurf in 17 Darts durch und sorgte damit für das 4-2.  

Team Deutschland steht in Runde 2 der World Cup of Darts 2022

Australien siegt dank überragender Leistung im Entscheidungs-Doppel

Das Duell von Belgien gegen Australien wurde erst im Doppel entschieden. Dort setzte sich dann das Team aus Down Under mit 4:0 durch. Das erste „Einzel“ konnte Dimitri van den Bergh gegen Damon Heta gewinnen. Obwohl Heta einen 100+ Average spielte, war am Ende der Belgier erfolgreich. Die ersten 5 Legs bis zum 3-2 für den „Dreammaker“ wurden abwechselnd gewonnen. Darunter zwei 13-Darter von Heta. Dann stellte sich Heta 16 Rest und van den Bergh checkte allerdings 89 Punkte mit einem Bull-Finish zum 4-2.

Simon Whitlock erzwang mit einem 4-3 Erfolg gegen Kim Huybrechts ein Entscheidungsdpppel. Die ersten 6 Legs wurden jeweils mit dem Anwurf gewonnen. Darunter zwei 14-Darter von Whitlock sowie ein 14-Darter und ein 170-Finish von Huybrechts. Im Entscheidungsleg spielte Whitlock, der am Ende einen Average von knapp 102 hatte, dann einen 14-Darter zum Matchgewinn.

Im Doppel spielten die beiden Australier dann überragend und ließen ihren Gegnern keine Chance. In 15, 11 und 12 Darts lagen Whitlock und Heta schnell mit 3-0 voran und gaben diesen Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Im vierten Leg gelang den Beiden ein 17-Darter zum Matchgewinn. Nach drei Legs stand der Average von Heta und Whitlock bei über 120, am Ende war es immer noch über 109.

Australien beim World Cup of Darts 2022

England wirft den Titelverteidiger raus

Der Titelverteidiger ist ausgeschieden. Im Topspiel des Nachmittags setzten sich die als Nr. 1 gesetzten Engländer gegen die Vorjahressieger aus Schottland mit 2:0 durch. Den ersten Punkt für England spielte Michael Smith ein, der einen souveränen 4-0 Erfolg über John Henderson feiern konnte. Die ersten beiden Legs gingen in 14 und 18 Darts an den Engländer. Dann konnte Henderson ein eher mittelmäßiges Leg von Smith nicht nutzen und der „Bullyboy“ ging mit 3-0 in Führung. Am Ende war es dann ein 13-Darter zum 4:0 der Smith den Sieg brachte.

Im zweiten Match sorgte James Wade mit einem 4:X über den amtierenden Weltmeister Peter Wright für die Entscheidung. Zu Beginn hatten beide Spieler große Schwierigkeiten auf die Doppel. Wade verpasste im ersten Leg 5 Darts, Wright sogar 7. Am Ende traf der Engländer als Erster die Doppel 1 zum Break. Auch die beiden folgenden Legs gingen an Wade (15 und 17 Darts) der damit mit 3-0 voran lag. Dann schrieb Wright in 17 Darts erstmals an und verkürzte auf 1-3. Anschließend verpasste „Snakebite“ allerdings wieder wichtige Darts auf Doppel (3 Stück) und so konnte Wade mit dem 4-1 den Halbfinaleinzug fixieren.  

Michael Smith aus England beim World Cup of Darts 2022

Niederlande bezwingt Nordirland

Mit einem 2-0 Erfolg über Nordirland konnte sich das niederländische Team in das Halbfinale spielen. Das erste Spiel konnte Danny Noppert mit 4-2 gegen Daryl Gurney gewinnen. Der Nordire lag mit 2-1 voran, dann glich Noppert in 13 Darts zum 2-2 aus. Anschließend gelang dem Niederländer das Break zum 3-2, welches er mit einem 15-Darter zum ersten Punktgewinn bestätigen konnte.

Im zweiten „Einzel“ gelang Dirk van Duijvenbode gegen Brendan Dolan nach einer Aufholjagd ein 4-3 Erfolg. Die ersten beiden Legs wurden abwechselnd gewonnen, dann spielte Dolan aufgrund von Doppel-Problemen seines Gegners das Break, welches er mit den Darts zum 3-1 bestätigte. Mit einem 14-Darter und einem 153-Finish unter großem Druck (Dolan stand auf 8 Rest) zum 3-3 kämpfte sich van Duijvenbode ins Spiel zurück. Mit einem 15-Darter zum 4-3 sicherte er seinem Land dann den Halbfinaleinzug.

Dirk van Duijvenbode aus Niederlande beim World Cup of Darts 2022


Ab 19:00 Uhr MESZ kommt es dann in der Final-Session des World Cup of Darts 2022 zum Halbfinale und anschließendem Finale. DAZN überträgt die finale Session in voller Länge live.

 

Ergebnisse Viertelfinale:

Sonntag, 19.06.2022:
Nachmittags-Session:
(ab 13:00 Uhr MESZ)
Viertelfinale:
Niederlande 2-0 Nordirland
Danny Noppert 4-2 Daryl Gurney (93,73 - 92,93)
Dirk van Duijvenbode 4-3 Brendan Dolan (92,89 - 86,08)

Wales 2-0 Deutschland
Gerwyn Price 4-0 Martin Schindler (117,88 - 101,31)
Jonny Clayton 4-2 Gabriel Clemens (94,27 - 92,32)

Belgien 1-2 Australien
Dimitri van den Bergh 4-2 Damon Heta  (93,98 - 100,08)
Kim Huybrechts 3-4 Simon Whitlock (92,59 - 101,79)
van den Bergh/Huybrechts 0-4 Heta/Whitlock (87,24 - 109,31)

England 2-0 Schottland
Michael Smith 4-0 John Henderson (91,09 - 80,38)
James Wade 4-2 Peter Wright (80,83 - 82,25)

Vorschau Final-Session:

Abend-Session: (ab 19:00 Uhr MESZ)
Halbfinale:
Wales - Niederlande
England - Australien

Finale:
Wales/Niederlande - England/Australien

Preisgeld 2022:

Sieger: pro Spieler £35.000
Runner-Up:
jeweils £20.000
Halbfinale:
jeweils £12.000
Viertelfinale:
jeweils £8.000
Achtelfinale:
jeweils £4.000
1. Runde:
jeweils £2.000

Gesamt:
£350.000

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele des World Cup of Darts LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

 

Weitere Informationen:

Alle Informationen zum Turnier findet ihr auf der [Turnierseite]
Fragen und Diskussionen zum Turnier gibt es in unserem [Forum]
Hier findet ihr einen übersichtlichen [Turnierbaum]

Foto-Credits: Kais Bodensieck/PDC Europe

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed