Anzeige

Scottish Open 2019: Harms und Ashton triumphieren

Dienstag, 19. Februar 2019 15:29 - Dart News von dartn.de

Scottish Open 2019 - Wesley HarmsAm vergangenen Wochenende fanden in Renfrew die diesjährigen Scottish Open statt. Neben dem am Ende siegreichen Niederländer Wesley Harms waren auch einige bekannte PDC-Spieler am Start, von denen es Cody Harris bis ins Finale schaffte. Bei den Damen war es einmal mehr Lisa Ashton, die im Endspiel ihrer Landsfrau Fallon Sherrock keine Chance ließ.

Herren:

Nach seinem Sieg 2013 hat der Niederländer Wesley Harms zum zweiten Mal die Scottish Open gewonnen. Nachdem im letzten Jahr noch sein Landsmann Richard Veenstra triumphieren konnte, war es diesmal "Sparky", der sich am Ende den Titel schnappte. Harms begann seinen Weg zum Titelgewinn mit Erfolgen über Jim Adamson (3:0), Ashley Passmore (3:0), Kevin McInrue (3:0), Tony Martin (4:0) und Nicholas Fullwell (5:2), bevor es im Achtelfinale beim 5:4 über Craig Venman zum ersten Mal eng wurde. Im Viertelfinale gab es dann einen 5:1-Sieg über den jungen Schotten Nathan Girvan, ehe er im Halbfinale mit 5:3 über den ehemaligen PDC-Tourcardinhaber Jamie Caven erfolgreich war. Im Finale ging es dann gegen den diesjährigen PDC-WM Teilnehmer Cody Harris. Harris fand seinen Weg ins finale Spiel u.a. mit Erfolgen über William Borland, Gary Robson, Wes Newton und Nick Kenny, sein Semifinale entschied er klar mit 5:0 gegen Mark Barilli für sich. Im Endspiel lag der Neuseeländer bereits mit 1:5 in Rückstand, aber schaffte es dennoch in den Decider. Diesen durfte der "Code Star" sogar beginnen, doch seine Scores waren zu schwach und Harms glänzte mit einem 13-Darter gegen die Darts zum Sieg. Der an Nr. 1 gesetzte Jim Williams musste sich bereits in der Runde der letzten 128 gegen den Brasilianer Diogo Portela mit 1:3 geschlagen geben, Vorjahressieger Richard Veenstra erwischte es in derselben Runde gegen den Schotten Glen McGrandle.

Damen:

Einmal mehr war es bei den Damen Lisa Ashton, die der Konkurrenz ihren Stempel aufdrückte. Ohne wirklich große Gegenwehr zog die vierfache Weltmeisterin ins Finale ein, u.a. räumte sie Beau Greaves, Roz Bulmer und im Halbfinale Deta Hedman aus dem Weg. Ihr Finalgegnerin war Fallon Sherrock, die das Turnier 2017 für sich entscheiden konnte. Sherrock hatte zuvor im Halbfinale das bessere Ende gegen Maria O'Brien für sich. Das Endspiel war allerdings eine klare Angelegenheit, Ashton entschied die Partie souverän mit 5:1 für sich und sicherte sich so ihren ersten Titelgewinn bei diesem Turnier und eine weitere Trophäe in ihrer mittlerweile großen Sammlung.


Im Herren-Doppel siegte das PDC-Doppel bestehend aus Cody Harris und Diogo Portela knapp mit 3:2 über die niederländische Paarung Chris Landman und Martijn Kleermaker. In der Damen-Doppel Konkurrenz waren vier Engländerinnen im Finale involviert. Auch hier ging das Spiel über die volle Distanz von fünf Legs, mit dem besseren Ende für Deta Hedman/Beau Greaves gegen Maria O'Brien/Lisa Ashton.

 

Ergebnisse Scottish Open 2019:

Herren Einzel (Kat. A)
Viertelfinale:
Mark Barilli 5-1 Paul Hogan
Cody Harris 5-4 Nick Kenny
Wesley Harms 5-1 Nathan Girvan
Jamie Caven 5-2 Wayne Warren

Halbfinale:
Cody Harris 5-0 Mark Barilli
Wesley Harms 5-3 Jamie Caven

Finale:
Wesley Harms 6-5 Cody Harris


Damen Einzel (Kat. B)
Halbfinale:
Lisa Ashton 5-3 Deta Hedman
Fallon Sherrock 5-2 Maria O'Brien

Finale:
Lisa Ashton 5-1 Fallon Sherrock


Finale Herren-Doppel:
Diogo Portela/Cody Harris 3-2 Chris Landman/Martijn Kleermaker

Finale Damen-Doppel:
Deta Hedman/Beau Greaves 3-2 Maria O'Brien/Lisa Ashton

Alle Ergebnisse im Überblick:

[Herren Einzel]
[Damen Einzel]
[Herren Doppel]
[Damen Doppel]

Preisgeldverteilung 2019:

Herren:
Sieger:
£3.000
Runner-Up: £1.500
Halbfinale: £480
Viertelfinale: £200
Achtelfinale: £80
Letzte 32: £40
Letzte 64: £20

Gesamt: £8.180

Damen:
Siegerin: £1.000
Runner-Up: £450
Halbfinale: £160
Viertelfinale: £70
Achtelfinale: £40

Gesamt: £2.370

Weitere Informationen:

Alle Informationen zu den Scottish Open gibt es auf unserer [Turnierseite]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[mvdb]

Quelle: BDO - British Darts Organisation

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige