ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

World Cup of Darts: Titelverteidiger und Favoriten weiter

Freitag, 17. Juni 2022 23:01 - Dart News von dartn.de

Titelverteidiger Schottland steht im Achtelfinale

Am zweiten Tag des World Cup of Darts halten sich die Favoriten-Teams erneut schadlos. Die schottischen Titelverteidiger John Henderson und Peter Wright sind nach einem Sieg gegen Hong Kong weiter im Geschäft. James Wade und Michael Smith haben ein schwieriges Auftaktlos überstanden. Einen 9-Darter verpasste Simon Whitlock nur knapp auf dem Doppel, zusammen mit Damon Heta gab es einen glatten 5:2-Sieg gegen Litauen. Auch Belgien und Schweden sind weiter, einen Matchdart setzte die USA vorbei und schied aus.

Schottland glanzlos weiter

Ein 88er-Average war eher eine durchwachsene Leistung, die John Henderson und Peter Wright als Titelverteidiger an den Tag legten. Dennoch hatten die Schotten keine Probleme gegen das neu zusammengestellte Team aus Hong Kong. Lok Yin Lee und Ho Tung Chung gewannen das zweite Leg zum 1:1-Ausgleich, mehr war aber nicht drin. In 14 und 18 Darts stellte Schottland in einer langsamen Partie auf 3:1, die Doppel 2 half zum vierten Leggewinn aus. Auf Tops beendeten die amtierenden Champions ihren Erstrundenauftritt.

England übersteht schwieriges Auftaktlos

Das Duell zwischen England und Tschechien durfte im Vorfeld zurecht als das Topspiel von Runde 1 bezeichnet werden. Mit einem 98er-Average setzten sich James Wade und Michael Smith klar durch, nur ein Leg war Adam Gawlas und Karel Sedlacek vergönnt. Sedlacek ließ ein 130er-Finish knapp liegen und England schaffte den 12-Darter zu Beginn. Gawlas ließ dann ein 101er-Check knapp aus, verkürzte aber auf 1:2. In 19 Darts erhöhte England weiter und zwei Finishes in Runde 5 vollendeten den Sieg.

England setzt sich gegen Tschechien durch

Belgien im Doppel wieder nicht zu schlagen

Das gefährliche belgische Duo hat in dieser Besetzung in der Vergangenheit noch nie ein Doppel beim World Cup verloren. Diese Serie schrieben Dimitri van den Bergh und Kim Huybrechts weiter fort, gegen Japan gaben sie zwei Legs ab. Tomoya Goto und Toru Suzuki konnten beim 91er-Schnitt ihrer Gegner nicht mithalten. Die ersten zwei Legs gingen schnell an Belgien, Doppelprobleme verhalfen Japan zum 1:2. Die nächsten zwei Durchgänge gingen mit einem deutlichen Abstand an Belgien. Die ersten Matchdarts gingen vorbei, Goto checkte 96 zur Strafe. Auf Tops machte der "Dream Maker" aber den Sack zu.

Australien mit acht perfekten Darts

Keine Probleme hatte Team Australien beim 5:2-Erfolg gegen Litauen. Simon Whitlock und Damon Heta hatten dabei sogar einen 9-Darter auf der Hand, doch der "Wizard" verpasste das entscheidende Doppel. Darius Labanauskas und Mindaugas Barauskas schafften noch den 1:1-Ausgleich, ehe der besagte 10-Darter der Gegner kam. Nach einem 117er-Finish von Whitlock holte sich Litauen das 2:3. In 15 Darts erhöhten die Spieler aus Down Under weiter, bevor sie die vielen verpassten Checkdarts ihrer Gegner zum Sieg nutzten.

Australien spielt acht perfekte Darts und gewinnt

USA vergibt einen Matchdart gegen Polen

Eine spannende Partie entwickelte sich zwischen der USA und Polen. Danny Baggish und Jules van Dongen unterlagen knapp im Decider gegen Krzysztof Ratajski und Sebastian Bialecki. Durch Doppelprobleme verlor die USA das erste Leg, schaffte dann aber das Rebreak. Die Partie war von vielen vergebenen Chancen geprägt, es kam so zum 3:3-Ausgleich. In 21 Darts brachten sich die Amerikaner mit 4:3 in Führung, doch Ratajski checkte auf der Doppel 16 zum Entscheidungsleg. Dort stellte Bialecki mit einer 180 seinen Partner auf 40 Rest und Baggish ließ einen Matchdart bei 160 auf Tops aus. "The Polish Eagle" nutzte den ersten Matchdart auf Tops.

Danny Baggish verpasst die 160 nur knapp

Schweden nutzt schwache Doppelquote Südafrikas

Für das südafrikanische Team, bestehend aus Devon Petersen und Stefan Vermaak, wäre mehr als eine 2:5-Niederlage drin gewesen. Die teils desaströse Doppelquote verhinderte aber einen Sieg gegen Daniel Larsson und Johan Engström. Die ersten drei Legs gingen dabei an die Schweden, die allerdings von den vergebenen Chancen ihrer Gegner profitierten. Mit einem 18-Darter kam Südafrika aufs Scoreboard, ehe das Madhouse-Leg verloren ging. Jeweils in Runde 6 hielten beide Teams ihren Anwuf, somit war das 5:2 für Schweden perfekt.

Schweden siegt problemlos gegen Südafrika

Portugal bleibt gegen Italien souverän

José de Sousa und Vitor Jéronimo haben sich zwar spielerisch nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert, der 5:3-Erfolg gegen Italien war aber nie in Gefahr. Zwei Checkouts von Jéronimo brachten Portugal mit 2:0 in Front. Gabriel Rollo und Giuseppe di Rocco kamen nicht wirklich auf der Bühne an, gewannen danach aber immerhin ihr erstes Leg auf der D16. Chancen hätte es zum 2:3 aus italienischer Sicht gegeben, doch die Doppel saßen nicht. In 20 und 16 Darts verkürzten Rollo/di Rocco aber nochmal auf 3:4. Auf der D8 checkte de Sousa dann sicher zum Achtelfinale.

Starke Letten bezwingen Ungarn

Mit einem 92er-Average gehört die Leistung von Madars Razma und Nauris Gleglu definitiv zu den besten Auftritten in der ersten Runde. Die Letten setzten sich gegen Nándor Prés und Gergely Lakatos mit 5:1 durch. Auf Tops checkte Gleglu das erste Leg, bevor Razma 104 Punkte zum 15-Darter checkte. Mit einem 16-Darter erhöhte Lettland auf 3:0, bevor Ungarn in 23 Darts verkürzte. Zwei Finishes in Runde 5 brachten dann dem Duo Razma/Gleglu den schnellen Achtelfinal-Einzug.

Morgen ist dann Achtelfinaltag beim World Cup of Darts 2022. Verteilt auf zwei Sessions wird zum ersten Mal auch in den Einzeln gespielt. DAZN überträgt ab 13:00 Uhr bzw. 19:00 Uhr MESZ live.

 

Ergebnisse Freitag:

Freitag, 17.06.2022:
Abend-Session:

1. Runde:
Lettland 5-1 Ungarn (91,78 - 72,44)
Polen 5-4 USA (85,13 - 81,49)
Schweden 5-2 Südafrika (88,33 - 88,32)
Portugal 5-3 Italien (80,39 - 72,69)
Australien (5) 5-2 Litauen (90,48 - 80,46)
England (1) 5-1 Tschechien (98,86 - 91,62)
Schottland (8) 5-1 Hongkong (88,38 - 83,54)
Belgien (4) 5-2 Japan (91,71 - 75,03)

Vorschau Samstag:

Samstag, 18.06.2022:
Nachmittags-Session:
(ab 13:00 Uhr MESZ)
Achtelfinale:
Nordirland - Neuseeland
Niederlande - Irland
Wales - Österreich
Deutschland - Dänemark

Abend-Session: (ab 19:00 Uhr MESZ)
Achtelfinale:
Australien - Schweden
Belgien - Polen
England - Lettland
Schottland - Portugal

Preisgeld 2022:

Sieger: pro Spieler £35.000
Runner-Up:
jeweils £20.000
Halbfinale:
jeweils £12.000
Viertelfinale:
jeweils £8.000
Achtelfinale:
jeweils £4.000
1. Runde:
jeweils £2.000

Gesamt:
£350.000

TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele des World Cup of Darts LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

 

Weitere Informationen:

Alle Informationen zum Turnier findet ihr auf der [Turnierseite]
Fragen und Diskussionen zum Turnier gibt es in unserem [Forum]
Hier findet ihr einen übersichtlichen [Turnierbaum]

Foto-Credit: Kais Bodensieck (PDC)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed