Anzeige

1. WDDA World Cup Oostende: Deutschland mit 2 Teams dabei!

Dienstag, 26. Februar 2019 14:15 - Dart News von dartn.de

Die beiden Deutschen Teams beim 1. WDDA Worldcup im Oostende

Am vergangenen Wochenende wurde im belgischen Oostende der erste World Cup der WDDA (World Disability Darts Association) ausgetragen. Es waren 13 Teams bei dieser Premiere mit dabei, unterstützt wurde der World Cup vom Hersteller Winmau. Deutschland war mit gleich 2 Teams vertreten, aus Österreich und der Schweiz nahmen dieses Mal noch keine Teams an der Veranstaltung teil. Am Ende setzte sich in der Teamwertung das Team England A im Finale knapp mit 9:7 gegen das Team Wales durch. Das Team Deutschland A belegte einen guten 5. Platz und musste sich im Viertelfinale dem späteren Titelgewinner mit 1:9 geschlagen geben. Team Deutschland B überstand zuvor die Gruppenphase nicht.

Die deutschen Teams waren wie folgt zusammengestellt:

Team Germany A - 1. WDDA World Cup 2019

Team Deutschland A:

Björn Schiweck
Ulrich Bauer
Maurice Steinhof
Armin Wilhelm
Dennis Winkelmann
Simon Österreicher

 

Team Germany B - 1. WDDA World Cup 2019

Team Deutschland B:

Thomas "Munky" Munkelt
Dietmar Haider
Gaby Wehrt
Philipp Busch
Matthias Wisniewski
Marcus von Schenck

 

Das Warm-Up Turnier am Freitag wurde vom Waliser Michael Davies mit einem 3:0 Sieg über den Belgier Vincent d'Hondt gewonnen. Beste deutsche Teilnehmer waren hier Armin Wilhelm und Dennis Winkelmann, welche beide das Achtelfinale erreichen konnten.

Pete Bramly - WDDA World Cup Sieger Standing 2019

 

Die Einzelwettkämpfe waren in 2 Kategorien aufgeteilt, nämlich "Standing" für stehende Sportler und "Wheelchair" für die Teilnehmer im Rollstuhl. In der stehenden Klassifizierung setzte sich am Ende der Engländer Pete Bramley durch, er bezwang im Finale seinen Teamkollegen Jonathan Hirst mit 4:0. Bei den Rollstuhldartern hieß der Champion Vincent d'Hondt, er konnte sich im Finale mit 4:1 gegen den Waliser Ricky Chilton durchsetzen.

Vincent d'Hondt - WDDA World Cup Sieger Wheelchair 2019

 

Das deutsche Team bekam am Ende bei der Siegerehrung noch einen Sonderpreis verliehen, denn Maurice Steinhof wurde als meist beeinträchtigter Spieler des Turniers für seinen 12-Darter gegen das Team Russland ausgezeichnet.

Maurice Steinhof mit seinerSonderauszeichnung

Insgesamt wurde von allen Seiten, also vom Veranstalter, von den Teams und den Zuschauern durchweg positiv von der Veranstaltung berichtet. Wir von dartn.de freuen uns definitiv darauf euch in Zukunft auch über weiteren Para Dart Turniere auf dem Laufenden zu halten.

Solltet ihr jetzt selber einmal Lust bekommen haben an einer Paradart Veranstaltung teilzunehmen bzw. euch über die Teilnahmebedingungen zu informieren, dann findet ihr auf den folgenden Webseiten alle benötigten Informationen:

- WDDA Webseite

- Paradarter.de

Foto-Credits: Armin Wilhelm

[pe]

Quelle: WDDA - World Disability Darts Association

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige