Premier League: Durrant bleibt oben, van Gerwen glänzt erneut

Donnerstag, 12. März 2020 23:33 - Dart News von dartn.de

Michael van Gerwen
Am sechsten Spieltag der Premier League hat Glen Durrant in Liverpool seine Tabellenführung verteidigt. Michael van Gerwen bleibt ihm nach einer weiteren großartigen Vorstellung dicht auf den Fersen, hatte aber gegen Gerwyn Price wieder zu kämpfen. Den höchsten Average des Abends verbuchte Nathan Aspinall, der trotzdem nicht über ein Unentschieden gegen Gary Anderson hinaus kam. Der Höhenflug von Michael Smith wurde von Peter Wright beendet. Challenger Stephen Bunting erkämpfte sich in der schwächsten Begegnung des Abends ein Unentschieden.

Wright klopft oben an

Peter Wright
Peter Wright ist in der Tabelle mit Michael Smith gleichgezogen, auch wenn der letztgenannte noch eine bessere Legdifferenz besitzt. Ausschlaggebend dafür war ein 7:4 Erfolg mit guter Leistung von "Snakebite". Er war der insgesamt bessere Spieler. Smith musste vor allem in der Anfangsphase zu sehr abreißen lassen und hatte hier zu viele Fehler im Scoring.

In jeweils 14 Darts hielten beide Spieler ihren Anwurf. Danach bekam Wright in 14, 13 und 15 Darts Oberwasser und erlangte so ein doppeltes Break. Durch einen 16-Darter fiel bereits das 5:1, ehe der Schotte 156 auf der Doppel-18 verpasste und Smith in 13 Darts doch noch einmal anschreiben durfte. Wright drückte allerdings in 13 Darts dem Spiel weiter seinen Stempel auf, ehe vier Matchdarts daneben gingen. So halbierte der "Bully Boy" seinen Rückstand und benötigte dafür 22 sowie 14 Darts. Ein exzellenter 10-Darter war dann aber noch einmal ein finales Machtwort von Wright.

Durrant hält Gurney mit starkem Finishing in Schach

Glen Durrant
In einem wahren Break-Festival hat sich Glen Durrant mit 7:5 gegen Daryl Gurney behauptet. "Superchin" setzte sich gut zur Wehr, konnte aber die Hypothek eines 1:4 Rückstands nicht mehr ganz tilgen. Damit wartet er weiterhin auf seinen ersten Saisonsieg. Durrant überzeugte erneut durch eine starke Doppelquote, nur vier Versuche gingen daneben.

Gurney legte in Form eines 144er-Checkouts fulminant los, auch Durrant kam in 13 Darts sehenswert aus den Startlöchern. Der dreifache BDO-Weltmeister stürmte anschließend auf 4:1 davon und machte dabei 80 sowie 127 für einen 12-Darter zu. Gurney breakte in 15 Darts zurück, musste jedoch mit derselben Anzahl an Pfeilen direkt wieder sein Service zum 2:5 abgeben. Durch einen 16-Darter nahm der Nordire einen weiteren Anlauf, doch Durrant checkte im Gegenzug 88 auf dem Bullseye für das 6:3. In 16 und 15 Darts gewann Gurney erstmals zwei Legs nacheinander und warf nachfolgend auch noch gegen den Wurf ein Maximum. Er konnte sich mit zwölf Pfeilen auf 24 Rest stellen, doch Durrant ließ nicht mehr zu und verwertete die zweite Siegchance zum 14-Darter.

Van Gerwen nutzt geniale Momente für knappen Sieg

Michael van Gerwen hat Gerwyn Price eine weitere Niederlage zugefügt, dieses Mal mit 7:5. Über weite Strecken der Partie legte sein walisischer Herausforderer immer wieder vor und "Mighty Mike" war nicht in der Lage, seine Chancen konsequent genug zu nutzen. Das tat er dann am Ende der Partie und verdiente sich so die Punkte Acht und Neun. Am Ende stand mit mehr als 106 auch wieder ein Weltklasse-Wert in der Average-Statistik.

Die ersten beiden Legs wurden gerecht verteilt, van Gerwen ragte mit einem 11-Darter und einer vergebenen Breakchance heraus. In 14 Darts brachten beide Spieler auch ein zweites Mal ihren Wurf durch, ehe van Gerwen erneut eine Gelegenheit zum Break nicht nutzte. Stattdessen checkte Price 80, doch die Nummer Eins der Welt zog in 18 Darts wieder gleich. Ein 157er-Finish gab es kurz darauf vom "Iceman" zu bestaunen, woraufhin van Gerwen 123 zum 12-Darter auscheckte. Das Niveau sank nun ein wenig, denn es gab jeweils einen 17-Dart-Hold und MvG fabrizierte weitere kostbare Fehler auf die Doppel. Dafür war der Branchenprimus in der Schlussphase umso stärker und sicherte sich den Sieg in 12 und 13 Darts.

Cross stolpert zu Punktgewinn

Rob Cross & Stephen Bunting
Ein leistungsgerechtes Unentschieden erzielten Rob Cross und Stephen Bunting. Beide Spieler hatten einige Ungenauigkeiten in ihrem Spiel, so dass keiner an sein tatsächliches Level herankam. Bunting gab eine Führung aus der Hand und hatte am Ende Glück, noch das Remis zu ergattern. Cross fällt dadurch weiter zurück, baut aber den Vorsprung auf den letzten Rang um einen Punkt aus.

Cross gab durch Fehler beim Checkout das erste Leg weg und geriet durch einen 15-Darter 0:2 in Rückstand. In 14 Darts kam er aufs Scoreboard, traf jedoch die Doppel-18 zum Ausgleich nicht und es hieß 1:3. Es folgte ein 13-Darter auf beiden Seiten, ehe Cross in 18 und 16 Darts zum 4:4 kam. Bunting ließ im achten Leg viermal auf die Doppel federn. Statt weiter vorne zu liegen, musste er nach einem 119er-Finish von Cross erstmals hinterherlaufen. Ein 16-Darter ließ ihn ausgleichen, doch im nächsten Leg konnte er nicht genug Druck aufbauen und "Voltage" reichte ein 18-Darter zum 6:5. In einem schwachen Decider traf zunächst Bunting das Bullseye nicht, doch im Gegenzug brachte auch Cross einen Matchdart nicht in der Doppel-18 unter. So machte "The Bullet" in 20 Darts doch noch das Unentschieden perfekt.

Aspinall mit magischer Aufholjagd

Über 107 Punkte hat Nathan Aspinall im Schnitt ans Board gebracht, das waren 13 mehr als sein Kontrahent Gary Anderson. Am Ende muss sich der englische Shootingstar mit einer Punkteteilung begnügen. Anderson hatte zunächst eine 5:1 Führung inne, ehe Aspinall so richtig auf Betriebstemperatur kam. Ganz konnte er die Begegnung aber nicht mehr drehen.

Die Partie startete wild mit einem 21-Darter für Anderson und vielen verworfenen Chancen von beiden Akteuren. Der komplette Gegensatz dazu waren die elf Darts, die Aspinall lediglich für sein erstes Leg werfen musste. Danach dominierte Anderson in 13, 14, 17 und 15 Darts und hatte sich so 5:1 in Front gebracht. Aspinall schlug jedoch in 13, 11, 14 und 11 Pfeilen beeindruckend zurück und hatte damit das 5:5 herbeigeführt. Anderson intervenierte durch ein 95er-Checkout, doch "The Asp" schleuderte ihm noch einen 12-Darter entgegen und so hieß es 6:6.

 
Kommenden Donnerstag geht es mit dem nächsten Spieltag der Premier League Darts 2020 ab 20:00 Uhr MEZ in Newcastle mit Challenger Chris Dobey weiter. DAZN, Sport1 und PDC.TV HD übertragen live. Die Spieltage Acht und Neun in Rotterdam eine Woche später wurden wegen des Corona-Virus zunächst einmal verschoben. Am Wochenende geht es auf der Pro Tour mit den Players Championships 7 & 8 weiter, die erneut auf zwei Boards auf PDC.TV HD verfolgt werden können. Am morgigen Freitag finden vorher noch zwei weitere Qualifier für die European Tour statt.

 

Ergebnisse Spieltag 6:

6. Spieltag in der M&S Bank Arena, Liverpool
Donnerstag, 12.03.2020
Michael Smith 4-7 Peter Wright (94,00 - 100,78)
Daryl Gurney 5-7 Glen Durrant (95,43 - 95,39)
Gerwyn Price 5-7 Michael van Gerwen (98,07 - 106,27)
Rob Cross 6-6 Stephen Bunting (Challenger) (90,14 - 91,25)
Gary Anderson 6-6 Nathan Aspinall (94,27 - 107,64)

Vorschau Spieltag 7:

7. Spieltag in der Utilita Arena, Newcastle
Donnerstag, 19.03.2020
(ab 20:00 Uhr MEZ)
Michael Smith - Gary Anderson
Michael van Gerwen - Rob Cross
Nathan Aspinall - Gerwyn Price
Chris Dobey (Challenger) - Daryl Gurney
Peter Wright - Glen Durrant

 

Tabellenstand nach Spieltag 6:

Spieltag 6 Liverpool Tabelle

TV-Übertragung 2020:

Alle Spiele der Premier League gibt es NUR auf DAZN. Mit dem kostenlosen Probemonat seht ihr zudem vier Spieltage ohne auch nur einen Cent dafür zu bezahlen.
Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Zudem überträgt auch Sport1 die Spieltage, die kompletten Übertragungszeiten und Termine aller Spieltage stehen noch nicht fest. Sobald die Termine bekannt sind, erfahrt ihr das [hier].

Wie immer wird auch der hauseigene Stream der PDC, "PDC-TV HD" alle Spieltage in voller Länge übertragen.

 

Preisgeldverteilung 2020:

Sieger: £250.000
Runner-Up: £120.000
Halbfinale: £80.000
5. Platz:
£65.000
6. Platz: £55.000
7. Platz: £50.000
8. Platz: £45.000
9. Platz: £30.000
10. Platz: £25.000

Bonus: £25.000 Erstplazierter Tabelle nach dem 15. Spieltag
Summe:
£825.000

Weitere Informationen zur Premier League 2020:

Alle Informationen zum Turnier gibt's auf unserer [Premier League Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Lawrence Lustig/PDC & PDC-TV Stream

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed