ANZEIGE
German Giant Dartshop

Dart WM 2021: Van Duijvenbode und King stürmen ins Achtelfinale

Montag, 28. Dezember 2020 16:25 - Dart News von dartn.de

Mervyn King bei der PDC Dart WM 2021

Dirk van Duijvenbode und Mervyn King stürmten mit einer ganz starken Vorstellung in das Achtelfinale der Dart Weltmeisterschaft 2021. Weiters setzte sich am heutigen Nachmittag Vincent van der Voort gegen den zweifachen WM Halbfinalisten Nathan Aspinall durch.

King stürmt ins Achtelfinale

Eröffnet wurde der 11. Spieltag bei der Weltmeisterschaft von Mervyn King und José de Sousa. Der Engländer erwischte den besseren Start. Er startete in 17 Darts zum 1:0 ins Match. De Sousa konterte mit einem 13-Darter zum 1:1. Dann sicherte sich King in 13 und 15 Darts zwei Legs zum ersten Satzgewinn an diesem Nachmittag. Auch nach der ersten Werbepause machte King an dieser Stelle weiter. In sensationellen 15, 11 und 12 Darts konnte er sich den zweiten Satz glatt mit 3:0 sichern und seine Führung ausbauen.

Der dritte Satz war ein sehr umkämpfter. Nach einem 13-Darter von King konterte der Portugiese mit einem 11-Darter zum 1:1. King ging in 14 Darts wieder in Führung und de Sousa erzwang mit 15 Darts einen Decider. King durfte beginnen und nutzte diese Chance, um nach 15 Darts auch das dritte Set in Folge für sich zu entscheiden. Satz Nummer 4 begann mit einem Break für den Engländer (14 Darts), welches er mit einem weiteren 14-Darter zum 2:0 bestätigen konnte. Das 1:2 von "The Special One", für das er 16 Darts benötigte, war nur noch Ergebniskosmetik, King bekam bei eigenem Anwurf die ersten Matchdarts und beendete mit dem dritten 14-Darter in diesem Satz das Spiel zum klaren 4:0 Erfolg. Obwohl sich de Sousa wenig vorwerfen kann (104 Average) war er gegen den stark aufspielenden King ohne Chance, der nun zum ersten mal seit 2014 im WM Achtelfinale steht.

José de Sousa
0-4 Mervyn King
26 100+  21
6 140+  8
7 180  8
80 Höchstes Checkout
 81
 0 Checkouts 100+  0
40,00% Doppelquote 57,89%
4/10 Doppel 11/19
103,62 Average 104,21

Interview mit Mervyn King: "Du musst die richtigen Dinge zur richtigen Zeit treffen, du musst deine Hausaufgaben für den Spieler machen, gegen den du spielst, so dass du weißt, wann du ihm weh tun musst.“ „Ich bin nicht hier, um das Feld aufzufüllen und das war noch nie so. In manchen Jahren war es sehr enttäuschend und in anderen war es so, als würde ich allmählich wieder dort hinkommen, wo ich hin möchte, um dann doch wieder bei einer bestimmten Hürde zu scheitern. Ich würde nicht sagen, dass es ein großes Ergebnis ist, aber es geht in die richtige Richtung. So selbstbewusst wie ich mich fühle, ist da kein Grund, warum das nicht weitergehen könnte. Es ist nicht wichtig, dass er der Grand Slam Champion ist. Er ist ein Spieler mit drei Darts in der Hand so wie ich auch.“ „Ich bin nicht ein Fan davon, wenn Leute übertrieben jubeln. Ich sage nicht, dass Leute nicht feiern können, wenn sie einen wichtigen Wurf treffen. Aber wenn jemand die Doppel-2 mit seinem zweiten Dart in der Mitte eines Satzes trifft und dann laut jubelt, finde ich das ein bisschen zu viel. Ich juble auch, wenn ich ein wichtiges dreistelliges Finish treffe, um unter Druck den Satz zu gewinnen oder um zu verhindern, dass mich der Gegner breakt. Aber es gibt keinen Grund zu übertreiben.“

 

Entfesselter Dirk van Duijvenbode bezwingt Adam Hunt

Dirk van Duijvenbode bei der PDC Dart WM 2021

Das zweite Match konnte der niederländische Aufsteiger Dirk van Duijvenbode nach einer starken Vorstellung ebenfalls klar mit 4:0 gegen den jungen Engländer Adam Hunt gewinnen. Das Spiel startete gleich mit einigen Highlights. Zuerst ging Hunt mit einem 145-Finish mit 1:0 in Führung, dann konterte van Duijvenbode mit einem 170-Checkout nach 12 Darts zum 1-1. Hunt gelang mit einem 13-Darter ein weiteres Break, doch der Niederländer glich nach 15 Dars zum 2-2 aus und schnappte sich im Decider mit einem starken 12-Darter den ersten Satz. Im zweiten Satz gingen die ersten beiden Legs wieder an den "Titan". Hunt kam mit einem 13-Darter auf 1-2 heran, doch van Duijvenbode holte sich das 3:1 mit einem 120-Finish (15-Darter).

Der dritte Satz schien zuerst an Adam Hunt zu gehen, der eine starke Vorstellung ablieferte und nach 12 und 14 Darts mit 2:0 führte. Danach schaltete der Niederländer einen Gang nach oben und schnappte sich in 13, 11 und 15 Darts drei Legs in Folge, wodurch er auf 3:0 stellte. In diesen drei Legs spielte er einmal 7 perfekte Darts und ein 114-Finish. Der 28-jährige konnte auch im vierten Set die ersten beiden Legs mit einem 13-Darter und einem 12-Darter souverän für sich entscheiden. Nach zwei verpassten Matchdarts gelang dem "Hunter" der Anschluss zum 1-2, doch dann im vierten Leg war es soweit. Der fünfte Matchdart landete in der Doppel 20 zum Einzug in das Achtelfinale.

Dirk van Duijenbode
4-0 Adam Hunt
13 100+  20
19 140+  6
4 180  9
170 Höchstes Checkout
 145
3 Checkouts 100+  1
52,17% Doppelquote 40,00%
12/23 Doppel 6/15
104,09 Average 97,39

Interview mit Dirk van Duijvenbode: "„Es war ein gutes Spiel, ich habe in ein paar Momenten entscheidend gefinisht, was ich finishen musste. Als ich auf einem Doppel war, hat er 145 ausgeworfen und als ich dann auf 170 stand habe ich gedacht, dass er das zurückbekommt und ich habe gecheckt. Das war für mich der Schlüssel.“
„Ich war nicht glücklich darüber, wie ich in die ersten beiden Spiele gestartet bin. (…) Ich denke er war sehr nah dran, das Spiel mit demselben Ergebnis für sich zu entscheiden.“ „Die ersten beiden Sätze waren okay, die letzten beiden haben sich wie im Training angefühlt. Ich habe zu einem Freund gesagt, dass ich in jedem Leg eine 180 werfen kann, wenn mein Wurf so ist, wie er sein soll. Da ist immer noch mehr im Tank.“

„Mein Ziel ist es, Weltmeister zu sein, aber ich denke, dass ich noch nicht gut genug bin. Ich habe mit Leuten über ihre Ziele im Dartsport gesprochen und sie sagen mir, dass sie das nicht genau festlegen wollen. Stattdessen wollen sie so gut werden, wie es für sie persönlich geht. Das versuche ich, denn ich weiß nicht, was mein Maximum ist. Wenn ich meine Trainingsleistungen bringe, bin ich geeignet für die Top acht, aber wenn das nicht auf der Bühne passiert, gehöre ich dort nicht hin.““


Van der Voort wirft Aspinall aus dem Turnier

Vincent van der Voort bei der PDC Dart WM 2021

Im letzten Nachmittags-Spiel konnte sich Vincent van der Voort mit 4:2 gegen Nathan Aspinall durchsetzen. Dabei kam der Niederländer sensationell stark in das Match hinein. Er begann mit zwei 12-Darter in Folge (110 und 121 Finish) und legte einen 15-Darter nach, zum klaren 3:0 in Satz Nummer 1. Auch der zweite Satz ging mit einem glatten 3:0 an den Niederländer. Zuerst ein Break nach 15 Darts, dann profitierte er davon, dass sein Gegner 30 Punkte nicht checken konnte und schließlich schnappte er sich mit einem 113-Finish (nach einem weiteren verpassten Doppel von Aspinall) das 3:0.

Im dritten Satz konnte "The Asp" erstmals anschreiben. Van der Voort verpasste 4 Darts auf Doppel, wodurch dem Engländer das Break zum 1-0 gelang. Das Break bestätigte er mit den Darts zum 2:0. Der "Dutch Destroyer" verkürzte in 17 Darts auf 1-2, ehe sich Aspinall mit einem 12-Darter seinen ersten Satz in diesem Spiel sicherte. Nun kam der Engländer in Fahrt und konnte auch die ersten beiden Legs des vierten Satzes auf seine Seite bringen. Dafür benötigte er lediglich 2x 14 Darts. Van der Voort wollte den Satz aber noch nicht abschreiben und erzwang ebenfalls mit zwei 14-Darter in Folge zum 2-2 ein Entscheidungsleg. Aspinall spielte dies von vorne weg und glich das Match mit einem 13-Darter zum 2-2 aus.

Beide Spieler taten sich in der nächsten Phase des Spiels deutlich schwerer. Zuerst gewann Van der Voort das erste Leg mit den Darts. Dann brachte Aspinall trotz 6 perfekten Darts seinen Anwurf nicht durch und der Niederländer stellte auf 2-0. Aspinall kam mit 21 Darts auf 1-2 heran, ehe der 45-jährige in 18 Darts den fünften Satz holte. Van der Voort kam als Erster aus dieser kleinen Schwächephase heraus konnte in Satz Nummer 6 die ersten beiden Legs mit einem 18-Darter und einem 16-Darter. Aspinall ließ mit einem 13-Darter zum 1-2 sein Können noch einmal aufblitzen, am Sieg von Vincent van der Voort, der mit einem 14-Darter das Match beendete, könnte er nichts mehr ändern. Damit steht der 45-Jährige Niederländer zum 7. Mal in seiner Karriere im WM Achtelfinale.

Nathan Aspinall
2-4 Vincent van der Voort
21 100+  31
18 140+  10
6 180  8
81 Höchstes Checkout
 121
0 Checkouts 100+  3
28,57% Doppelquote 40,54%
8/28 Doppel 15/37
91,03 Average 93,77

Vincent van der Voort nach dem Spiel: "„Ich habe mich brillant gefühlt, aber im Practice-Room ist es so kalt. Ich habe mich gut vorbereitet, aber hatte nach zwei Sätzen keine Energie mehr und das darf nicht passieren. Ich habe mir dann eingeredet, ich könnte es entspannt angehen, aber das funktioniert gegen keinen Gegner.“
„Man weiß immer, dass der Gegner zurückkommen kann, aber das ist heute vor allem wegen meinen Fehlern passiert, er hatte es nicht verdient. Das hat mich geärgert. Die letzten zehn Tage saß ich nur auf meinem Hotelzimmer und habe praktisch nichts gemacht. Das war keine gute Idee, denn heute hatte ich nach zwei Sätzen das Gefühl, dass es jetzt richtig harte Arbeit wird."

 

Heute Abend um 19:00 Uhr MEZ geht die Dart WM bereits wieder weiter. Dann hat auch der Österreicher Mensur Suljovic gegen Gary Anderson sein zweites Spiel. Ebenso werden Titelkandidat Gerwyn Price sowie der Premier League Sieger Glen Durrant in der heutigen Abendsession mit dabei sein. DAZN, Sport1 und PDC.TV übertragen den Abend live.

 

dartn.de Interview mit Gabriel Clemens

Am heutigen Vormittag konnten wir ein Interview mit Gabriel Clemens führen, nachdem er gestern sensationell den Titelverteidiger Peter Wright aus dem Turnier warf.

 

Ergebnisse Montag-Nachmittag:

Montag, 28. Dezember 2020
Nachmittags-Session:
José de Sousa 0-4 Mervyn King (1:3, 0:3, 2:3, 1:3) - (103,62 - 103,47)
Dirk van Duijvenbode 4-0 Adam Hunt (3:2, 3:1, 3:2, 3:1) - (104,09 - 97,39)
Nathan Aspinall 2-4 Vincent van der Voort (0:3, 0:3, 3:1, 3:2, 1:3, 1:3) - (91,03 - 93,77)

Vorschau Montag-Abend:

Montag, 28. Dezember 2020
Abend-Session:
Gary Anderson - Mensur Suljovic
Gerwyn Price - Brendan Dolan
Glen Durrant - Danny Baggish
 

Hier geht es zum übersichtlichen [Turnierbaum]

Shortleg WM-Podcast:

Während der PDC-WM gibt es jeden Tag eine frische Folge "Shortleg" mit dartn.de Experte Tomas "Shorty" Seyler für euch, so dass ihr täglich unsere Eindrücke zu den Geschehnissen des Tages hören könnt. Dabei werden wir in verschiedenen Konstellationen und Zusammensetzungen aufnehmen.

Alle Informationen zum Podcast gibt es auf unserer [Shortleg Seite], dort erfahrt ihr auch, wo es den Podcast überall zu hören gibt.

TV-Übertragung 2021:

Sport1:

Sport1 überträgt so viel wie noch nie von der PDC-WM 2021.
[Hier] geht es zu den Übertragungszeiten von Sport1.

DAZN:

Wie schon in den letzten Jahren wird auch diesmal der Sport-Streaming-Dienst DAZN bei der WM dabei sein und alle Spiele der WM LIVE und in HD zeigen. Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Probemonat kann man die WM sogar komplett gratis als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgen. Kommentiert wird die Dart WM auf DAZN von Elmar Paulke, der sich, wie gewohnt, über die Dauer der WM diverse Experten wie z.B. René Eidams, Dragutin Horvat und unseren dartn.de Experten Tomas "Shorty" Seyler als Co-Kommentatoren einladen wird. Sollte jemand den Gratis-Monat schon genommen haben, kostet der Dienst monatlich 11,99 € und ist jederzeit kündbar, das Jahresabonnement kostet mit 119,99 lediglich 10,00 € / Monat. Zusätzlich zum Dart bietet DAZN auch noch unzählige weitere Live-Events (Fußball, Tennis, American Football, Basketball uvm.). Ein weiterer Vorteil bei DAZN ist, dass man sich verpasste Spiele Re-Live jederzeit nocheinmal anschauen kann. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

PDC.TV:

Eine weitere Möglichkeit alle Spiele der WM zu verfolgen ist wie immer "PDC.TV", der die Übertragung des englischen Broadcasters Sky Sports übernimmt. Der offizielle Livestream der PDC ist die einzige Möglichkeit, alle Spiele aller Turniere sowie auch die kleineren Pro Tour Events LIVE zu sehen. Dieser Stream kostet etwa 70 €/Jahr, es können aber auch Turnier- und Wochenendabos bestellt werden. Zusätzlich bekommt man durch dieses Abo ein Vorverkaufsrecht auf die Tickets aller TV-Turniere wie z.B. WM, Premier League, World Matchplay usw. Zur Webseite: https://tinyurl.com/PDCTVdartn


Preisgeldverteilung 2021:

Sieger: £500.000 
Runner-Up: £200.000
Halbfinale: £100.000
Viertelfinale: £50.000
Achtelfinale: £35.000
3. Runde: £25.000
2. Runde: £15.000
1. Runde: £7.500

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Die Sendetermine von Sport1 [Sport1 Übertragungszeiten]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Lawrence Lustig / PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed