ANZEIGE
German Giant Dartshop

UK Q-School 2021: Heaver mit 123er-Finish zur Tourkarte

Montag, 15. Februar 2021 19:18 - Dart News von dartn.de

UK Q-School 2021 - Tag 8 - Jason Heaver

Mit einem beindruckenden 123er-Finish hat sich Jason Heaver am zweiten Tag der Final Stage der UK Q-School die Tourkarte gesichert. In einem Finale auf ansehlichem Niveau besiegte der Engländer den Schotten Alan Soutar mit 6:4, der über die Rangliste aber höchstwahrscheinlich ebenfalls die begehrte Tourkarte erhalten wird. Eine Reihe bekannter Spieler wie Fallon Sherrock, Scott Mitchell und Jim Williams steht nach zwei Tagen noch ohne Punkte da. Shane McGuirk warf einen 9-Darter.

Heaver mit 123er-Finish zur Tourkarte

Nach Kirk Shepherd gestern steht mit Jason Heaver der zweite Gewinner einer direkten Tourkarte der diesjährigen UK Q-School fest. Heaver behielt zunächst gegen Gary Butcher (6.2), David Pallett (6:0), Andrew Gilding (6:4) und Martin Lukeman (6:3) die Oberhand, ehe im Viertelfinale Adam Mould beim 6:1 ebenfalls keine hohe Hürde darstellte. Gegen Lewis Williams ging es in den Decider, bevor dann im Endspiel das Meisterstück über Alan Soutar folgte. Bis dahin spielte Heaver zweimal einen Average von über 100 Punkten. Nachdem Finalgegner Soutar bereits in der ersten Stage einen konstant guten Eindruck hinterließ, spielte sich der Schotte heute ins Finale vor. Mit konstanten Averages um die 90er-Marke startete Soutar mit einem 6:3 über David Airey in den Tag, gefolgt von erfolgreichen Begegnungen gegen Brian Halles (6:1) und den gestrigen Finalisten Jack Main (6:4). Gegen Jake Jones stand Soutar beim Stand von 4:5 unter Druck, spielte aber in 13 und 12 Darts sein A-Game zum richtigen Zeitpunkt. Joe Murnan und Eddie Lovely kämpfte "Soots" jeweils mit 6:4 nieder, bevor er die einzige Niederlage des Tages einstecken musste.

Danach sah es zu Beginn des Endspiels allerdings nicht aus. Nach verloren gegangenem ersten Leg, schnappte sich Soutar drei Legs in Folge, darunter Finishes von 62, 76 und 150. In 13 Darts verkürzte Heaver auf 2:3, in 17 Darts stellte Soutar dann den alten Abstand wieder her. Heaver konnte allerdings nochmal in einen höheren Gang schalten und erarbeitete sich in 14, 15 und 18 Darts eine 5:4-Führung. Im zehnten Leg stellte sich Soutar nach zwölf Darts 44 Punkte Rest, doch Heaver ließ ihn mit einem 123er-Check als 12-Darter gegen die Darts nicht mehr zurückkommen.

Williams und Lovely scheitern im Halbfinale

Bis ins heutige Halbfinale konnten sich Lewis Williams und Eddie Lovely vorspielen. Der junge Williams, der letztes Jahr als Amateur Qualifier bei den UK Open u.a. noch den späteren Grand Slam of Darts Sieger José de Sousa besiegen konnte, überstand heute zunächst Matchdarts in seinem ersten Match gegen Fallon Sherrock. Gegen World Masters Sieger John O'Shea folgte ein 6:3-Erfolg mit 98er-Average, gegen seinen Landsmann Martin Thomas verspielte Williams fast eine 5:1-Führung, kam aber mit einem 15-Darter dennoch über die Ziellinie. John Brown ließ er im Achtelfinale mit 6:3 hinter sich, ehe mit demselben Ergebnis Chris Quantock ausgeschaltet wurde. In der Vorschlussrunde musste sich Williams dann Jason Heaver im Decider beugen, nachdem er zunächst einen 1:4-Rückstand noch egalisieren konnte. Nach der 0 zum Auftakt gestern, hat sich Williams mit den heutigen vier Punkten in der Rangliste eine gute Ausgangsposition für die verbliebenen beiden Tage erspielt. Dies gilt auch für Eddie Lovely, der zu seinem gestrigen Punkt heute vier weitere beisteuerte. Robert Collins war der erwartet harte Prüfstein zu Beginn, den Lovely allerdings mit 6:4 standhielt. Es reihten sich Siege über Charlie Symons (6:3), Jarred Cole (6:4), Sean Fisher (6:2) und Mike Warburton (6:4) ein. Im Halbfinale erwies sich dann Alan Soutar mit 6:4 als zu stark. Lovely konnte sich zwar eine 4:3-Führung erspielen, ein hart umkämpftes achtes Leg ging in 21 Darts aber nach Schottland, ehe Soutar mit Finishes von 150 und 87 den Sack zumachte. Lovely wartete vergeblich auf 48 bzw. 32 Punkten Rest.

Finalist Soutar führt Rangliste an

In der Rangliste führt nach der Hälfte der Final Stage Alan Soutar mit sieben Punkten, die nach aktuellen Hochrechnungen mehr als sicher für eine Tourkarte reichen werden. Auch Martin Lukeman und Jack Main mit jeweils sechs Punkten können mit einem sehr guten Gefühl in die restlichen beiden Tage gehen. Mit bisherigen fünf Punkten sind Eddie Lovely und Gavin Carlin ebenfalls gut für die zweite Hälfte gewappnet, mit vier Punkten stehen Lewis Williams, Joe Murnan, Jonathan Worsley, Sean Fisher und Chas Barstow ebenso aktuell über dem Strich wie Lee Evans, Mike Warburton und Adam Mould, die ihren drei Punkten aber noch weitere folgen lassen müssen.

Sherrock, Mitchell, Williams und Co. weiter punktlos

Auch nach dem zweiten Tag warten mit Fallon Sherrock, Scott Mitchell und Jim Williams vor Beginn der Q-School oft genannten Kandidaten auf ihren ersten Punkt. Sherrock hatte mit dem späteren Halbfinalisten Lewis Williams ein hartes Auftaktlos erwischt, startete aber mit drei Leggewinnen ins Match. Wenig später führte Sherrock mit 5:3, konnte dann aber 32 Punkte mit sechs Darts nicht checken. Williams breakte daraufhin im zehnten Leg in 16 Darts und fuhr den Sieg mit einem 18-Darter bei eigenem Anwurf ein. Nachdem Mitchell gestern noch zu Beginn an Fallon Sherrock scheiterte, gab es heute gegen den gestrigen Finalisten Jack Main eine erneute 2:6-Auftaktpleite. Auch für Jim Williams will es bisher noch nicht wirklich laufen. Zwar bezwang der walisische BDO-Vizeweltmeister von 2019 zu Beginn Lee Cocks mit 6:3, gegen Kevin Burness setzte es dann aber eine 4:6-Niederlage. Ebenfalls punktlos nach der Hälfte der Finalrunde sind u.a. Barrie Bates, Arron Monk, James Bailey, Haupai Puha, Ryan Harrington, Kevin Painter, Mark Dudbridge, Danny Baggish, Richie Burnett, Jamie Lewis, Richard North und Alan Norris.

McGuirk mit 9-Darter zum Sieg

In der zweiten Runde gelang Shane McGuirk bei seinem 6:2 über Lewis Pride ein 9-Darter. Der Ire warf das perfekte Spiel sogar zum Matchgewinn im achten Leg. Es ist nach dem 9er von José Marques der zweite 9-Darter der diesjährigen Q-School.


Morgen steht dann ab 13:00 Uhr MEZ der dritte Tag der Final Stage der UK Q-School an.

 

Ergebnisse UK Q-School - Final Stage - Tag 2:

Letzte 128:

Jamie Clark 6-5 Robert Thornton
Jim Williams 6-3 Lee Cocks
Kevin Burness 6-4 Darren Beveridge
David Wawrzewski 6-5 David Ladley
A.J. Urmston-Toft 6-1 Barrie Bates
Thomas Lovely 6-5 Adam Smith-Neale
Sam Booth 6-2 Paul Holloway
Jack Main 6-2 Scott Mitchell
Alan Norris 6-3 Nick Fullwell
Alan Soutar 6-3 David Airey
Brian Hallas 6-4 Keelan Kay
Lewis Pride 6-1 Mark Dudbridge
Shane McGuirk 6-3 Liam Gallagher
Jake Jones 6-3 Jon Worsley
Richie Burnett 6-5 Kevin Garcia
Jason Hogg 6-3 Nathan Girvan
Jarred Cole 6-1 Ben Cheeseman
Eddie Lovely 6-4 Robert Collins
Charlie Symons 6-5 Kevin Thomas
Robert Rickwood 6-2 Paul Mitchell
Sean Fisher 6-5 Scott Williams
Haupai Puha 6-3 Robert Owen
Reece Robinson 6-3 Justin Hood
Kevin McDine 6-0 Jock Watt
Ryan Palmer 6-4 Lee Whitworth
Joe Davis 6-5 Jaikob Selby-Rivas
Scott Taylor 6-3 Reece Colley
Steve Earley 6-5 John Scott
Mike Warburton 6-2 Matthew Dennant
Gordon Mathers 6-2 Martyn Turner
Niall Culleton 6-0 James Bailey
Michael Barnard 6-3 Matt Clark
Chris Quantock 6-4 Aden Kirk
Scott Baker 6-5 Liam Meek
Shane O'Connor 6-2 Arron Monk
Carl Wilkinson 6-3 Nathan Derry
Jason Askew 6-5 Christopher Bent
Gavin Carlin 6-1 Connor Scutt
Lewis Williams 6-5 Fallon Sherrock
John O'Shea 6-4 Graham Usher
Jamie Lewis 6-5 Ian Mackenzie
Martin Thomas 6-5 Simon Stevenson
Darren Johnson 6-5 Lee Evans
John Brown 6-1 Stephen Gallimore
Sam Cankett 6-3 Dom Taylor
Lloyd Pennell 6-5 Rhys Griffin
Andrew Gilding 6-2 Martin Heneghan
Ryan Hogarth 6-1 Jack Vincent
Jason Heaver 6-2 Gary Butcher
David Pallett 6-5 Adrian Gray
Ryan Harrington 6-2 Rhys Davies
Brett Claydon 6-3 Kyle Richardson
Martin Lukeman 6-2 Jonathan Wynn
Dale Hughes 6-5 Richard North
Andy Jenkins 6-3 Jim McEwan
Matt Jackson 6-0 Daniel Lee
Adam Huckvale 6-1 John Imrie
Chas Barstow 6-3 Daniel Baggish
Shaun McDonald 6-3 Prakash Jiwa
Peter Hudson 6-0 Kevin Painter
Conan Whitehead 6-4 José Marquês
Adam Mould 6-3 Derek Coulson
Verlierer = 0 Punkte

Letzte 64:

Joe Murnan 6-1 Jamie Clark
Kevin Burness 6-4 Jim Williams
David Wawrzewski 6-3 A.J. Urmston-Toft
Thomas Lovely 6-3 Sam Booth
Jack Main 6-1 Alan Norris
Alan Soutar 6-1 Brian Hallas
Shane McGuirk 6-2 Lewis Pride - Shane McGuirk mit einem 9-Darter
Jake Jones 6-2 Richie Burnett
Jarred Cole 6-4 Jason Hogg
Eddie Lovely 6-3 Charlie Symons
Sean Fisher 6-3 Robert Rickwood
Reece Robinson 6-5 Haupai Puha
Kevin McDine 6-1 Ryan Palmer
Joe Davis 6-3 Scott Taylor
Mike Warburton 6-1 Steve Earley
Gordon Mathers 6-3 Niall Culleton
Josh McCarthy 6-2 Michael Barnard
Chris Quantock 6-4 Scott Baker
Carl Wilkinson 6-4 Shane O'Connor
Gavin Carlin 6-5 Jason Askew
Lewis Williams 6-3 John O'Shea
Martin Thomas 6-2 Jamie Lewis
John Brown 6-3 Darren Johnson
Lloyd Pennell 6-3 Sam Cankett
Andrew Gilding 6-4 Ryan Hogarth
Jason Heaver 6-0 David Pallett
Brett Claydon 6-4 Ryan Harrington
Martin Lukeman 6-1 Dale Hughes
Andy Jenkins 6-5 Matt Jackson
Chas Barstow 6-5 Adam Huckvale
Peter Hudson 6-5 Shaun McDonald
Adam Mould 6-1 Conan Whitehead
Verlierer = 0 Punkte

Letzte 32:

Joe Murnan 6-5 Kevin Burness
David Wawrzewski 6-4 Thomas Lovely
Alan Soutar 6-4 Jack Main
Jake Jones 6-3 Shane McGuirk
Eddie Lovely 6-4 Jarred Cole
Sean Fisher 6-5 Reece Robinson
Kevin McDine 6-4 Joe Davis
Mike Warburton 6-1 Gordon Mathers
Chris Quantock 6-2 Josh McCarthy
Gavin Carlin 6-3 Carl Wilkinson
Lewis Williams 6-5 Martin Thomas
John Brown 6-3 Lloyd Pennell
Jason Heaver 6-4 Andrew Gilding
Martin Lukeman 6-4 Brett Claydon
Andy Jenkins 6-5 Chas Barstow
Adam Mould 6-3 Peter Hudson
Verlierer = 1 Punkt

Achtelfinale:

Joe Murnan 6-3 David Wawrzewski (87,4 - 84,0)
Alan Soutar 6-5 Jake Jones (87,7 - 86,6)
Eddie Lovely 6-2 Sean Fisher (84,0 - 72,7)
Mike Warburton 6-4 Kevin McDine (88,9 - 91,1)
Chris Quantock 6-2 Gavin Carlin (94,3 - 84,6)
Lewis Williams 6-3 John Brown (89,7 - 88,4)
Jason Heaver 6-3 Martin Lukeman (100,8 - 98,3)
Adam Mould 6-3 Andy Jenkins (85,7 - 79,3)
Verlierer = 2 Punkte

Viertelfinale:

Alan Soutar 6-4 Joe Murnan (84,8 - 86,2)
Eddie Lovely 6-4 Mike Warburton (90,1 - 91,8)
Lewis Williams 6-3 Chris Quantock (92,1 - 90,6)
Jason Heaver 6-1 Adam Mould (96,0 - 82,5)
Verlierer = 3 Punkte

Halbfinale:

Alan Soutar 6-4 Eddie Lovely (89,9 - 96,2)
Jason Heaver 6-5 Lewis Williams (98,4 - 88,3)
Verlierer = 4 Punkte

Finale:

Jason Heaver 6-4 Alan Soutar (97,3 - 94,6)
Sieger = Gewinn einer Tourkarte
Verlierer = 5 Punkte

 

UK Q-School Order of Merit - Final Stage:

Platz Name Punkte Legdifferenz Gewonnene Legs
1 Alan Soutar 7 +17 50
2 Martin Lukeman 6 +22 44
3 Jack Main 6 +10 41
4 Eddie Lovely 5 +13 39
5 Gavin Carlin 5 +7 33
6 Lewis Williams 4 +9 29
7 Joe Murnan 4 +7 31
8 Jon Worsley 4 +7 28
9 Sean Fisher 4 +5 31
10 Chas Barstow 4 +2 30
11 Lee Evans 3 +13 22
12 Mike Warburton 3 +10 22
13 Adam Mould 3 +6 19
14 Chris Quantock 3 +5 25
15 Brett Claydon 3 +3 27
16 Andrew Gilding 3 +-0 22
17 Martin Heneghan 3 -1 19
18 Jason Askew 2 +6 21
19 Jake Jones 2 +6 17
20 Kevin McDine 2 +5 16
21 Matt Jackson 2 +4 22
22 Kevin Burness 2 +2 22
23 David Wawrzewski 2 +2 15
24 Josh McCarthy 2 +1 19
25 Robert Thornton 2 +1 16
26 Paul Holloway 2 +-0 12
27 Lloyd Pennell 2 -1 19
28 John Brown 2 -1 17
29 Andy Jenkins 2 -1 15
30 Joe Davis 2 -2 17
31 Rhys Davies 1 +3 11
32 Scott Williams 1 +2 10
33 Thomas Lovely 1 +1 10
33 Simon Stevenson 1 +1 10
33 Jonathan Wynn 1 +1 10
36 Shane McGuirk 1 +1 9
37 Martin Thomas 1 +-0 14
38 Jarred Cole 1 +-0 10
39 Carl Wilkinson 1 -1 9
40 Niall Culleton 1 -2 13
41 Peter Hudson 1 -2 9
42 Gordon Mathers 1 -2 7
43 Reece Robinson 1 -3 14
44 Liam Meek 1 -4 7
44 Paul Mitchell 1 -4 7
46 Robert Rickwood 1 -5 9
47 Ryan Hogarth 1 -7 10
48 Barrie Bates 0 +-0 0
48 Christopher Bent 0 +-0 0
48 Darren Beveridge 0 +-0 0
48 Gary Butcher 0 +-0 0
48 Ben Cheeseman 0 +-0 0
48 Matt Clark 0 +-0 0
48 Lee Cocks 0 +-0 0
48 Reece Colley 0 +-0 0
48 Robert Collins 0 +-0 0
48 Nathan Derry 0 +-0 0
48 Liam Gallagher 0 +-0 0
48 Stephen Gallimore 0 +-0 0
48 Kevin Garcia 0 +-0 0
48 Adrian Gray 0 +-0 0
48 Justin Hood 0 +-0 0
48 John Imrie 0 +-0 0
48 Keelan Kay 0 +-0 0
48 Aden Kirk 0 +-0 0
48 David Ladley 0 +-0 0
48 Daniel Lee 0 +-0 0
48 Ian Mackenzie 0 +-0 0
48 Jim McEwan 0 +-0 0
48 Scott Mitchell 0 +-0 0
48 Arron Monk 0 +-0 0
48 Kyle Richardson 0 +-0 0
48 John Scott 0 +-0 0
48 Connor Scutt 0 +-0 0
48 Adam Smith-Neale 0 +-0 0
48 Dom Taylor 0 +-0 0
48 Kevin Thomas 0 +-0 0
48 Martyn Turner 0 +-0 0
48 Graham Usher 0 +-0 0
48 Jack Vincent 0 +-0 0
48 Lee Whitworth 0 +-0 0
82 David Airey 0 -1 5
82 James Bailey 0 -1 5
82 Matthew Dennant 0 -1 5
82 Adam Huckvale 0 -1 5
82 Prakash Jiwa 0 -1 5
82 José Marquês 0 -1 5
82 Shaun McDonald 0 -1 5
82 Haupai Puha 0 -1 5
82 Jock Watt 0 -1 5
91 Nick Fullwell 0 -2 4
91 Ryan Harrington 0 -2 4
91 Kevin Painter 0 -2 4
91 Jim Williams 0 -2 4
95 Shane O'Connor 0 -3 9
96 Sam Booth 0 -3 3
96 Sam Cankett 0 -3 3
96 Derek Coulson 0 -3 3
96 Mark Dudbridge 0 -3 3
96 Rhys Griffin 0 -3 3
96 Darren Johnson 0 -3 3
96 Robert Owen 0 -3 3
96 Charlie Symons 0 -3 3
96 Scott Taylor 0 -3 3
96 A.J. Urmston-Toft 0 -3 3
106 John O'Shea 0 -4 8
107 Daniel Baggish 0 -4 2
107 Michael Barnard 0 -4 2
107 Richie Burnett 0 -4 2
107 Nathan Girvan 0 -4 2
107 Jamie Lewis 0 -4 2
107 Richard North 0 -4 2
107 Jaikob Selby-Rivas 0 -4 2
114 Jason Hogg 0 -5 7
115 Brian Hallas 0 -5 1
115 Fallon Sherrock 0 -5 1
117 Jamie Clark 0 -6 6
118 David Pallett 0 -6 0
119 Scott Baker 0 -7 5
119 Steve Earley 0 -7 5
121 Lewis Pride 0 -8 4
122 Dale Hughes 0 -9 3
122 Conan Whitehead 0 -9 3
124 Alan Norris 0 -10 2
124 Ryan Palmer 0 -10 2

 Stand: Nach Tag 2 der UK Q-School 2021 - Final Stage

 

TV-Übertragung 2021:

Die Q-School ist weder live im TV, noch im Stream zu verfolgen. In diesem Jahr können aber wieder alle Spiele wie von den Players Championships gewohnt per Dartconnect verfolgt werden.

Alle Informationen zur Q-School 2021:

Alle Informationen zur Qualifying School gibt es auf unserer [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zur Q-School [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed