ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

The Masters 2022 - Vorschau

Donnerstag, 27. Januar 2022 19:04 - Dart News von dartn.de

Vorschau The Masters 2022

Am Wochenende feiert das Masters mit seiner insgesamt zehnten Auflage Jubiläum. Im ersten TV-Turnier nach der PDC-WM geht es in Milton Keynes darum, einen guten Start in die neue Saison zu erwischen. Mit Gabriel Clemens hat sich erstmals ein Spieler aus Deutschland qualifiziert. Die Frage nach dem Titelträger ist wie gewohnt recht offen.

Modus und Ablauf

Zum zweiten Mal gehen 24 Teilnehmer beim Masters an den Start. Es handelt sich dabei um die besten 24 der Weltrangliste, wobei die ersten acht als Gesetzte erst in der zweiten Runde einsteigen. Von den ursprünglich qualifizierten haben Nathan Aspinall und Danny Noppert ihre Teilnahme zurückgezogen. Sie werden durch Devon Petersen und Simon Whitlock ersetzt.

Die komplette erste Runde wird am Freitagabend absolviert. Das Achtelfinale findet aufgeteilt in zwei Sessions am Samstag statt. Der Sonntag ist wie immer für den Rest des Turniers vorgesehen. Der Sieger erhält £60.000, insgesamt werden £220.000 ausgespielt. Wie immer zählt das Preisgeld für keine Rangliste. Zudem wird das Masters das letzte PDC-Turnier sein, in dem auf Unicorn-Boards gespielt wird.

Die Favoriten

Natürlich sind bei diesem Turnier alle Augen auf Peter Wright gerichtet. Der neue Weltmeister bekommt es zunächst mit Dirk van Duijvenbode oder Simon Whitlock zu tun. Im Viertelfinale könnten José de Sousa, Rob Cross, oder Brendan Dolan warten. Insgesamt eine machbare Auslosung. Im Halbfinale wäre dann ein Showdown mit Michael van Gerwen möglich. Nach seinem ersten WM-Titel konnte Wright 2020 im Übrigen das Masters gewinnen. Vielleicht ein gutes Omen.

Etwas gut zu machen hat Gerwyn Price, für den das vergangene Jahr insgesamt hätte besser laufen können. Bereits die Auftakthürde könnte mit Ryan Searle oder Mervyn King beachtlich sein. Beide standen 2021 in einem TV-Finale. Unter den letzten Acht wäre ein Duell mit Landsmann Jonny Clayton möglich, auf das ja viele vergeblich bei der Weltmeisterschaft gehofft hatten. In der Vorschlussrunde könnte es die Möglichkeit zur Revanche gegen Michael Smith geben. Wenn Price diese Trophäe erstmals gewinnen möchte, muss er also einen recht beschwerlichen Weg gehen.

Insgesamt waren die vergangenen zwölf Monate weit unter den Ansprüchen von Michael van Gerwen. Da passte das unglückliche und unfreiwillige Ausscheiden bei der WM irgendwie auch ins Bild. Der Niederländer wird darauf aus sein, seine Ansprüche direkt mit einem Triumph in Milton Keynes zu untermauern. Immerhin ist er Rekordsieger beim Masters. Seine erste Partie bestreitet er gegen Devon Petersen oder Luke Humphries, wobei ihm vor allem letztgenannter ordentlich einheizen könnte. Auch ein anschließendes Match gegen Gary Anderson, Joe Cullen, oder Daryl Gurney hätte Potential. Der Klassiker mit Peter Wright in einem möglichen Halbfinale zeigt, dass auch van Gerwen viel Holz vor sich hat, um hier zu Titelehren zu kommen.

Wie tief sitzt das verlorene WM-Finale nach 5:4 Satzführung noch bei Michael Smith? Erste Antworten wird es am Wochenende geben. Am Samstagnachmittag wartet auf den "Bully Boy" der Sieger aus der Partie zwischen Krzysztof Ratajski und Gabriel Clemens. Eine Runde später ist James Wade ein potentieller Kontrahent. Ein Wiedersehen mit Gerwyn Price könnte unter den letzten vier anstehen. Vor allem die ersten beiden Runden klingen zunächst machbar. Es bleibt allerdings die Frage, welchen Michael Smith wir zu sehen bekommen.

Nachdem Jonny Clayton in 2021 vier große TV-Titel, darunter das Masters einfuhr, wurde er auf der Bühne im Ally Pally ein wenig ausgebremst. Nun geht es darum, ob "The Ferret" seine Leichtigkeit wieder findet. Ansonsten könnte ihm bereits sein möglicher erster Herausforderer Dimitri van den Bergh Probleme bereiten, denn der Belgier hat auch ein bisschen etwas gut zu machen. Ein Viertelfinale von Clayton gegen Price haben sicher viele wieder auf der Rechnung, ein Härtetest für beide. Eine Rechnung begleichen könnte die walisische Nummer Zwei im Halbfinale gegen Michael Smith. Wenn Clayton es schafft, den Glanz des vergangenen Jahres wieder zu versprühen, ist die Titelverteidigung möglich. Passiert das nicht, kann das Turnier auch sehr schnell beendet sein.

Bricht Clemens den Ratajski-Fluch?

Die TV-Performance von Gabriel Clemens war in der vergangenen Saison durchaus ein Makel. Auch wenn der "German Giant" inzwischen Position 21 in der Weltrangliste belegt und damit einen neuen Höchststand erreicht hat. Nun trifft er auf Krzysztof Ratajski, der gerade in der heißen Phase des Jahres eher enttäuschte. Auch Michael Smith wäre im Achtelfinale möglicherweise angreifbar. James Wade erscheint in einem möglichen Viertelfinale auch nicht unschlagbar. Alles unter der Voraussetzung, dass Clemens wieder näher an sein A-Game herankommt. Andernfalls dürfte sein Masters-Debüt keines sein, an das er gerne zurückdenken möchte.

Spielplan The Masters 2022:

Die PDC Order of Merit (Weltrangliste) ist sowohl die einzige Qualifikationsmöglichkeit als auch die Setzliste.
Die Weltrangliste (Setzliste für das Masters) findet ihr hier: [Weltrangliste]

In unserem gewohnten [Turnierbaum] könnt ihr sehen, welche Spieler in welcher Runde aufeinandertreffen können.
 
Freitag, 28.01.2022:
(ab 20:00 Uhr MEZ)
Abend-Session:
1. Runde:

Krzysztof Ratajski - Gabriel Clemens
Dave Chisnall - Stephen Bunting
Ryan Searle - Mervyn King
Rob Cross - Brendan Dolan
Dimitri van den Bergh - Ian White
Joe Cullen - Daryl Gurney
Dirk van Duijvenbode - Simon Whitlock
Devon Petersen - Luke Humphries


Samstag, 29.01.2022: (ab 13:45 Uhr MEZ)
Nachmittags-Session:
2. Runde:
Jose de Sousa (7) - Cross/Dolan
Gary Anderson (6) - Cullen/Gurney
Michael Smith (5) - Ratajski/Clemens
James Wade (4) - Chisnall/Bunting

Samstag, 29.01.2022: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Abend-Session:
2. Runde:

Jonny Clayton (8) - Van den Bergh/White
Gerwyn Price (1) - Searle/King
Peter Wright (2) - Van Duijvenbode/Whitlock
Michael van Gerwen (3) - Petersen/Humphries

Sonntag, 30.01.2022:
Nachmittags-Session:
Viertelfinale: (ab 13:45 Uhr MEZ)
xxx

Abend-Session:
Halbfinale: (ab 20:00 Uhr MEZ)
xxx

Finale:
xxx

 

Modus 2022:

1. Runde: Best of 11 Legs
2. Runde: Best of 19 Legs
Viertelfinale: Best of 19 Legs
Halbfinale: Best of 21 Legs
Finale: Best of 21 legs

Auslosung 2022:

Im [Turnierbaum] könnt ihr sehen, welche Spieler in welcher Runde aufeinandertreffen können.

1. Runde:

Ryan Searle (16) - Mervyn King (17)
Dimitri van den Bergh (9) - Ian White (24)
Dave Chisnall (13) - Stephen Bunting (20)
Krzysztof Ratajski (12) - Gabriel Clemens (21)
Dirk van Duijvenbode (15) - Simon Whitlock
Rob Cross (10) - Brendan Dolan (23)
Devon Petersen - Luke Humphries (19)
Joe Cullen (11) - Daryl Gurney (22)

2. Runde:

Gerwyn Price (1) - Ryan Searle/Mervyn King
Jonny Clayton (8) - Dimitri van den Bergh/Ian White
James Wade (4) - Dave Chisnall/Stephen Bunting
Michael Smith (5) - Krzysztof Ratajski/Gabriel Clemens

Peter Wright (2) - Dirk van Duijvenbode/Simon Whitlock
José de Sousa (7) - Rob Cross/Brendan Dolan
Michael van Gerwen (3) - Devon Petersen/Luke Humphries
Gary Anderson (6) - Joe Cullen/Daryl Gurney

Teilnehmer 2022:

1. Gerwyn Price
2. Peter Wright
3. Michael van Gerwen
4. James Wade
5. Michael Smith
6. Gary Anderson
7. José de Sousa
8. Jonny Clayton
9. Dimitri van den Bergh
10. Rob Cross
11. Joe Cullen
12. Krzysztof Ratajski
13. Dave Chisnall
14. Nathan Aspinall Devon Petersen *
15. Dirk van Duijvenbode
16. Ryan Searle
17. Mervyn King
18. Danny Noppert Simon Whitlock **
19. Luke Humphries
20. Stephen Bunting
21. Gabriel Clemens
22. Daryl Gurney
23. Brendan Dolan
24. Ian White

* Aspinall hat abgesagt, dafür rückt Devon Petersen ins Teilnehmerfeld
** Noppert hat abgesagt, dafür rückt Simon Whitlock ins Teilnehmerfeld

 

Preisgeld 2022:

Sieger: £60.000
Runner-Up: £25.000
Halbfinale: £17.500
Viertelfinale: £10.000
Achtelfinale: £5.000
1. Runde: £2.500

Gesamt: £220.000

Das Preisgeld wird NICHT für die Weltrangliste (Order of Merit) gewertet.

TV-Übertragung 2022:

Zu sehen sind alle Spiele des Masters im deutschsprachigen Raum auf DAZN. DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC in voller Länge live, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019. Auch der hauseigene Stream der PDC, PDC.TV, überträgt alle Spiele.

 

Alle Informationen zum Masters 2022:

Alle Informationen zum Masters gibt es auf unserer [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Masters [Dart Forum]
Hier geht es zum [Turnierbaum] des Masters

Foto-Credit: Chris Dean/PDC

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed