ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Rob Cross gewinnt die European Championship 2021 in Salzburg

Sonntag, 17. Oktober 2021 23:19 - Dart News von dartn.de

Rob Cross gewinnt die European Championship 2021

Die Finalsession bei der European Championship in Salzburg hat einen neuen, aber gleichzeitig alten Champion hervorgebracht. Im Endspiel trafen Michael van Gerwen und Rob Cross aufeinander, die beide dieses Turnier schon gewinnen konnten. Am Ende gab es die Überraschung, denn Cross setzte sich im Endspiel mit 11:8 durch, für ihn ist es der erste Titel seit 2019. Im Semifinale schaltete "Mighty Mike" zuvor Nathan Aspinall im Decider aus, Joe Cullen war gegen "Voltage" hingegen chancenlos.

Halbfinale:

Van Gerwen übersteht Decider gegen Aspinall

An seine starke Leistung im Viertelfinale gegen Gerwyn Price hat Michael van Gerwen auch am Abend angeknüpft. Gegen Nathan Aspinall feierte der Niederländer einen denkbar knappen 11:10-Erfolg, beide spielten einen Average von über 102 Punkten. Mit einem 10-Darter startete van Gerwen in die Partie, in der fünften Runde gelang ihm das Break zum 2:0. Auf der Doppel 2 holte sich "Mighty Mike" seinen dritten Durchgang. Aspinall kam in 18 Pfeilen aufs Scoreboard, die Doppel 18 traf van Gerwen dann allerdings zum 4:1. Aspinall hatte bis zur Pause keine weiteren Checkchancen, erst in Leg 6 bekam "The Asp" einen Dart auf die Doppel 16. Mit einem 14-Darter stellte van Gerwen auf 5:1, danach checkte er die Doppel 8 zu seinem sechsten Leg. Drei Darts verpasste Aspinall auf die Doppel und MvG traf die D10 zum deutlichen 7:1. Sein Average stand bisher bei 105 Punkten. Ein Break schnappte sich Aspinall dann auf der D8, seinen Anwurf verteidigte er im Anschluss in 13 Darts.

Mit 7:3 ging es in die Pause, Aspinall startete aber eine Aufholjagd. In 12 und 13 Darts verkürzte "The Asp" um zwei weitere Legs, danach spielte Aspinall sieben perfekte Darts, woraus ein 13-Darter zum 7:6 wurde. In 15 und 13 Darts war nun aber wieder Michael van Gerwen zur Stelle, der damit wieder drei Legs zwischen sich und seinem Gegner brachte. Ein 90er-Finish spielte Aspinall zu seinem siebenten Leg, es folgte ein Break in der fünften Runde. Mit einem 80er-Finish gelang Aspinall der 9:9-Ausgleich. Ein 73er-Checkout ließ Aspinall knapp liegen und MvG brachte sich in 16 Darts zum 10:9. Nathan Aspinall brachte sich in den Decider, denn er brachte seinen Anwurf in 13 Darts durch. Somit musste ein Decider herhalten und in diesem zeigte van Gerwen seine ganze Klasse. Mit einem 11-Darter machte "Mighty Mike" bei eigenem Anwurf das Spiel zu, Aspinall hätte also einen 9-Darter benötigt.

Cullen geht gegen Cross unter

Im zweiten Halbfinale trafen zwei Engländer aufeinander, von denen einer überhaupt nicht in sein Spiel fand. Einmal mehr blieb Joe Cullen vor einem Major-Finale hängen, es gab eine deutliche Niederlage gegen den Ex-Champion Rob Cross. Mit einem 15-Darter eröffnete Cross die Partie, in 18 und 13 Darts ging es für "Voltage" weiter. Cullen fand sein Scoring nicht und auch die Doppelchance im zweiten Leg ließ er verstreichen. Cullen verpasste ein 152er-Finish auf der Doppel 16 und Cross erhöhte auf 4:0. Mit einem 72er-Finish holte sich Cross auch das fünfte Leg in Serie. Ein Shanghai-Finish ließ Cross nach der Pause das 6:0 holen, in 16 Darts erhöhte der Mann aus Hastings weiter. Weiter ging es in 17 und 14 Darts zum 9:0, bei Cullen lief überhaupt nichts zusammen. Nur ein 126er-Finish war ein Lichtblick für den "Rockstar", der somit den Whitewash verhinderte. Ein 107er-Finish zum 15-Darter brachte Cross unmittelbar vor die Ziellinie, Cullen verzögerte sein Ausscheiden mit einem 18-Darter noch etwas. Ein 92er-Finish zum 15-Darter über D18-D18 brachte Cullen noch das 3:10, dann aber machte Cross das Match mit einem 16-Darter zu.

Finale:

Cross beendet seine Titel-Durststrecke

Es wiederholte sich das Endspiel von 2017, denn Michael van Gerwen nahm es auch dieses Mal mit Rob Cross auf. Beide Spieler konnten den Titel "European Champion" bereits gewinnen und heute trug sich Cross überraschend erneut in die Siegerliste ein. Für Rob Cross ist es der erste Titel seit zwei Jahren. Mit 11:8 in den Legs setzte sich der Engländer verdient durch, er erarbeitete sich vor allem im Mittelteil des Spiels eine größere Führung.

Van Gerwen gewann das Ausbullen und verbuchte das erste Leg dank eines Checkouts von 106 Punkten. Nach einigen verpassten Breakchancen seines Gegners kam Rob Cross mit einem 18-Darter zum Hold zum 1:1. Van Gerwen traf das Madhouse in der siebenten Runde, Cross brachte seinen Aufschlag in der 7. Aufnahme durch. Ein 123er-Finish landete "Voltage" auf dem Bullseye. Mit einem 138er-Finish zum 12-Darter machte Michael van Gerwen den Ausgleich in Form des Rebreaks perfekt. Zwei Legs in Folge gewann nun Rob Cross in 15 und 16 Darts. Van Gerwen konterte mit einem 70er-Finish in 15 Darts, das letzte Leg vor der Pause ging aber auf Tops an Cross.

Mit einem 13-Darter baute Rob Cross seinen Vorsprung, sein Kontrahent verpasste ein 112er-High Finish knapp. In 16 Darts konnte Cross daher seine Führung nochmal ausbauen, mit einem 71er-Finish zum 15-Darter konnte sich Cross das 9:4 in den Legs sichern. Der Vorsprung war also schon beträchtlich gewachsen. Mit einem 15-Darter holte sich aber van Gerwen nochmal ein Break, mit einem 17-Darter verkürzte der Niederländer nochmal auf einen Abstand von drei Legs. In 16 Darts konnte "Mighty Mike" die Schwäche beim Anwurf seines Gegners zum Break ausnutzen. Fünf Legdarts warf MvG am Ziel vorbei und Rob Cross warf einen 17-Darter zum 10:7. Seinen ersten Matchdart verpasste Cross beim 107er-Checkout und MvG nutzte das zum 16-Darter. Mit einem starken 11-Darter, inklusive eines 81er-Finishes machte Cross das Spiel zu und sicherte sich zum zweiten Mal den Titel bei der European Championship.

Morgen steht in Barnsley dann bereits der Qualifier für die World Series of Darts Finals 2021 an. Von Dienstag bis Freitag finden dann auch vier weitere Players Championships im Rahmen der PDC Super Series statt, die auf PDC.TV verfolgt werden können.

 

Ergebnisse Final-Session:

Sonntag, 17.10.2021:
Abend-Session:
Halbfinale:
Michael van Gerwen 11-10 Nathan Aspinall (103,41 - 102,29)
Joe Cullen 3-11 Rob Cross (87,32 - 96,74)

Finale:
Michael van Gerwen 8-11 Rob Cross (93,66 - 92,91)

 

Preisgeld 2021:

Sieger: £120.000
Runner-Up: £60.000
Halbfinale: £32.000
Viertelfinale: £20.000
Achtelfinale: £10.000
1. Runde: £6.000

Gesamt: £500.000

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zu den European Championship [Turnierseite]
Einen übersichtlichen Turnierbaum findet ihr [hier]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Kais Bodensieck (PDC Europe)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed