ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Michael Smith gewinnt seinen ersten Major-Titel beim Grand Slam

Sonntag, 20. November 2022 21:18 - Dart News von dartn.de

Michael Smith gewinnt seinen ersten Major-Titel

Michael Smith hat es nach neun vergeblichen Finals endlich geschafft! Der "Bully Boy" gewinnt beim Grand Slam of Darts 2022 in Wolverhampton seinen ersten Major-Titel. Im Endspiel setzt sich Smith eindeutig gegen Nathan Aspinall mit 16:5 durch. Es war eine deutliche Angelegenheit für Smith, der vor allem im Score seinem Gegner deutlich voraus war. Die emotionale Reaktion von Smith im Anschluss des Spiels sprach für sich.

Michael Smith belohnt sich endlich

Das große Finale vom Grand Slam of Darts bestritten am Sonntagabend Michael Smith und Nathan Aspinall. Smith war auf der Jagd für seinen ersten Major-Titel und Aspinall wollte nach den UK Open 2019 zum zweiten Mal zuschlagen. Ein 97er-Average reichte Smith am Ende zu einem klaren 16:5-Sieg, Aspinall konnte insgesamt nicht mithalten.

Nathan Aspinall gewann das Ausbullen, allerdings konnte er seinen Anwurf zu Beginn nicht nutzen. Michael Smith checkte mit einem 18-Darter zur Führung und spielte danach fünf perfekte Darts. Der sechste Pfeil flog bei Smith aus dem Board, was ihm allerdings am Leggewinn nicht hinderte. In 16 Darts kam Aspinall erstmals aufs Scoreboard, doch Smith konnte auf Tops den alten Abstand wiederherstellen. Ein 145er-Finish verpasste der "Bully Boy" denkbar knapp auf die D14 und somit holte sich Aspinall vor der Pause das 2:3. Im Anschluss konnte Smith seine Führung weiter ausbauen, ihm gelang das Break durch ein 88er-Finish, nachdem Aspinall seine Chance ausließ. Aspinall konterte mit einem 80er-Finish und verkürzte somit auf 3:5. Smith gelang das Rebreak auf der D18 und dieses verteidigte er auf Tops danach. Somit hatte Smith einen Vorsprung von vier Legs, was die Basis für seinen ersten Major-Sieg legte.

Grand Slam of Darts 2022 - Finale - Nathan Aspinall

Das Niveau des Finals steigerte sich langsam etwas, denn beide standen zu Beginn der Partie um die 90 Punkte im Average. Allerdings erhöhten Smith und Aspinall diese Statistiken. Nach der zweiten Pause brachten die Engländer jeweils ihren Anwurf zum Stand von 8:4 durch. Ein 70er-Finish brachte "The Asp" sein fünftes Leg, aber Smith traf Tops problemlos. Nachdem Aspinall ein 138er-Finish ausließ, checkte Smith zum 14-Darter ein 84er-Finish. Beim Stand von 10:5 war Smith bei einem 96er-Average, beide hatten eine Doppelquote von rund 50%. Die Deutlichkeit im Ergebnis lag also in erster Linie am Scoring und das Resultat wurde immer deutlicher. Aspinall brach nun stark ein und so hatte Smith bei seinem Niveau leichtes Spiel. Nach dem Check auf der D10 spielte Smith einen 12-Darter zum 12:5. Aspinall erhielt nochmal Checkdarts, ließ diese aber liegen und Smith war zur Stelle. Zwei Finishes in Runde 6 stellten das Spiel auf 15:5 für Michael Smith.

Nach 20 Legs fehlte Smith somit nur noch ein Durchgang zu seinem ersten Major-Titel. Nachdem Aspinall erneut seine Doppelchancen nicht nutzte, krönte sich Smith verdientermaßen endlich zum Major-Champion. Unmittelbar nach dem getroffenen ersten Matchdart sank Smith zu Boden und freute sich emotional über seinen größten Karriereerfolg.

Michael Smith
16-5 Nathan Aspinall
19 100+  25
 12 140+  14
 9 180  1
 88 Höchstes Checkout
 80
 0 Checkouts 100+  0
 50,0% Doppelquote  33,3%
 16/32 Doppel  5/15
 96,84 Average  90,94

 

Das letzte Major-Turnier vor der PDC-WM 2023 werden dann die Players Championship Finals sein, die von Freitag bis Sonntag ausgetragen werden. DAZN überträgt an allen Tagen live.

Ergebnis Finale:

Sonntag, 20.11.2022:
Abend-Session:

Finale:
Michael Smith 16-5 Nathan Aspinall

 

Die Stats zum Finale - Presented by Darts Orakel:

  • Michael Smith gewinnt im Finale gegen Nathan Aspinall seinen ersten Majortitel, nachdem er zuvor alle acht individuelle Premier TV Finalpartien verloren hatte. Kein Spieler ist nach so vielen Finalniederlagen in Majors noch zurückgekommen und gewann ein Premier TV Turnier. Dahingehend hatte Peter Wright mit einem Majortriumph nach fünf verlorenen Finals bisher den Bestwert gehalten.
  • Nachdem sich Nathan Aspinall das 13. Leg zum 5-8 schnappte, gewann Michael Smith alle verbliebenen acht Legs der Partie und überließ Aspinall über diesen Zeitraum auch nur noch sechs Darts auf die Doppelfelder. Seinen ersten Matchdart auf der Doppel 20 verwandelte Smith direkt, zuvor hat er alle neun Darts zum Gewinn eines Majorturniers verpasst.
  • Michael Smith traf 50% seiner Versuche auf die Doppelfelder gegen Aspinall und erzielte damit seine höchste Doppelquote von allen Majorfinals, in die er bisher involviert war. In keiner Session vergab er mehr als sieben Versuche auf Doppel. Seine 16 Legs beendete Smith auf insgesamt neun verschiedenen Doppelfeldern.
  • Innerhalb des Finales machte sich gerade im Scoring ein Klassenunterschied bemerkbar: In nur einem der ersten zehn Legs erzielte Nathan Aspinall zu Beginn eine höhere Aufnahme, als Smith. Insgesamt erzielte Smith im Durchschnitt 18,05 Punkte mehr mit den ersten drei Darts und stellte sich in neun Legs einen Rest von unter 170 nach neun Darts - nahezu doppelt so viele, wie Aspinall.
  • Über die neun Tage von Wolverhampton wurden dieses Jahr 687 Legs gespielt und 402 180er geworfen, davon steuerte der Sieger Michael Smith alleine 47 Maxima bei. Der bisherige Rekord von 375 180ern beim Grand Slam, der im Jahr 2015 aufgestellt wurde, wurde damit bereits vor dem Finale, in dem nur zehn 180er fielen, gebrochen.

 

Preisgeldverteilung 2022:

Sieger: £150.000
Runner-Up: £70.000
Halbfinale: £50.000
Viertelfinale: £25.000
Achtelfinale: £12.250
Bonus Gruppensieger: £3.500
Gruppe Platz 3: £8.000
Gruppe Platz 4: £5.000

Insgesamt: £650.000

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum].

Foto-Credits: Taylor Lanning/PDC

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed