Anzeige

WDF Europe Cup Youth 2018: Niederlande und England dominieren

Dienstag, 17. Juli 2018 11:09 - Dart News von dartn.de

WDF Europe Cup Youth 2018 - Ankara - Team Germany

Im türkischen Ankara fand von Donnerstag bis Samstag der diesjährige WDF Europe Cup Youth statt, bei dem sich die besten Nachwuchsdarter Europas messen. Dabei wurde bei den Jungen im Einzel, im Doppel und auch im Team gespielt, bei den Mädchen im Einzel und im Doppel. Insgesamt 14 Jungenteams und 11 Mädchenteams waren dieses Jahr am Start, dabei wird jedes Ergebnis jedes Spielers für einen Gesamtstand gewertet, womit am Ende die Siegerteams gekürt werden. Bei den Jungen siegten die Niederländer, bei den Mädchen die Engländerinnen.

Jungen Team:

In diesem Wettbewerb setzten sich die Niederländer durch. Im Finale bezwangen sie England mit 9:5. Nur nach dem ersten Leg lagen die Engländer in diesem Aufeinandertreffen vorne. Im Halbfinale schlugen die Niederländer Wales mit 9:5. Im Viertelfinale hatten sie Österreich klar mit 9:3 besiegt. Ins Viertelfinale schaffte es auch Deutschland, scheiterte aber mit 4:9 an den Walisern.

Jungen Einzel:

Auch hier ging der Titel an die Niederlande. Jurjen van der Velde gewann ein enges Finale mit 3:2 Sätzen gegen Keane Barry aus Irland. Ron Leon Kolberg war bester Deutscher im Achtelfinale. Als bester Österreicher gelangte Marco Jungwirth unter die letzten 32.

Mädchen Einzel:

Zur Abwechslung holte Beau Greaves diesen Titel nach England. Im Endspiel behielt sie gegen Emine Dursun aus der Türkei mit 4:1 die Oberhand. Mit Hatice Sinem Sengul hatte eine weitere Türkin im Halbfinale gestanden. Aus deutschsprachiger Sicht war keine Spielerin in den Finalspielen vertreten. Aus Deutschland schieden Alicia Becker und Jacqueline Vogler in der Gruppenphase aus. Aus Österreich ereilten Carina Rauscher und Nadine Hartl dasselbe Schicksal.

Jungen Doppel:

Hier hatte das irische Duo Heffernan und Barry die Nase vorne. Im Finale gelang ihnen ein 4:2 Triumph gegen Girvan/Nicoll aus Schottland. Zuvor hatten sie Lakatos/Katona aus Ungarn glatt mit 3:0 hinter sich gelassen. Im Viertelfinale standen mit Kolberg/Rahlfs und Grüllich/Große-Stoltenberg gleich zwei deutsche Doppel. Beide mussten sich an dieser Stelle mit 1:3 geschlagen geben. Aus Österreich schafften es Jungwirth/Yu und Steinacher/Langer ins Achtelfinale.

Mädchen Doppel:

Den zweiten Sieg für England holte das Doppel Greaves/Reeves. Damit konnte Beau Greaves bei den Mädchen sowohl im Einzel, als auch im Doppel gewinnen. Im Finale behaupteten sich die Engländerinnen klar mit 4:1 gegen Dursun/Sengul aus der Türkei. Dursun stand damit wie Greaves in beiden Wettbewerben der Mädchen im Endspiel. Dem deutsche Doppel Vogler/Becker fehlte im Viertelfinale nur ein Leg, um die späteren Champions aus England auszuschalten. Das österreichische Duo Rauscher/Hartl unterlag ebenfalls im Viertelfinale mit 0:3.


In der Gesamtwertung siegten zum achten Mal hintereinander bei den Jungen die Niederländer vor den Iren (Deutschland Platz 5, Österreich Platz 8), bei den Mädchen lagen die Engländerinnen am Ende vor den Türkinnen (Österreich Platz 6, Deutschland Platz 9).


Ergebnisse WDF Europe Cup Youth 2018:

Jungen Team
Viertelfinale:
England 9-2 Gibraltar
Irland 9-2 Schottland
Niederlande 9-3 Österreich
Wales 9-4 Deutschland

Halbfinale:
England 9-3 Irland
Niederlande 9-5 Wales

Finale:
Niederlande 9-5 England
[Alle Ergebnisse der Gruppenphase]
[Alle Ergebnisse der KO-Runde]


Jungen Einzel
Viertelfinale:
Jurjen van der Velde (NED) 2-1 Marcel Bus (NED)
Brandon Nicoll (SCO) 2-0 Bence Katona (HUN)
Keane Barry (IRE) 2-1 Nathan Girvan (SCO)
Jack Vincent (ENG) 2-1 Fatih Bozan (TUR)

Halbfinale:
Jurjen van der Velde (NED) 2-0 Brandon Nicoll (SCO)
Keane Barry (IRE) 2-1 Jack Vincent (ENG)

Finale:
Jurjen van der Velde (NED) 3-2 Keane Barry (IRE)
[Alle Ergebnisse der Gruppenphase]
[Alle Ergebnisse der KO-Runde]


Mädchen Einzel
Viertelfinale:
Hatice Sinem Sengul (TUR) 3-1 Layla Brussel (NED)
Emine Dursun (TUR) 3-2 Katie Sheldon (IRE)
Beau Greaves (ENG) 3-0 Shannon Reeves (ENG)
Chloe O'Brien (SCO) 3-2 Lerena Rietbergen (NED)

Halbfinale:
Emine Dursun (TUR) 3-1 Hatice Sinem Sengul (TUR)
Beau Greaves (ENG) 3-1 Chloe O'Brien (SCO)

Finale:
Beau Greaves (ENG) 4-1 Emine Dursun (TUR)
[Alle Ergebnisse der Gruppenphase]
[Alle Ergebnisse der KO-Runde]


Jungen Doppel
Viertelfinale:
Heffernan/Barry (IRE) 3-1 Grüllich/Große-Stoltenberg (GER)
Lakatos/Katona (HUN) 3-2 Zajíc/Šedivý (CZE)
Girvan/Nicoll (SCO) 3-0 Phillips/Gurr (ENG)
Frauenfelder/van der Vloed (NED) 3-1 Kolberg/Rahlfs (GER)

Halbfinale:
Heffernan/Barry (IRE) 3-0 Lakatos/Katona (HUN)
Girvan/Nicoll (SCO) 3-2 Frauenfelder/van der Vloed (NED)

Finale:
Heffernan/Barry (IRE) 4-2 Girvan/Nicoll (SCO)
[Alle Ergebnisse der Gruppenphase]
[Alle Ergebnisse der KO-Runde]


Mädchen Doppel
Viertelfinale:
Sheldon/Byrne (IRE) 3-0 Kristiansen/Reus (DEN)
Dursun/Sengul (TUR) 3-0 Czipó/Kovács (HUN)
Brussel/Rietbergen (NED) 3-0 Rauscher/Hartl (AUT)
Greaves/Reeves (ENG) 3-2 Vogler/Becker (GER)

Halbfinale:
Dursun/Sengul (TUR) 3-0 Sheldon/Byrne (IRE)
Greaves/Reeves (ENG) 3-2 Brussel/Rietbergen (NED)

Finale:
Greaves/Reeves (ENG) 4-1 Dursun/Sengul (TUR)
[Alle Ergebnisse der Gruppenphase]
[Alle Ergebnisse der KO-Runde]

Weitere Informationen:

Alle Informationen zum Event gibt es auf unserer [Turnierseite].

Foto-Credit: DDV (Bilder & Ergebnisse von DDV Events - Facebook)

[kb]

Quelle: WDF - www.dartswdf.com

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige