Anzeige

Michael van Gerwen gewinnt Premiere der NZ Darts Masters

Samstag, 24. August 2019 12:50 - Dart News von dartn.de

Michael van Gerwen - Sieger New Zealand Darts Masters 2019

Der erste Sieger der NZ Darts Masters heißt Michael van Gerwen. Er setzte sich in einem rein niederländischen Finale mit 8:1 gegen Raymond van Barneveld durch und sicherte sich dadurch bereits seinen 14. World Series Titel. Van Barneveld jedoch hat auch noch einmal bewiesen, dass er definitiv immer noch konkurrenzfähig ist. Im Halbfinale zuvor bezwang van Barneveld James Wade, van Gerwen setzte sich beeindruckend gegen Rob Cross durch.

Viertelfinale:

Im ersten Match des Tages kam Peter Wright gar nicht richtig in sein Spiel hinein, er vergab 5 Checkdarts im ersten Leg und musste dann dabei zusehen, wie James Wade sich in 24, 17, 13, 14 und 14 Darts gleich die ersten 5 Legs des Spiels sichern konnte. Dann lief es etwas besser und in 12 und 18 Darts konnte "Snakebite" den Vorsprung auf 2 Legs verkürzen, aber der Rückstand war bereits zu groß. Mit 8:4 sicherte sich "The Machine" als Erster den Einzug in das Halbfinale.

Wesentlich spannender war es da schon im Match zwischen Daryl Gurney und Raymond van Barneveld. Bis zum Stand von 6:6 war das Spiel ausgeglichen, lediglich in Leg 3 und 4 hatte es zunächst ein Break von Gurney in 11 Darts gegeben, welches der Niederländer mit einem 17 Dart Re-Break sofort kontern konnte. Dann konnte "Barney" zunächst sein Anwurfleg in 17 Darts gewinnen, um sich direkt danach in 14 Darts das wichtige Break zum Match und zum 8:6 Endstand zu sichern.

Die aktuelle Nr. 1 Michael van Gerwen hatte gestern im Interview nach dem Match gesagt, er hätte absolut schlecht gespielt und heute würde er so richtig aufdrehen - und nach den großen Worten ließ er heute dann zunächst Taten folgen: Anfangs sah es noch so aus, als ob Gary Anderson die Oberhand in diesem Spiel behalten würde, denn schnell sicherte er sich in 14 und 18 Darts einen 2 Leg Vorsprung, den er später mit einem 11 Darter zum 3:1 Vorsprung ausbauen konnte. In 17 und 16 Darts glich "MvG" dann zunächst das Spiel aus. Das Niveau zog dann merklich an, ohne ein Leg über 14 Darts zu spielen ging es weiter zum 5:4 für den Schotten, bevor van Gerwen einen seiner unnachahmlichen Schlußspurte hinlegte. In 11, 11, 15 und 11 Darts sicherte er sich die letzten 4 Legs, um am Ende mit einem Average von über 106 Punkten doch noch souverän mit 8:5 ins Halbfinale einzuziehen.

Rob Cross beendete im Anschluß dann den Traum von Lokalmatador Ben Robb vor heimischem Publikum seinen ersten PDC Titel einzufahren, wie es Damon Heta zurvor in Brisbane gelungen war. Souverän ging "Voltage" zunächst mit 5:0 in Führung, bevor sich Robb in 14 Darts sein erstes Leg sichern konnte. Am Ende checkte der Kiwi noch 2 weitere Legs, bevor Cross nie gefährdet mit 8:3 sein Halbfinale gegen MvG fixieren konnte.

 

Halbfinale:

Raymond van Barneveld würde auf seiner Abschiedstournee gerne noch einen World Series Titel gewinnen und da dieses das letzte Turnier der World Series in diesem Jahr ist, lief ihm die Zeit davon. Im Weg stand ihm dafür jedoch James Wade, der sich bereits zuvor in guter Form präsentiert hatte. Und der Niederländer schien relaxed und spielte den bestern Dart seit langem, um sich zunächst eine 5:2 Leg Führung zu erarbeiten. Mit einem 121er Finsh zum Break leitete Wade die Aufholjagd ein und verkürzte danach auf 4:5. 13 und 14 Darts später stand es dann 5:6 und Wade hatte sich 60 Punkte Rest zum Break gestellt, aber "Barney" behielt die Nerven und checkte unter höchstem Druck seine verbleibenden 154 Punkte (T20, T18, D20) zur 7:5 Führung. Beflügelt von diesem Check genügte ihm dann im Anschluß (nach 2 verpassten Checkdarts seines Gegners) ein 16 Darter zum Einzug in das Finale.

NZ Darts Masters 2019 - Raymond van Barneveld

Im zweiten Halbfinale war es dann dir Nr. 1 der Weltrangliste Michael van Gerwen, der seinem Landsmann in das Finale folgen wollte. Er traf auf Rob Cross und bis zum Spielstand von 3:2 für MvG war das Spiel auch spannend. Cross vergab dann aber einfach zu viele Checkdarts und somit konnte van Gerwen mit 17, 14 und sogar 20 Darts mit 6:2 in Führung gehen, bevor sich Cross in 15 Darts sein letztes Leg des Spiels sichern konnte. In 15 und 13 Darts beendete van Gerwen das Spiel "in Style" und traf somit im rein niederländischen Finale auf van Barneveld.

 

Finale:

Leider blieb der Traum des großen Raymond van Barneveld auf einen World Series Titel weiter ungeträumt, denn das Finale entwickelte sich sehr einseitig. Van Gerwen gewann die ersten 5 Legs in Folge, bevor van Barneveld das 6. Leg für sich entscheid und somit zumindest einen Whitewash vermeiden konnte. Auch das erste Leg nach der Pause ging an die Nr. 1, bevor van Barneveld 121 auf Bull verpasste. Da van Gerwen jedoch seinerseits bei 130 Rest einen Dart auf die Doppel 5 verpasste, bekam der 5-fache Weltmeister noch eine weitere Chance. Aber auch diese konnte er nicht nutzen und somit ging auch dieses Leg in 14 Darts an van Gerwen, der dann im kommenden Leg mit 13 Darts den Sack beeindruckend zu machen konnte. Dennoch hat van Barneveld bei dieser Reise bewiesen, dass er noch immer mit der Weltspitze mithalten kann, wenn er nur relaxed und ohne Druck an die ganze Sache herangeht. Wollen wir hoffen, dass er diese Entspannung auch in seine letzte Weltmeisterschaften Ende des Jahres mitnehmen kann.

NZ Darts Masters 2019 - Michael van Gerwen

 

Nach der für die meisten Spieler kleinen Sommerpause geht es kommenden Freitag auf der European Tour mit der ersten Ausgabe der Austrian Darts Championship in Wien weiter. PDC-TV HD übertragt an allen drei Turniertagen live.

 

Ergebnisse Finaltag:

Samstag, 24.08.2019
Viertelfinale:
Peter Wright 4-8 James Wade (90,39 - 93,09)
Daryl Gurney 6-8 Raymond van Barneveld (92,52 - 94,71)
Michael van Gerwen 8-5 Gary Anderson (106,33 - 98,10)
Rob Cross 8-3 Ben Robb (96,59 - 96,48)

Halbfinale:
James Wade 5-8 Raymond van Barneveld (94,11 - 97,41)
Michael van Gerwen 8-3 Rob Cross (96,45 - 93,60)

Finale:
Raymond van Barneveld 1-8 Michael van Gerwen (91,18 - 97,41)

 

Preisgelder World Series 2019:

Ausgespielt werden insgesamt £60.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £20.000 nach Hause. Außerdem werden bei jedem Turnier Punkte für die World Series of Darts Rangliste vergeben, die dafür verwendet wird, die qualifizierten Spieler für die World Series of Darts Finals in Amsterdam zu ermitteln.

Sieger: £20.000 (12 Punkte)
Runner-Up: £10.000 (8 Punkte)
Halbfinale: £5.000 (5 Punkte)
Viertelfinale: £2.500 (3 Punkte)
1.Runde: £1.250 (1 Punkt)

Gesamt: £60.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zu den NZ Darts Masters [Turnierseite]
Alle Infos zur World Series of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: PDC/Photosport

[pe]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige