ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Challenge Tour: Boulton und Crabtree tragen sich in Siegerliste ein

Samstag, 21. Januar 2023 23:00 - Dart News von dartn.de

Andy Boulton

Am zweiten Tag der diesjährigen Challenge Tour feierte Andy Boulton in der Marshall Arena von Milton Keynes seinen ersten Triumph. Kurz darauf sicherte sich auch Cameron Crabtree mit einem Sieg im Decider seinen ersten Titel. Für Stefan Bellmont ging es im späteren Turnier bis ins Viertelfinale, während Lukas Wenig zumindest noch das Achtelfinale im ersten Event vom heutigen Tag erreichte. Ansonsten verlief der Samstag für die deutschsprachigen Teilnehmer eher ernüchternd.

Turnier 3:

Nach seinem abermaligen Tourcardverlust und dem verpassten Rückgewinn der Tourkarte bei der Q-School muss sich Andy Boulton in diesem Jahr mit der Challenge Tour begnügen. Für den Schotten gab es zu Beginn des zweiten Tages aber hier zumindest einen Grund zu jubeln, denn im 306 Teilnehmer starken Feld konnte er sich seinen ersten Titel sichern. "X-Factor" schlug auf dem Weg ins Endspiel bekannte Namen wie Ron Meulenkamp (5:1), Christian Kist (5:3), Ciaran Teehan (5:2) sowie Darryl Pilgrim (5:2). Mit einem Whitewash-Erfolg über einen schwachen Scott Marsh im Halbfinale spielte sich Boulton in das Finale vor. Dort bekam es der 49-Jährige mit Martijn Dragt zu tun. Nach drei Breaks am Stück war es zunächst Dragt, der erstmals einen Anwurf zum 3:1 verteidigen konnte. Doch der Niederländer schwächelte in der Folge auf den Doppelfeldern und ließ Boulton zurückkommen. So konnte dieser gleich vier Legs am Stück zum Titel einfahren.

Wie bereits in den ersten beiden Turnieren tat sich Lukas Wenig als bester Starter aus dem deutschsprachigen Raum hervor. Früh glänzte "Luu" mit einem 108er Average gegen Ryan De Vreede und nahm unter den Letzten 64 den Schweizer Stefan Bellmont in einer sehenswerten Partie aus dem Turnier. Nach einem 5:2 gegen Alex Spellman war allerdings im Achtelfinale gegen Jelle Klaasen mit 4:5 Endstation. Neben Bellmont und Wenig überstand nur Patrick Tringler noch die Runde der Letzten 128, was mit dem Erreichen der Preisränge verbunden ist. Für den Österreicher stellte sich trotz couragiertem Auftritt Scott Marsh mit 3:5 unter den Letzten 32 als zu stark heraus. Damit blieben Spieler wie Max Hopp, Franz Rötzsch, René Eidams oder Fabian Schmutzler ohne Preisgeld. Für Fallon Sherrock ging es hingegen wie für Wenig bis ins Achtelfinale.

Turnier 4:

Im Endspiel des vierten Turniers kam es zum Aufeinandertreffen zweier Youngsters: Cameron Crabtree und Owen Bates spielten den Titel unter sich aus, am Ende war es Crabtree, der einem eigentlich starken Bates den Triumph noch entreißen konnte. Bates holte sich vier der ersten sechs Legs in 12, 13, 15 und 13 Darts, konnte allerdings einige Championshipdarts nicht im Ziel unterbringen. So unterlag Bates trotz eines 103er Averages noch im Decider. Dabei hätte auch für Crabtree bereits früh Schluss sein können: Zum Auftakt drehte er noch ein 1:4 gegen Wayne Jones, auch gegen Thomas Lovely meldete er sich von einem 2:4-Defizit zurück. Der 19-Jährige steigerte sich weiter und nahm mit Christian Kist im Achtelfinale auch einen der gestrigen Titelträger aus dem Turnier. Mit einem Whitewash über Alex Spellman ging es ins Finale, wo er eben auch ein Comeback hinlegte.

Mit einem Viertelfinale bestätigte Stefan Bellmont seine konstante Form und schaffte es damit auch im vierten Turnier ins Preisgeld. Der Schweizer bezwang unter anderem Jim Walker (5:2), Moreno Blom (5:3) sowie Fallon Sherrock (5:2), ehe er gegen Alex Spellman mit 2:5 den Kürzeren zog. Ansonsten lief für die anderen Starter aus den den deutschsprachigen Ländern wenig zusammen, denn nur Franz Rötzsch schaffte es noch in das Preisgeld, für "The Destroyer" war allerdings nach einem 1:5 gegen Andy Hamilton nur das Minimum an Ranglistengeld zu erreichen. Max Hopp gab beispielsweise noch ein 4:2 gegen Sam Cromwell aus der Hand und auch Lukas Wenig musste sich nach seinem schwächsten Auftritt des bisherigen Wochenendes Gary Jackson mit 3:5 beugen.

 

In der Rangliste konnte heute Christian Kist mit £2.875 die Führung übernehmen, knapp gefolgt von den bisher drei anderen Siegern Cameron Crabtree, Andy Boulton, Chris Landman. Als bester Deutscher liegt Lukas Wenig mit 1.800 Pfund auf Rang 5, Stefan Bellmont  bleibt weiterhin auf Platz 9. Franz Rötzsch und Max Hopp stehen mit 375 eingespielten Pfund auf Rang 47 respektive 48. 

Morgen findet in Milton Keynes noch ein weiteres Challenge Tour Event statt.

 

Challenge Tour Nr. 3:

Samstag, 21. Januar, Marshall Arena - Milton Keynes

Letzte 512:

Franz Rötzsch 5-3 Stu Wilson (74,04 - 76,25)
Nathan Potter 5-2 Fabian Schmutzler (65,47 - 61,75)
Patrick Tringler 5-3 Reece Colley (85,05 - 82,95)
Scott Walters 5-2 Joshua Hermann (82,61 - 73,59)
Max Hopp 5-3 Lee Davies (77,54 - 78,00)
Nico Wagner 5-4 Darren Williams (80,38 - 80,66)

Letzte 256:

Lukas Wenig 5-3 Stefaan Henderyck (92,82 - 90,36)
Stefan Bellmont 5-3 Rhys Hayden (87,72 - 83,49)
Franz Rötzsch 5-4 Phil Coward (81,85 - 81,67)
Martyn Moore 5-0 Patrick Heitmüller (73,68 - 66,82)
Dom Taylor 5-0 René Eidams (90,54 - 78,04)
Scott Marsh 5-4 Marcel Walpen (80,25 - 77,50)
Ryan Harrington 5-0 Michael Rasztovits (83,50 - 78,14)
Patrick Tringler 5-1 Tony Procter (82,36 - 71,94)
Marcel Erba 5-2 Jason Cullen (79,89 - 75,64)
David Schlichting 5-3 Marcel Althaus (73,56 - 66,85)
Jack Main 5-2 Andrew Beeton (79,90 - 71,32)
Lee Cocks 5-3 Mohamed Daniel Shorbaji (81,04 - 81,49)
Max Hopp 5-3 Robert Grundy (84,53 - 81,96)
David Ladley 5-3 Nico Wagner (83,76 - 75,24)

Letzte 128:

Lukas Wenig 5-1 Ryan De Vreede (108,56 - 85,38)
Stefan Bellmont 5-1 Franz Rötzsch (88,32 - 78,43)
Patrick Tringler 5-3 Roemer Mooijman (85,66 - 82,62)
Colin Osborne 5-4 David Schlichting (92,52 - 89,61)
Kai Fan Leung 5-4 Max Hopp (86,65 - 92,43)

Letzte 64:

Lukas Wenig 5-2 Stefan Bellmont (97,89 - 97,71)
Patrick Tringler 5-3 Ryan Harrington (83,46 - 84,36)
Verlierer: £75

Letzte 32:

Lukas Wenig 5-2 Alex Spellman (87,03 - 77,85)
Scott Marsh 5-3 Patrick Tringler (83,23 - 90,05)
Verlierer: £200

Achtelfinale:

Martijn Dragt 5-2 Davy Proosten
Jelle Klaasen 5-4 Lukas Wenig (91,82 - 87,83)
Berry van Peer 5-0 Fallon Sherrock
James Richardson 5-3 Owen Bates
Scott Marsh 5-4 Conor Heneghan
Patrick Lynskey 5-3 Roy van de Griendt
James Howard Hughes 5-4 Eddie Lovely
Andy Boulton 5-2 Darryl Pilgrim
Verlierer: £300

Viertelfinale:

Martijn Dragt 5-2 Jelle Klaasen
James Richardson 5-4 Berry van Peer
Scott Marsh 5-4 Patrick Lynskey
Andy Boulton 5-3 James Howard Hughes
Verlierer: £500

Halbfinale:

Martijn Dragt 5-4 James Richardson (84,08 - 85,12)
Andy Boulton 5-0 Scott Marsh (89,46 - 71,00)
Verlierer: £750

Finale:

Andy Boulton 5-3 Martijn Dragt (86,19 - 88,86)
[Alle Ergebnisse]

Sieger: £2.500
Runner-Up: £1.000

 

Challenge Tour Nr. 4:

Samstag, 21. Januar, Marshall Arena - Milton Keynes

Letzte 512:

Pete Burgoyne 5-3 Marcel Erba (79,32 - 82,38)
Alex Spellman 5-0 Joshua Hermann (80,81 - 64,55)

Letzte 256:

David Schlichting 5-1 Sergio Krassen (80,86 - 75,28)
Lukas Wenig 5-0 Luke Wheeler (98,88 - 72,19)
Viteszlav Sedlak 5-1 Patrick Heitmüller (90,80 - 74,66)
Marcel Warpen 5-2 Karl Coleman (82,03 - 77,52)
Robert Thompson 5-4 Patrick Tringler (79,57 - 82,77)
Ryan Hogarth 5-4 Marcel Althaus (88,70 - 83,96)
Nico Wagner 5-2 Craig Searle (80,13 - 80,69)
Tomas Houdek 5-0 Andrew Beeton (80,81 - 71,69)
Michael Rasztovits 5-0 Roemer Mooijman (82,58 - 83,68)
Stefan Bellmont 5-2 Dewi Beynon (79,43 - 72,54)
Max Hopp 5-0 Macaulay Cook (91,65 - 63,08)
Steven Beasley 5-4 René Eidams (84,26 - 81,59)
Henry Coates 5-4 Fabian Schmutzler (77,84 - 70,62)
Franz Rötzsch 5-4 Joshua Burksfield (83,47 - 79,68)
Daniel Ayres 5-1 Mohamed Daniel Shorbaji (85,46 - 70,17)

Letzte 128:

Christian Kist 5-2 David Schlichting (89,04 - 74,46)
Gary Jackson 5-3 Lukas Wenig (87,51 - 83,30)
Kenny Neyens 5-3 Marcel Walpen (93,79 - 87,66)
William Borland 5-2 Nico Wagner (81,31 - 70,80)
Moreno Blom 5-2 Michael Rasztovits (83,04 - 78,70)
Stefan Bellmont 5-0 Lee Grace (87,38 - 64,22)
Sam Cromwell 5-4 Max Hopp (79,50 - 80,70)
Franz Rötzsch 5-3 Lewis Dare (86,32 - 76,87)

Letzte 64:

Stefan Bellmont 5-2 Jim Walker (88,04 - 78,86)
Andy Hamilton 5-1 Franz Rötzsch (83,44 - 74,39)
Verlierer: £75

Letzte 32:

Stefan Bellmont 5-3 Moreno Blom (98,97 - 85,06)
Verlierer: £200

Achtelfinale:

Cameron Crabtree 5-3 Christian Kist
Vitezslav Sedlak 5-2 Michael Burgoine
Alex Spellman 5-1 Lee Davies
Stefan Bellmont 5-2 Fallon Sherrock (93,35 - 81,40)
Steve Hine 5-2 Brett Claydon
Owen Bates 5-2 Paul Rowley
Thibault Tricole 5-4 James Hurrell
Conor Heneghan 5-3 Daniel Ayres
Verlierer: £300

Viertelfinale:

Cameron Crabtree 5-4 Vitezslav Sedlak
Alex Spellman 5-2 Stefan Bellmont (91,17 - 88,18)
Owen Bates 5-3 Steve Hine
Thibault Tricole 5-2 Conor Heneghan
Verlierer: £500

Halbfinale:

Cameron Crabtree 5-0 Alex Spellman (93,94 - 80,93)
Owen Bates 5-3 Thibault Tricole (92,90 - 96,08)
Verlierer: £750

Finale:

Cameron Crabtree 5-4 Owen Bates (94,65 - 103,22)
[Alle Ergebnisse]

Sieger: £2.500
Runner-Up: £1.000

 

Preisgelder Challenge Tour 2023:

Sieger: £2.500
Runner-Up: £1.000
Halbfinale: £750
Viertelfinale: £500
Letzte 16: £300
Letzte 32: £200
Letzte 64: £75
Summe pro Event: £15.000

Challenge Tour Order of Merit 2023:

 Platz Spieler Preisgeld
1 Christian Kist  £2.875
2 Cameron Crabtree £2.800
3 Andy Boulton  £2.775
4 Chris Landman  £2.775
5 Lukas Wenig   £1.800
6 James Hurrell  £1.550
7 Owen Bates £1.500
8 Alex Spellman £1.325
9 Stefan Bellmont  £1.175
10 Martijn Dragt £1.150
11 Jelle Klaasen £1.100
12 Conor Heneghan £1.075
13 Berry van Peer  £1000
14 Scott Mitchell £1.000
15 Thibault Tricole £950
16 Andy Jenkins £950
... ... ...
47 Franz Rötzsch £375
48 Max Hopp £375
77 Patrick Tringler £200

 
Stand nach 4 von 24 Turnieren (21.01.2023)

Weitere Informationen:

Alle Matches werden im Modus Best of 9 Legs ausgetragen.
Alle weiteren Infos zur Challenge Tour gibt's auf unserer [Turnierseite].
Diskussionen zu den Turnieren gibt's in unserem [Forum].

Foto-Credit: Lawrence Lustig/PDC

[tk]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed