Anzeige

World Cup of Darts 2019 - Die Vorschau

Dienstag, 4. Juni 2019 18:06 - Dart News von dartn.de

Max Hopp & Martin Schindler

In Hamburg findet von Donnerstag bis Sonntag der traditionelle PDC World Cup of Darts 2019 statt. Das große TV-Event bietet vor allem aufgrund des Spielmodus einige Besonderheiten. Nur einmal im Jahr trägt die PDC ein solches Teamevent aus, bei dem neben den Einzel-Matches auch Doppelpartien ausgetragen werden. Daher trägt das Turnier oft die Bezeichnung Team-WM. Die Fans in der Barclaycard Arena Hamburg dürfen sich auf insgesamt 64 Spieler aus 32 verschiedenen Ländern freuen. Für jede Nation gehen somit zwei Teilnehmer an den Start, die auf Grundlage der Weltrangliste und Qualifikationsturnieren von der PDC ausgewählt worden. Währenddessen in der ersten Runde nur Doppel gespielt werden, kommen ab Runde 2 Einzelmatches hinzu. Für Kurzentschlossene besteht weiterhin die Möglichkeit, sich ein Ticket zu kaufen, für alle Sessions sind aktuell noch Tickets verfügbar, wobei die Halle am Wochenende deutlich voller sein wird.

Die Titelverteidiger aus den Niederlanden gehen mit einem neuen Duo in den Wettbewerb. An der Seite von Michael van Gerwen tritt in diesem Jahr nicht mehr wie gewohnt Raymond van Barneveld an, sondern Jermaine Wattimena. Ihre Auftakthürde in Form von Spanien sollte man allerdings ernst nehmen und könnte direkt zum Stolperstein für die Niederländer werden. Dennoch zähllt das Team selbstverständlich zu den Topfavoriten, genauso wie das englische Team, bestehend aus Rob Cross und Michael Smith, der sein Debüt geben wird. Ein Finale zwischen den Niederlanden und England ist aufgrund der Auslosung ausgeschlossen, in der unteren Hälfte befinden sich die tendenziell eher formschwachen Schotten Gary Anderson & Peter Wright mit denen aber natürlich trotzdem immer zu rechnen ist. Auf Position 3 gesetzt ist die walisische Mannschaft, die mit Gerwyn Price und Jonny Clayton durchaus in der Lage ist, sich in die späten Turnierrunden zu spielen. Auch die Teams aus Belgien und Australien sind vor allem in diesem Format nicht zu unterschätzen und könnten ebenfalls für einen neuen Titelträger sorgen. 

Für Deutschland treten, wie schon in den vergangenen zwei Jahren, Max Hopp & Martin Schindler an. Nach den beiden Viertelfinalteilnahmen in den bisherigen Teilnahmen in dieser Konstellation, scheint auch dieses Mal ein ähnlicher Erfolg möglich. In Runde 1 bekommen es die Lokalmatadoren mit dem klaren Außenseiter Ungarn zu tun, bevor mit Belgien ein gesetztes Team im Achtelfinale warten könnte. Wie auch im vergangenen Jahr wird neben Mensur Suljovic für Österreich auch Zoran Lerchbacher an den Start gehen. Im Vorjahr harmonierte das Duo zwar nicht perfekt, dennoch sind die beiden definitiv in der Lage nicht nur ihre Auftakthürde Russland zu überwinden, sondern auch womöglich die Engländer im Viertelfinale zu ärgern. Ein Team aus der Schweiz geht dieses Jahr nicht an den Start, vor einem knappen Monat wurde es durch Litauen ersetzt.

Los geht es am Donnerstag und Freitag jeweils Abends ab 19 Uhr MEZ mit der ersten Runde. Am Samstag wird dann ab 13 Uhr die zweite Runde, also das Achtelfinale, gespielt, bevor am Finaltag ab 13 Uhr die Viertelfinals und ab 19 Uhr die Halbfinals und das große Finale zu sehen sind. Im Vergleich zum Vorjahr starten die Sessions am Nachmittag also eine halbe Stunde eher. Das Turnier kann komplett über die Online-Streaming Dienste DAZN und PDC-TV HD verfolgt werden, dort werden alle Sessions live und in voller Länge übertragen. Sport1 besitzt in diesem Jahr keine Übertragungsrechte.

 

Spielplan und Ergebnisse 2019:

In unserem [Turnierbaum] könnt ihr jederzeit sehen, wann welche Länder aufeinandertreffen können.

Donnerstag, 06.06.2019:
Erste Runde: (ab 19 Uhr)
Gibraltar - Japan
Nordirland (6) - Südafrika
Neuseeland - Litauen
Belgien (7) - Hongkong
Brasilien - Schweden
Wales (3) - Singapur
Ungarn - Deutschland
Schottland (2) - Dänemark

Freitag, 07.06.2019:
Erste Runde: (ab 19 Uhr)
China - USA
Italien - Kanada
Polen - Tschechien
Irland - Griechenland
England (1) - Philippinen
Österreich (8) - Russland
Australien (5) - Finnland
Niederlande (4) - Spanien

Samstag, 08.06.2019:
Nachmittags-Session
:
(ab 13 Uhr)
Zweite Runde

Abend-Session: (ab 19 Uhr)
Zweite Runde: 

Sonntag, 09.06.2019:
Nachmittags-Session:
(ab 13 Uhr)
Viertelfinale

Abend-Session: (ab 19 Uhr)
Halbfinale
Finale

Qualifizierte Teams im Jahre 2019:

Australien: Simon Whitlock & Kyle Anderson
Belgien: Kim Huybrechts & Dimitri van den Bergh
Brasilien: Diogo Portela & Artur Valle
China: Xiaochen Zong & Yuanjun Liu
Dänemark: Per Laursen & Niels Heinsøe
Deutschland: Max Hopp & Martin Schindler
England: Rob Cross & Michael Smith
Finnland: Marko Kantele & Kim Viljanen
Gibraltar: Dyson Parody & Antony Lopez
Griechenland: John Michael & Veniamin Symeonidis
Hongkong: Royden Lam & Kai Fan Leung
Irland: Steve Lennon & William O'Connor
Italien: Andrea Micheletti & Stefano Tomassetti
Japan: Seigo Asada & Haruki Muramatsu
Kanada: Dawson Murschell & Jim Long
Litauen: Darius Labanauskas & Mindaugas Barauskas
Neuseeland: Cody Harris & Haupai Puha
Niederlande: Michael van Gerwen & Jermaine Wattimena
Nordirland: Daryl Gurney & Brendan Dolan
Österreich: Mensur Suljovic & Zoran Lerchbacher
Philippinen: Lourence Ilagan & Noel Malicdem
Polen: Krzysztof Ratajski & Tytus Kanik
Russland: Boris Koltsov & Aleksei Kadochnikov
Schottland: Gary Anderson & Peter Wright
Schweden: Dennis Nilsson & Magnus Caris
Singapur: Paul Lim & Harith Lim
Spanien: Cristo Reyes & Toni Alcinas
Südafrika: Devon Petersen & Vernon Bouwers
Tschechien: Karel Sedlacek & Pavel Jirkal
Ungarn: Pál Székely & Janos Vegsö
USA: Darin Young & Chuck Puleo
Wales: Gerwyn Price & Jonny Clayton

Preisgeld 2019:

Sieger: pro Spieler £35.000
Runner-Up:
jeweils £20.000
Halbfinale:
jeweils £12.000
Viertelfinale:
jeweils £8.000
Achtelfinale:
jeweils £4.000
1.Runde:
jeweils £2.000

Gesamt:
£350.000


TV-Übertragung:

Das Turnier kann über die Online-Streaming Dienste DAZN und PDC-TV HD verfolgt werden, dort werden alle Sessions live und in voller Länge übertragen. Mit dem kostenlosen Probemonat könnt ihr DAZN testen und alle Major-Turniere LIVE sehen, hier anmelden: http://bit.ly/livedart2019

Sport 1 überträgt den diesjährigen World Cup of Darts nicht.

Weitere Informationen:

Alle Informationen zum Turnier findet ihr auf der [Turnierseite]
Fragen und Diskussionen zum Turnier gibt es in unserem [Forum]
Hier findet ihr einen übersichtlichen [Turnierbaum]

Foto Credit: Kelly Deckers / PDC Europe

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige