ANZEIGE
German Giant Dartshop

Premier League Darts 2021 - Vorschau

Sonntag, 4. April 2021 19:10 - Dart News von dartn.de

Premier League 2021 - Vorschau

Die 17. Saison der Premier League startet morgen Abend in Milton Keynes. Zum ersten Mal in der Geschichte dieses Turniers wird dieser eine Spielort für die gesamte Saison genutzt. Gleich drei Debütanten gehen an den Start. Insgesamt sechs Nationen sind mit dabei. Die Frage nach dem Titelträger ist in diesem Jahr so offen, wie selten zuvor.

Das Turnier:

Zum neunten Mal nehmen an dieser Liga zehn Spieler teil. In diesem Jahr wurde darauf verzichtet, an den ersten Abenden jeweils einen Challenger oder Contender einzuladen. An den ersten neun Spieltagen spielt einmal jeder gegen jeden. Die letzten beiden scheiden anschließend aus. Nach der Rückrunde qualifizieren sich die ersten vier der Tabelle für die Play-Offs. Der Sieger erhält £250.000. Dieses Geld fließt allerdings nicht in die Weltrangliste ein. Weiterhin gilt die besonderheit, dass die Punkte beim Stand von 6:6 (Hinrunde) bzw. 7:7 (Rückrunde) geteilt werden.

Da in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation alle Spieltage in der Marshall Arena von Milton Keynes stattfinden, wird die Saison in Blöcken ausgetragen. Die ersten fünf Spieltage finden zwischen dem 05. und 09. April statt. Die Hinrunde wird vom 19. bis zum 22. April abgeschlossen. Drei weitere Spieltage trägt die PDC zwischen dem 05. und 07. Mai aus. Der komplette Saisonabschluss ist für die Zeit vom 24. bis 28. Mai terminiert. Gerade in der zweiten Saisonhälfte hoffen die Organisatoren, dass zumindest ein gewisser Prozentsatz an Fans vor Ort sein kann. Hierzu gibt es allerdings noch keine finale Entscheidung.

Die Teilnehmer:

Der Status als neue Nummer Eins der Welt hat Gerwyn Price bislang nicht wirklicht beflügelt, eher im Gegenteil. Immerhin konnte der amtierende Weltmeister in den vergangenen zwölf Monaten als einziger mehr als einen TV-Ranglistentitel holen. In der Premier League war Platz fünf bislang jedoch das höchste der Gefühle. * Noch hinter Price landete im vergangenen Jahr Michael van Gerwen, obwohl das Liga-Format in den Jahren zuvor zu seinen absoluten Spezialitäten gezählt hatte. Die Dominanz früherer Tage ist inzwischen aber abhanden gekommen und es ist sehr schwer einzuschätzen, in welcher Form MvG ans Oche treten wird.

* Price wurde positiv auf das Corona-Virus gestestet und wird durch James Wade ersetzt.

Ebenfalls nicht gerade sattelfest scheint Peter Wright zu sein. Im TV hat "Snakebite" seit Ende Oktober kein Finale mehr erreicht. Immerhin gab es zuletzt einen Turniersieg auf der Pro Tour. Ob die Tatsache, dass er schon mehrfach gute Chancen auf den Titel in der Premier League vergeben hat, nun hemmend oder hilfreich sein wird, steht in den Sternen. Der wahrscheinlich formschwächste aller Starter ist mit Glen Durrant ausgerechnet der Titelverteidiger. Gerade seine hohe Konstanz scheint nach seiner Covid-Erkrankung komplett abhanden gekommen zu sein. Wenn "Duzza" nicht schnell seinen Rhythmus findet, könnte gerade die Aufteilung in mehrere Blöcke besonders schwierig für ihn werden. Wenn dann einmal ein Negativtrend in Gang geraten ist, scheint es schwer vorstellbar, dass sich Durrant aktuell dort herauskämpft.

Weil er zu diesem Zeitpunkt noch die Nummer vier der Welt war, ist Rob Cross gerade so ins Feld gerutscht. Es ist fraglich, ob er ansonsten alleine durch ein Endspiel bei den World Series Finals nominiert worden wäre. Die Formkurve zeigt beim ehemaligen Weltmeister wieder in die richtige Richtung. Es ist jedoch die Frage, ob die aktuelle Spielstärke für mehr als eine Randerscheinung ausreicht. Eine Wundertüte könnte auch Gary Anderson darstellen. Nach dem WM-Finale zu Beginn des Jahres ist der zweifache Premier League-Champion eher abgetaucht. Gerade im TV sollte man Anderson aber immer auf der Rechnung haben.

Das genaue Gegenteil scheint in letzter Zeit bei Nathan Aspinall der Fall zu sein. Sein einziges TV-Finale spielte er ausgerechnet als Debütant in der Premier League. Gerade in den Turnieren danach lässt er bis heute immer wieder Zweifel aufkommen, ob ihm das erneut gelingen kann. Zum ersten Mal als vollwertiges Mitglied dieser Liga wird Dimitri Van den Bergh in Erscheinung treten. Gerade seit der letzten WM ist der Belgier allerdings eher unzufrieden mit seinem Spiel. Wie man allerdings weiß, kann van den Bergh auf jeder Bühne plötzlich wieder explodieren.

Mit dem Triumph beim Grand Slam hatte er alle überrascht, jetzt ist José de Sousa erstmals bei einer der prestigeträchtigsten Veranstaltungen der PDC mit dabei. Insgesamt nimmt er zunächst eher die Rolle des Außenseiters ein, weil er gerade im TV bislang nur den einen großen Run hatte. Die meisten Titel in diesem Jahr hat bislang Jonny Clayton eingesammelt. Endlich klappt es bei ihm auch auf den großen Bühnen. Wie sehr die Premier League "The Ferret" auch ohne tausende Zuschauer beeindrucken wird, so dass möglicherweise nicht sein ganzes Potential zum Vorschein kommt, bleibt abzuwarten.

 

Übersicht Teilnehmer der Premier League Darts 2021:

Premier League Darts Teilnehmer 2021

* Wade ersetzt den positiv auf das Corona-Virus getesteten Gerwyn Price

 

Spielplan - Tag 1:

Los geht es am Ostermontag um 20:00 Uhr MESZ. Eröffnet wird die Premier League in diesem Jahr mit dem letztjährigen Premier League Finale zwischen Nathan Aspinall und Glen Durrant.

1. Spieltag, Montag, 05.04.2021, Marshall Arena, Milton Keynes
Nathan Aspinall - Glen Durrant
Rob Cross - José de Sousa
Peter Wright - Jonny Clayton
James Wade - Gary Anderson
Michael van Gerwen - Dimitri van den Bergh

Der erste Spieltag wird auf Sport1, DAZN und PDC.TV LIVE zu sehen sein.
Den kompletten Spielplan findet ihr hier: [Premier League Spielplan]

TV-Sendezeiten 2021:

Alle Spiele der Premier League gibt es NUR auf DAZN, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Zudem überträgt auch Sport1 wieder einige Spieltage komplett live:

Sport1:
Montag, 05.04.2021: Vorberichte 1. Spieltag - 19:30 - 20:15 Uhr live
Montag, 05.04.2021:
1. Spieltag - 20:15 - 23:30 Uhr live
Dienstag, 06.04.2021: 2. Spieltag - 23:15 - 00:00 Uhr Highlights
Mittwoch, 07.04.2021: 3. Spieltag - 23:15 - 00:00 Uhr Highlights
Donnerstag, 08.04.2021: 4. Spieltag - 20:15 - 23:30 Uhr live
Freitag, 09.04.2021: 5. Spieltag - 20:00 - 23:30 Uhr live
Montag, 19.04.2021: 6. Spieltag - 20:15 - 23:15 Uhr live
Dienstag, 20.04.2021: 7. Spieltag - 22:00 - 23:30 Uhr live
Mittwoch, 21.04.2021: 8. Spieltag - 20:15 - 23:30 Uhr live
Donnerstag, 22.04.2021: 9. Spieltag (Judgement Night) - 22:00 - 23:30 Uhr live
Mittwoch, 05.05.2021: 10. Spieltag - 23:30 - 00:15 Uhr Highlights
Donnerstag, 06.05.2021: 11. Spieltag - 20:00 - 23:15 Uhr live
Freitag, 07.05.2021: 12. Spieltag - 20:00 - 23:30 Uhr live

Weitere Übertragungszeiten der restlichen Spieltage folgen in Kürze.


Wie immer wird auch der hauseigene Stream der PDC, PDC.TV, alle Spieltage in voller Länge übertragen.

 

Preisgeldverteilung 2021:

Das Preisgeld der Premier League Darts wird NICHT für die Order of Merit gewertet. Es ist das Turnier mit dem zweithöchsten Preisgeld überhaupt. Nur bei der PDC Dart WM gibt es mehr Preisgeld.

Sieger: £250.000
Runner-Up: £120.000
Halbfinale: £80.000
5. Platz:
£70.000
6. Platz: £60.000
7. Platz: £55.000
8. Platz: £50.000
9. Platz: £35.000
10. Platz: £30.000

Bonus: £25.000 Erstplazierter Tabelle nach dem 16. Spieltag
Summe: £855.000

 

Weitere Informationen zur Premier League 2021:

Alle Informationen zum Turnier gibt's auf unserer [Premier League Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: PDC

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed