Anzeige

World Matchplay: Durrant und Smith siegen ohne Spektakel

Donnerstag, 25. Juli 2019 23:12 - Dart News von dartn.de

World Matchplay 2019 - Tag 6 - Michael Smith

Glen Durrant und Michael Smith heißen die ersten beiden Halbfinalisten des World Matchplay 2019. Durrant fügte einem neben sich stehenden James Wade eine deutliche Niederlage zu. Smith war zu stark für Mervyn King. Insgesamt konnte diese Session was Spannung und Spielniveau betrifft mit den letzten Tagen nicht mithalten.

Smith gewinnt Generationenduell

Weil er der bessere Spieler war und auch mit Fortdauer des Matches noch Akzente setzen konnte, steht Michael Smith erstmals im Halbfinale des World Matchplay. Der Mann aus St. Helens bezwang Mervyn King 16:11. Smith hatte auch seine schwachen Momente und gab zwischenzeitlich eine 7:4 Führung aus der Hand. Das Spiel seines Landsmanns war aber insgesamt nicht druckvoll genug, um dauerhaft vorne zu sein.

Die Partie startete sehr attraktiv: Smith checkte 137 für einen 12-Darter und schickte gleich einen 11-Darter hinterher. King meldete seine Ansprüche mit einem spektakulären 12-Darter inklusive 140er-Check an, doch Smith war in 14 Darts weiter auf dem Vormarsch und checkte kurz darauf 60 zum 4:1. Nach der ersten Pause warf der "Bully Boy" auch noch 70 aus, vergab dann aber zwei Breakchancen und King verkürzte auf 2:5. Nach weiteren verpassten Doppeln auf beiden Seiten breakte der Routinier zurück und finishte 72 zum 4:5. Smith berappelte sich etwas mit einem gehaltenen Service und breakte in 14 Darts erneut für das 7:4. Probleme auf die Doppel leiteten allerdings eine starke Serie von King ein. Er machte unter anderem 92, 74 und 86 für seine erste Führung zu.

In 11 und 12 Darts schlug Smith sensationell zurück und fügte auch noch ein drittes Leg zum 10:8 hinzu. Die nächsten sechs Legs wurden gerecht verteilt, darunter jeweils ein 15-Darter beider Akteure und außerdem ein Leg, in dem sie gemeinsam rund zwei Dutzend Pfeile an gewünschten Doppeln vorbeisetzten. Smith konnte das Niveau in 11 und 15 Darts noch einmal nach oben schrauben und lag nun 15:11 vorne. Von King kam nicht mehr viel und so machte Smith durch ein 114er-Checkout ein Ende.

Durrant fügt schwachem Wade Klatsche zu

Eigentlich war es kein sonderlich berauschender Auftritt von Glen Durrant. Die Tatsache, dass James Wade aber noch viel weniger anzubieten hatte ermöglichte ihm einen entspannten Abend. mit 16:7 behielt "Duzza" die Oberhand. Wirklich eng war es nur in der Anfangsphase. Durrant ist damit nur noch einen Sieg von einer Qualifikation für den Grand Slam of Darts entfernt.

World Matchplay 2019 - Tag 6 - Glen Durrant

Wade gehörten die ersten beiden Legs einer sehr zerfahrenen Anfangsphase, beide Spieler hatten zu diesem Zeitpunkt gemeinsam bereits 80 Darts geworfen. Durrant machte es anschließend besser mit zwei 15-Dartern, ehe Wade 101 zur neuerlichen Führung checkte. Es folgte ein gehaltener Wurf von beiden Spielern, Wade stach hier mit einem 114er-Finish hervor. Daraufhin legte Durrant in 13, 12 und 14 Darts einen schönen Zwischenspurt hin und lag zur Pause 6:4 in Front. Nahtlos weiter machte er in Form eines 107er-Finishes, doch "The Machine" checkte im Gegenzug 86 zum Rebreak. Der dreifache BDO-Weltmeister blieb dennoch der bessere Spieler und stellte das unter Beweis, indem er fünf der nächsten sechs Legs sein Eigen nannte und dabei einen 15-Darter spielte.

Das bedeutete einen Zwischenstand von 12:6 und Durrant breakte gleich noch einmal in 13 Darts. Drei Legs später war der Vorsprung auf 15:7 ausgebaut, dabei half ein 100er-Finish. Zu guter letzt brachte Durrant auch noch 137 Punkte ins Ziel und sorgte zumindest noch für einen magischen Moment.

Das Viertelfinale wird morgen mit den Begegnungen zwischen Rob Cross und Stephen Bunting sowie Peter Wright und Daryl Gurney komplettiert. Los geht es um 20 Uhr MEZ, DAZN, Sport1 und PDC-TV übertragen jeweils live.

 

Ergebnisse Donnerstag:

Donnerstag, 25.07.2019:
Michael Smith 16-11 Mervyn King (96,54 - 88,37)
Glen Durrant 16-7 James Wade (92,84 - 85,68)

Vorschau auf Freitag:

Freitag, 26.07.2019: (20 Uhr MEZ)
Rob Cross - Stephen Bunting
Peter Wright - Daryl Gurney

 

TV-Übertragung 2019:

In diesem Jahr wird das World Matchplay wieder von DAZN und Sport1 live übertragen. Auch der offizielle Stream der PDC, PDC-TV HD zeigt alle Spiele live. Sport1 wird von diesem Turnier fast alle Spiele übertragen. Auf DAZN werden alle Sessions in voller Länge gezeigt. Mit dem kostenlosen Probemonat von DAZN kann man das komplette Turnier kostenlos erleben: http://bit.ly/livedart2019
 

Preisgeld 2019:

Sieger: £150.000
Runner-Up: £70.000
Halbfinale: £50.000
Viertelfinale: £25.000
Achtelfinale: £15.000
1. Runde: £10.000
Gesamt: £700.000

Das Preisgeld ist im Vergleich zum letzten Jahr um 200.000 Pfund erhöht. Damit ist das World Matchplay weiterhin nach der PDC-WM das Ranglistenturnier mit dem größten Preisgeld im Dartsport.
 

Spielmodus 2019:

1. Runde: Best of 19 Legs
Achtelfinale: Best of 21 Legs
Viertelfinale: Best of 31 Legs
Halbfinale: Best of 33 Legs
Finale: Best of 35 Legs

Ein Spiel muss allerdings mit 2 Legs Differenz gewonnen werden. Seit 2014 gilt die Regel, dass die Spiele bei Gleichstand um maximal 5 Legs verlängert werden.

Weitere Informationen:

Alle Infos zum World Matchplay [Turnierseite]
Den Turnierbaum zum World Matchplay findet ihr [hier]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: PDC/Lawrence Lustig

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige