Anzeige

Michael van Gerwen gewinnt die Premier League Darts 2019

Donnerstag, 23. Mai 2019 22:45 - Dart News von dartn.de

Michael van Gerwen gewann die Premier League Darts 2018

Der Niederländer Michael van Gerwen gewann am heutigen Donnerstag Abend das Finale der Premier League Darts 2019 statt. Bereits zum fünften Mal konnte der amtierende Weltmeister dieses prestigeträchtige Turnier für sich entscheiden. Im Endspiel bezwang er den Engländer Rob Cross mit 11:5. Ein Tag für die Geschichtsbücher, denn damit ist "Mighty Mike" der erste Spieler, der ebenso wie Phil Taylor in den Jahren 2005-2008, die Premier League vier Mal in Folge für sich entscheiden konnte.

Halbfinale:

Im ersten Halbfinale wurde Michael van Gerwen seiner Favoritenrolle gerecht. Er bezwang den Nordiren Daryl Gurney mit 10:7. Dabei hielt Gurney lange mit und ging zwischenzeitlich sogar in Führung. Die ersten 10 Legs bis zum 5:5 gewann immer der Spieler, der das Leg auch eröffnen durfte. Darunter zwei 13-Darter von Gurney und ein 13-Darter von van Gerwen. Dann gelang Gurney das Break zum 6-5 und zur erstmaligen Führung im Spiel. Doch van Gerwen konterte sofort mit ebenfalls 13 Darts zum 6-6. 14 Darts benötigte er, um auf 7-6 zu stellen. Dann die Schlüsselszene im Spiel, Gurney verpasste 6 Darts auf Doppel, van Gerwen staubte das Leg zum 8-6 ab. Bei eigenem Anwurf bestätigte "Mighty Mike" das Break zum 9-6 und sorgte für die Vorentscheidung. Ein Leg war "Superchin" noch vergönnt, doch dann beendete der Favorit das Spiel auf der Doppel 16 zum Match.

Den zweiten Platz im Finale sicherte sich Rob Cross. Im rein englischen Duell gewann er gegen James Wade mit 10:5. Den besseren Start ins Match erwischte allerdings Wade. Zwar konnte Cross mit 13 Darts das erste Leg gewinnen, doch Wade zog mit einem 16-Darter, einem 14-Darter und einem 12-Darter mit 3:1 davon. Cross verkürzte mit 13 Darts auf 2-3 und glich nach ebenso vielen Pfeilen zum 3-3 aus. Dann ging "Voltage" sogar in Führung, mit zwei 15-Darter in Serie (inklusive 112-Checkout) stellte er auf 5-3. Danach war wieder Wade an der Reihe, der auf 4-5 verkürzen konnte. "The Machine" hatte sogar den Ausgleich vor Augen, doch nach zwei verpassten Doppeln checkte der Weltmeister von 2018 zum 6:4.Rob Cross ließ das nächste High-Finish folgen, diesmal 103 Punkte. 13 Darts benötigte er dann, um mit dem nächsten Break auf 8-4 zu stellen. Erneut gelang es Cross, das Break auch zu bestätigen und somit sorgte er mit dem 9:4 für die Vorentscheidung in diesem Spiel. Dann bekam Cross seine erste Chance zum Matchgewinn, doch er konnte 39 Punkte mit drei Darts nicht checken. Wade verkürzte mit einem 98-Finish auf 5-9. Es sollte aber der letzte Leggewinn für "The Machine" in diesem Spiel werden, Cross schnappte sich mit einem 128-Checkout nach 12 Darts den Sieg.

FINALE:

Das große Finale um die 250.000 Pfund (knapp 300.000€) Siegerpreisgeld und den begehrten Premier League Titel lautete Michael van Gerwen gegen Rob Cross. Während van Gerwen zum sechsten Mal in Folge im Endspiel stand, war es für seinen Gegner das erste Mal. Dementsprechend klar waren auch die Rollen vor diesem Match verteilt.

Am Ende gewann "MvG" erwartungsgemäß seinen bereits 9. PDC Titel in diesem Kalenderjahr. Der Niederländer entschied ein hochklassiges Finale mit 11:5 für sich. Das Match begann mit einem Break von van Gerwen, welches er mit den Darts zum 2:0 bestätigte. Dann durfte Cross erstmals ein Leg gewonnen, doch van Gerwen war in dieser Anfangsphase zu stark. Mit einem 13-Darter erhöhte er auf 3:1, ein 12-Darter brachte ihm das 4:1 und mit einem 112 Finish stellte er sogar auf 5:1. Doch "Voltage" von 2018 wollte sich noch nicht geschlagen geben. Mit 13, 12 und 14 Darts kam er auf 4-5 heran. Erhatte sogar die Chance auszugleichen, warf aber drei Darts am Doppel vorbei, wodurch van Gerwen den zwei Leg Vorsprung wieder herstellte.

Nach einer kurzen Pause ging es in die entscheidende Phase dieses Spiels. Cross stellte sich auf 20 Rest, doch sein Gegner checkte 72 Punkte zum 7:4. "Mighty Mike" machte in dieser Phase des Spiels seinem Namen alle Ehre. Nach 6 perfekten Darts (am Ende wurde es ein 11-Darter) konnte er auf 8-4 stellen. Die folgenden Legs wurden mit 16 und 15 Darts abwechselnd gewonnen. Dann sicherte sich van Gerwen mit einem 70-Finish das 10-5. Zum Abschluss ließ es der 30-Jährige noch einmal so richtig krachen, mit einem 130-Checkout nach 12 Darts zum Sieg sorgte er für ein absolutes Highlight dieses Spieltags.

Die Premier League Saison ist damit beendet. Weiter geht es aber bereits am morgigen Freitag für die PDC-Stars mit den Dutch Darts Masters im niederländischen Zwolle. Heimspiel für Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld. Neben den beiden niederländischen Superstars werden auch u.A. Max Hopp und Florian Hempel aus Deutschland, sowie Rowby-John Rodriguez und Mensur Suljovic aus Österreich dabei sein.

Facts zum Finaltag:

Play-Offs, 23.05.2019 in der O2 Arena, London
Halbfinale:
Michael van Gerwen 10-7 Daryl Gurney (96,48 - 94,02)
Rob Cross 10-5 James Wade (100,31 - 91,91)

FINALE
Michael van Gerwen 11-5 Rob Cross (103,36 - 100,98)

 

Weitere Informationen zur Premier League 2019:

Alle Informationen zum Turnier gibts auf unserer [Premier League Turnierseite]
Den kompletten Spielplan findet ihr hier: [Premier League Spielplan]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig/PDC, PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige