ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

World Matchplay: Cross und Chisnall beißen sich durch

Montag, 18. Juli 2022 23:45 - Dart News von dartn.de

Rob Cross beim World Matchplay 2022

Abseits des "Deutschen Abends" [zur Newsmeldung] fanden beim World Matchplay zwei weitere Spiele statt. Dabei durfte Rob Cross nach großem Rückstand doch noch jubeln, zum Leidwesen von Chris Dobey. Später am Abend hatte der Lokalmatador Dave Chisnall das bessere Ende in einer umkämpften Partie gegen Kim Huybrechts für sich.

Cross landet unfassbares Comeback in kurioser Partie

Auch wenn er zwischendurch 2:8 zurücklag hat das Rob Cross nicht davon abgehalten, die nächste Runde zu erreichen. Der ehemalige Weltmeister bezwang Chris Dobey nach einem nervenaufreibenden Auf und Ab mit 11:9 in der Verlängerung. Die Doppel waren bei beiden Akteuren nicht sonderlich beliebt, mehr als 40 wurden insgesammt verpasst. Doch während Cross vor allem in der ersten Hälfte des Spiels Probleme hatte, patzte Dobey in der Schlussphase entscheidend und gab so einen scheinbar sicheren Vorsprung noch weg.

Dobey fuhr begleitet von einem 14-Darter vier der ersten fünf Legs ein und profitierte dabei auch von acht verpassten Doppeln seines Gegners. Auch danach hatte „Hollywood“ weiter alles im Griff, auch wenn nun mehrere Legs erst in der siebten Aufnahme entschieden wurden. Ein 94er-Finish bedeutete bereits eine 8:2-Pausenführung. In 14 und 16 Darts startete Cross einen kleinen Run und nach verfehlten Doppeln auf beiden Seiten schaffte er in 23 Darts ein weiteres Rebreak. Es folgte ein 12-Darter inklusive 106er-Check von „Voltage“, der im Anschluss weitere Aussetzer von Dobey mit dem 7:8 bestrafte.

Ein 16-Darter bedeutete dann tatsächlich Gleichstand, doch wie als wäre das ein Weckruf gewesen, konterte Dobey mit einem 11-Darter. Cross erzwang durch ein 74er-Checkout die Verlängerung und war dort mit einer 70er-Kombination erneut zur Stelle, als der Herausforderer Tops nicht traf. Mit diesem Break im Rücken folgte noch ein 13-Darter, der diesem verrückten Match ein Ende setzte. Cross hatte es in dieser Phase des Spiels geschafft, sich auch vom Scoring zu steigern.

Dave Chisnall beim World Matchplay 2022

Chisnall gewinnt Geduldsspiel 

Dave Chisnall hat seine positive Bilanz gegen Kim Huybrechts weiter ausgebaut. Der amtierende Masters-Finalist triumphierte in einem regelrechten Break-Festival mit 10:7. Den Vorsprung, den er am Ende inne hatte, war gleichzeitig der größte im gesamten Match. Huybrechts machte eigentlich eine passable Figur, konnte das Match aber nie entscheidend in seine Richtung lenken.

Chisnall gelang das erste Break der Partie in 18 Darts und er ging auch mit einem 3:2 Vorsprung in die erste Pause. Huybrechts brachte das Match in 13 Darts wieder in die Reihe, doch dann folgten vier weitere Breaks. Darunter ein 11-Darter von "Chizzy" und ein 14-Darter für Huybrechts zum 5:5. Der Belgier checkte gleich darauf 72, musste dann aber erneut einen Rückstand aufholen und tat das in 14 Darts zum 7:7. Chisnall fand allerdings erneut in 15 Darts eine Antwort und nachdem Huybrechts zwei Ausgleichschancen liegen ließ, erzielte der Mann aus St. Helens einen 17-Darter zum 9:7. Drei Matchdarts gingen zunächst daneben, doch Belgiens Nummer Zwei konnte selbst zwei Möglichkeiten nicht verwerten und so saß der nächste in der Doppel 4 für Chisnall.

Ausblick

Morgen wird ab 20:00 Uhr MESZ der erste Teil des Achtelfinals ausgetragen, u.a. mit Überraschungsmann Rowby-John Rodriguez aus Österreich. DAZN überträgt den Abend in voller Länge live.

 

Ergebnisse Montag:

Montag, 18.07.2022:
Abend-Session:
1. Runde:
Rob Cross (10) 11-9 Chris Dobey (90,52 - 89,67)
Dave Chisnall (15) 10-7 Kim Huybrechts (94,56 - 95,30)

Weiters:
José de Sousa 10-6 Gabriel Clemens
Gerwyn Price 10-8 Martin Schindler
[zur Newsmeldung]

Vorschau Dienstag:

Dienstag, 19.07.2022:
Abend-Session: (20:00 Uhr MESZ)
2. Runde:
Rowby-John Rodriguez
- Dimitri van den Bergh
James Wade - Nathan Aspinall
Peter Wright - Krzysztof Ratajski
Michael van Gerwen - Joe Cullen

Die Stats zur Session - Presented by Darts Orakel:

  • Chris Dobey erwischte in seiner Partie den optimalen Start: Innerhalb der ersten vier Legs erzielte er 125,67 Punkte im Schnitt mit den ersten neun Darts und konnte in jedem dieser Leg eine 180 werfen. Damit hat er bereits in diesen vier Legs mehr 180er geworfen, als bei seinem Spiel in Blackpool gegen Rob Cross vor drei Jahren.

  • Rob Cross konnte gegen Chris Dobey einen 2:8-Rückstand aufholen und gewann schließlich mit 11:9. Damit hat Cross alle vier Spiele beim World Matchplay, die über eine Distanz von mindestens 20 Legs gingen, für sich entscheiden können. Bereits bei seinem Triumph 2019 gewann er seine letzten drei Partien über eine längere Distanz.

  • Die letzten drei Legs gewann Rob Cross in 15, 15 und 13 Darts. Zuvor hatte er im gesamten Spiel nur drei Legs in fünf Aufnahmen oder weniger beendet. Während Cross nur einen seiner ersten neun Darts auf Doppel traf, erzielte er über die letzten fünf Legs eine Doppelquote von 66,67%.

  • Gegen Dave Chisnall erfuhr Kim Huybrechts bereits seine siebte Erstrundenniederlage in Blackpool bei seiner achten World Matchplay Teilnahme. Nur Steve Beaton, Mervyn King, Colin Lloyd und Andy Smith haben bei diesem Turnier noch häufiger in der ersten Runde verloren.

  • In der Partie zwischen Dave Chisnall und Kim Huybrechts kamen ganze zehn Breaks zustande, nur drei der letzten zwölf Legs wurden vom Anwerfer ins Ziel gebracht. Dabei gelangen Chisnall sechs Leggewinne gegen den Anwurf, so viele wie seit Oktober des letzten Jahres nicht mehr.


TV-Übertragung 2022:

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2022 DAZN alle Spiele des World Matchplay LIVE und in HD zeigen. Das Turnier kann als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019
 

Preisgeld 2022:

Sieger: £200.000
Runner-Up: £100.000
Halbfinale: £50.000
Viertelfinale: £30.000
Achtelfinale: £15.000
1. Runde: £10.000

Gesamt: £800.000

Das World Matchplay ist nach der PDC-WM das Ranglistenturnier mit dem größten Preisgeld im Dartsport.

Spielmodus 2022:

1. Runde: Best of 19 Legs
Achtelfinale: Best of 21 Legs
Viertelfinale: Best of 31 Legs
Halbfinale: Best of 33 Legs
Finale: Best of 35 Legs

Ein Spiel muss allerdings mit 2 Legs Differenz gewonnen werden. Seit 2014 gilt die Regel, dass die Spiele bei Gleichstand um maximal 5 Legs verlängert werden.

Weitere Informationen:

Alle Infos zum World Matchplay [Turnierseite]
Unseren Turnierbaum gibt es [hier]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: PDC

[kb/ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed