Anzeige

BDO WM 2019: Unterbuchner steht erneut im Halbfinale

Freitag, 11. Januar 2019 23:00 - Dart News von dartn.de

Michael Unterbuchner - BDO WM 2019 - Achtelfinale

Michael Unterbuchner hat die Sensation vom letzten Jahr wiederholt. Der Deutsche steht zum zweiten Mal in Folge im Halbfinale der BDO Dart WM. Der "T-Rex" bezwang in einem dramatischen und spannenden Match den Niederländer Willem Mandigers mit 5:4. Glen Durrant und Scott Waites werden ihrer Favoritenrolle gerecht. Ebenso steht der Waliser Jim Williams in der Runde der letzten Vier. Bei den Damen stehen überraschend Mikuru Suzuki und Lorraine Winstanley im WM-Finale.

 

Nachmittags-Session:

Unterbuchner wird zum Wiederholungstäter

Was war das für ein Märchen im letzten Jahr, als sich Michael Unterbuchner als Qualifikant bis in das Halbfinale der BDO WM gespielt hatte. Und nun, genau ein Jahr später, kann er diese Sensation wiederholen. Der 30-Jährige Mann aus Landsberg am Lech (Bayern) steht erneut in der Runde der letzten Vier. Am heutigen Nachmittag setzte er sich in einem wahren Krimi trotz mehrfachem Rückstand (1:3, 3:4) am Ende in der Verlängerung mit 5:4 gegen den Niederländer Willem Mandigers durch. Unterbuchner startete furios in das Match und konnte sich den ersten Satz u.a. mit einem 12-Darter und einem 14-Darter mit 3:2 sichern. Danach wurde Mandigers stärker. Ein glattes 3:0 im zweiten Satz und ein 3:1 im dritten Satz brachten den Niederländer in Führung.

Satz 4 begann mit einem 12-Darter von Mandigers. Unterbuchner konterte mit 13 Darts zum 1:1. Nach zwei weiteren Legs der Reihe nach ging es in ein Entscheidungsleg. In diesem checkte Mandigers 158 Punkte zur 3:1 Führung. Der Druck für den Deutschen wurde größer, doch er hielt diesem stand. Ein starkes 104-Finish im vierten Leg (zuvor spielte er bereits einen 13-Darter) zum Break war die Entscheidung in diesem wichtigen Satz zu gunsten des "T-Rex". Auch Satz 6 ging mit 3:1 nach Deutschland, wodurch das Spiel wieder offen war. Nach den ersten beiden Legs von Set 7, die abwechselnd gewonnen wurden, stellte Mandigers mit 14 Darts auf 2:1. Unterbuchner glich mit 16 Darts zum 2:2 aus. Daraufhin verpasste er einen Dart auf das Bullseye, wodurch Mandigers mit einem 68-Finish den Satz gewann und auf 4:3 stellte. Im achten Satz wurde der Druck auf Unterbuchner größer, beim Stand von 2:2 ging es in den Decider, den der Niederländer beginnen durfte. Doch Unterbuchner spielte unter höchstem Druck sehr stark, stellte sich mit einer 180 auf 61 Rest und checkte diese dann mit drei Darts zum 4:4 Satzausgleich. Das Spiel musste in einem aller letzten Entscheidungssatz entschieden werden.

Dieser begann sehr gut für den 30-Jährigen. Ein 94-Finish nach 15 Darts sorgten für die Führung. Der Niederländer glich mit 16 Darts aus. Unterbuchner stellte mit 17 Darts auf 2:1 und hatte dann die große Chance, das Match für sich zu entscheiden, konnte aber zwei Matchdarts nicht nutzen. Mandingers checkte unter allerhöchstem Druck 149 Punkte und glich aus. Damit erlebten die ca. 1.200 begeisterten Zuschauer im Lakeside Country Club in Frimley Green eine "Verlängerung". Unterbuchner konnte das Leg bei eigenem Anwurf zum 3:2 nach 18 Darts gewinnen. Mit einer weiteren 180 im sechsten Leg schaffte er sich eine sensationelle Ausgangslage um das Match zu gewinnen und vollendete seine zweiten Halbfinaleinzug bei einer WM mit einem starken 107-Checkout. Im Halbfinale bekommt er es nun mit dem zweifachen Weltmeister und Grand Slam Sieger Scott Waites zu tun.

Waites folgt Unterbuchner ins Semifinale

Der zweifache Weltmeister Scott Waites folgte dem Deutschen Michi Unterbuchner mit einem 5:3 Erfolg über Conan Whitehead ins Halbfinale. Damit wurde "Scotty 2 Hotty" seiner Favoritenrolle gerecht und bezwang seinen Landsmann, der aber definitiv trotz des Ausscheidens das Turnier seines Lebens gespielt hat. Gleich im ersten Leg ließ Waites seine Klasse aufblitzen und checkte 100 Punkte nach 12 Darts. Auch Whitehead war gut in Form und erzwang u.a. mit einem 14- und einem 15-Darter ein Entscheidungsleg. Dieses ging dann mit einem 15-Darter an Waites, der Whitehead nach 12 Darts bei 32 Rest stehen ließ.

Der zweite Satz war eine klare Sache. Mit 13, 15 und 19 Darts ging dieser klar mit 3:0 an Whitehead. Auch danach ein ähnliches Bild, Whitehead erhöhte mit einem 3:1 (darunter ein 154-Finish und ein 16-Darter) auf 2:1. Waites war nun gefordert und steigerte sich auch. Mit 15 und 13 Darts stellte er auf 2:0, Whitehead verkürzte mit 13 Darts, doch er konnte den Satzausgleich von Waites nicht mehr verhindern. Ebenfalls mit 3:1 gewann Waites den 5. Satz und ging dadurch erstmals seit dem ersten Satz wieder in Führung.

Zu diesem Zeitpunkt wurde der 41-Jährige immer stärker. Nach dem 1:0 für Whitehead gewann er drei Legs in Serie nach 12, 11 und 15 Darts. Darunter auch ein 101 Finish, 4:2 für den Favorit. Nach langer Zeit ging im Anschluss daran wieder ein Satz an Whitehead. Ein 102-Finish sorgten dafür, dass er auf 3:4 verkürzen konnte. Doch Waites ließ im achten Satz nichts anbrennen. Ein Break zum 1:0, ein 142-Finish nach 15 Darts zum 2:0 und ein 16-Darter sorgten für ein glattes 3:0 und den damit verbundenen Matchgewinn.

Suzuki steht ohne Satzverlust im Finale

Die Japanerin Mikuru Suzuki bleibt die Überraschung des Turniers. Nach den sensationellen Siegen über Topfavoritin Lisa Ashton und Sharon Prins steht die 36-Jährige nach ihrem heutigen 2:0 Erfolg über Maria O'Brien sogar im Endspiel der Weltmeisterschaft. Dabei musste "Jadeite" im gesamten Turnierverlauf noch keinen einzigen Satz abgeben.

Die ersten beiden Legs wurden abwechselnd gewonnen, dann ein Break von Suzuki. O'Brian konterte und erzwang mit dem Re-Break ein Entscheidungsleg. In diesem Checkte die Japanerin 106 Punkte zum 1:0. Im zweiten Satz, den Suzuki beginnen durfte, wurden die ersten drei Legs von der Spielerin die Anwurf hatte begonnen. Mit einem 16-Darter gelang ihr im vierten Leg ein Break zum Matchgewinn.

Mikuru Suzuki - BDO WM 2019 - Achtelfinale

 

Abend Session:

Winstanley macht den nächsten Karriereschritt

Die Engländerin Lorraine Winstanley steht erstmals in ihrer Karriere im Endspiel der Weltmeisterschaft. Die 43-Jährige feierte damit am heutigen Abend den größten Erfolg ihrer Karriere. Gelungen ist ihr das durch einen 2:1 Erfolg über die Russin Anastasia Dobromyslova. Ein hart umkämpfter erster Satz, in dem alle Legs gegen die Darts gewonnen wurden, ging in ein Entscheidungsleg. In diesem spielte die Russin einen 15-Darter und checkte 60 Punkte zum 1:0. Auch Satz 2 begann gut für Dobromyslova. Doch nach dem 1:0 konnte Winstanley drei Legs in Folge gewinnen und so zum 1:1 ausgleichen. Der Entscheidungssatz war eine klare Sache und ging glatt mit 3:0 an die Engländerin. Damit steht Lorraine Winstanley im WM-Endspiel und ist die Topfavoritin auf den Titel. Im Finale bekommt sie es mit der Überraschung des Turniers, der Japanerin Mikuru Suzuki zu tun.

Starker Durrant unterstreicht Favoritenrolle

Der Topfavorit auf den WM Titel bei den Herren, Glen Durrant, wurde am heutigen Abend seiner Favoritenrolle gerecht und steht nun bereits zum 3. Mal in Folge im Halbfinale dieses Turniers. Der Mann der zuletzt zwei WM Titel in Folge abräumte gewann sein 13. Match in Serie bei diesem Prestigeträchtigen Turnier. Ein Kunststück, das seit dem großen Eric Bristow in den Jahren 1984-1987 (19 Siege) niemandem gelungen ist. Das heutige Viertelfinalspiel gewann der "Duzza" gegen Kyle McKinstry mit 5:2. 

Das Spiel selbst war auf Grund der starken Leistung von Durrant eher eine einseitige Angelegenheit. Im ersten Satz, in dem Durrant mit einem 107 und einem 111 Finish für erste Highlights sorgte ein Decider für die Entscheidung. McKinstry, der zuvor seine Legs mit 16 und 14 Darts gewann, schnappte sich diesen bei eigenem Anwurf mit einem 13 Darter. Der Aussenseiter lag voran. Auch Satz 2 ging ohne Break in das Entscheidungsleg. Diesmal mit dem besseren Ende für den Favoriten. McKinstry stellte sich 40 Rest, Durrant checkte 10 Punkte zum Satzausgleich. Auch Satz 3 ging an "Duzza". Mit 14, 12 (inkl. 124-Finish) und in 14 Darts sorgte er erstmals im Spiel für die Führung.

Es folgten zwei Sätze, die jeweils im 5. Leg entschieden wurden. In beiden Fällen hatte Durrant die Nase im Entscheidungsleg vorne und lag dadurch bereits mit 4:1 voran. Eine Vorentscheidung in diesem Spiel. Im sechsten Satz begann der Nordire gut und führte mit 2:0. Durrant verkürzte mit einem 11-Darter auf 1-2, den Satzverlust konnte er aber nicht mehr verhindern. McKinstry stellte auf 2:4. Doch im siebenten Satz war es soweit. Nach zwei Legs der Reihe nach (14. und 15. Darts) legte Durrant mit einem 13-Darter nach und gewann dann mit einem 85-Finish den Satz mit 3:1 und sorgte damit für den 5:2 Endstand.

Glen Durrant - BDO WM 2019 - Achtelfinale

Williams feiert größten Karriere-Erfolg

Im letzten Viertelfinalspiel dieser Weltmeisterschaft standen sich Scott Mitchell aus England und Jim Williams aus Wales gegenüber. Nach einem 5:3 Erfolg ist es Jim Williams, der sich den letzten freien Platz im Halbfinale sicherte. Das Spiel startete furios. Nach 2x13, 11 und 15 Darts ging es in das erste Entscheidungsleg. In diesem hatte Williams das bessere Ende auf seiner Seite, der mit einem 16 Darter für das 1:0 sorgte. Der zweite Satz bot ein ähnliches Bild. Nach 13, 15, 14 und 17 Darts ging es erneut in den Decider. Diesmal konnte Mitchell bei eigenem Anwurf dieses Leg nach Hause spielen und für den Satzausgleich sorgen. Der folgende Satz war der erste, der nicht über die volle Distanz ging. Williams gewann diesem mit 3:1, checkte am Ende nach 78 nach 15 Darts und sorgte damit neuerlich für die Führung.

Der vierte Satz hatte wieder allerhöchstes Niveau zu bieten. Nach 3x 14 und 1x 15 Darts ging es zum dritten Mal in diesem Spiel in ein Entscheidungsleg. Mitchell eröffnete, Williams konnte sich nur stellen und der "Scotty Dog" glich mit einem 13-Darter zum 2-2 aus. Diese Geschichte wiederholte sich in den darauf folgenden Sätzen erneut. Zuerst der Waliser mit einem 3:1. Zum Satzgewinn spielte er einen 17-Darter. Danach folgte ein Satz, der in das Entscheidungsleg ging, welches Mitchell bei eigenem Anwurf gewann. 3-3 der Zwischenstand.

Im so wichtigen 7. Satz erwischte der Engländer den besseren Start. Er lag 2:0 voran und hatte sogar Set-Darts, die er nicht im Doppelfeld unterbringen konnte. Williams kämpfte sich zurück, gewann drei Legs in Folge und ging damit überraschend mit 4:3 in Führung. Dieses Problem zog sich bei Mitchell weiter durch, er verpasste zu Beginn des achten Satzes erneut mehrere wichtige Darts auf Doppel und Williams staubte das Break zum 1:0 ab. Bei eigenem Anwurf erhöhte er auf 2:0 und stand kurz vor dem größten Sieg seiner Karriere. "Scotty Dog" verkürzte zwar noch zum 1:2, konnte aber die Niederlage nicht mehr verhindern. Mitchell verpasste ein 160-Finish nur knapp, dann bekam Williams seinen ersten Matchdart und dieser landete in der Doppel 16 zum vielumjubelten Sieg.

Halbfinale der Herren und Finale der Damen am Samstag

Am morgigen Samstag findet bei der BDO Dart WM im Lakeside Country Club von Frimley Green um 15:30 Uhr zuerst das Endspiel der Damen zwischen Lorraine Winstanley und Mikuru Suzuki statt. Danach folgt das erste Halbfinale der Herren. Und dieses ist aus deutscher Sicht das Spiel des Tages. Um ca. 16:30 Uhr wird Michael Unterbuchner auf Scott Waites treffen. Das zweite Semifinale zwischen Jim Williams und Topfavorit Glen Durrant wird in der Abend-Session ab 20 Uhr gespielt.

 

Ergebnisse Freitag-Mittag:

Michael Unterbuchner 5-4 Willem Mandigers (3:2, 0:3, 1:3, 2:3, 3:1, 3:1, 2:3, 3:2, 4:2) - (88,08 - 86,43)
Maria O'Brien 2-0 Mikuru Suzuki (D) (2:3, 1:3) - (69,06 - 76,11)
Conan Whitehead 3-5 Scott Waites (2:3, 3:0, 3:1, 1:3, 1:3, 1:3, 3:1, 0:3) - (92,94 - 95,34)

Ergebnisse Freitag-Abend:

Lorraine Winstanley 2-1 Anastasia Dobromyslova (D) (2:3, 3:1, 3:0) - (75,18 - 78,24)
Kyle McKinstry 2-5 Glen Durrant (3:2, 2:3, 1:3, 2:3, 2:3, 3:1, 1:3) - (90,96 - 98,01)
Jim Williams 5-3 Scott Mitchell (3:2, 2:3, 3:1, 2:3, 3:1, 2:3, 3:2, 3:1) - (93,27 - 92,07)

Vorschau auf den Samstag:

Samstag, 12.01.2019:
FINALE der Damen (Best of 5 Sets):

Halbfinale der Herren (Best of 11 Sets):

Nachmittags-Session (ab 15:30 Uhr MEZ):
Lorraine Winstanley - Mikuru Suzuki (D)
Scott Waites - Michael Unterbuchner

Abend-Session (ab 19:45 Uhr MEZ):
Jim Williams - Glen Durrant

TV-Übertragung:

Im deutschsprachigen Raum kann man wie in den letzten Jahren die BDO WM kostenlos über den offiziellen Youtube-Kanal der BDO (BDO TV) verfolgen.

 

Alle Informationen zur BDO-Weltmeisterschaft 2019:

Alle Informationen zur WM gibt es auf unserer [BDO Dart WM Turnierseite]
Der BDO Dart WM 2019 [Spielplan]
Hier gibt es den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Chris Sargeant/Tip Top Pics/BDO TV

[ds]

Quelle: BDO - British Darts Organisation

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige