ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Luke Humphries gewinnt das European Darts Matchplay in Trier!

Sonntag, 3. Juli 2022 23:00 - Dart News von dartn.de

European Darts Matchplay 2022 - Sieger - Luke Humphries

Luke Humphries heißt der Sieger des European Darts Matchplay in Trier. Der Engländer konnte sich damit bereits seinen 4. European Tour Titel in diesem Jahr sichern. In einem spannenden Finale gewann er gegen den Sensationsmann Rowby-John Rodriguez aus Österreich mit 8-7.

Viertelfinale:

Rodriguez erstmals im Halbfinale

Der Erfolgslauf des Rowby-John Rodriguez ging weiter. Nachdem er im Turnierverlauf bereits UK Open Sieger Danny Noppert und Ex-Weltmeister Gerwyn Price aus dem Turnier warf, bezwang der Österreicher im heutigen Viertelfinale den zweifachen WM-Halbfinalist Nathan Aspinall mit 6-2. Dabei verlief der Start ins Match für „Little-John“ nicht nach Wunsch. Aspinall konnte sich mit zwei starken Checkouts (128 und 92) mit 2-0 in Führung bringen. Doch dann kippte das Spiel. Rodriguez spielte sich mit einem Break zurück (13 Darts) ins Match, brachte anschließend seinen Anwurf durch und legte in 14 Darts ein weiteres Break zur erstmaligen Führung nach. Dies bestätigte er mit den Darts zum 4-2. Anschließend verpasste Aspinall drei Darts auf Doppel und Rodriguez staubte das Leg mit einem 118-Finish zum 5-2 ab. Ein 14-Darter war es dann, der Rodriguez ins Halbfinale brachte.

Razma sorgt für eine Überraschung

Madars Razma sorgte für eine Überraschung, indem er den ehemaligen Weltmeister Rob Cross mit 6-4 bezwang. Der Lette stand damit ebenfalls erstmals in seiner Karriere in einem European Tour Halbfinale. Cross scorte zwar deutlich besser, scheiterte am Ende aber an einer sehr schwachen Doppelquote von nur 16%. Die ersten beiden Legs gingen an Razma, doch Cross brachte sich anschließend mit 16, 15 und 14 Darts in Führung. Razma glich zum 3-3 aus und dann zeigte Cross erste Doppelschwächen. Er verpasste 5 Stück, wodurch der Lette auf 4-3 stellte. Mit einem 15-Darter glich Cross dann zum 4-4 aus, mehr gelang dem Engländer aber heute nicht mehr. Razma spielte das Break zum 5-4, nachdem Cross zuvor 6 Darts auf Doppel nicht traf. Bei eigenem Anwurf sorgte der Lette dann für das 6-4.

Bunting spielt sich ins Halbfinale

Stephen Bunting spielte sich mit einem 6-4 über Damon Heta in die Runde der letzten vier. Die ersten vier Legs wurden abwechselnd gewonnen, dann verpasste Bunting 8 Darts auf Doppel, wodurch Heta mit dem Break erstmals in Führung ging. Dieses Break bestätigte er anschließend eindrucksvoll mit einem 12-Darter (7 perfekte Darts). Doch Bunting konnte das Match durch zwei 14-Darter in Folge zum 4-4 ausgleichen. Nachdem beide Spieler erneut einige Doppel liegen ließen, stellte Bunting nach 19 Darts auf 5-4 und spielte dann einen 15-Darter inklusive 104 Checkout zum Match.

Humphries untermauert Favoritenrolle

Mit einer sehr starken Leistung konnte Luke Humphries gegen seinen Landsmann Ian White klar mit 6-1 gewinnen. Das erste Leg ging mit einem 13-Darter an White, dann drehte Humphries auf. In 14, 14 und 15 Darts stellte er auf 3-1. Dann verpasste White einige Doppel, wodurch „Cool Hand Luke“ das nächste Break zum 4-1 abstaubte. Mit zwei weiteren 13-Dartern zum 5-1 und zum 6-1 sorgte er dann für klare Verhältnisse.

 

Halbfinale:

Rodriguez gewinnt Halbfinal-Thriller

Der Österreicher Rowby-John Rodriguez setzte seinen Erfolgslauf weiter fort und zog nach einem 7-6 Erfolg in einem wahren Thriller gegen Madars Razma in das Finale ein. Rodriguez startete mit einem 13-Darter zum Break, konnte es aber nicht bestätigen. Dann ließ er erneut einen 13-Darter folgen, doch brachte seinen Anwurf wieder nicht durch, wodurch der Lette zum 2-2 ausglich. Anschließend die stärkste Phase von Razma, der mit 17, 13 und 18 Darts auf 5-2 erhöhte. Rodriguez gab aber nicht auf und kam mit 18, 13 und 15 Darts sogar zum Ausgleich. Mit einem 119-Finish unter großem Druck sorgte Razma für das 6-5, doch Rodriguez konnte zum 6-6 ausgleichen und ein Entscheidungsleg erzwingen. Dies durfte Razma beginnen und eröffnete stark mit einer 134. Doch plötzlich gelang dem Letten gar nichs mehr. Er warf 29 und 47, wodurch Rodriguez mit einer 180 zum perfekten Zeitpunkt plötzlich als Erster im Finish Bereich war. Er erarbeitete sich 6 Matchdarts und nach 5 verpassten Darts landete Nummer 6 in der Doppel 17 zum Sieg.

Rowby John Rodriguez beim European Darts Matchplay in Trier

Humphries stürmt ins Endspiel

Mit einem souveränen 7-0 Erfolg über Stephen Bunting spielte sich Topfavorit Luke Humphries erneut in das Endspiel bei einem European Tour Turnier. "Cool Hand Luke" startete mit zwei 16-Darter und einem 17-Darter zum 3-0. Dann ließ er ein 110-Finish und einen 13-Darter zum 5-0 folgen. Für das 6:0 und das 7:0 benötigte er jeweils wieder nur 16 Darts. Am Ende war es ein völlig ungefährdeter Sieg gegen einen Stephen Bunting, der sicherlich nicht sein bestes Spiel abrufen konnte. Mit einem Average von 96,5 und einer 53,8% Doppelquote sprechen auch die Statistiken klar für den ehemaligen Junioren-Weltmeister.

Finale:

Humphries dreht Rückstand und gewinnt ein spektakuläres Finale!

Luke Humphries beim European Darts Matchplay in Trier

Luke Humphries gewinnt zum vierten Mal in diesem Jahr ein European Tour Turnier. Im Endspiel drehte er einen Rückstand um und feierte am Ende einen 8-7 Erfolg gegen den Österreicher Rowby-John Rodriguez. Der Wiener legte allerdings einen furiosen Start hin. Im ersten Leg brachte er seinen Anwurf in 17 Darts durch, dann ließ er ein 124-Finish nach 15 Darts, einen 14-Darter und einen 13-Darter zur 4-0 Führung folgen. Dann schaltete Humphries zwei Gänge höher. Mit einem 14-Darter, einem 156-Checkout, einem weiteren 14-Darter und einem 11-Darter glich er das Spiel zum 4-4 aus. Diesen Lauf brach Rodriguez dann, indem er nach einem 15-Darter mit 5-4 in Führung ging. Dann setzte der Österreicher das nächste Ausrufezeichen. Ein 158-Finish nach 12 Darts brachte ihm die 6-4 Führung. Der Engländer konterte mit einem 112-Finish zum Re-Break und brachte anschließend in 14 Darts seinen Anwurf zum 6-6 durch. Danach zeigten beide Spieler Nerven und patzten auf die Doppel. Doch "Little John" traf die Doppel 5 nach 19 Darts zum 7-6 und war nur noch ein Leg von der ganz großen Sensation entfernt. Humphries erzwang dann mit einem 148-Finish ein Entscheidungsleg. In diesem Decider verpasste Humphries zuerst 2 Darts auf Doppel. Dann vergab Rodriguez einen Matchdart, ehe der Engländer die Doppel 4 zum Turniersieg traf.

 

Weiter geht es von Freitag bis Montag mit insgesamt vier Players Championships in Barnsley, die auf PDC.TV übertragen werden. Am Donnerstag stehen zudem zwei weitere Tourcardholder Qualifier für die European Tour an.

 

Ergebnisse Finalsession:

Sonntag, 03.07.2022:
Abend-Session:
Viertelfinale:
Rowby-John Rodriguez
6-2 Nathan Aspinall (92,20 - 86,93)
Madars Razma 6-4 Rob Cross (87,81 - 94,13)
Stephen Bunting 6-4 Damon Heta (90,31 - 95,92)
Luke Humphries 6-1 Ian White (100,99 - 97,89)

Halbfinale:
Rowby-John Rodriguez 7-6 Madars Razma (88,34 - 82,35)
Luke Humphries 7-0 Stephen Bunting (96,52 - 84,16)

Finale:
Rowby-John Rodriguez 7-8 Luke Humphries (91,22 - 97,26)

Preisgeldverteilung European Tour 2022:

Ausgespielt werden insgesamt £140.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £25.000 (ca. 30.000 €) nach Hause.

Sieger: £25.000
Runner-Up: £10.000
Halbfinale: £6.500
Viertelfinale: £5.000
Achtelfinale: £3.000
2. Runde: £2.000
1. Runde: £1.000

Gesamt: £140.000

TV-Übertragung European Tour 2022:

2022 zeigt DAZN alle Turniere der European Tour LIVE und in HD. Die Events können als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019.

Weitere Informationen:

Alle Infos zum European Darts Matchplay [Turnierseite]
Alle Infos zur European Tour 2022 [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Kais Bodensieck/PDC Europe

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed