Qualifier European Darts Grand Prix: Unterbuchner erstmals dabei

Donnerstag, 15. Oktober 2020 22:27 - Dart News von dartn.de

Michael Unterbuchner
Gleich sechs Plätze über den Host Nation Qualifier wurden nach mehreren Absagen für den diesjährigen European Darts Grand Prix vergeben. Für das dritte European Tour Event des Jahres qualifizierten sich dabei bekannte Gesichter wie Nico Kurz, Robert Marijanovic sowie Ricardo Pietreczko. Auch Michael Unterbuchner ist kein Unbekannter, wird aber erstmals auf einer European Tour Bühne stehen. Ebenfalls zum ersten Mal dort antreffen wird man Kai Gotthardt und Markus Buffler. Vervollständigt wurde das Feld mit David Evans und Stefan Bellmont über den Associate Qualifier.

Host Nation Qualifier:

Ricardo Pietreczko setzt seinen kleinen Lauf fort und erreicht nach 2018 und 2019 im dritten Jahr in Folge mindestens einmal das Hauptfeld eines European Tour Events. Zunächst schaltete er mit Kevin Münch einen weiteren bekannten Namen aus. Dabei drehte er einen einen 1:3-Rückstand und checkte bei diesem Stand 156. Nach einem Whitewash-Sieg gegen Mike Seible traf er im finalen Spiel auf Martin Kramer. Auch hier hatte "Pikachu" wenig Probleme und sicherte sich mit einem 6:3-Erfolg seinen Platz im morgigen Feld. Dort bekommt er es am Nachmittag mit Luke Woodhouse zu tun.

Ein weiteres bekanntes Gesicht gibt morgen sein Debüt auf der European Tour: Michael Unterbuchner schaffte den erstmaligen Sprung in die Endrunde und gab insgesamt nur drei Legs ab. Einem Zu-Null-Sieg zum Auftakt gegen Tim Darmstadter ließ er einen deutlichen 6:1-Erfolg gegen Tobias Müller folgen. Auch Dominic Ferrero konnte ihm nicht im Ansatz gefährlich werden und konnte dem gebürtigen Münchner kein Leg abnehmen. Im Finalspiel hatte er seine kniffligste Aufgabe zu lösen. Dort wartete Karsten Koch auf ihn, doch auch hier wurde es deutlich. Mit einem 151er Finish gleich zu Beginn setzte "T-Rex" ein Ausrufezeichen, sah sich nach verpassten Doppeln aber 1:2 Im Rückstand. Doch fortan nutzte er seine Chancen besser und holte sich fünf Legs in Folge zum klaren 6:2-Sieg. Morgen trifft er auf Darius Labanauskas. Mit Dragutin Horvat ging ein weiterer Super-League Teilnehmer in diesem Sechstel leer aus.

Mit Markus Buffler fand sich in der oberen Hälfte des Draws ein weiterer Debütant. Ohne Legverlust sowohl gegen Andreas Schnellhardt als auch Oliver Eckhardt ging es für ihn schnell in die dritte Runde. Auch dort hatte er wenig Mühe mit Sead Nicevic, den er mit 6:1 bezwang. Seine beste Performance hob sich "Buffi" für die finale Begegnung auf. Hier hatte Kevin Knopf, der schon Erfahrung auf der European Tour Bühne hat, wenig entgegenzusetzen. Ein frühes Break in 13 Darts brachte Buffler schnell auf 2:0. Beim Stande von 4:0 kassierte er zwar noch ein 125er Finish gegen sich, doch spielte die Führung souverän nach Hause. Belohnt wird er mit einem Auftritt gegen Martijn Kleermaker.

In Kai Gotthardt schaffte es bereits der dritte Name auf die Liste der Neulinge - und wie! Gotthardt schaffte im letzten Spiel den einzigen dreistelligen Average des Tages. Leidtragender war dabei Lukas Wenig, dem damit der zweite Sprung in ein Hauptfeld innerhalb kürzester Zeit verwehrt blieb. Dabei startete Wenig sogar mit zwei 14-Dartern, Gotthardt brauchte anschließend 19 Darts zum ersten Legerfolg. Doch anschließend glänzte Gotthardt mit unter anderem zwei 12-Dartern sowie zwei 14-Dartern und sicherte sich einen klaren 6:2-Erfolg. Wenig selbst konnte nur noch selbst mit einem 12-Darter Ergebniskorrektur betreiben. In den Qualifer gestartet ist der Esslinger mit einem 6:3 gegen Niko Springer. Der 29-jährige behielt auch gegen Markus Kessler knapp mit 6:4 die Oberhand, ehe er die für die beste Tagesleistung sorgte. Gegner morgen wird David Evans sein. Mit René Eidams und Fabian Herz ereilte hingegen zwei ehemalige Teilnehmer das frühe Aus.

Wie bereits vor zwei Wochen schaffte Nico Kurz die Qualifikation und kann damit weiter Erfahrung auf der großen Bühne sammeln. Der Niederauer hielt sich zunächst gegen Waldemar Melech schadlos, auch gegen Matthias Grube machte er mit 6:1 kurzen Prozess. Etwas mehr strecken musste er sich gegen Lukas Sekinger. Hier gelang ihm das entscheidende Break spät im achten Leg dank eines 116er Finishes. Am Ende sprang für den 23-jährigen ein 6:4-Erfolg heraus, der sich somit morgen mit Stefan Bellmont um den Einzug in die zweite Runde duelliert.

Den deutschen Sechserpack vervollständigte Robert Marijanovic mit drei ordentlichen Auftritten. Nach einem klaren 6:1-Sieg über Florian Müller gewann der "Robstar" die ersten drei Legs gegen Jens Kniest. Diesen Vorsprung ließ sich der erfahrene Mann nicht mehr nehmen und setzte sich schließlich mit 6:3 durch. Spannender wurde es im abschließenden Duell gegen Erik Tautfest. Nach vier Holds in Folge breakte Tautfest mit einem 115er Finish und zog daraufhin auf 4:2 weg. Marijanovic legte danach einen Zahn zu und hielt zunächst in 15 Darts, ehe er einen 11-Darter nachlegte. Nach zwei weiteren verteidigten Anwürfen beendete der zweimalige WM-Teilnehmer das Duell in der fünften Runde im Entscheidungsleg. Für morgen gelost wurde er gegen Derk Telnekes.

Associate Qualifier - Sindelfingen:

Weiter im Hoch befinden dürfte sich David Evans. Erst vergangenes Wochenende sicherte er sich die Tourcard dank zweier Erfolge auf der Challenge Tour, nun schaffts er es erstmals in den Freitag eines European Tour Events. Nach einem deutlichen 6:1-Sieg gegen Sandro Wyss gab er auch gegen Ronny Huybrechts nur zwei Legs ab. Auch gegen Wesley Plaisier gelang ihm dank des einzigen Breaks der Partie ein verdienter 6:3-Erfolg, dieses Ergebnis wiederholte er schließlich im Finalspiel gegen Michele Turetta, der in Alan Norris zuvor einen ehemaligen European Tour Sieger bezwungen hatte. Am morgigen Tag wird er sich mit Kai Gotthardt messen. 

Der letzte Qualifier wurde Stefan Bellmont. Der Schweizer schaffte es damit zum dritten Mal in seiner Karriere in die Hauptrunde. "Belli" schickte zunächst Jamie Caven ohne Legverlust nach Hause. Gegen Scott Marsh behielt er in einer ausgeglichenen Partie die Nerven, sorgte im neunten Leg für die Entscheidung gegen die Darts und kam so mit 6:4 in die Entscheidungsrunde. Hier siegte er schlussendlich mit 6:3 gegen Jerry Hendriks. Sein Gegner in der ersten Runde morgen wird Nico Kurz sein.

Alle Informationen zum European Darts Grand Prix gibt es auf unserer [Turnierseite].

Associate Qualifier - Riesa:

Nach Mitternacht wurde dann der zweite Associate Qualfier beendet, dabei ging es um die zwei Startplätze für die International Darts Open von Riesa. Zum einen war Scott Marsh erfolgreich, der zum ersten Mal an einem European Tour Turnier teilnehmen wird. Er gewann gegen Sandro Wyss, Gabriel Rollo und schließlich im Finalspiel gegen Ritchie Edhouse als Außenseiter klar mit 6:2. Michael Rasztovits scheiterte im Halbfinale des ersten Qualifiers an Ritchie Edhouse. Stefan Bellmont unterlag in der Vorrunde gegen "Rasto".

Ein weiterer European Tour Debütant belegt den zweiten Qualifikationsplatz für Riesa, denn Mario Vandenbogaerde setzte sich im belgischen Finale gegen Brian Raman im Decider durch. Dabei stellte sich Raman auf 16 Rest zum Match, durfte aber nicht mehr ran. Zuvor schlug Vandenbogaerde komfortabel 6:1 den erfahrenen Jamie Caven, ehe er im Entscheidungsleg gegen Robert Collins die Oberhand behielt. 

 

Home Nation Qualifier European Darts Grand Prix:

1. Runde:
Kevin Münch 6-1 Nic Müller
Baran Özdemir 6-4 Arsen Ballaj
Michael Unterbuchner 6-0 Tim Darmstädter
Karsten Koch 6-5 Nico Riehle
Markus Buffler 6-0 Andreas Schnellhardt
Marco Obst 6-1 Daniel Klas
Markus Kessler 6-2 Sebastian Fey
Manuel Sanwald 6-2 Matthias Wagner
Nico Kurz 6-2 Philipp Hagemann
Marcel Gerdon 6-2 Franz Rötzsch
Jens Kniest 6-1 Sara Schliemann
Mike Poge 6-4 Joshua Hermann
Willi Zimmermann 6-3 Sebastian Pohl

2. Runde:
Mike Seible 6-0 Marco Hust-Benzinger
Ricardo Pietreczko 6-4 Kevin Münch
Martin Kramer 6-4 Karl Cron
Thomas Köhnlein 6-1 Baran Özdemir
Dominic Ferrero 6-5 Julian Fischer
Michael Unterbuchner 6-1 Tobias Müller
Dragutin Horvat 6-1 Michael Rosenauer
Karsten Koch 6-3 Patrick Plotz
Sead Nicevic 6-0 Marc Dworczak
Markus Buffler 6-0 Oliver Eckhardt
Kevin Knopf 6-5 Dominik Thiel
Marco Obst 6-0 Malte Schleinitz
Kai Gotthardt 6-3 Niko Springer
Markus Kessler 6-5 Fabian Herz
Lukas Wenig 6-1 René Eidams
Benjamin Freudenreich 6-1 Manuel Sanwald
Matthias Grube 6-4 Paulo Ferreira
Nico Kurz 6-0 Waldemar Melech
Lukas Sekinger 6-4 Thomas Lazic
Thomas Junghans 6-4 Marcel Gerdon
Robert Marijanovic 6-1 Florian Müller
Jens Kniest 6-2 Danny Kaiser
Erik Tautfest 6-2 Sven Preuß
Willi Zimmermann 6-2 Mike Poge

3. Runde:
Ricardo Pietreczko 6-0 Mike Seible
Martin Kramer 6-5 Thomas Köhnlein
Michael Unterbuchner 6-0 Ferrero Dominic
Karsten Koch 6-5 Dragutin Horvat
Markus Buffler 6-1 Sead Nicevic
Kevin Knopf 6-4 Marco Obst
Kai Gotthardt 6-4 Markus Kessler
Lukas Wenig 6-2 Benjamin Freudenreich
Nico Kurz 6-1 Matthias Grube
Lukas Sekinger 6-5 Thomas Junghans
Robert Marijanovic 6-3 Jens Kniest
Erik Tautfest 6-3 Willi Zimmermann

4. Runde (Finalspiele):
Ricardo Pietreczko 6-3 Martin Kramer (88,8 - 85,8)
Michael Unterbuchner 6-2 Karsten Koch (87,4 - 86,0)
Markus Buffler 6-2 Kevin Knopf (82,0 - 73,9)
Kai Gotthardt 6-3 Lukas Wenig (103,6 - 92,2)
Nico Kurz 6-4 Lukas Sekinger (86,0 - 80,0)
Robert Marijanovic 6-5 Erik Tautfest (87,9 - 74,0)

Associate Qualifier European Darts Grand Prix:

1. Runde:
Alan Norris 6-5 Ryan Harrington
Ritchie Edhouse 6-4 Jitse van der Wal
Ronny Huybrechts 6-1 Brian Raman
David Evans 6-1 Sandro Wyss
Jerry Hendriks 6-5 Michael Rasztovits
Mario Vandenbogaerde 6-2 Andrea Micheletti
Patrick Bulen 6-4 Veniamin Symeonidis

2. Runde:
Michele Turetta 6-5 Jeffrey van Egdom
Alan Norris 6-4 Ritchie Edhouse
Wesley Plaisier 6-4 Robert Collins
David Evans 6-2 Ronny Huybrechts
Gabriel Rollo 6-3 Cody Harris
Jerry Hendriks 6-4 Mario Vandenbogaerde
Stefan Bellmont 6-0 Jamie Caven
Scott Marsh 6-4 Patrick Bulen

3. Runde:
Michele Turetta 6-2 Alan Norris
David Evans 6-3 Wesley Plaisier
Jerry Hendriks 6-2 Gabriel Rollo
Stefan Bellmont 6-4 Scott Marsh

4. Runde (Finalspiele):
David Evans 6-3 Michele Turetta (92,0 - 79,3)
Stefan Bellmont 6-4 Jerry Hendriks (85,8 - 79,3)

 

Associate Qualifier International Darts Open:

1. Runde:
Michael Rasztovits 6-5 Stefan Bellmont
Ronny Huybrechts Freilos (Veniamin Symeonidis nicht angetreten)
David Evans 6-5 Cody Harris
Gabriel Rollo 6-2 Jerry Hendriks
Robert Collins 6-0 Alan Tabern
Jeffrey van Egdom 6-5 Patrick Bulen
Brian Raman 6-3 Andrea Micheletti

2. Runde:
Ritchie Edhouse 6-3 Jitse van der Wal
Michael Rasztovits 6-4 Ronny Huybrechts
Scott Marsh 6-1 Sandro Wyss
Gabriel Rollo 6-4 David Evans
Mario Vandenbogaerde 6-1 Jamie Caven
Robert Collins 6-4 Jeffrey van Egdom
Ryan Harrington 6-5 Wesley Plaosoer
Brian Raman 6-0 Michele Turetta

3. Runde:
Ritchie Edhouse 6-4 Michael Rasztovits
Scott Marsh 6-3 Gabriel Rollo
Mario Vandenbogaerde 6-4 Robert Collins
Brian Raman 6-4 Ryan Harrington

4. Runde (Finalspiele):
Scott Marsh 6-2 Ritchie Edhouse (91,4 - 82,5)
Mario Vandenbogaerde 6-5 Brian Raman (87,8 - 87,7)

 

Weitere Informationen:

Alle Informationen zur European Tour gibt es [hier]
Diskussionen zum Turnier gibt's in unserem [Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig/PDC

[tk/ks]

Quelle: PDC Europe

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed