Anzeige

Austrian Darts Open: Wade bezwingt Suljovic, Beaton stark

Sonntag, 5. Mai 2019 17:10 - Dart News von dartn.de

Steve Beaton ist in der Form seines Lebens - Austrian Darts Open 2019

In der Achtelfinal-Session der Austrian Darts Open in Graz/Premstätten ist Lokalmatador Mensur Suljovic gegen einen stark aufspielenden James Wade ausgeschieden. Michael van Gerwen, Adrian Lewis, Daryl Gurney und vor allem Steve Beaton setzten bei ihren Siegen hingegen Ausrufezeichen.

 

Spielberichte Achtelfinale:

Bunting chancenlos gegen MvG

Dass erste Spiel war von Anfang an eine sehr einseitige Angelegenheit: Die aktuelle Nr. 1 Michael van Gerwen sicherte sich sie ersten beiden Legs, bevor Stephen Bunting mit einem 75er Checkout sei erstes und einziges Leg gewinnen konnte. Die verbleibenden 4 Legs sicherte sich van Gerwen in 13, 12, 12 und 17 Darts, wobei er seinem Gegner keine einzige Chance auf einem Doppelfeld mehr zugestanden hat.

Entscheidungsleg Sieg für Peter Wright

Das hätte sich Peter Wright wohl auch nicht denken lassen, dass die Begenung gegen den Polen Tytus Kanik am Ende doch noch so spannend werden würde. Denn eigentlich hatte der Schotte die Partie von Anfang an unter Kontrolle, er sicherte sich ein nervöses erstes Leg mit einem 18 Dart Break, bevor er seinen Anwurf in 12 Darts durchbrachte. "Tyto" sichere sich danach sein erstes Leg in 14 Darts und "Snakebite" konterte souverän in 11 Darts zur 3:1 Führung. Im kommenden Leg vergaben beide Kontrahenten jeweils 4 Darts auf die Doppelfelder, das glücklichere Ende hatte dann in 20 Darts der Pole. Fünf weitere vergebene Checkdarts seitens Wright im kommenden Leg erlaubten es Kanik sogar wieder auszugleichen, aber mit einem 13 Dart Break stellte Wright den vorherigen Abstand wieder her. Es folgten noch 2 weitere Breaks in 13 und 11 Darts, bevor Kanik dank 7 vergebener Matchdarts von Wright im kommenden Leg das Spiel doch noch in ein Entscheidungsleg tragen konnte. Hier hatte der Pole dann den Anwurf, aber der Schotte behielt die Nerven und spielte ein weiteres Break in 13 Darts und sicherte sich somit am Ende doch noch seine Viertelfinalteilnahme am heutigen Abend.

Lewis und Gurney souverän

Im dritten Spiel des Nachmittags nutzte Doppelweltmeister Adrian Lewis konsequent die vergebenen Doppelchancen von Nathan Aspinall und zog somit mit einem souveränen 6:1 in das Viertelfinale. "Jackpot" genügte dabei letztendlich eine solide Leistung mit einem Average von 90 Punkten. Auf ihn wartet im Viertelfinale Daryl Gurney, der ähnlich souverän die kommende Partie gegen Mark Webster mit 6:2 für sich entscheiden konnte. Dieses Spiel war bis zum Spielstand von 3:2 für den Nordiren noch offen, dann jedoch genügten dem Premier League Teilnehmer 18, 13 und 17 Darts, um sein Duell gegen Lewis klar zu machen.

Price hat gegen Labanauskas zu kämpfen

Mit Darius Labanauskas hatte ein weiterer osteuropäischer Spieler das Achtelfinale in Graz erreichen können, er traf dort auf Gerwyn Price und zunächst sah alles danach aus,  als dass das Spiel den erwarteten Lauf nehmen würde. In 15, 21 und 11 Darts sicherte sich Price die ersten drei Legs und konnte im weiteren Verlauf sogar mit 4:1 in Führung gehen, bevor "Lucky D" eine kurze Schwächephase vom "Iceman" nutzen konnte und in 15, 15 und 19 Darts das Spiel wieder offen gestalten konnte. Dadurch schien jedoch Price wachgerüttelt worden zu sein, in 2 x 13 Darts beendete er das Spiel und schreitete ins Viertelfinale voran.

Suljovic unterliegt James Wade

Vor heimischem Publikum hatte sich Mensur Suljovic einiges vorgenommen, was ihm aber leider gegen James Wade nicht so richtig gelingen wollte. Der Wiener ging zunächst bei eigenem Anwurf in 17 Darts in Führung, bevor Wade den besseren Start erwischte und mit 11 Darts ausgleichen konnte, bevor er in 12 Darts das erste Break des Spiels landen konnte. In 18 Darts gelang "The Gentle" zwar sofort das Re-Break, Wade stellte aber mit einem weiteren 12 Dart Break den ursprünglichen Abstand wieder her und bestätigte dieses Mal sogar in 18 Darts das Break zur 4:2 Führung. In 13 Darts verkürzte Suljovic noch einmal auf 3:4, in 14 Darts brachte sich der Engländer daraufhin aber in Legdistanz zum Sieg. Der Österreicher verpasste dann ein 164er Finish auf Bull und es gelang ihm auch in der kommenden Aufnahme nicht, die 25 Restpunkte auf Null zu bringen. Diesen Fehler bestrafte Wade sofort und in 17 Darts sicherte er sich einen 6:3 Erfolg gegen den Lokalmatador. Suljovic hat jedoch in diesem Jahr bei der Austrian Darts Championship Ende August noch eine Chance, um es vor seinen heimischen Fans besser zu machen.

Beaton gegen Cross in Bestform

Der BDO Weltmeister des Jahres 1996 Steve Beaton scheint sich aktuell auf der European Tour so richtig wohl zu fühlen. Nachdem er letzte Woche bei den German Darts Open in Saarbrücken noch einen 9-Darter erzielte, konnte er diese gute Form auch mit nach Graz nehmen. Heute zählte dann Rob Cross zu seinen Opfern. In einer von Anfang bis Ende starken Vorstellung, bei der Beaton einen Average von über 100 Punkten spielte, setzte er sich mit 6:2 gegen den ehemaligen PDC Weltmeister Cross durch. Beaton ging zunächst mit 4:1 in Führung (eigene Legs 15, 18, 15 & 15) bevor Cross in 14 Darts auf 2:4 verkürzen konnte. Mit zwei weiteren 15 Dartern beendete der "Bronzed Adonis" dann jedoch das Match und krönte damit eine durch und durch solide Leistung.

White zu stark für Brown

Im "Kampf der Farben" war heute eindeutig Weiß der Sieger. Ian White ließ seinem jungen Gegner Keegan Brown im letzten durchwachsenen Achtelfinale keine Chance, Brown kam überhaupt nicht ins Spiel und somit gingen die ersten drei Legs in 21, 17 und 18 Darts an "Diamond", bevor Brown mit einem 108er Finish (19, T19, D16) sein erstes und einziges Leg einfahren konnte. Die verbleibenden Legs gingen in 15, 18 und 17 Darts an White, der dadurch mit einer mittelklassigen Leistung ohne Probleme als letzter Viertelfinalteilnehmer feststeht.

 

PDC-TV HD überträgt auch die finale Session ab 19.15 Uhr MEZ, in der Viertelfinale, Halbfinale und Finale ausgetragen werden.

 

Ergebnisse Achtelfinale:

Sonntag, 05.05.2019
Nachmittags-Session:

Achtelfinale:
Michael van Gerwen 6-1 Stephen Bunting (100,59 - 79,53)
Peter Wright 6-5 Tytus Kanik (97,83 - 89,02)
Adrian Lewis 6-1 Nathan Aspinall (90,08 - 87,39)
Daryl Gurney 6-2 Mark Webster (93,54 - 87,9)
Gerwyn Price 6-4 Darius Labanauskas (94,84 - 91,92)
Mensur Suljovic 3-6 James Wade (96,26 - 102,88)
Rob Cross 2-6 Steve Beaton (98,16 - 100,47)
Ian White 6-1 Keegan Brown (86,45 - 82,32)

 

Vorschau auf die Finalsession:

Sonntag, 05.05.2019
Abend-Session:
(19.15 Uhr MEZ)
Viertelfinale:
Michael van Gerwen - Peter Wright
Adrian Lewis - Daryl Gurney
Gerwyn Price - James Wade
Steve Beaton - Ian White

Halbfinale:
Van Gerwen/Wright - Lewis/Gurney
Price/Wade - Beaton/White

Finale:
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Preisgelder European Tour 2019:

Ausgespielt werden insgesamt £140.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £25.000 (ca. 30.000 €) nach Hause.

Sieger: £25.000
Runner-Up: £10.000
Halbfinale: £6.500
Viertelfinale: £5.000
Achtelfinale: £3.000
2. Runde: £2.000
1. Runde: £1.000

Gesamt: £140.000

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zu den Austrian Darts Open [Turnierseite]
Alle Infos zur European Tour 2019 [European Tour]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

TV-Übertragung:
European Tour Turniere werden NICHT im TV übertragen. Es sind eher kleinere Turniere, sie sind nicht einmal in Großbritannien live zu sehen. Die einzige Möglichkeit diese Turniere zu verfolgen ist der offizielle, kostenpflichtige Livestream der PDC unter PDC-TV HD. Außerdem übertragen auch diverse Wettanbieter wie auch der österreichische Streaminganbieter laola1.tv die Turniere der European Tour.

Foto-Credit: Kais Bodensieck / PDC Europe

[pe]

Quelle: PDC Europe

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige