Anzeige

Niederlande gewinnt World Cup of Darts 2018

Sonntag, 3. Juni 2018 22:05 - Dart News von dartn.de

Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld gewinnen für Niederlande den World Cup of Darts 2018

Das niederländische Team konnte den Titel verteidigen und den PDC World Cup of Darts 2018 in Frankfurt gewinnen. Im Endspiel in der ausverkauften Eissporthalle setzten sich Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld gegen Team Schottland mit Gary Anderson und Peter Wright 3-1 durch.

Schottland zittert sich ins Endspiel

Das erste Halbfinalspiel lautete Schottland gegen Australien. Das favorisierte Team aus Schottland konnte im entscheidenden Doppel knapp durchsetzen und ins Endspiel einziehen. Das erste Einzel konnte Peter Wright mit 4-3 gegen Simon Whitlock gewinnen. In einem hochklassigen Spiel gelang Whitlock zum Start ein 130-Finish zum Break. Mit einem 13-Darter konnte Wright ausgleichen um erneut mit 13 Darts sogar auf 2-1 zu stellen. Mit einem 105-Finish glich Whitlock das Spiel wieder aus. Die darauffolgenden Legs wurden abwechselnd gewonnen und so kam es zu einem Entscheidungsleg. Dieses gewann Wright mit 15 Darts zum 1:0 für Schottland.

Danach musste sich der zweifache Weltmeister Gary Anderson gegen Kyle Anderson mit 3-4 geschlagen geben. Der Favorit tat sich schwer ins Spiel zu kommen. Die ersten vier Legs hatten von Beiden kein gutes Niveau und wurden abwechselnd gewonnen. Dann stellte der Australier mit 17 Darts auf 3-2 ehe Anderson mit seinem besten Leg im Spiel, einem 13-Darter ein Entscheidungsleg erzwang. Dieses durfte Kyle Anderson eröffnen und checkte eindrucksvoll nach 12 Darts mit einem 130-Finish.

Dadurch musste ein Doppel die Entscheodung in diesem Duell herbeiführen. Dort gelang den Schotten ein Traumstart. Nach dem 1:0 bei eigenem Anwurf ließ das Favoritenteam ein 120-Finish zum Break folgen und bestätigte das Break zum 3-0 mit 17 Darts. Australien gab sich aber nicht geschlagen und konnte das Match mit 16, 15 und 14 Darts noch einmal ausgleichen. Es ging in das alles entscheidende Leg dieser Partie. Dies konnte Schottland eröffnen und Anderson und Wright spielten es von vorne weg souverän nach Hause. Ein 15-Darter mit 81-Finish auf die Doppel 12 brachte den Sieg für Team Scotland.

Niederlande hält sich weider schadlos

Im zweiten Semifinale setzte sich der Titelverteidiger Niederlande mit Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld gegen das belgische Überraschungsteam mit 2:0 nach den beiden Einzelspielen durch. Der Belgier Kim Huybrechts konnte einen weiterhin furios auftretenden Michael van Gerwen nicht stollen. Bis zum 2-2 konnte der "Hurricane" das Match durch einen 14-Darter und einem 106-Finish offen gestalten. Ein 13-Darter brachte "Mighty Mike" mit 3-2 in Führung. Huybrechts konnte daraufhin 25 Punkte mit drei Darts nicht checken, da er die einfache 9 verpasste und so gewann van Gerwen auf die Doppel 15 das Spiel,

Den Finaleinzug klar machte daraufhin der fünffache Weltmeister Raymond van Barneveld mit seinem Sieg über Dimitri van den Bergh in einem unglaublichen Spiel. "Barney" eröffnete nahezu perfekt mit einem 11-Darter sowie einem 161-Finish nach 12 Darts zum 2-0. Dann zeigte der Belgier was er drauf hat und glich mit zwei 15-Darter zum 2-2 aus. Van Barneveld stellte nach 14 Darts mit einem 97-Finish auf 3-2 nachdem van den Bergh 3 Darts auf Doppel liegen ließ und beendete das Match mit einem 14-Darter zum 4-2. 

Gary Anderson und Peter Wright für Schottland beim World Cup of Darts 2018

Das große Finale:

Im Endspiel traf dann der als Nummer 1 gesetzte Team aus Schottland auf den Titelverteidiger Niederlande. Das absolute Traumfinale in Frankfurt war perfekt. Zuerst standen zwei Einzelspiele auf dem Programm, dann wurde das Doppel gespielt. Sollte nach dem Doppel noch keines der beiden Teams drei Siege eingefahren haben, werden bis zu zwei weitere Einzel ausgetragen.

Michael van Gerwen eröffnete das Endspiel mit einem 4-2 Erfolg über Peter Wright. Die ersten beiden Legs gingen mit einem 143-Finish sowie einem 13-Darter an van Gerwen. Wright steckte nicht auf und schüttelte einen 12-Darter mit 103-Finish zum Re-Break aus dem Ärmel. Ein 15-Darter brachte "Snakebite" sogar den Ausgleich. Dann war aber wieder van Gerwen an der Reihe. Ein 112-Finish zum 3-2 sowie ein 15-Darter zum Break brachten den ersten Punkt für Team Niederlande.

Für den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1-1 sorgte Gary Anderson mit seinem relativ deutlichen 4-1 Sieg gegen Raymond van Barneveld. Anderson gewann das erste Leg bei eigenem Anwurf, erhöhte mit einem 15-Darter gegen die Darts auf 2-0 und mit einem 14-Darter auf 3-0. Nach 5 verpassten Matchdarts von Anderson kam "Barney" auf 1-3 heran, doch im fünften Leg machte "The Fying Scotsman" mit einem 13-Darter alles klar. 

In einem hochklassigen Doppel ging das Team der Niederländer durch einen 15 Darter und einen 12-Darter mit 135-Finish mit 2:0 in Führung. Van Barneveld und van Gerwen holten sich auch das 3:0, ohne dass die dennoch stark spielenden Schotten einen Dart auf Doppel hatten. Mit einem beeindruckenden 127-Finish nach 12 Darts meldeten sich Anderson und Wright ins Spiel zurück. Danach hatte Schottland sogar drei Darts auf Doppel, die Wright verpasste, wodurch Niederlande weitere drei Matchdarts bekam. Der insgesamt 5. Matchdart landete in der Doppel 8 zum Sieg. Damit lagen die Niederländer 2-1 voran und benötigten nur noch einen Sieg zum Titel.

Das nächste Einzel war das Match von Gary Anderson gegen Michael van Gerwen. Der Niederländer ließ in diesem Spiel nichts anbrennen und bezwang Anderson mit 4-0. 13 und 15 Darts benötigte "Mighty Mike" zum 2-0. Mit dem nächsten Break (13 Darts) erhöhte der Titelverteidiger auf 3-0 und beendete das Match mit den Darts und dem dritten 13-Darter in diesem Spiel. Dadurch hatten die Niederländer den Titel aus dem letzten Jahr erfolgreich verteidigt und den World Cup of Darts 2018 gewonnen.


Viel Verschnaufpause gibt es für die Stars der PDC nicht. Am kommenden Freitag geht es mit der Gibraltar Darts Trophy auf der European Tour bereits wieder weiter.

 

Ergebnisse Finalsession:

Abend-Session (19.00 Uhr MEZ)
Halbfinale:
Schottland 2-1 Australien
Peter Wright 4-3 Simon Whitlock (103,42 - 100,77)
Gary Anderson 3-4 Kyle Anderson (90,91 - 95,10)
G.Anderson/P.Wright 4-3 K.Anderson/S.Whitlock (93,23 - 88,91)


Belgien 0-2 Niederlande
Kim Huybrechts 2-4 Michael van Gerwen (97,65 - 105,78)
Dimitri van den Bergh 2-4 Raymond van Barneveld (107,54 - 113,38)

FINALE:
Schottland 1-3 Niederlande
Peter Wright 2-4 Michael van Gerwen (96,79 - 97,39)
Gary Anderson 4-1 Raymond van Barneveld (98,25 - 85,79)
Anderson/Wright 1-4 van Gerwen/van Barneveld (98,45 - 100,69)
Gary Anderson 0-4 Michael van Gerwen (99,06 - 111,33)

Alle Ergebnisse des Turniers findet ihr auf unserer [Turnierseite]

 

Preisgeld 2018:

Sieger: pro Spieler £30.000
Runner-Up:
jeweils £16.000
Halbfinale:
jeweils £10.000
Viertelfinale:
jeweils £7.000
Achtelfinale:
jeweils £4.000
1.Runde:
jeweils £1.500

Gesamt:
£300.000

 

Weitere Informationen:

Alle Informationen zum Turnier findet ihr auf der [Turnierseite]
Fragen und Diskussionen zum Turnier gibt es in unserem [Forum]
Hier findet ihr einen übersichtlichen [Turnierbaum]

Foto-Credits: Kelly Deckers / PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige