Anzeige

BDO WM 2020: Mitchell eiskalt gegen Unterbuchner

Donnerstag, 9. Januar 2020 00:03 - Dart News von dartn.de

Michael Unterbuchner

Mit dem fünften Tag der BDO-WM wurde das Achtelfinale bei den Herren eingeleitet. Auch Michael Unterbuchner absolvierte seine Zweitrundenpartie, wurde jedoch von Scott Mitchell in einem eigentlich umkämpften Spiel mit 0-4 nach Hause geschickt. Neben Mitchell erreichte unter anderem auch Scott Waites, der sich gegen den Topgesetzten Wesley Harms durchsetzen konnte, die nächste Runde. Lorraine Winstanley vervollständigte das Viertelfinale bei den Damen.

Nachmittags-Session:

Wayne Warren beendet Andy Hamiltons WM Hoffnungen

Gleich im ersten Spiel der Nachmittagssession ging es richtig rund, denn der Waliser Wayne Warren traf auf den PDC Dart WM Finalisten des Jahres 2012 Andy Hamilton. Es entwickelte sich ein Spiel auf hohem Niveau, bei dem Warren von Anfang an seinen Anspruch auf einen Sieg deutlich machte. Gleich zu Anfang gelang ihm in 15 Darts mit einem 108er Finish ein Break, worauf Hamilton in 15 Darts das Re-Break gelang. Aber dank eines 116er Finish ging Warren wieder in 15 Darts in Führung und sicherte sich den ersten Satz dann final in 17 Darts. Im zweiten Satz konnte der Waliser dann zunächst mit 2:0 in Führung gehen, aber in 17, 14 und 16 Darts bekam der "Hammer" doch noch einmal die Kurve und konnte zum 1:1 nach Sätzen ausgleichen. Der dritte Satz ging mit 3:1 ebenfalls an Warren, da Hamilton 3 Checkdarts zum 2:2 vergab. Den vierten Satz startete "Yank" in 15 Darts mit den dritten High Finish (102), aber Hamilton kämpfte weiter und konterte in 18, bevor sein Gegner in 14 Darts zur 2:1 Führung checkte. 13 Darts später hatte Hamilton den Satz in ein Entscheidungsleg gezwungen, welches Warren in 16 Darts auf der Doppel 8 beendete. Im 5. Satz sicherte sich Hamilton zwar das 1. Leg in 15 Darts, aber Warren schaltete nun einen Gang hoch und beendete das Spiel in kürzester Zeit in 13 Darts, 12 Dart Break (mit 138er Finish) und einem 14 Darter, um die nächste Runde zu erreichen.

Lorraine Winstanley stürmt ins Viertelfinale

Letztendlich muss man sagen, dass die Partie zwischen Lorraine Winstanley und Casey Gallagher am Ende wesentlich deutlicher ausgegangen ist, als man es vorher hätte vermuten können. Vor allem den ersten Satz verschlief Gallagher völlig, sodass ihrer Gegnerin zunächst 21 Darts zum Break genügten, bevor sie ihren eigenem Anwurf mit einem sehenswerten 134er Finish durchbringen konnte. Ein weiteres Break in 20 Darts war dann ausreichend, um den ersten Satz ohne Gegenleg für Winstanley zu entscheiden. Im zweiten Leg zog das Niveau dann etwas an, in 15 Darts mit einem 118er Finish sicherte sich die Finalistin des letzten Jahres das erste Leg des zweiten Satz, bevor Gallagher ihr erstes Leg in 22 Darts einfahren konnte. Auch die kommenden beiden Legs gingen mit den Darts, bevor Winstanley in 19 Darts ihren Einzug in das Viertelfinale perfekt machen konnte.

Landman bezwingt Hazel im Tie-Break

Einen richtig packenden Abschluss fand der Nachmittag dann im Spiel zwischen Chris Landman und Ben Hazel. Bei eigenem Anwurf brachte Hazel den ersten Satz nach 3:2 Legs mit einem 14-Darter nach Hause, bevor sein Gegner ebenfalls in 3:2 im 2. Satz wieder ausgleichen konnte. Auch der dritte Satz ging über die Maximaldistanz und auch hier setzte sich der Spieler, welcher den Anwurf hatte, durch. Dann erhöhte Hazel den Druck, indem er sich auch den vierten Satz relativ problemlos in 11, 19 und 17 Darts sichern konnte, wodurch er seine Führung auf 3:1 Sätze ausbauen konnte. Landman jedoch steckte nicht auf, ganz im Gegenteil schien er jetzt mit steigendem Druck immer besser zu werden. In 3:1 Legs gelang Landman das Break im kommenden Satz, bevor er seinen Anwurf in 13, 14 und 20 Darts "zu Null" durchbringen konnte und dadurch das Spiel in einen Entscheidungssatz zwang. Hier startete Landman zunächst perfekt mit einem 16 Dart Break, bevor Hazel die kommenden beiden Legs in Folge gewinnen konnte und den Vorteil wieder auf seine Seite zog. In 17 Darts behielt der "Countryman" die Nerven, und auch die anschließende 3:2 Führung seines Gegners glich er sofort in nervösen 22 Darts aus. Dadurch beflügelt genügten Landman danach 2 x 17 Darts, um mit 5:3 im Tie-Break seinen ersten Einzug in ein WM Viertelfinale perfekt zu machen.

Abend-Session:

Waites dreht Rückstand gegen Harms

Zum Auftakt des Abends bekam es die Nummer 1 der Setzliste, Wesley Harms, mit Scott Waites zu tun. In einer Doppelschlacht konnte sich der Engländer dabei trotz ungewohnt vieler Bounce-Outs mit 4-2 durchsetzen.
Leg 1 holte sich Waites mit einem Break, verpasste jedoch in den beiden folgenden Legs jeweils Darts auf die Doppel. So gingen diese Legs an Harms, der sich anschließend nach einem Maximum mit einem 100er Finish in der vierten Runde den ersten Satz sicherte. Einen ähnlichen Verlauf gab es in Satz zwei. Waites schnappte sich das erste Leg in 17 Darts, Harms antwortete mit einem 13-Darter. Erneut ließ Waites Chancen auf dem äußeren Ring ungenutzt und Harms konnte in 16 Darts breaken. Mit einem ungefährdeten 14-Darter gewann "Sparky" seinen zweiten Satz. Besser machte es Waites dann im dritten Satz. Nach einem erneut frühen Break und einem 15-Darter ging Waites schnell mit 2-0 in Führung. Harms konnte in 14 Darts verkürzen und erzwang nach Setdarts gegen sich mit einem 80er Checkout das Entscheidungsleg. In diesem spielte Waites einen starken 13-Darter gegen die Darts und sicherte sich doch noch den Satz. Die ersten drei Legs im nächsten gingen in 18, 21 und 16 Darts jeweils an den Anwerfenden, ehe der Engländer sich mit dem besten Scoring-Leg des Satzes in 14 Darts ein Break erarbeitete und sich damit den 2-2 Satzausgleich erspielte. Trotz vieler Breakchancen beider Spieler holten sich die Anwerfer die nächsten vier Legs. Waites erzwang hierbei mit einem Finish von 128 ein weiteres Entscheidungsleg, in welchem Harms insgesamt drei Satzdarts auf D18 und D9 neben das Doppel setzte. So konnte der zweimalige BDO-Weltmeister mit der D10 seinen dritten Satz in Folge gewinnen. In 17 Darts sicherte sich Waites auch das erste Leg im sechsten Satz, der nach einem 14-Darter von Harms 64 nullte, um wieder in Führung zu gehen. Anschließend stellte sich "Scotty 2 Hotty" mit einer 174 24 Rest und baute damit maximalen Druck auf seinen Kontrahenten auf, der 20 ausmachen musste, um in der Partie zu bleiben. Harms setzte seine drei Darts jedoch neben die anvisierten Felder und Waites machte mit seinem zweiten Matchdart den Viertelfinaleinzug perfekt.

 

Mitchell bestraft Unterbuchners Fahrlässigkeiten

Das Ergebnis von 0-4 aus Michael Unterbuchners Sicht gegen Scott Mitchell spiegelt die Kaltschnäutzigkeit vom Engländer in diesem Spiel sehr gut wider, v.a. in den entscheidenden Situationen traf der Deutsche die Doppel nicht.
Gleich im ersten Leg kassierte Unterbuchner nach zwei vergebenen Checkdarts mit einem 100er Finish das Break. Mitchell brauchte nur 27 weitere Darts, um sich den ersten Satz glatt in drei Legs zu holen. Den zweiten Satz eröffnete Unterbuchner mit einem Break in 12 Darts, brachte jedoch seinen Anwurf nicht nach Hause und so konnte Mitchell mit zwei 17-Dartern 2-1 in Legs in Führung gehen. Nach einem vergebenen Setdart auf Bull vom Engländer ging es ins fünfte Leg. Dort ließ Unterbuchner insgesamt vier Satzdarts liegen und wurde prompt von Mitchell bestraft, der 90 über die D15 nullen und damit seine Satzausbeute verdoppeln konnte. Ebenfalls 90 checkte Unterbuchner zu Beginn des dritten Satzes, doch nach einem Hold in 20 Darts seines Gegners und einem weiteren verpassten Doppelfeld ging erneut Mitchell in Führung. Ein starker 11-Darter vom Deutschen ließ auch diesen Satz über die volle Distanz gehen. Wie im Satz zuvor scorte Unterbuchner hier besser, setzte allerdings drei weitere kostbare Setdarts daneben. "Scotty Dog" brachte hingegen 60 auf Null und ging damit mit 3-0 in Front. Den besseren Start ins vierte Set erwischte erneut Unterbuchner, in 18 und 15 Darts gewann er die ersten Legs. Ein 120er Finish von Mitchell brachte diesen in den Satz zurück, den er in 14 Darts ausgleichen konnte. Ein Leg vom Ausscheiden entfernt konnte "T-Rex" 129 nicht ausmachen, Mitchell nutzte gleich seinen ersten Matchdart auf Tops zum 18-Darter und folgt Waites ins Viertelfinale.

 

Evans ringt Veenstra nieder

Das wohl beste Spiel der bisherigen WM gab es zum Abschluss des Tages zwischen Richard Veenstra und einem im Gegensatz zu gestern deutlich verbesserten David Evans, wobei sich der Engländer am Ende mit 4-2 durchsetzen konnte.
Evans kam richtig gut in die Partie, startete mit einem 12 Dart-Break und hielt anschließend in 15 Darts. Veenstra seinerseits verweigte sich in 14 Darts erstmals auf dem Scorerboard, doch ein 18-Darter reichte "Stretch" zum Satzgewinn. Das hohe Niveau setzte sich auch im zweiten Satz fort. Evans brachte seine Anwürfe in 16 bzw. 13 Darts ins Ziel, Veenstra seine beiden in jeweils 16 Darts. Im Entscheidungsleg traf Evans dann in der fünften Aufnahme das Bull für ein 124er Finish zum 2-0 und ließ damit Veenstra bei 56 Rest stehend nicht mehr ans Oché. Die Breaks gab es dann im dritten Satz zu bestaunen. Evans gewann das erste Leg gegen die Darts in 15 Darts, Veenstra konterte mit einem 121er Finish und ebenfalls einem 15-Darter. Erneut legte der Mann aus Manchester vor, dieses Mal in 16 Darts, und veredelte dieses Mal das Break mit einem 13-Darter, was gleichbedeutend mit der 3-0 Satzführung war. Im vierten Satz zeigte der Engländer jedoch erstmals wirklich Nerven auf dem Doppelring, "Flyers" bedankte sich auf Tops und verteidigte in der Folge mit einem 101er Finish in der sechsten Runde seinen Anwurf. 13 weitere Darts später hatte auch der Niederländer seinen ersten Satz in der Tasche. Gegen die Darts schnappte sich Evans daraufhin das erste Leg im fünften Satz, Veenstra glich in 15 Darts sofort wieder aus und sorgte in 17 Darts sogar für die 2-1 Führung. 84 nullte er hierauf noch, um auf 2-3 in Sätzen zu verkürzen, profitierte aber auch davon, dass Evans zunächst D6 für ein 132er Checkout verpasst und in der Folgeaufnahme auch 6 Rest nicht auf Null gebracht hatte. Besser machte es der Engländer zu Beginn des sechsten Satzes, als er 146 in Runde 5 checkte, sein Kontrahent verpasste zuvor die D18. Die Nummer 3 der Setzliste gewann sein erstes Leg im Satz in 17 Darts, musste auf einem Single-Dart Finish stehend dann aber erneut zusehen, wie Evans ein Highfinish, dieses Mal 113, vollendete. Mit seinem zweiten 17-Darter im Satz forcierte Veenstra hierauf das Entscheidungsleg. Dort nutzte jedoch erneut der Engländer seinen Vorteil und versenkte seinen ersten Matchdart in die D20 für einen abschließenden 17-Darter.

 

Der Donnerstag sieht sich ab 14:00 Uhr bzw. 20:00 Uhr MEZ weiteren Achtelfinals der Männer und Viertelfinals der Damen entgegen. Unter anderem kommt es am Abend zu den Partien zwischen Mikuru Suzuki und Anastasia Dobromyslova sowie Martijn Kleermaker und Paul Hogan.


Ergebnisse Mittwoch:

Mittwoch, 08. Januar 2020
Nachmittags-Session:

Wayne Warren 4-1 Andy Hamilton (3:1, 2:3, 3:1, 3:2, 3:1) - (92,69 - 95,58)
Lorraine Winstanley (8) 2-0 Casey Gallagher (D) (3:0, 3:2) - (73,17 - 73,84)
Chris Landman 4-3 Ben Hazel (2:3, 3:2, 2:3, 1:3, 3:1, 3:0, 5:3) - (87,18 - 83,93)

Abend-Session:
Wesley Harms 2-4 Scott Waites (3:1, 3:1, 2:3, 1:3, 2:3, 1:3) - (90,67 - 88,98)
Michael Unterbuchner 0-4 Scott Mitchell (0:3, 2:3, 2:3, 2:3) - (91,99 - 92,58)
Richard Veenstra 2-4 David Evans (1:3, 2:3, 1:3, 3:0, 3:1, 2:3) - (94,11 - 95,65)

Vorschau auf den Donnerstag:

Donnerstag, 09. Januar 2020
Nachmittags-Session:
(ab 14:00 Uhr MEZ)
Corrine Hammond - Laura Turner (D)
Jim Williams - Ryan Hogarth
Aileen de Graaf - Beau Greaves (D)

Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Lisa Ashton - Lorraine Winstanley (D)
Dennie Olde Kalter - Mario Vandenbogaerde
Mikuru Suzuki - Anastasia Dobromyslova (D)
Martijn Kleermaker - Paul Hogan

 

TV-Übertragung:

Im deutschsprachigen Raum kann man wie in den letzten Jahren die BDO WM kostenlos über den offiziellen Youtube-Kanal der BDO (BDO TV) verfolgen.

 

Alle Informationen zur BDO-Weltmeisterschaft 2020:

Alle Informationen zur BDO-WM gibt es auf unserer [BDO WM Turnierseite]
Der BDO Dart WM 2020 [Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[pe/tk]

Quelle: BDO - British Darts Organisation

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige