Home Tour: Durrant extrem souverän

Dienstag, 5. Mai 2020 23:20 - Dart News von dartn.de

Glen Durrant gewinnt PDC Home Tour 19

Gespannt erwarteten viele an Tag 18 der PDC Home Tour den Auftritt von Glen Durrant und niemand sollte enttäuscht werden. Der Mann aus Middlesbrough dominierte das Geschehen und setzte sich ohne Niederlage und völlig verdient an die Tabellenspitze. Justin Pipe konnte noch am ehesten folgen, verlor aber das direkte Duell gegen Durrant. Maik Kuivenhoven ließ als dritter immer wieder sein Können aufblitzen und hätte wohl in manch einer anderen Gruppe weiter oben gestanden. Vincent van der Meer bildete abgeschlagen das Schlusslicht.

 

Durrant gleich voll in Fahrt

Glen Durrant zeigte gleich zu Beginn des Abends, warum er vor der Corona-Pause die Tabelle der Premier League anführte. Mit 5:1 überrollte er Vincent van der Meer und brachte dabei einen Average von fast 102 Punkten zustande. Ein 13-Darter und zwei 16-Darter ermöglichten ihm einen 3:0 Vorsprung, der Gegner hatte zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf ein Doppel werfen dürfen. Dafür ließ er anschließend kurz sein Potential in 15 Darts aufblitzen, ehe Durrant mit den nächsten 13 Pfeilen wieder die Schlagzahl erhöhte und auf 4:1 stellte. Zum Schluss checkte er 68 für einen 15-Darter.

 

Pipe zieht nach

Ebenfalls ein 5:1 Erfolg gelang Justin Pipe in seinem ersten Duell des Turniers mit Maik Kuivenhoven. Dabei überzeugte er vor allem durch nur zwei verpasste Doppel. Der Start war in 18, 15 und 19 Darts eher verhalten, Kuivenhoven konnte trotzdem nicht viel ausrichten. Aus dem Nichts fabrizierte der Niederländer einen 12-Darter, doch das veranlasste Pipe, in 13 Darts sein bestes Leg zu spielen. Ein 96er-Finish tütete den Sieg vollends ein, Kuivenhoven verwarf an dieser Stelle vier Gelegenheiten für einen Hold.

 

Kuivenhoven macht ersten Schritt

Maik Kuivenhoven setzte den Trend der klaren Siege fort, indem er einen schwach spielenden Vincent van der Meer mit 5:1 schlug und diesen weit ans Tabellenende katapultierte. In einmal 14 und zweimal 17 Darts ging Kuivenhoven 3:0 in Front, van der Meer bekam lediglich im zweiten Leg zwei Möglichkeiten auf den äußeren Ring. In 21 Darts fiel fast schon eine Vorentscheidung, ehe van der Meer durch einen 17-Darter erst sein zweites Leg des Turniers holte. Kuivenhoven ließ aber nichts mehr anbrennen und traf im ersten Versuch die Doppel-20 zum 16-Darter.

 

Durrant lässt sich nur kurz beirren

Mit der nächsten starken Vorstellung ließ Glen Durrant Justin Pipe mit 5:3 hinter sich und kam damit dem Gruppensieg ganz nah. Im ersten Leg hätte die Partie in eine andere Richtung gehen können, doch Pipe konnte 125 Rest mit drei Aufnahmen nicht ins Ziel bringen und Durrant profitierte in 24 Darts. In 15 Darts hielt Pipe ebenfalls sein Service, bevor "Duzza" einen 13-Darter spielte und nach einem verpassten Bullseye des Kontrahenten 164 zum 12-Darter checkte. Noch einmal 13 Darts bedeuteten schon das 4:1, doch Pipe fand in 14 und 15 Darts noch einmal Anschluss und überstand dabei einen Matchdart. Es wäre auch noch mehr möglich gewesen, wenn eine der vier Chancen im nächsten Leg den Weg ins richtige Doppel gefunden hätte, doch das geschah nicht und stattdessen finishte Durrant 97.

 

Pipe verdoppelt Punktekonto glanzlos

In einem ziemlich mäßigen Spiel landete Justin Pipe einen 5:2 Erfolg über Vincent van der Meer, der mit seinem Average unterhalb der 80 rangierte. Damit musste "The Force" auf eine Niederlage von Durrant im letzten Spiel mit mindestens zwei Legs Unterschied hoffen. Das erste Leg hätte van der Meer gewinnen können, doch er patzte auf die Doppel und Pipe bestrafte ihn in 20 Darts. Dafür schlug der Außenseiter in Form eines 70er-Finishes zurück, doch dann übernahm Pipe mit einem 17-Darter und einem 116er-Checkout wieder das Kommando. Die nächsten beiden Legs wurden gerecht verteilt, wobei beide Spieler im jeweils anderen Chancen liegen ließen. Zu guter Letzt setzte der Mann aus Taunton noch einmal ein Zeichen und warf 86 aus.

 

Durrant macht seine Hausaufgaben

Drittes Spiel, dritter starker Auftritt von Glen Durrant. Der dreifache BDO-Weltmeister überwandt auch noch die Hürde Maik Kuivenhoven mit 5:3 und sorgte dafür, dass erneut ein dreistelliger Average in den Statistiken auftauchte. Kuivenhoven legte in 11 Darts einen zauberhaften Start hin, Durrants Antwort in 13 Darts war ebenfalls nicht von schlechten Eltern. Es folgte ein sauberes 67er-Finish vom Niederländer, woraufhin Durrant 110 zum 2:2 zumachte. Als sich Kuivenhoven anschließend in seinem eigenen Leg mit 18 Pfeilen nur auf 60 herunterspielte, kassierte er ein Break, doch der 31-jährige reagierte sofort angemessen in 14 Darts zum neuerlichen Gleichstand. Durrant nahm ihm in 13 Darts gleich wieder das Service ab und machte sich damit bereits vor dem Ende der Partie zum Sieger der Gruppe. Ein 97er-Finish für einen 15-Darter ließ ihn auch noch das 15. Leg an diesem Abend für sich entscheiden.

 

Am morgigen Mittwoch geht es um 20:30 Uhr MESZ mit Gruppe Nr. 20 weiter. Dann treten Joe Cullen, Ryan MurrayJermaine Wattimena und John Michael gegeneinander an. DAZN und PDC.TV übertragen live.

 

Ergebnisse Home Tour 19:

Dienstag, 05.05.2020:
Glen Durrant 5-1 Vincent van der Meer (101,8 - 85,9)
Justin Pipe 5-1 Maik Kuivenhoven (91,1 - 87,5)
Vincent van der Meer 1-5 Maik Kuivenhoven (82,3 - 87,8)
Glen Durrant 5-3 Justin Pipe (98,2 - 96,2)
Justin Pipe 5-2 Vincent van der Meer (85,2 - 76,9)
Maik Kuivenhoven 3-5 Glen Durrant (96,1 - 100,1)

Tabellenendstand Home Tour 19:

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

 Glen Durrant (Q) 3 3 0 +8 6
 Justin Pipe 3 2 1 +5 4
 Maik Kuivenhoven 3 1 2 -2 2
 Vincent van der Meer 3 0 3 -11 0

Q = Qualifiziert für die nächste Turnierphase


Vorschau Home Tour 20:

Mittwoch, 06.05.2020: (ab 20:30 Uhr MESZ)
Joe Cullen - Ryan Murray
Jermaine Wattimena - John Michael
Ryan Murray - John Michael
Joe Cullen - Jermaine Wattimena
Jermaine Wattimena - Ryan Murray
John Michael - Joe Cullen

TV-Übertragung:

Die PDC Home Tour wird nicht im TV übertragen, kann aber jeden Abend auf DAZN verfolgt werden. Ebenfalls eine Möglichkeit für registrierte Nutzer ist "PDC.TV". Zudem übertragen diverse Wettanbieter. Die Livescores zu den Partien gibt es auf Dartconnect.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur [PDC Home Tour]
Diskussionen zur Home Tour in unserem [Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig (PDC)

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed