ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

European Darts Grand Prix: Schindler und Rodriguez im Achtelfinale, MvG kaltgestellt

Samstag, 21. Mai 2022 22:50 - Dart News von dartn.de

European Darts Grand Prix 2022 - Tag 2 - Martin Schindler

Am zweiten Tag des European Darts Grand Prix in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle von Stuttgart erreichten mit Martin Schindler und Rowby-John Rodriguez zwei deutschsprachige Spieler locker den Finaltag. Mit Michael van Gerwen, Joe Cullen, José de Sousa, Dimitri van den Bergh und Michael Smith erwischte es dahingegen einige hoch eingeschätzte gesetzte Spieler.

Schindler souverän ins Achtelfinale

Zum ersten Mal agierte Martin Schindler auf der European Tour als gesetzter Spieler, was der Deutsche mit einem souveränen 6:2-Sieg über Madars Razma absolvierte. Schindler breakte direkt auf der D9 und legte ein 70er-Finish nach. Nach einem 74er-Checkout und einem 13-Darter hieß es schnell 4:0, Razma brachte mit einem 70er-CO erstmals seinen Anwurf durch. Der Lette profitierte im sechsten Leg von vielen verpassten Doppeln von Schindler, gab das gewonnene Break aber direkt wieder her. Völlig abgeklärt checkte "The Wall" dann 80 Punkte in zwei Darts zum Sieg.

Rodriguez stellt Cullen kalt

Joe Cullen konnte den Schwung des Premier League Abendsieges vom Donnerstag nicht nach Stuttgart transportieren und unterlag Rowby-John Rodriguez deutlich mit 1:6. Nur das erste Leg ging auf der D2 an Cullen, der danach mit ansehen musste, wie Rodriguez in 19, 15, 16 und 18 Darts auf 4:1 davonzog, auch da Cullen seine Doppelchancen nicht verwertet bekam. Nachdem Rodriguez dann auch noch 68 Punkte checkte, war die Messe gelesen. Der Österreicher setzte ein Leg später seinen zweiten Matchdart in die D16.

Van Gerwen, van den Bergh, de Sousa und Smith scheitern

European Darts Grand Prix 2022 - Tag 2 - Martin Lukeman

Die größtmögliche Überraschung des Tages gelang Martin Lukeman, der Michael van Gerwen deutlich mit 6:1 aus dem Turnier nahm. Van Gerwen traf nur eins seiner 14 Versuche auf die Doppel, was "Smash" auszunutzen wusste. Überraschend die Segel streichen musste auch Dimitri van den Bergh, der gegen den gestrigen Lukas Wenig Bezwinger Joe Murnan in 19 Darts eine Niederlage im letzten Leg hinnehmen musste. Dasselbe Schicksal ereilte José de Sousa. Die Nr. 2 der Setzliste verlor den Decider nach einem verpassten Matchdart auf der D18 gegen Andrew Gilding. Auch für Michael Smith verlief der Samstag nicht nach Plan. Ein 103er-Average reichte gegen Danny Noppert nur zu vier Leggewinnen, da der UK Open Sieger seinerseits einen 102er-Schnitt spielte.

Wright und Clayton gewinnen Auftaktspiel

Auch wenn er zurzeit zu kämpfen hat, hatte Peter Wright bei seinem 6:2-Sieg über Johan Engström mit Brille und neuen Darts keine Probleme. Auch Jonny Clayton löste seine namhafte Aufgabe mit Adrian Lewis nach anfänglichen Schwierigkeiten souverän mit 6:3.

Weitere enge Spiele

Der Samstag hatte vor allem in der Nachmittags-Session weitere enge Spiele zu bieten. Gleich zum Auftakt musste Damon Heta gegen Mickey Mansell über die volle Distanz gehen, spielte aber einen 13-Darter im Decider. Auch Rob Cross erlebte alle elf Legs gegen Jelle Klaasen, brachte das Spiel per 14-Darter bei eigenem Anwurf aber nach Hause. Luke Humphries machte sich das Leben mit einer schwachen Doppelquote von 27% selbst schwer, hatte im Decider gegen Ryan Meikle aber die Nase vorne.

European Darts Grand Prix 2022 - Tag 2 - Heta vs. Mansell

Gawlas diesmal ohne Run

Nachdem er letzte Woche noch siegreich war, musste Adam Gawlas in dieser Woche gegen Ryan Searle die Revanche hinnehmen und unterlag deutlich mit 2:6. Daryl Gurney tat sich gegen Eddie Lovely, der per Freilos in der zweiten Runde stand, durchaus schwer, verließ aber dennoch mit 6:4 als Sieger das Oche. Nichts anbrennen ließ Krzysztof Ratajski, der zuletzt auf der European Tour eher zu kämpfen hatte. Ein Average an der 100er-Grenze führte zu einem 6:2-Sieg über Kim Huybrechts. Die knifflige Aufgabe Danny Jansen löste Brendan Dolan mit 6:4, darunter war ein 124er-Finish. Bei der gestrigen Passau Darts Gala war Dirk van Duijvenbode noch der Sieger, heute musste er sich einem vor allem anfangs furios aufspielenden Nathan Rafferty mit 3:6 beugen.

 

Am morgigen Finaltag wird zunächst ab 13:00 Uhr MESZ das Achtelfinale ausgetragen, bevor dann ab 19:00 Uhr MESZ die Finalsession mit Viertelfinale, Halbfinale und Finale startet. DAZN überträgt live.

 

Ergebnisse Samstag:

Samstag, 21.05.2022:
Nachmittags-Session:

2. Runde:
Damon Heta (8) 6-5 Mickey Mansell (96,28 - 94,36)
Dimitri van den Bergh (7) 5-6 Joe Murnan (94,53 - 94,21)
Ryan Searle (9) 6-2 Adam Gawlas (95,40 - 90,58)
Daryl Gurney (13) 6-4 Eddie Lovely (83,95 - 77,15)
José de Sousa (2) 5-6 Andrew Gilding (84,27 - 87,92)
Krzysztof Ratajski (12) 6-2 Kim Huybrechts (99,08 - 90,47)
Brendan Dolan (15) 6-4 Danny Jansen (96,08 - 90,10)
Rob Cross (5) 6-5 Jelle Klaasen (86,62 - 91,31)

Samstag, 21.05.2022:
Abend-Session:

2. Runde:
Joe Cullen (4) 1-6 Rowby-John Rodriguez (84,58 - 89,45)
Luke Humphries (10) 6-5 Ryan Meikle (97,45 - 92,49)
Jonny Clayton (14) 6-3 Adrian Lewis (93,09 - 91,00)
Michael van Gerwen (1) 1-6 Martin Lukeman (89,77 - 96,19)
Martin Schindler (16) 6-2 Madars Razma (94,48 - 89,07)
Peter Wright (3) 6-2 Johan Engström (91,06 - 85,81)
Michael Smith (6) 4-6 Danny Noppert (103,02 - 102,46)
Dirk van Duijvenbode (11) 3-6 Nathan Rafferty (95,95 - 101,76)

Vorschau auf den Finaltag:

Sonntag, 22.05.2022:
Nachmittags-Session:
(13:00 - 17:00 Uhr)
Achtelfinale:
Martin Lukeman - Martin Schindler
Damon Heta - Ryan Searle
Rowby-John Rodriguez - Daryl Gurney
Rob Cross - Krzysztof Ratajski
Andrew Gilding - Brendan Dolan
Joe Murnan - Luke Humphries
Peter Wright - Jonny Clayton
Danny Noppert - Nathan Rafferty

Sonntag, 22.05.2022:
Abend-Session:
(19:00 - 23:00 Uhr)
Viertelfinale:
Lukeman/Schindler - Heta/Searle
Rodriguez
/Gurney - Cross/Ratajski
Gilding/Dolan - Murnan/Humphries
Wright/Clayton - Noppert/Rafferty

Halbfinale:
Sieger Viertelfinale 1 - Sieger Viertelfinale 2
Sieger Viertelfinale 3 - Sieger Viertelfinale 4

Finale:
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

 

Preisgeldverteilung European Tour 2022:

Ausgespielt werden insgesamt £140.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £25.000 (ca. 30.000 €) nach Hause. Die gesetzten Spieler müssen ihr Auftaktspiel am 2. Turniertag gewinnen, damit ihr Preisgeld in die Rangliste einfließt. Sollten sie ihr erstes Spiel verlieren, bekommen sie das Preisgeld zwar ausgezahlt, es geht aber nicht in die große Order of Merit sowie die European Order of Merit ein.

Sieger: £25.000
Runner-Up: £10.000
Halbfinale: £6.500
Viertelfinale: £5.000
Achtelfinale: £3.000
2. Runde: £2.000
1. Runde: £1.000

Gesamt: £140.000

TV-Übertragung European Tour 2022:

2022 zeigt DAZN alle Turniere der European Tour LIVE und in HD. Die Events können als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019.

Weitere Informationen:

Alle Infos zum European Darts Grand Prix [Turnierseite]
Alle Infos zur European Tour 2022 [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Kais Bodensieck/PDC Europe

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed